Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Berlin-Moabit: Vermisster Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) ist tot

Gelöste Fälle, erloschene Fahndungsaufrufe und Warnhinweise.
Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 143
Beiträge: 7176
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohammed Januzi (4) spurlos verschwunden

#61

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 13. Okt. 2015, 21:33

Zur Sonderkommission:
Bisher lagen die Ermittlungen in den Händen einer Mordkommission. In der Soko seien verschiedene Kompetenzbereiche der Kriminalpolizei beteiligt, sagte Polizeisprecher Stefan Redlich am Dienstag. Neben den bisherigen Polizisten der Mordkommission wirken nun unter anderen auch Fachleute aus den Bereichen Auswertung, Videoanalyse und Vermisstenstelle noch enger vernetzt in einer Einheit mit.

Bis Dienstagabend waren bei der Kriminalpolizei rund 130 Hinweise in dem Fall eingegangen. "Die meisten beziehen sich auf den mit Bildern gesuchten Mann. Ihn zu identifizieren ist der Schlüssel in diesem Fall", sagte Polizeisprecher Redlich weiter. Eine heiße Spur zu dem Gesuchten gab es seinen Angaben zufolge aber weiterhin nicht. Auch über ein mögliches Motiv für das Verschwinden des aus Bosnien-Herzegowina stammenden Jungen gebe es keine näheren Erkenntnisse. Ermittelt werde in alle Richtungen, jedes Tatmotiv komme derzeit in Betracht.
MoPo
0



Benutzeravatar
pfiffi
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 521
Registriert: 25.01.2015
Geschlecht:
Wohnort: Hamburg
Alter: 51
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohammed Januzi (4) spurlos verschwunden

#62

Ungelesener Beitrag von pfiffi » Di, 13. Okt. 2015, 21:38

Eagle hat geschrieben:Die Mutter ist mit ihren Kindern seit 2 Jahren in Deutschland, der Ausweis von Mohammed könnte also u.U. ca. 2 Jahre alt sein. In 2 Jahren verändert sich so ein Knirps natürlich.

Mich würde auf meinem Passbild auch niemand erkennen.;) sorry OT

Ja, ein seltsamer Fall, abwarten.
Hmm, wenn man mir das Foto vorlegt und fragt: "Wie alt würdest Duz den Jungen schätzen, eher 2 oder eher 4?" ich würde (ich habe selber zwei Kinder) mit "eher 4" antworten. Vielleicht Wahrnehmungsfehler?

ich denke mal auch, man würde nicht mit dem Foto eines 2jährigen nach einem 4jährigen fahnden.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 143
Beiträge: 7176
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohammed Januzi (4) spurlos verschwunden

#63

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 13. Okt. 2015, 21:58

Hier bei Allcrime gibt es den Vermisstenfall Jurema de Andrade Seabra:
Die 13-Jährige verschwand im Jahr 2003, zuletzt wurde sie an der Moabiter Turmstraße gesehen. Die Polizei sucht nicht mehr aktiv nach ihr, da sie zu Verwandten ins Ausland gezogen sein soll. Zudem gibt es Fälle von „Entziehungen“, wenn ein Elternteil in einem Sorgerechtsstreit seine Kinder entführt hat.
Wie Polizei zu der Erkenntnis gelangt ist, dass das Mädchen von der Turmstraße aus ins Ausland verzogen sein soll, war nicht zu recherchieren.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohammed Januzi (4) spurlos verschwunden

#64

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 14. Okt. 2015, 08:53

Wurde Mohamed Opfer von Kinderprostitution?
Im Fall des entführten Jungen Mohamed hat die Berliner Polizei nun eine Sonderkommission gebildet, die den vermissten Jungen finden soll. Mittlerweile schließen Ermittler nicht aus, dass die Entführung im Zusammenhang mit Kinderprostitution steht.
Bei der Suche nach dem vier Jahre alten Mohamed hat die Polizei ihre Ermittlungen intensiviert. Am Dienstag wurde eine Sonderkommission im Landeskriminalamt gebildet. Sie heißt „Soko Mohamed“. Nun befassen sich je nach Bedarf bis zu 50 Beamte mit diesem Fall.
Mittlerweile schließen Ermittler nicht aus, dass die Entführung im Zusammenhang mit Kinderprostitution steht. Es gebe entsprechende Hinweise, die jedoch nicht öffentlich mitgeteilt würden, so Polizisten. Bisher hatten die Fahnder angenommen, dass mit der Entführung ein Bleiberecht der Familie in Deutschland erzwungen werden sollte. Die Version scheint nun vom Tisch zu sein.
Nun sind die Ermittler dabei, Bilder aus den Kameras in der U-Bahn auszuwerten. Details wurden nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft äußerte sich am Dienstag nicht zu den Vermutungen der Ermittler zu kinderpornografischen Motiven der Entführung. Mittlerweile sind 130 Hinweise zur Entführung des vier Jahre alten Kindes oder zu dessen Entführer eingegangen.
Berliner-Zeitung
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohammed Januzi (4) spurlos verschwunden

#65

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Okt. 2015, 07:19

Aktenzeichen XY 14.10.2015 ab 1:05:30

https://www.youtube.com/watch?v=hMFzXcmepV4
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohammed Januzi (4) spurlos verschwunden

#66

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Okt. 2015, 12:45

Polizei: neue Hinweise zum verschwundenen Flüchtlingsjungen
Bei der Suche nach dem vermissten Flüchtlingsjungen Mohammed hat die Polizei neue mögliche Spuren. Wie eine Sprecherin in Berlin sagte, lagen am Donnerstag 165 Hinweise vor. "Denen gehen wir nun nach." Eine Sonderkommission ermittelt seit Dienstag im Fall des seit dem 1. Oktober vermissten Vierjährigen. Vor genau zwei Wochen hatte er das Gelände des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso) in Berlin-Moabit an der Hand eines etwa 35 bis 50 Jahre alten Mannes verlassen. Ein entsprechendes Video war in der vergangenen Woche veröffentlicht worden.
T-Online
0

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 36
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohammed Januzi (4) spurlos verschwunden

#67

Ungelesener Beitrag von Eagle » Do, 15. Okt. 2015, 21:31

Die Polizei dementierte einen Zeitungsbericht, dass der Junge von einem Kinderprostitutions-Ring verschleppt sein könnte. „Darauf gibt es keinen konkreten Hinweis“, sagte Polizeisprecher Stefan Redlich.

Allerdings arbeiten in der am Montag gebildeten Soko auch Beamte aus dem Dezernat für Sexualdelikte mit. Die Tatsache, dass „in frei zugänglichen Bereichen“ wie Kellern und Dachböden nach Hinweisen gesucht wird, könnte auf ein mögliches Sexualdelikt hindeuten. Wohnungen wurden nicht durchsucht.
Widersprüche“ in den ersten Aussagen der Mutter hatten anfangs die Fahndung verzögert, sagte Redlich. „Es wirft Fragen auf, wenn Dinge, die die Mutter sagt, einer Nachprüfung nicht standhalten.“ Woraus diese „Widersprüche“ bestehen, will die Polizei nicht sagen.
So sei erst nach fünf Tagen, am 6. Oktober, klar gewesen, wann und wo die Mutter das Kind zum letzten Mal gesehen hat. Deshalb konnten erst mit Verzögerung Suchhunde der Polizei losgeschickt und Videobilder vom Lageso gesichtet werden. Diese wurden am 8. Oktober veröffentlicht. Deshalb konnten bei der BVG keine Videos gesichert werden, da diese nach 48 Stunden überspielt werden. Zudem hatte die Mutter erst mit mehrstündiger Verspätung um 16.30 Uhr die Polizei benachrichtigt. Zwischen 12 und 13 Uhr will sie Mohamed zum letzten Mal gesehen haben. Eine Erklärung dafür gibt es nicht.

In Medien war deshalb spekuliert worden, dass mit einer fingierten Entführung eine drohende Abschiebung der Familie nach Bosnien-Herzegowina verhindert werden soll. Auch darauf gibt es laut Polizei keinen konkreten Hinweis, Ermittlungen gegen die Mutter gibt es dem Vernehmen nach nicht.

Die Polizei hofft nun auf bessere Bilder des Gesuchten, derzeit werden weitere Filme und Bilder gesichtet. Wie berichtet, wurde der Mann im Sommer und vor allem im September auf dem Lageso-Gelände gesehen. Auf den Bildern hat die Mutter ihren Jungen wiedererkannt, und zwar an der Hand des Mannes. Offen ist, was der Mann in der anderen Hand hält: Es könnte ein Teddy sein, „aber genausogut eine Tüte“, wie Redlich sagte.
tagesspiegel.de

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 36
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#68

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 18. Okt. 2015, 14:00

Polizei durchsucht Hafengelände


18.10.2015, 12:28 Uhr | dpa

Auf der Suche nach dem vermissten Flüchtlingsjungen Mohamed hat die Berliner Polizei am Sonntag begonnen, das Westhafen-Gelände in Moabit zu durchsuchen. Insgesamt seien 20 Beamte im Einsatz, sagte eine Sprecherin am Sonntag. Einem konkreten Hinweis folge die Polizei dabei nicht. "Da es sich aber um ein relativ großes Gelände in direkter Nähe zum Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) handelt, wollen wir es nicht unversucht lassen."
Insgesamt sind bislang 206 Hinweise bei der Polizei eingegangen, wie die Sprecherin sagte. Eine heiße Spur gebe es weiterhin nicht.
T-online

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 143
Beiträge: 7176
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#69

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 19. Okt. 2015, 02:12

18. Oktober 2015 - Sonderkommission bittet um Hinweise zu Mohamed

Vor zweieinhalb Wochen verschwand der Flüchtlingsjunge Mohamed vom Gelände des Lageso. Mehr als 200 Hinweise gingen seither ein, eine konkrete Spur hat sich daraus nicht ergeben. Am Sonntag durchkämmte eine Sonderkommission der Polizei nun das Gelände des benachbarten Westhafens. Die Ermittler bitten zudem um weitere Hinweise.
Bei der Fahndung nach dem vermissten Flüchtlingsjungen Mohamed hat die Berliner Polizei am Sonntag das Westhafen-Gelände in Moabit durchsucht. 20 Beamte begannen um 11 Uhr am Vormittag, das Gelände zu durchkämmen, sagte Polizeisprecher Stefan Petersen rbb online. Sie befragten Hafenarbeiter, ob sie den Jungen gesehen haben und schauten zwischen den Containern und im Wasser nach. Gegen 13:30 beendeten die Beamten den Einsatz, ohne "weitere Feststellungen".

Einem konkreten Hinweis folgte die Polizei dabei nicht. "Da es sich aber um ein relativ großes Gelände in direkter Nähe zum Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) handelt, wollten wir es nicht unversucht lassen."
Sonderkommission ruft zu weiteren Hinweisen auf
In der rbb-Sendung "Täter - Opfer - Polizei" erläuterte Polizeisprecher Stefan Redlich, dass die Sonderkommission der Polizei auch in Gießen bei Verwandten des Zeugen nach Mohamed gefahndet habe, ebenfalls erfolglos.
Vollständiger Artikel und eine kurze Doku bei RBB.
Hinweise zum Verschwinden des 4-Jährigen Mohamed nimmt das Landeskriminalamt Berlin unter der

► Telefonnummer 030/46 64 912 400

entgegen.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#70

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 21. Okt. 2015, 14:04

Hinweise auf vermissten Mohamed reißen nicht ab

21.10.2015, 12:08 Uhr
Auch gut drei Wochen nach dem Verschwinden des Flüchtlingsjungen Mohamed bekommt die Berliner Polizei weiter Hinweise zu dem Fall. Die Zahl erhöhte sich den Angaben zufolge bis Mittwoch noch einmal auf 233. "Die viel beschworene heiße Spur ist aber nicht dabei", sagte ein Polizeisprecher. Am Wochenende hatten 20 Beamte das Westhafen-Gelände in Moabit durchkämmt - jedoch ohne Erfolg. Der Vierjährige hatte das Gelände des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) am 1. Oktober an der Hand eines 35 bis 50 Jahre alten Mannes verlassen, wie in einem Video einer Überwachungskamera zu sehen ist. Seitdem wird er vermisst.
T-Online
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#71

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 23. Okt. 2015, 06:22

22.10.2015, 18:07 Uhr
Bekannt ist inzwischen, dass es sich beim mutmasslichen Entführer weder um einen Mitarbeiter des Lageso noch um einen freiwilligen Helfer handelt. Trotzdem soll er mehrmals auf dem Gelände gesehen worden sein. Der Zugang wird nicht kontrolliert. Jeder kann es betreten.
....
Tagesanzeiger
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 143
Beiträge: 7176
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#72

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 23. Okt. 2015, 13:06

0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 143
Beiträge: 7176
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#73

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 23. Okt. 2015, 13:19

Das Rätsel um den kleinen Mohamed
Von Andreas Kopietz, Lutz Schnedelbach und Aleksandar Zivanovic

Vor drei Wochen verschwand der vier Jahre alte Flüchtlingsjunge vom Gelände des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales. Kein Wunder, sagen viele, das ist kein sicherer Ort. Immer noch wird nach dem Kind gesucht.

Artikel lesen: *
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#74

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 27. Okt. 2015, 11:30

Neues Foto von Mohameds Entführer
Staatsanwaltschaft und Privatpersonen haben Belohnungen ausgesetzt
Bild nicht mehr vorhanden
70
Berlin – Seit dem 1. Oktober ist der kleine Mohamed (4) aus Bosnien-Herzegowina verschwunden. Neue Aufnahmen zeigen das Gesicht des Entführers. Wird der Unbekannte jetzt endlich gefasst?

► Die Bilder sowie ein neues Video hat die Berliner Polizei am Dienstag veröffentlicht. Sie stammen von einer Überwachungskamera, die unweit des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) in der Turmstraße in Berlin-Moabit am Tag der Entführung (1. Oktober) aufgezeichnet wurden.

Die Bilder zeigen den mutmaßlichen Entführer in hoher Auflösung. Seit zwei Wochen fahndet die Polizei nach dem unbekannten Mann.
Bild nicht mehr vorhanden
70
► Mohameds mutmaßlicher Entführer trägt Bart und Brille, sein fettiges Haar ist gescheitelt. Unter einem gerippten grauen Schlabberpulli wölbt sich ein Bauchansatz. Seine Hose ist grau-beige. In der Hand trägt er eine prall gefüllte REWE-Plastiktüte

Die Aufnahmen wurden um 13.30 Uhr von einer Überwachungskamera angefertigt, nur wenige Minuten bevor der mutmaßliche Entführer das Gelände des LAGeSo betreten hatte.
Inzwischen ermittelt die Sonderkommission „Mohamed“ in dem Fall. Bis zu 50 Polizisten sollen sich täglich nur noch um diesen Fall kümmern. „In der Soko sind vor allem Ermittler des LKA, dazu gehören Kollegen der Vermisstenstelle und Spezialisten für Videoauswertung“, sagte ein Polizeisprecher zu BILD.
Bis zum Sonntag lagen den Beamten der Mordkommission 243 Hinweise vor, sagte eine Polizeisprecherin. Eine heiße Spur sei nicht darunter.

Die Staatsanwaltschaft Berlin setzt für Hinweise eine Belohnung bis zu 10 000 Euro aus. Darüber hinaus haben zwei Privatpersonen jeweils eine Belohnung von bis zu 5000 Euro ausgesetzt.
Standort der Überwachungskamera Ecke Stromstraße/Bugenhagenstraße in Berlin-Moabit

Bild/Video
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#75

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 27. Okt. 2015, 19:34

Ein weiteres Video wurde veröffentlich.
Eine Hundertschaft sucht nach Zeugen...Anwohner haben den Mann schon öfter in der Gegend gesehen.

https://youtu.be/gsTRel6CD4o

Standort der Überwachungskamera Ecke Stromstraße/Bugenhagenstraße in Berlin-Moabit
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 143
Beiträge: 7176
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#76

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 28. Okt. 2015, 09:03

28.10.2015 - 07:07 Uhr

65 neue Hinweise nach neuen Bildern des mutmaßlichen Entführers - 20.000 Euro Belohnung
Es gibt Bewegung im Fall des seit fast vier Wochen vermissten Flüchtlingsjungen Mohamed Januzi. Nachdem die Polizei am Dienstag weitere Bilder und ein Video des mutmaßlichen Entführers des Kindes veröffentlicht hatte, sind 65 neue Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Insgesamt belaufe sich die Zahl der Hinweise damit auf 320, sagte eine Polizeisprecherin.
Die neuen Bilder sind schärfer als die Aufnahmen, die bisher veröffentlicht wurden. Sie stammen vom 1. Oktober, 13.30 Uhr, und wurden an der Ecke Stromstraße/Bugenhagenstraße in Moabit aufgenommen. Der Verdächtige war zu diesem Zeitpunkt noch allein unterwegs. In der Hand hält er eine Einkaufstüte.
Die Polizei sucht nach einem Mitteleuropäer in mittleren Jahren (sein Alter wird auf 35 bis 50 Jahre geschätzt). Seine Statur ist schlank, die Haare sind dunkel und mittellang geschnitten. Der Gesuchte hat Geheimratsecken und trägt Bart und Brille. Am 1. Oktober war er mit einem hellen Pullover mit dunklem Kragen, einer hellen Hose und dunklen Schuhen bekleidet.

Der Tagesspiegel

Lage der Ü-Kameras und REWE Märkte


Größere Kartenansicht
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 143
Beiträge: 7176
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#77

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 28. Okt. 2015, 09:22

Inzwischen werden auch Stimmen laut, die diese Videoaufzeichnungen kritisieren:
Und nun lieber Tagesspiegel?
Das wars mit nachfragen? Wo hat die Polizei denn die schönen Aufnahmen her? Wer filmt denn da einfach die Passanten auf dem Gehweg in der Bugenhagenstr./Stromstraße und speichert die Videos auch noch? Hat die Polizei diesen Verstoß gegen das Datenschutzgesetz ebenfalls verfolgt oder heiligt der Zweck mal wieder die Mittel? Wo wird der Gehweg denn noch überall in der Stadt von Privaten überwacht?
Un zu guter Letzt: Inwiefern konnte die Entführung denn mit diesen schönen bunten Videobildern verhindert werden?
Datenschutz ???
Frage: Darf es das neue Foto so überhaupt geben?
Sind Betreiber von Videocams gem. Datenschutzgesetzgebung nicht verpflichtet öffentliche Bereiche nur so zu filmen, dass keine Individualpersonen erkennbar sind? Müssen solche Aufnahmen nicht umgehend wieder gelöscht werden? Der Kamerawinkel ist doch eindeutig so ausgerichtet den Gehweg und nicht nur die Eingangstür aufzunehmen.
Ich verstehe alle die meinen, gut, dass es die Bilder gibt. Und hoffentlich finden Sie den Mann. Aber was ist das ganze Geschwätz vom Datenschutz wirklich wert, wenn der Zweck offenbar die Mittel heiligt?
Wer kümmert sich um den rechtswidrig handelnden Kamerabetreiter?
Der Tagesspiegel, Kommentarbereich
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#78

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 28. Okt. 2015, 14:18

Mehrere Anwohner bestätigten, dass der Tatverdächtige sich häufiger im Bereich des Ottoparks und der Arminiusmarkthalle im Stadtteil Moabit aufhält und dass sie ihn schon öfter gesehen haben – im Discounter, beim Tabakkaufen oder im Sommer im Park. Sie glauben, er müsse aus der Gegend stammen, sich zumindest dort auskennen.
Bild nicht mehr vorhanden
40
„Ich verstehe überhaupt nicht, dass der noch immer auf freiem Fuß ist, das ist doch furchtbar“, sagte zum Beispiel Hausfrau Edith Lachmann am Dienstag gegenüber BILD. Sie habe den Mann auch schon in der Markthalle gesehen. „Das ist ein ganz gruseliger Typ.“
Filiz Akbas (45), Integrationslotsin, sagte am Mittwoch: „Der Mann kann sich doch nicht in Luft aufgelöst haben. Es macht mir Angst, dass so jemand unbescholten weiterleben kann.“
Bild nicht mehr vorhanden
40
Bild
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#79

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 28. Okt. 2015, 16:42

RTL Punkt 12 Nachrichten, ab 1:14 Uhr.
Die letzten Videoaufnahmen sind von einer Gaststätte aufgenommen worden.

RTL NOW
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#80

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 08:46

Trotz 350 Hinweisen bleibt Mohamed verschwunden

29.10.2015, 08:39 Uhr
Trotz 350 Hinweisen bleibt der vierjährige Mohamed in Berlin weiter verschwunden. Auch die verstärkten Bemühungen im Umfeld des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) in Moabit haben nach Angaben der Polizei vom Donnerstag bisher keinen konkreten Hinweis auf den Aufenthaltsort des Vierjährigen gebracht. Die Polizei hatte zuletzt gezielt Anwohner befragt. Außerdem wurde am Dienstag ein neues Foto des Mannes veröffentlicht, der in Verdacht steht, den Jungen am 1. Oktober vom Lageso-Gelände entführt zu haben. Inzwischen wurden 20 000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt.
T-Online
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#81

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 12:31

+++Mohameds Entführer festgenommen+++
Berlin – Festnahme im Vermisstenfall Mohamed: Am Donnerstagvormittag wurde in Berlin der mutmaßliche Entführer des Flüchtlingsjungen festgenommen.

► Nach noch unbestätigten Informationen handelt es sich bei dem Mann um den bislang Unbekannten, den Bilder mehrerer Überwachungskameras in Berlin-Moabit zeigten. Demnach könnte sich der Verdächtige tatsächlich die ganze Zeit in Berlin aufgehalten haben.
Ob der mutmaßliche Täter sich nun aufgrund des erhöhten Fahndungsdrucks selbst stellte oder endlich einer der mehr als 350 Hinweise die Polizei zum Erfolg führte, ist bislang noch unklar.
Bild
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 143
Beiträge: 7176
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#82

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 29. Okt. 2015, 12:52

Endlich ein Erfolg! Jetzt geht's um den Jungen...
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#83

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 12:54

Salva hat geschrieben:Endlich ein Erfolg! Jetzt geht's um den Jungen...
Ich hoffe so sehr, dass sie schnell was aus dem Typen rausbekommen...hoffentlich lebt der Junge noch!!
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#84

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 12:58

Vier Wochen nach der mutmaßlichen Entführung des kleinen Flüchtlingsjungen Mohamed hat die Polizei nach einem Zeitungsbericht einen verdächtigen Mann festgenommen. Die Polizei wollte die Meldung von "Bild" und "B.Z." am Donnerstag nicht bestätigen, kündigte aber eine Mitteilung an. Was mit dem vierjährigen Mohamed geschehen ist, blieb zunächst unklar. Auch hierzu schwieg die Polizei.
T-Online
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 143
Beiträge: 7176
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#85

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 29. Okt. 2015, 13:47

Mohamed ist tot
Der vermisste Mohamed ist tot. Der vierjährige Junge aus Bosnien-Herzegowina war am 1. Oktober vom Gelände des Lageso verschwunden. Die Berliner Polizei hat am Donnerstag den mutmaßlichen Entführer festgenommen.

Der mutmaßliche Entführer des kleinen Mohamed wurde am Donnerstag nach Hinweisen aus dessen Familie von der Polizei gefasst. Er soll 32 Jahre alt sein. Die Polizei konnte den Jungen nur noch tot auffinden. Er soll im Kofferraum des Autos des Mannes gelegen haben. Eine Sofortobduktion im Rechtsmedizinischen Institut der Charité soll die näheren Todesumstände klären.

Die Polizei wollte sich zunächst nicht näher äußern. Der Festgenommene wird von Beamten der eigens gebildeten "Soko Mohamed" im Landeskriminalamt an der Schöneberger Keithstraße vernommen.
Tipp kam aus der Familie

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um jenen Mann, den Bilder aus mehreren Überwachungskameras in Moabit zeigten. Die Kameras hatten gefilmt, wie der Junge am 1. Oktober an der Hand eines Mannes von dem Gelände des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) weggeführt wurde. Nach Informationen der Berliner Zeitung hatten die Ermittler den entscheidenden Tipp aus der Familie des Mannes erhalten.
BZ
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 143
Beiträge: 7176
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#86

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 29. Okt. 2015, 15:11

0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#87

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 15:28

In diesem Auto versteckte er den kleinen Mohamed
Bild nicht mehr vorhanden
40
29.10.2015 - 15:21 Uhr
Berlin – In diesem Auto in Brandenburg versteckte der Entführer (32) offenbar den kleinen Mohamed! Am Donnerstagvormittag wurde der mutmaßliche Täter in Berlin-Moabit festgenommen. Wenig später fanden Ermittler im Kofferraum des weißen Wagens die Leiche des vermissten Flüchtlingsjungen.

Der Tatverdächtige selbst hatte der Polizei den Hinweis gegeben, dass sich in seinem Kofferraum die Leiche eines Kindes befindet. Nach BILD-Informationen schweigt er derzeit zu den Vorwürfen, verlangte nach anfänglicher Einlassung einen Anwalt.

Nach Polizeiangaben hatte es zuvor einen Tipp aus dem familiären Umfeld des Tatverdächtigen gegeben, der zur Festnahme führte.

► Die Polizei teilte mit, dass die Identität des Kindes sowie die Todesumstände am Donnerstag endgültig durch eine Obduktion geklärt werden sollen.
Bild
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#88

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 16:51

Eigene Mutter zeigte den Verhafteten an

Live aus Berlin Polizei-Pressekonferenz zum Fall Mohamed

Bild
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#89

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 17:15

Mohameds Leiche lag in Wanne mit Katzenstreu
Festgenommener ist Mann, den Bilder der Überwachungskameras in Moabit zeigen
Kinderleiche lag im Auto des 32-jährigen Verdächtigen
Pressekonferenz mit Oberstaatsanwalt Michael von Hagen


17.05 Uhr: Aus heutiger Sicht deute einiges darauf hin, dass sich der Täter mit dem Jungen nach der Entführung mit dem Auto aus Berlin entfernte und nicht mehr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt aufhielt.

17.00 Uhr: "Dass es Aufnahmen vom Lageso gab, haben wir erst sehr spät erfahren", so der Oberstaatsanwalt.

16.54 Uhr: Der mutmaßliche Täter stammt aus einer Gemeinde in Brandenburg - wohnhaft bei seiner Mutter.

16.52 Uhr: Wann genau der Erstkontakt zwischen dem Jungen und dem Tatverdächtigen stattfand, ist noch unklar.

16.50 Uhr: "Der Täter wirkte bei der Festnahme ruhig und gefasst", sagt Kriminaloberrat Winfried Wenzel. Auch vor der Tat soll er sich im Umfeld des Lageso-Geländes aufgehalten haben.

16.49 Uhr: Die Mutter Mohameds war mit den Kindern seit etwa einem Jahr in Deutschland.

16.43 Uhr: Die Leiche ist den Beamten von dem Beschuldigten selbst präsentiert worden und war mit Katzenstreu bedeckt.

16.41 Uhr: Oberstaatsanwalt von Hagen: "Vorbehaltlich der Obduktion, müssen wir davon ausgehen, dass der Leichnam älter ist und nicht erst heute oder gestern getötet wurde." Darauf deute das äußere Erscheinungsbild hin.

16.39 Uhr: Vermutlich handelt es sich bei dem Beschuldigten um einen Einzeltäter. Es soll keine andere Person an der Tat beteiligt gewesen sein. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund gibt es nicht. Zum Todeszeitpunkt gibt es noch keine genauen Angaben.

16.37 Uhr: Die Leiche des Jungen wird derzeit obduziert. "Den Angaben des Beschuldigten zufolge dürfte es sich um Mohamed handeln", so der Staatsanwalt.

16.35 Uhr: Die Mutter des Tatverdächtigen heute Morgen den entscheidenden Hinweis gegeben.

16.34 Uhr: Oberstaatsanwalt Michael von Hagen spricht zunächst: "Erfreulich ist, dass wir den Tatverdächtigen festnehmen konnten."

16.30 Uhr: In wenigen Minuten soll die gemeinsame Pressekonferenz von Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin beginnen.
Focus
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 40
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi (4) spurlos verschwunden

#90

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 18:18

Geprüft wird jetzt, ob es einen Zusammenhang mit dem in Potsdam vermissten Jungen Elias gibt, der seit Juli verschwunden ist.
....
T-Online
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allcrime: geklärt!“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 3 Gäste