Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Korruptionsindex für 2018 veröffentlicht

Zahlen, Fakten und mehr zum Thema Kriminalität.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 197
Beiträge: 6314
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

Korruptionsindex für 2018 veröffentlicht

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 30. Jan. 2019, 11:44

Korruptionsindex für 2018 veröffentlicht - Deutsche werden bestechlicher

Deutschland auf Platz 11 abgerutscht
Berlin (dpa): Korruption und Bestechung nehmen einer Umfrage zufolge in der Wirtschaft und in öffentlichen Institutionen in Deutschland zu. Führungskräfte aus der internationalen Wirtschaft stuften die Bundesrepublik im Korruptionsindex von Transparency International (TI) schlechter ein als im Vorjahr. Deutschland rutschte deshalb in der heute veröffentlichten Bewertung leicht ab – liegt aber immer noch weit über dem internationalen Durchschnitt.

«Offensichtlich existiert hier der Eindruck, dass man mit unlauteren Methoden auch in Deutschland Geschäfte fördern kann», erklärt die TI-Deutschland-Vorsitzende Edda Müller. Die Skandale der deutschen Großkonzerne ließen den Glauben der Menschen an den Rechtsstaat bröckeln.

Hochburg der Korruption: Somalia
Der jährlich veröffentlichte Index misst die in Wirtschaft, Politik und Verwaltung wahrgenommene Korruption im öffentlichen Sektor in Deutschland und 179 weiteren Ländern. Weltweit litten die Menschen 2018 demnach stärker unter Korruption als im Vorjahr. So werde diese unter anderem in den USA in Wirtschaft und staatlichen Institutionen als zunehmendes Problem wahrgenommen.

Auffällig: Die Bürger der EU-Staaten Rumänien und Bulgarien leiden laut Index stärker unter staatlicher Korruption als etwa Menschen in Saudi-Arabien, dem Oman und Ruanda. Schlusslicht ist, wie schon in den Vorjahren, Somalia. Am seltensten erleben die Menschen dagegen Korruption in Dänemark, Neuseeland und Finnland.

Vor allem in geschwächten Demokratien
Nach Einschätzung von Transparency International gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen zunehmender Korruption und einem Verfall von Demokratien und rechtsstaatlichen Strukturen. Korruption gedeihe überall dort, wo demokratische Strukturen geschwächt würden. Beispiele in Europa seien Ungarn und die Türkei.

Der Einfluss organisierter Lobbyisten auf politische Entscheidungen habe stark zugenommen, kritisiert die Parlamentsgeschäftsführerin der Grünen, Britta Haßelmann. «Wir brauchen endlich klare Regeln und mehr Transparenz im Lobbyismus.» Das stärke das Vertrauen der Menschen in die politischen Institutionen und die Demokratie.

Der Corruption Perception Index (CPI) misst die in Politik und Verwaltung wahrgenommene Korruption und fasst 13 Einzelindizes von 12 unabhängigen Institutionen zusammen, deren Daten auf Expertinnen- und Experteninterviews, Umfragen und weitere Untersuchungen beruhen. Im Jahr 2018 wurden 180 Länder untersucht.

Bild
Korruptionswahrnehmungsindex 2019
Transparency International CC BY-ND 4.0

Deutschland erreicht dieses Jahr 80 Punkte - ein Punkt weniger als im Vorjahr. Dennoch rückt Deutschland im Ranking einen Platz nach vorne und teilt sich nun mit Großbritannien, das zwei Punkte verliert, den 11. Rang. Während die meisten für Deutschland relevanten Indizes unverändert bleiben, gibt es bei einem Index eine deutliche Verschlechterung: Der World Economic Forum Executive Opinion Survey (EOS), der jährlich Führungskräfte aus der Wirtschaft befragt, sinkt von 74 auf 66 Punkte (von 100) – aus Sicht der Wirtschaftschefs nimmt Korruption und Bestechung in Wirtschaft und öffentlichen Institutionen in Deutschland zu.

Weltweit ist Dänemark mit 88 Punkten Spitzenreiter im CPI 2018 vor Neuseeland und Finnland, den letzten Platz belegt Somalia mit 10 Punkten. Mehr als zwei Drittel aller Länder erhalten eine Punktzahl von unter 50 Punkten, der Durchschnitt liegt bei nur 43 Punkten. Während die Mehrzahl der Staaten stagniert, sind in einigen Ländern deutliche Rückschritte zu verzeichnen. So rutschen die Vereinigten Staaten von Platz 16 auf Platz 22 ab – Korruption wird in den USA in der Wirtschaft und in staatlichen Institutionen als zunehmendes Problem wahrgenommen. Außerdem werden Interessenkonflikte in der Politik als Gefahr gesehen. Den deutlichsten Rückgang verzeichnet Aserbaidschan, das von Rang 122 auf Rang 152 abstürzt. 2017 waren Korruptionsvorwürfe bekannt geworden, wonach sich Politikerinnen und Politiker mehrerer europäischer Staaten, darunter auch in Deutschland, als Interessenvertreter Aserbaidschans im Europarat haben einkaufen lassen.

Quellen:
e110
Grafik/Erkärung: Transparency International
Tabellarisches CPI-Ranking 2018: Transparency International
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Statistiken“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast