Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Hamburg: Vermisster Brasilianer ermordet

Gelöste Fälle, erloschene Fahndungsaufrufe und Warnhinweise.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 143
Beiträge: 7139
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Hamburg: Vermisster Brasilianer ermordet

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 21. Jan. 2020, 01:23

Mo, 20. Januar 2020: Vier Monate nach dem Verschwinden des jungen Brasilianers Matheus Jose Gabriel Amaro (29) in Hamburg hat die Polizei sein Schicksal vermutlich geklärt.

Bild
Matheus Jose Gabriel Amaro († 29).
Foto: Polizei Hamburg/Mopo
Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Hamburg-Neustadt fanden die Ermittler gestern eine Leiche. Sie gingen davon aus, dass es sich bei dem Toten um den 29-Jährigen handelt, teilte die Polizei heute mit. Der 45 Jahre alte Mieter der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus wurde festgenommen. Das Amtsgericht erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags.

Dem Italiener wird vorgeworfen, den Brasilianer nach dem 22. September getötet und dessen Leiche in seiner Wohnung aufbewahrt zu haben. Die Identität des Toten ist noch nicht mit letzter Sicherheit geklärt. Es sei aber hochwahrscheinlich, dass es sich um den vermissten Brasilianer handele, so die Polizei. Die Art und Weise, wie er getötet wurde, ist noch unbekannt. Auch das Verhältnis, in dem die beiden Männer zueinander standen, wird nach Angaben der Polizei noch geprüft.

Kripo bekam einen Hinweis

Der 29-Jährige war seit dem 21. September 2019 vermisst worden, nachdem er nicht mehr zur Arbeit erschienen war. Im Oktober hatte er auch eine geplante Reise in sein Heimatland nicht angetreten. Nach erfolgloser Suche des Landeskriminalamts erließ das Amtsgericht im Dezember einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Dann meldete sich nach Angaben der Polizei ein Zeuge und gab einen Hinweis auf den 45-Jährigen, der als Letzter Kontakt zu dem Vermissten gehabt haben soll. Daraufhin geriet der Italiener in Verdacht. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Durchsuchungsbeschluss. Die Leiche hat laut Polizei bereits längere Zeit in der Wohnung gelegen.
Quellen: e110 | Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hamburg
0



Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 63
Beiträge: 6102
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Hamburg: Vermisster Brasilianer ermordet

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 17. Feb. 2020, 13:16

Matheus A. (†29): Tragische Details im Todes-Rätsel um vermissten Brasilianer

17.02.2020 11:49
Der Tod des vermissten Matheus Jose Gabriel A. in Hamburg hat für großes Entsetzen gesorgt. Besonders tragisch: Die Mutter des Verstorbenen schickte ihren Sohn nach Deutschland, um ihn vor der Bandenkriminalität in Brasilien zu beschützen.
Mit 2000 Morden pro Jahr allein in Rio de Janeiro gilt Brasilien als eines der gefährlichsten Länder der Welt - davor sollte Matheus A. bewahrt werden, doch der 29-Jährige fand in Hamburg den Tod.

Wie nun bekannt wurde, bat Maria W. ihren Sohn aus Angst, nach Deutschland zu ziehen. "In Brasilien ist es viel zu gefährlich. Deshalb schickte ich ihn aus Rio weg. Ich dachte, in Deutschland wäre mein Junge sicher", so die 60-Jährige gegenüber der BILD-Zeitung. (…)

Schnell geriet der Mieter der Wohnung, Marco T. (45), ins Visier der Ermittler. Er wurde festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Der Verdacht: Totschlag.

Der Krankenpfleger bestreitete jedoch, für den Tod des 29-Jährigen verantwortlich zu sein. In Vernehmungen behauptete er, dass Matheus in seiner Wohnung am Venusberg an einer Überdosis Drogen gestorben war.

Für die Mutter bloß eine Schutzbehauptung: "Mein Sohn hat nie Drogen genommen", ist sich Maria W. sicher. Die Todesursache ist bislang noch unklar. Die Ermittler prüfen auch, in welchem Verhältnis die beiden Männer zueinander standen. (…)
Quelle: Tag24
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allcrime: geklärt!“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast