Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Nein zum Demo-Verbot!

Mitlesen, diskutieren und zeichnen.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 144
Beiträge: 7190
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Nein zum Demo-Verbot!

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 27. Aug. 2020, 20:06

Für Meinungsfreiheit und Selbstbestimmung!
In jeder politischen Gesprächsrunde die gleichen Gesichter und die gleichen Meinungen – fühlen Sie sich noch repräsentiert? Artikel 20 Absatz 2 besagt: "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus."

Wir möchten, daß der Bürger wieder gehört wird. Politik soll wieder von und für die Menschen in Deutschland gemacht werden. Petition für Demokratie will die Demokratie stärken, die "Schweigespirale" durchbrechen und dem Volk eine Stimme geben. Deshalb gibt es die "Petition für Demokratie" – damit Sie als mündiger Bürger mitreden können.

Nein zum Demo-Verbot!
Wir fordern die sofortige Aufhebung des Verbots von Demonstrationen in Berlin für den 29./30. August 2020. Unter Maßgabe der Einhaltung der gängigen Auflagen muß die Wahrnehmung des grundgesetzlich garantierten Rechtes auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit gewährleistet werden – unabhängig davon, ob wir die Forderungen und vertretenen Meinungen der Demonstranten zur Corona-Politik der Bundesregierung teilen oder nicht.
Quelle: Junge FReiheit


Der Link zur Petition:

Bild
0



Benutzeravatar
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 45
Beiträge: 431
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 44
Status: Online

Nein zum Demo-Verbot!

#2

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 29. Aug. 2020, 01:59

So, anjekommen!
Nun ham se es ja doch wieder aufjehoben, det Demoverbot, der Rückzieher vom Rückzieher, sozusagen. Die wirklich interessante Frage ist jedoch, ham se's gemacht, weil ihnen der allgemeine Gegenwind zu groß wurde, oder war es ein taktischer Schachzug, um nochmal möglichst viele Bürgerinnen und Bürger vom Demobesuch abzuhalten. Ich stehe jedenfalls für "Allcrime" um kurz vor 02-Hundert p.m. am Tempelhofer-Feld und bin viel zu früh da. Außerdem frage ich mich ernsthaft, ob ich hier in Berlin bin, oder in Grevenbroich?!🤣 Lach!
Hm, allerdings stehe ich hier natürlich in unmittelbarer Nähe eines ehemaligen, bekannten "Tatortes" (Ha, geil!), und den schau ich mir doch jetzt einfach glatt mal an, wenn hier schon sonst nix mehr los ist.
0

Benutzeravatar
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 45
Beiträge: 431
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 44
Status: Online

Nein zum Demo-Verbot!

#3

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 29. Aug. 2020, 02:15

Null Zwehundert after midnight (a.m.) muss es natürlich heißen.
0

Benutzeravatar
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 45
Beiträge: 431
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 44
Status: Online

Nein zum Demo-Verbot!

#4

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 29. Aug. 2020, 02:15

PS:
Wo kann man eigentlich unterzeichnen?
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 144
Beiträge: 7190
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Nein zum Demo-Verbot!

#5

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 31. Aug. 2020, 20:27

PommesAgnum hat geschrieben:
Sa, 29. Aug. 2020, 01:59
Die wirklich interessante Frage ist jedoch, ham se's gemacht, weil ihnen der allgemeine Gegenwind zu groß wurde, oder war es ein taktischer Schachzug, um nochmal möglichst viele Bürgerinnen und Bürger vom Demobesuch abzuhalten.
Vielleicht weil es ein Grundgesetz gibt in dem das Demonstrationsrecht verankert ist? :thinking:
Wir wir ja inzwischen wissen, hat diese Bande trotzdem einen Weg gefunden und die Demo aufgelöst :angry:
0

Benutzeravatar
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 45
Beiträge: 431
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 44
Status: Online

Nein zum Demo-Verbot!

#6

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mo, 31. Aug. 2020, 22:24

Das ist unmöglich, wie hier mit unserer "sogenannten" Demokratie umgegangen wird. Ein messen mit zweierlei Maß. Gute Demos = Schlechte Demos. Alles, was den Beherrscherrn in den Kram passt ist per se gut, darunter zählen Klima-Demos, oder die von alten (weißen!) Männern gesteuerte "schwarze" Black-Lives-Matters Kampagne, die ist gut, da brauchen auch keine Abstandsregeln eingehalten werden, noch "Gesichtswindeln" getragen zu werden, is ja "pro"- Regierung, ergo = gut. Wenn ich dann so einen inkompetenten Hampelmann (SPD) eines Berliner Innensenators krakelen höre, formally known as: Mr. Geisel, samt seiner schmallippigen, ebenso minder bemittelten Polizeipräsidentin, und dazu noch eine hoch korrupte, kriminelle-dauer lügende SPD-Chefin namens Esken, die uns Demonstranten "Covid-Lügner", "Nazis", "Spinner", "Anti-Semiten", "Anti-Demokraten" nennt, dann fällt mir echt nix mehr ein. Julius Streicher hätte es nicht besser machen können. Oder die hübsche Katja Kipping so nach dem Motto: "Demokratie ist Mist!" Was sind das eigentlich für Menschen?! Streicher, Göbbels, Himmler, all diese Nazis muss ich dennoch etwas in Schutz nehmen, muss ich ja sagen, die waren wenigstens etwas fairer zu ihren Gegnern.
0

Benutzeravatar
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 45
Beiträge: 431
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 44
Status: Online

Nein zum Demo-Verbot!

#7

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mo, 23. Nov. 2020, 23:11

Debatte zum Infektionsschutzgesetz – Punktsieg für die AfD?!

Klar kann man alle Vergleiche bezüglich 1933 mit dem letzte Woche (Mi. 18.11.2020) von unserer COVID-Regierung beschlossenen, sogenannten, "Infektionsschutzgesetz, bzw., "Ermächtigungsgesetz", wenn wir mal bei dem Terminus bleiben wollen, für übertriebene Panikmache halten, und alle Warnungen von wegen: "Wehret den Anfängen" - bei Seite schieben. Allerdings lässt es sich wohl kaum noch von der Hand weisen, das unser sogenannter Demokratischer Staat längst schon mit Diktatorischen Mitteln arbeitet. Kontensperrungen, Sippenhaft, operative Maßnahmen, wie Hausdurchsuchungen oder psychiatrische Einweisungen gegen unliebsame Gegner der Corona-Verordnungen. Die bewusst vorangetriebene Unterdrückung aktiver "System"-Gegner ist seit je her das Markenzeichen Totalitärer- und/oder Diktatorischer Regime, keine Frage.
Hinzukommt eine zum Großteil willfährige, wie folgsame Bevölkerung, die sich das Wegnehmen der Grundrechte nicht nur so einfach gefallen lässt, mitnichten, der Großteil unserer Bevölkerung hat selbstverständlich nicht die geringste Ahnung, was noch auf sie zukommt, was unsere Machthaber mit ihnen planen, und Schuld an dieser Misere trägt allen voran eine Haus-Hof-& Staatspresse, die es vorzieht sich hinter eine verlogene, kriminelle Regierung zu stellen, statt hinter das eigene Volk, und eben diese Bevölkerung auch noch nach Strich und Faden mit Desinformationen, Fake-News, und Propaganda beliefert, und das 24/7, wenn man so will.
Bedauerlicherweise enthält dieses feine "Infektionsschutzgesetz" eine beinahe Verfassungsändernde Mehrheit, sowie die quasi Aushebelung des eh kaum noch vorhandenen Rechtsstaates und die weiter anhaltende außer Kraft Setzung wichtiger Bürger- Grund-& Freiheitsrechte. Man sollte fast meinen, wer sich nicht wehrt, hat bald gar nichts besseres verdient. Nun, ja.

Der Gesetzesentwurf bringt Einschränkungen der (GG) Artikel 1.16 & 1.17 - Betreffend die Grundrechte der Freiheit der Person, sowie die weitere Einschränkung der Versammlungsfreiheit nach Artikel 8, der Freizügigkeit nach Artikel 11, und auch der Unverletzlichkeit der Wohnung nach Artikel 13.1

Wie die Borg sagen würden, ach, Quatsch! Wie unsere Führerin sagen würde: "Widerstand ist Alternativlos."
Es bedarf nur wenig Fantasie sich vorzustellen, das eine mögliche, anstehende "Impfpflicht", dann mit gütiger Unterstützung unserer fleißigen Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr von Statten geht, einem Piks-Termin sozusagen mit den Feldjägern Nachdruck verliehen werden kann. „Der Bundestag hat sich selbst aus dem politischen Spiel genommen und einer Politik per Dekret durch die Exekutive einen Blankoscheck ausgestellt.“ Und die Linke muss sich „den Vorwurf gefallen lassen, keine klare Linie zu haben und wankelmütig sowie unglaubwürdig zu sein.“

Ich möchte mir aus gegebenem Anlass erlauben, einige ganz feine Leserbriefe zu posten, wenns Recht ist. Aus dem großartigen "Nachdenkseiten"-Portal, dem kritischen News-Portal, heraus gegeben von einem wahrhaftigen Grandseigneur des deutschen Journalismus, dem nicht minder großartigen "Albrecht Müller". Die Leserbriefe gehen, meiner bescheidenden Meinung nach, auf die Konten eher reiferer User zurück, jedoch hellwache, feingeistige User, wohlgemerkt. Diese Leserbriefe sind wirklich einsame Klasse und sprechen mir aus der Seele, ja, ja, hört auf eure Alten, sag ich immer, wenn es bei solch Horizont-erweiterten Statements bleibt, höre ich jedenfalls immer und zu jeder Zeit gerne auf die ältere Generation.


1. Leserbrief

Liebes NDS-Team,

Man könnte lachen über die monströse Blödheit der “Guten” im Umgang mit der AfD, wenn die Folgen nicht so traurig wären.

Soll ich nun den Falschen Vorwürfe machen, wenn sie mal das Richtige tun, oder den Richtigen, dass sie das Falsche tun??

Hier ist doch verkehrte Welt. Da werfen Linke den Querdenkern vor, ihre Demos seien von Rechten dominiert, was ohnehin Blödsinn ist. Aber wenn es so wäre, gibt es nur ein einziges taugliches Mittel dagegen, und zwar, dass Linke sich ihnen in Massen anschließen! Dann hätte sich das Problem rechter Dominanz mit einem Schlag erledigt! Viele Bürger dieses Landes würden nachfolgen.

Warum tun die Linken das nicht? D a s. ist doch die eigentliche Frage, über die wir uns gründlich Gedanken machen sollten, statt uns wiedermal auf die AfD zu konzentrieren.

Warum verlassen die Linken schon seit Jahren die eigentlich richtigen, ihnen angemessenen Positionen und schieben sie den Rechten zu, sogar noch mit dem Etikett ” rechts” versehen? Bankenkritik, EU-Kritik, Friedensbewegung – und nun die Grundrechte?

Kein Wunder, wenn die AfD diese Geschenke erfreut entgegennimmt! Sie handelt in ihrem Interesse völlig nachvollziehbar. Ich nehme ihr auch ab, dass die meisten ihrer Mitglieder ganz ehrlich keinen Bock auf eine Corona-Forever- Gesundheitsdiktatur haben. Die Frage ist, wie irgendjemand da überhaupt Bock drauf haben kann und warum fast nichts dagegen unternommen wird!

Welcher gesund empfindende Mensch kann sich eine Welt gemäß den Vorgaben der Neuen Normalität überhaupt wünschen? Einige Kreise erstreben wahrhaftig mit, allen voran Bill Gates (Maskenverweigerer seien wie Nudisten), dass die Aha-Regeln fester Bestandteil der neuen Lebenskultur werden. Wenn die AfD sich gegen diesen Wahnsinn positiiniert, muss ich froh sein, dass es irgendjemand tut! Gut, dass die Linken nun gegen die Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes gestimmt haben, aber sie kommen spät und sind noch längst keine Retter der Demokratie, wie ihr feindliches Verhalten gegenüber dem Widerstand zeigt.

Das ganze AfD-Bashing dient dem Mainstream offensichtlich dazu, irgendwo frei nach George Bush die “Mächte des Bösen” zu verorten und diesen alle Politik zuzuschieben, die seinen Interessen nicht genehm ist. Mittels “Kontaktschuld” lassen Linke diese Politik dann fallen.

Wer die Rechten bekämpft, kann selbst nicht rechts sein, wer die Bösen bekämpft, muss gut sein, sagt sich arglos Herr Otto Normalversteher, und sieht sich von unserer Regierung zuverlässig beschützt. ” Glaube mir, vertraue mir” singt die falsche Schlange Mainstream ihn in den Schlaf.

Und dann beißt sie zu! Niemand hat d a s kommen sehen, niemand hat d a v o r gewarnt!

Einschränkungen demokratischer Grundrechte, wie sie die als faschistische Gefahr beschworene AfD niemals hätte durchsetzen können, denn käme dergleichen von der AfD hätten alle Linken und die meisten Bürger augenblicklich die Straßen gestürmt, um die Demokratie vor dem Faschismus zu retten!

Das wussten die Strategen und wir alle hätten es wissen können, würden wir nicht so brav “Verschwörungstheorien” und damit das freie Denken vermeiden!

” Lass die fiesesten Dinge durch die” Guten” erledigen” – das erleben wir nicht zum ersten Mal. (Jugosslawienkrieg, Hartz 4, Obamas Kriegspolitik…).

Zu den abgewehrten “Verschwörungstheorien” gehört offenbar auch die Beschäftigung mit den Plänen des Weltwirtschaftsforums, Global Governance, der Rockefeller Foundation, mit der Erforschung der politischen Hintergründe der “Neuen Normalität”, mit neuesten Überwachungsmethoden, wie implantierten Chips, obwohl deren bisherige Varianten bereits seit Jahren, bisher freiwillig, getragen werden….

Ja warten wir doch ab, bis das alles abends in der Tagesschau verkündet wird, bevor wir uns damit beschäftigen, das ist bestimmt eine gute Idee…

mit freundlichen. Grüßen,
Hella-M. Schier



2. Leserbrief

Liebes Leserbriefteam, lieber Herr Berger,

Vielen Dank für Ihre Erklärungen, wie es IM Bundestag aussah, bzw. was dort geredet und beschlossen wurde. Ich hatte nicht die Nerven, mir diese idiologisch engstirnigen Einlassungen zu diesen Corona Gesetzes-Erweiterungen von allen Parteien anzuhören.

Ich sah auf YouTube von RT Deutsch die Wasserwerfer gegen die Demonstranten gerichtet und das reichte mir. So wird keine Demokratie verteidigt, sondern eine „marktkonforme Diktatur“ geboren!

Dass sich nun alle Parteien im Bundestag für ausgesprochen unglaubwürdig gezeigt haben, sieht man ja an dem Abstimmungsergebnis. Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Wissenschaftler und Ärzte und viele angeblich klugen Köpfe die da sitzen ernsthaft daran glauben, dass eine Maskenpflicht oder ein Tuch-Schal vor Nase und Mund jemals eine Grippewelle verhindern oder aufhalten, oder die Infektionszahlen senken oder gar Todesfälle verhindern wird. Wer das glaubt, glaubt auch an den Klapperstorch.

Jedenfalls werden die Menschen mit falschen Sicherheitsberuhigungen richtig frech angelogen. Flankierend dazu dann auch sehr klassisch, den politischen Gegner lächerlich machen – ein bekanntes Mittel aus Diktaturen und gleichzeitig auch ein Hinweis, dass man sie daran erkennen kann.

Was ist nun mit diesen Parteien und der AfD? Hat diese wirklich wieder IHR Thema gefunden?

Eine Opposition passt auf, denkt mit, erwägt Vorteile und Nachteile des Themas und sieht auch, wie die Bevölkerung auf was reagiert, was von der Bundesregierung C-Parteien und SPD als große Koalition so angestrebt wird: Krieg, Frieden, soziale Gerechtigkeit, Werte und Normen, die ein gesellschaftliches Klima bestimmen, etc.

Immer wieder hat diese große Koalition zwar eine große Klappe und natürlich, weil es die beiden größten Parteien sind, auch eher die Mehrheiten bei allen Abstimmungen. Dass die Grünen so sind wie sie sind – warum die eigentlich noch gewählt werden – wundert mich immer wieder. Asozial bis auf die Knochen – sie ziehen dieses Klientel an, ebenso wie die C-Parteien immer noch konservative anziehen die einen Sinn fürs Militär und Oben und Unten denken haben! CDU – sowieso unter der Ägide von Adenauer immer noch die Partei, in der die meisten EX-Nazis untertauchen konnten. CSU-Söder ein Fan von F.J. Strauß – auch dessen Geist weht da noch so herum.

Die Linkspartei ist so gebeutelt und von ihrer SED-Vergangenheit jahrelang eingeschüchtert worden, dass sie sich. so nehme ich an, heute noch nicht richtig traut auf den sog. Putz zu hauen und Sachverhalte, wie eben jetzt Corona, richtig infrage zu stellen. Es sei denn, auch diese haben noch ihren schönen, alten Kinderglauben vom Klapperstorch, bewahrt.

Die AfD nun. Das Wort sagt es schon: Alternative für Deutschland musste sich gründen um gegen die Alternativlosigkeit von Merkel – was wohl noch schlimmer ansteckend ist als jede Grippe – vorgehen zu können und zu beweisen: Es gibt IMMER Alternativen und die müssen besprochen werden. Das macht die AfD attraktiv für die Wähler, die mit diesem dummen Gerede von Merkel, Söder und der nicht wieder zuerkennenden SPD – nicht nur in Sachen Corona – die Nase voll haben.

Was die FDP angeht, braucht sie viel mehr Charakter und Eigenständigkeit von der Wirtschaft, weil diese – wie ich das sehe – in der Merkel-Regierung ein besseres „Pferd“ gefunden hat, das leichter zu reiten ist.

Zieht man Bilanz, was unter Merkel bisher passiert ist, stelle ich sehr, sehr ärgerlich fest: Die Demokratie in Deutschland ist durchlöchert wie ein Schweizer Käse. Nichts ist sozial, wirtschaftlich, arbeitsrechtlich, verkehrstechnisch, bildungsmäßig, gesundheitlich, friedenspolitisch besser geworden, sondern schlechter!!! Nicht mal die Justiz ist frei geworden und wird immer noch seit 1953 am Strick der Regierungen gehalten!!! Ein Indiz für Diktatur!

Der Neoliberalismus hat sich ausgebreitet und festgesetzt in allen politischen Köpfen und sie merken nicht einmal, wie tief sie im feudalistischem, antidemokratischem Sumpf angekommen sind.
Wie feudalistisch dreist ist es doch, als Beispiel gedacht, wenn man andere Länder wie Syrien zerbombt und dann Junge Männer aus diesem zerbombten Land anwirbt, hierher zum Arbeiten zu kommen, weil der Wirtschaft angeblich junge, arbeitsfähige Männer fehlen?! Natürlich wollte und will man Assad fertig machen, der unter IWF und den EU-Plänen gezwungen wurde, eine neoliberale Politik zu machen! Gleiches geschieht ja auch in anderen afrikanischen Ländern! Es geht um wirtschaftliche Ausdehnung! Demokratie und Frieden bringen? Ach was, die tun nur so, das weiß man jetzt.

Wundert man sich da, das gegen so eine Flüchtlingspolitik die AfD, die diesen Betrug gemerkt und angeprangert hat, bei der Bevölkerung punkten konnte und weiter wird punkten können, bei so viel Verlogenheit und Verdrehtheit von Fakten, wie jetzt in der Corona-Diskussion?

Täuschen und Tarnen ist die Politik der Angela Merkel und es ist gut, wenn Parteien das merken und dagegen vorgehen! Mich stört nicht, dass es die AfD ist und als rechts abgewertet wird, denn CDU-CSU sind selber rechts. Gefreut hätte mich ein Nein von SPD, Linkspartei, Grünen und FDP.

Aber wie in Allem was geschieht ist auch noch ein Funken Wahrheit für alle. Ich werde auf jeden Fall wissen, welche Partei ich niemals mehr wählen werde!

Beste Grüße
Karola Schramm



3. Leserbrief

Sehr geehrter Herr Jens Berger

Zu Ihrem Artikel “Debatte zum Infektionsschutzgesetz – Steilvorlage für die AfD” fällt mir nur folgendes ein.

Wie bezeichnet man einen Staat, dessen Parlament sich selbst entmachtet und das Regieren ein paar Narzissten überlässt, die meinen alles besser zu wissen und jede Kritik zensieren lassen?

Dessen Medien gleichgeschaltet, Regierungsloyal eifrig Propaganda verbreiten, und mit unlauteren journalistischen Mitteln gegen die vorgehen, die Kritik an den Regierenden üben.

Dessen sogenannte intellektuelle Elite auf ganzer Linie versagt hat oder auf selbige gebracht wurde und die einen wissenschaftlichen Diskurs verweigert oder aus Angst vor Diffamierung und Diskreditierung schweigt.

Dessen Grundrechte außer Kraft gesetzt und friedliche Demonstranten durch Polizeigewalt misshandelt und mit Wasserwerfern traktiert werden.

Dessen Justiz sich als Teil der Regierung zu erkennen gibt und Kritiker verurteilt, die ihrer Grundrechte beraubt wurden.

Wenn dergleichen in anderen Staaten beobachtet wird, vor allem wenn sie sich dem Neoliberalen Diktat nicht beugen, ist man schnell dabei von Diktatur zu sprechen und empört sich darüber.

Bei uns ist alles anders, schließlich zählt unsere Regierung ja zu den Guten, die nur unser Bestes will.

Am 24. März 1933, wurde das Gesetz zur Behebung der Not vom Deutschen Reichstag beschlossenen. Es war die Grundlage zur Aufhebung der Gewaltenteilung.

Die Geschichte lehrt, dass Regierungen, die in sogenannten Demokratien nach mehr Macht streben, ihrer Bevölkerung immer durch gezielte Propaganda vorsäuseln, nur ihr Bestes zu wollen und ihr Handeln als alternativlos darstellen.

Bei uns ist das aber nicht der Fall, da wir alle solidarisch zusammenstehen als ein Volk.

Wir tragen unsere Masken gerne, und gehen auf Distanz zu allen anderen.

Wir disziplinieren uns und unsere Kinder und nehmen auch Impfschäden in Kauf, zum Wohle aller.

Wir sind schließlich Deutsche, bei uns herrscht noch Zucht und Ordnung.

Uns zeichnet nicht nur Sauberkeit und absolute Hygiene aus, sondern auch ein eiserner Wille zum Kampf gegen das Virus, das uns zu vernichten trachtet.

Abweichler, die sich uns entgegensetzen werden deshalb aussortiert.

Ich kann mir jetzt jedenfalls gut vorstellen, wie nach 1933 zugegangen ist.

An hörigem Fußvolk und Denunzianten fehlt es auch heute nicht.

Das die AFD gegen das Gesetz zum Schutz der Bevölkerung gestimmt hat, kann wohl als Wahlstrategisches Manöver oder als Ironie im Ursinn des Wortes gesehen werden.

Ich bin durch das gestrige Schauspiel wieder einmal in meiner Ansicht bestätigt worden, dass nur eine direkte Demokratie eine wahre Demokratie ermöglicht.

Voraussetzung dafür wäre allerdings die Zerschlagung des Medienkartells, öffentlich rechtliche Medien, die nur ihrem Publikum verpflichtet sind und keiner Parteipolitik, eine Pflicht zur politischen Bildung und eine wirklich unabhängige Justiz der auch die Ernennung von Richtern obliegt.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Dennerlein


https://www.nachdenkseiten.de/?p=67124
0

Benutzeravatar
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 45
Beiträge: 431
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 44
Status: Online

Nein zum Demo-Verbot!

#8

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Di, 24. Nov. 2020, 15:47

Dem Widerstand begegnet zu viel Widerstand

Brüder & Schwestern dieser, unserer Republik.
Gerne würde ich Euch noch eine Sache mitteilen, die mir wirklich wichtig ist, sie ist mir geradezu mega- wichtig, wenn mir das anbiedernde Jugend-sprech overacting mal bitte verziehen wird. Darüber hinaus bin ich mir ziemlich sicher, hat ein jeder von Euch inzwischen bestimmt schon irgendwie mal mitgekriegt, das wir unserer politischen Obrigkeit, sprich, der Führung, nur noch sehr bedingt, wenn überhaupt, vertrauen können. Jedenfalls nicht mehr in dem Maße, wie wir es vielleicht noch von zu Hause aus, im gut-naiven Bürger-Glauben gewohnt waren. Denn wo man einst die Freiheit zu widersprechen besaß, zu denken und zu reden, wie man es für richtig hielt, hat man nun deutlich einschränkende Zensurmaßnahmen, dazu gefakte clickbaits, einen nachteiligen Algorithmus im Google-Universum, und strike-& Löschungswillkür auf allen gängigen social-Media Plattformen. Zu allem Überfluss, in dieser schwer erträglichen, entbehrungsreichen COVID-Zeit, gesellt sich seit Neusten, genauer gesagt, seit letzter Woche Mittwoch (18.11.2020) dann auch noch ein völlig neues, sogenanntes "Infektionsschutzgesetz", konzipiert von unserer kümmernden, aktionistischen Bundesregierung, inklusive ihrer "Mitstreiter" vom RKI und der WHO.

Die bereits erwähnte, bewusst vorangetriebene Unterdrückung aktiver "System"-Gegner ist nun einmal, seit je her, das direkte- entlarvende Markenzeichen Totalitärer-, oder Diktatorischer-Regime, so sieht es aus. Von einer, genau wie zu "Ernst Röhm's"- Zeiten, staatlich bezahlten Schläger-& Terrortruppe, namens: "ANTIFA" - ganz zu schweigen. Eine Truppe, die sich "augenscheinlich" aus ganz vielen blutjungen Leuten rekrutiert, bei der im Hintergrund und auf Distanz betrachtet aber auf jeder Querdenken- Anti-COVID Demonstration immer ein älterer Beamter, Ach, Quatsch! Verzeihung, immer ein älterer Mitstreiter, muss es natürlich heißen, um die nötige Taktik & Strategie zu kümmern scheint. Eine Organisation, die sich in der Regel auch immer außerordentlich gut mit der jeweiligen Einsatzleitung versteht, die selber nämlich irgendwie (Oh, Wunder!) niemals von der Polizei angegangen, schikaniert, oder verprügelt wird, die sich als "linke" Autonome, so total unangepasst und Punk-mäßig der dagegen-Attitüde verschreibt, und immer ganz brav & folgsam alle Corona-Regeln einhält und natürlich durchweg den Maulkorb trägt. Schlussendlich handelt es sich bei diesen Linksautonomen, die auf alles pfeifen, eigentlich immerzu um glühende Fans und Anhänger der Merkel-Regierung, so total typisch "Links", halt. Eine Truppe von staatlich bezahlten Gewalttätern, bei der ich nicht umhin komme sie um folgende Buchstaben zu ergänzen:
"ANTIFA-SA" - Über das "ANTI" im Namen habe ich mich stets gewundert, weil, Warum "Anti"?! Heißt doch = Dagegen?!

Der Großteil der deutschen Bevölkerung hat scheinbar alle kognitiven Fähigkeiten hinter dem beliebten, staatlich auferlegten "Maulkorb" gelassen, den von Kant beschworenen eigenen Verstand sozusagen in die geistige Quarantäne gesteckt. Das erkennt man schon alleine daran, das ich hier so ne' Zeilen verfassen muss.
pommes = der intellektuelle Mahner (ich lach mich kaputt!). "Wo" genau ist sie jedoch abgeblieben, die geistige Elite unseres Landes, die Speerspitze der Skeptiker & Hinterfrager, die pfiffigen Querulanten, die es schon mal im Handumdrehen schaffen ein inkompetentes, korruptes, und hoch kriminelles politisches Regime mit Worten und Schriften auf das zu reduzieren, was es in seinem innersten Kern auch nur ist: Egomanisch, Soziopathisch, Selbstverliebt, Empathie-, Rücksichts-, wie Rückgratlos, Weltfremd, und nur auf sich selbst und die seinen bedacht, fernab jeglicher Nächstenliebe, unfähig an die einfache Bevölkerung zu denken.
Hat man sich mitunter eventuell mal damit arrangiert, das wir von gewissenlosen Psychopathen regiert werden, wäre der nächste logische Erkenntnisschritt der, festzustellen, das wir normal sterbliche Bürgerinnen & Bürger des Proletariats, wie es so schön heißt, über keine funktionsfähige, uns zur Seite stehende, kritische Presse-& Medienlandschaft mehr verfügen. Soll heißen, das "we people", schon seit längerem Zeitraum keinen komfortablen Bürger-Schutzschild mehr in Form einer freien, uns beschützenden, an unserer Seite kämpfenden, unabhängigen Presse mehr genießen können. Dadurch hat bedauerlicherweise aber das Vertrauenswürdige und gutmütige en Gros der Bevölkerungsschicht
selbstverständlich nur Zero-Peilung und auch nicht die geringste Ahnung, von dem Möglichen, was noch auf sie zukommen könnte, was unsere Machthaber noch mit uns planen, ohne uns zu fragen, versteht sich. Die hauptsächliche, absolute Hauptschuld an dieser ganzen Misere tragen einzig alle größeren und einflussreichen Medienkonzerne & Verlagshäuser, die partout nicht mehr ihrem eigentlich- Verantwortungsvollen und wichtigen Job nachkommen wollen, uns gemeine Bürger Gewissenhaft und Wahrheitsgetreu zu informieren. Längst schon sind Deutschlands Presseorgane, besonders aber seine Öffentlich- Unrechtlichen Medienanstalten, zum Sprachrohr des jeweiligen Regierungsapparates verkommen. Eine willenlose, von Konzernen, Rüstungs-, Pharma-, und Finanzkartellen gesponserte, unterwanderte Staatspresse, die es immerzu in jedem Fall vorzieht, sich ausnahmslos nur auf die Seite des Finanzstärksten zu schlagen. Sogenannte Leitmedien machen sich auf, und stellen sich grundsätzlich lieber immer hinter eine verlogene, hoch-kriminelle Regierung, anstatt sich hinter das weniger Finanzstarke, schwächere, eigene Volk zu stellen. Daneben besitzt diese verachtenswerte Journaille aber über dies die verlogene Frechheit, die eigene Bevölkerung auch noch nach Strich und Faden mit Desinformationen zu füttern, mit Fake-News & Propaganda zu beliefern, 24/7, wenn man so will. Sie verbreiten die eigentlichen, die wahren "Verschwörungstheorien", obwohl sie genau das immer allen freien und unabhängigen Portalen vorwerfen.

Es gibt da aber auch noch ne' ganze Menge an nachfolgenden Knirpsen (auch weibliche Knirpse!), die sollten später zumindest einmal ebenso die Chance besitzen, wenigstens noch so halbwegs in Freiheit zu leben. Ich gebe aber zu, die Chancen darauf sind in der letzten Woche jetzt nicht unbedingt gestiegen. Zumal ich mich für zwei weibliche Exemplare der Gattung homo Sapiens einsetze, und wie Mädchen und Frauen in so totalitären Staaten über die Runden kommen, um die unter der Hand- Hinterhof- und Schwarzmarkt-Geschäfte bezahlen zu können, dürfte jedem klar sein. Nun, ja.

Wie konnte es aber überhaupt nur erst soweit kommen? Wer hat Schuld? Nun, sicherlich haben manche mehr zu verantworten als Andere, und sie werden, wenn wir so wollen, noch zur Rechenschaft gezogen werden, doch um ganz ehrlich zu sein: "Wer einen Schuldigen sucht, der muss nur in den Spiegel sehen" - Ich weiß, warum wir es getan haben, zumindest bilde ich mir ein, es zu wissen. Ich denke, wir alle fürchten die Veränderung, unseren lieb gewonnenen Status Quo, den Standard, der uns in Deutschland und Europa seit einem guten halben Jahrhundert wohlhabend und satt gemacht hat. Und trotz aller "Verschwörungstheorien" ist es uns ja so im Großen und Ganzen nicht schlecht ergangen, als US-strategischer/wichtiger Teil im Marshallplan, immerhin vor dem eisernen Vorhang. Als Land des Wirtschaftswunders, als Export-Weltmeister Nation, und der unblutig erkämpften Wiedervereinigung des Jahres 1989, dem Mauerfall in unserer Hauptstadt in Berlin.
Jedoch verschließen wir immer mehr und mehr die Augen, wo es eigentlich angebracht wäre, einmal genauer hinzuschauen. Die verschließen wir scheinbar nur allzu gerne mit vollem Magen, vollen Taschen, und ganz vielen überflüssigen Dingen der Marke: Technische Konsumgüter der Unterhaltungsindustrie, um so unser eigenes Denken zu verhindern, um uns ganz direkt davon abzuhalten gegen die herrschenden Unterdrücker aufzubegehren, oder sogar wahrhaftigen Widerstand zu leisten.
Die Wahrheit ist jedoch, das etwas ganz fürchterlich im Argen liegt, in unserem Land.

Protest ist, wenn ich sage, das und das passt mir nicht. Widerstand ist, wenn ich dafür sorge, das das, was mir nicht passt, nicht länger geschieht." - Ulrike Meinhof
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Verbot für kommerzielle Sterbehilfe
    von Salva » Fr, 6. Nov. 2015, 14:03 » in Informationen
    6 Antworten
    2142 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Fr, 6. Nov. 2015, 18:57
  • Neuer Beitrag Verbot von Kindersexpuppen in Deutschland
    von Salva » Di, 28. Jul. 2020, 23:32 » in Wichtige und interessante Petitionen.
    11 Antworten
    700 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mo, 10. Aug. 2020, 14:47

Zurück zu „Wichtige und interessante Petitionen.“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast