Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Köln: Polizei fahndet mit Fotos nach Bankräuberin | gefasst

Gelöste Fälle, erloschene Fahndungsaufrufe und Warnhinweise.
Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Köln: Polizei fahndet mit Fotos nach Bankräuberin | gefasst

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » Do, 11. Feb. 2016, 17:35

Dienstag, 9. Februar 2016, wurde eine Sparkkassenfiliale in Buchheim beraubt. Die Täterin hatte eine Schusswaffe. Nun fahndet die Polizei mit Bildern aus der Überwachungskamera nach der mutmaßlichen Täterin.

Bild nicht mehr vorhanden
Bild nicht mehr vorhandenDie mutmaßliche Bankräuberin vor der Sparkassenfiliale.
Mit Fotos aus Überwachungskameras fahndet die Polizei nach der Frau, die am Karnevalsdienstag (9. Februar) mit einer Schusswaffe eine Sparkassenfiliale in Buchheim beraubt haben soll.

Die als „klein und rundgesichtig“ beschriebene Täterin fuhr offenbar mit einem silberfarbenen Ford Escort älteren Baujahrs zum Tatort an der Alte Wipperfürther Straße. Das Auto nutzte sie auch, um mit der Beute in Richtung Herler Straße zu fliehen.

Die Sparkasse hat für Hinweise, die zur Ergreifung der Täterin führen, eine Belohnung von 1500 Euro plus zehn Prozent der sichergestellten Beutesumme ausgesetzt.

Hinweise zur Täterin nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 229-0 entgegen.
.ksta



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Köln: Polizei fahndet mit Fotos nach Bankräuberin

#2

Ungelesener Beitrag von Eagle » Fr, 12. Feb. 2016, 18:24

Erfolgreiche Fahndung: Die Polizei hat eine Frau festgenommen, die am Dienstag eine Filiale der Sparkasse überfallen haben soll.
Bild nicht mehr vorhandenDie Frau hatte am Dienstag eine Bankfiliale in Buchheim überfallen.
Nach dem Überfall hat die Polizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach der Frau gefahndet. Bereits Donnerstagabend meldete sich ein Mann (52) auf der Mülheimer Wache. Er hatte die mutmaßliche Täterin erkannt und konnte ihren Wohnort melden.
Freitagvormittag konnten die Beamten zuschlagen: Sie trafen die 55 Jahre alte Frau in ihrem Haus in Buchforst an. Den Fluchtwagen hatte sie vor der Haustür geparkt, die Tatkleidung lag noch in der Wohnung. Dort stellte die Polizei eine Schreckschusspistole sicher.
express

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Köln: Polizei fahndet mit Fotos nach Bankräuberin | gefasst

#3

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 14. Feb. 2016, 17:09

Conny N. (55) überfiel die Bank aus Geldnöten, sie hatte die Pachtzahlungen im Kleingartenverein veruntreut und wollte diese durch den Bankraub zurückzahlen. Der Vorsitzende des Gartenvereins und seine Frau hatten Conny N. und ihr Auto auf den Fahndungsbildern erkannt und die Polizei informiert. Da keine Fluchtgefahr besteht, befindet sich die Frau auf freiem Fuß.

Am Freitagmorgen klingelten die Fahnder bei Conny N. in Buchforst. Sie ließ sich widerstandslos festnehmen. Erich O. hatte bereits vorher das Gefühl, dass mit Conny N. etwas nicht stimmte.
intergrund: N. war bislang Kassiererin im Gartenverein, verwaltete die Pachtzahlungen der Mitglieder und hätte diese eigentlich an den Kreisverband weiterleiten sollen. Doch sie schien die Gelder in die eigene Tasche zu wirtschaften und unterschlug so rund 10.500 Euro. „Fast die komplette Pacht aller Mitglieder aus 2015“, erklärte Erich O.
Der Kreisverband hatte das Geld bereits per Gerichtsbeschluss eingefordert. Der Vorsitzende sprach Conny N. darauf an. Sie gab zu, „Scheiße gebaut“ zu haben.
Bild nicht mehr vorhandenDie Übergabe der Beute an den Vereinsvorsitzenden fand in Connys Gartenlaube statt.
„Am Tag des Banküberfalls trafen wir uns dann in ihrer Gartenlaube. Sie wirkte nervös und legte mir 5000 Euro in 50ern bar auf den Tisch. Und wie ich jetzt ja weiß, war das zwei Stunden nach dem Raub“, sagte der Vereinsvorsitzende. Wie wir erfuhren, handelte es sich dabei um die gesamte Beute aus dem Überfall auf die Buchheimer Filiale.
express.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allcrime: geklärt!“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste