Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Kiel/Rendsburg: Polizei ermittelt | Soldatin versuchte ihr Baby zu verkaufen

Gelöste Fälle, erloschene Fahndungsaufrufe und Warnhinweise.
Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Kiel/Rendsburg: Polizei ermittelt | Soldatin versuchte ihr Baby zu verkaufen

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 1. Jun. 2016, 15:08

Sat1-Reporter hatten aus Recherchezwecken Kontakt mit einer Frau aufgenommen, die im Internet ihr Baby zum Kauf anbot. Die Reporter baten die Frau zum Schein um ein Treffen, informierten vorher die Polizei. Bei der Frau handelt es sich um eine 24-jährige Soldatin, das ungeborene Baby bot sie im März für 30.000 € im Internet an. Nach dem Treffen wurde die Frau festgenommen, noch sei aber unklar ob man schon im Bereich einer Straftat sei.
Kiel/Rendsburg (dpa/lno) - Eine Frau aus dem nördlichen Schleswig-Holstein soll ihr noch ungeborenes Kind im Internet zum Verkauf angeboten haben. Gegen sie ermittelt die Polizei wegen versuchten Kinderhandels, sagte der Kieler Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Mittwoch. Es sei aber noch unklar, «ob man schon in den Bereich einer Straftat gelangt ist».
(...) Unmittelbar nach dem Treffen am vergangenen Wochenende nahmen Beamte die Frau fest. «Es wurde ihr ein Vernehmungsangebot unterbreitet», sagte Bieler. Er machte aber keine Angaben darüber, ob die Frau ausgesagt hat. Die Staatsanwaltschaft beantragte aber keinen Haftbefehl. Die Frau ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß.
Die Welt



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allcrime: geklärt!“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast