Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Vermisste Ikram C. (17) aus Hagen wieder zuhause!

Gelöste Fälle, erloschene Fahndungsaufrufe und Warnhinweise.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 111
Beiträge: 5637
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Vermisste Ikram C. (17) aus Hagen wieder zuhause!

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 18. Dez. 2016, 13:53

Bereits seit dem 13 Oktober 2016 wird die 17-jährige Ikram C. aus Hagen vermisst.

FOTO GELÖSCHT

Sie verließ das Elternhaus ohne Angabe von Gründen und ist seither nicht mehr erreichbar. Es besteht die Möglichkeit, dass sie sich in hilfloser Lage* befindet.

Ikram ist 160 cm groß und schlank. Sie trägt lange, dunkelbraune Haare und war zuletzt mit einer Blue Jeans bekleidet. Sie führte eine beigefarbene Handtasche mit sich. Hinweise bitte an die Polizei Hagen (02331 986 2066).

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Sebastian Hirschberg
Telefon: 02331/986 15 16
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen(aet)polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Presseportal



► * Versetzen in eine hilflose Lage (§ 221 Abs. 1 Nr. 1 StGB):

Tatbestandsvoraussetzungen sind, dass der Hilflose in eine räumliche, Leib und Leben konkret gefährdende Lage gebracht wird und der Täter ihn dort allein lässt. Eine Fürsorgepflicht des Täters ist nicht erforderlich.
Die Tatbestandserfüllung erfordert keine Ortsveränderung des Opfers oder des Täters (BGH 05.03.2008 - 2 StR 626/07).

- § 221 StGB - Aussetzung:

(1) Wer einen Menschen

1. in eine hilflose Lage versetzt oder
2. in einer hilflosen Lage im Stich läßt, obwohl er ihn in seiner Obhut hat oder ihm sonst beizustehen verpflichtet ist,

und ihn dadurch der Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung aussetzt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren ist zu erkennen, wenn der Täter

1. die Tat gegen sein Kind oder eine Person begeht, die ihm zur Erziehung oder zur Betreuung in der Lebensführung anvertraut ist, oder
2. durch die Tat eine schwere Gesundheitsschädigung des Opfers verursacht.

(3) Verursacht der Täter durch die Tat den Tod des Opfers, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 2 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

dejure.org | anwalt24.de | hrr-strafrecht.de
0
Zuletzt geändert von Salva am Do, 18. Jan. 2018, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema verschoben, Titel geändert, Foto gelöscht



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 111
Beiträge: 5637
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Ikram C. (17) aus Hagen vermisst

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 7. Jan. 2017, 21:02

Auch im Fall der vermissten Ikram gibt es nichts positives zu berichten. Der Aufruf der Polizei im Presseportal ist unverändert.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 111
Beiträge: 5637
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Ikram C. (17) aus Hagen vermisst

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 18. Jan. 2018, 12:22

Heute morgen hatte ich den zuständigen Sachbearbeiter der Polizei Hagen kontaktiert und den Status der Vermisstenmeldung angefragt.

Soeben habe ich die gute Nachricht bekommen, dass Ikram bereits seit einiger Zeit wieder in ihrem gewohnten Umfeld angekommen ist. Die Meldung im Presseportal wurde heute ebenfalls gelöscht.

Herzlichen Dank an Herrn POK Hirschberg für die freundliche Auskunft!
1
Bild

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allcrime: geklärt!“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste