Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Tote in Charlottenburg - Ehemann stellt sich der Polizei

Gelöste Fälle, erloschene Fahndungsaufrufe und Warnhinweise.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Tote in Charlottenburg - Ehemann stellt sich der Polizei

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 5. Okt. 2016, 11:18

Tote in Charlottenburg: Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

05.10.2016, 09:19 Uhr
Eine 45 Jahre alte Frau ist in Berlin-Charlottenburg offenbar einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen. Die Verletzungen deuten auf ein Gewaltverbrechen hin, wie die Polizei am Mittwochmorgen weiter mitteilte.
Bild nicht mehr vorhandenLeiche in Wohnung gefunden. Gerichtsmedizine bringen die Leiche einer Frau zum Leichenwagen.
Die Frau war kurz nach Mitternacht in einer Wohnung am Heilmannring entdeckt worden. Wiederbelebungsversuche von Rettungskräften blieben vergeblich. Die 3. Mordkommission der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Noch nicht bekannt ist, wie die Frau ums Leben gekommen ist. Die Polizei äußerte sich auch nicht, ob die 45-Jährige Mieterin der Wohnung war. Auch wer die Beamten alarmiert hatte, ließ sie aus ermittlungstaktischen Gründen offen.
T-Online
0
Zuletzt geändert von Salva am Mo, 10. Okt. 2016, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema verschoben und umbenannt



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Tote in Charlottenburg: Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 6. Okt. 2016, 13:26

Erstochene 45-Jährige: Mitbewohner wieder auf freiem Fuß

06.10.2016, 13:10 Uhr
Nach dem Tod einer 45-Jährigen durch Stichverletzungen in Berlin-Charlottenburg ist ein vorläufig Festgenommener wieder auf freiem Fuß.
Der Mitbewohner der Getöteten steht nicht mehr unter Tatverdacht, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Donnerstag sagte. Die Ermittlungen liefen weiter in alle Richtungen. Steltner hatte die Festnahme am Mittwoch zunächst nicht bestätigt.

Nicht äußern wollte sich Steltner zu einem Bericht der "Berliner Zeitung", wonach die fünf und sechs Jahre alten Kinder der Frau die Tat miterlebt haben könnten. Das Jugendamt soll die Kinder in Obhut genommen haben.

Die Frau war am Mittwoch kurz nach Mitternacht in einer Wohnung am Heilmannring entdeckt worden. Laut Obduktion war sie nach Stichverletzungen verblutet. Rettungskräfte konnten sie nicht mehr wiederbeleben. Zu Details äußerten sich die Ermittler nicht.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Tote in Charlottenburg: Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 7. Okt. 2016, 17:34

Ehemann von Erstochener stellt sich in Thüringen

07.10.2016, 17:28 Uhr
Wenige Tage nach dem Fund einer erstochenen 45-Jährigen in Berlin-Charlottenburg hat sich der Ehemann der Getöteten bei der Polizei in Thüringen gestellt.
Der Mann habe am Donnerstag in Gera gestanden, seine Frau im Streit mit einem Messer getötet zu haben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, der Deutschen Presse-Agentur. Am Freitag habe der Verdächtige sein Geständnis vor einem Haftrichter wiederholt, dieser erließ einen Haftbefehl. Der mutmaßliche Täter sitzt nun in Untersuchungshaft, ihm wird Totschlag vorgeworfen. Zur Ursache des Streits zwischen den Eheleuten gab es keine Angaben.

Die Frau war am Mittwoch kurz nach Mitternacht in einer Wohnung am Heilmannring entdeckt worden. Laut Obduktion war sie nach Stichverletzungen verblutet. Zunächst war der Mitbewohner der 45-Jährigen vorläufig festgenommen worden, bei ihm bestätigte sich ein Tatverdacht aber nicht.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allcrime: geklärt!“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 3 Gäste