Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

Gelöste Fälle, erloschene Fahndungsaufrufe und Warnhinweise.
Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 202
Beiträge: 6521
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Potsdam: Sechsjähriger Elias Sturm vermisst

#61

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 30. Okt. 2015, 11:10

Verschwundene Jungen: Tatverdächtiger im Fall Mohamed gesteht Tötung von Elias

Bild nicht mehr vorhandenErmittlungen: Spurensicherung in Wohnung des Verdächtigen
Der Tatverdächtige im Fall des getöteten vierjährigen Mohamed hat gestanden, den Jungen sexuell missbraucht zu haben. Zudem räumte der Mann laut Staatsanwaltschaft ein, den seit Juli verschwundenen sechsjährigen Elias getötet zu haben.
Ermittler gehen davon aus, dass der mutmaßliche Entführer des toten Flüchtlingskindes Mohamed den kleinen Elias aus Potsdam umgebracht hat. Der Mann habe gestanden, den im Juli verschwundenen Elias aus Potsdam getötet zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft in Berlin mit. Sie bestätigte damit Berichte von "Bild", "B.Z." sowie "Berliner Zeitung". Elias' Leiche soll demnach in einer Laubenkolonie verscharrt sein.
...
Spiegel
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Sechsjähriger Elias Sturm vermisst

#62

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 30. Okt. 2015, 11:21

Junge (6) aus Potsdam verschwand im Juli spurlos von Spielplatz

Mohameds Entführer gesteht auch Mord an Elias!

Sexualdelikt in beiden Fällen eingeräumt Flüchtlingsjunge schon am 2. Oktober getötet
++Pressekonferenz um 14 Uhr++

Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#63

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 30. Okt. 2015, 16:53

Suche nach dem toten Jungen in Brandenburg | Tragen sie hier die Leiche von Elias aus dem Garten?
Mohameds Entführer hat zweiten Mord gestanden
Bild nicht mehr vorhanden
50
Einen Tag nach dem Fund des toten Mohamed (4) die unfassbare Nachricht: Der mutmaßliche Entführer und Killer des kleinen Mohamed († 4) hat auch den Mord an Elias gestanden. In beiden Fällen soll es sich um Sexualmorde handeln.
Bild nicht mehr vorhanden
50
Bei der Suche nach der Leiche des kleinen Elias in Luckenwalde im Süden von Berlin haben Gerichtsmediziner ein Bündel auf einer Trage abtransportiert. Wird hier die Leiche von Elias aus der Kleingartenkolonie gebracht?

Zuvor hatte die Polizei ein Paket auf dem Gelände gefunden. Das berichtete der Stabsleiter der Polizei Brandenburg, Michael Scharf, am Freitag. „Darin kann sich durchaus der Elias befinden.“
Weitere Details dazu gab es noch nicht. Das eingewickelte Paket sei an dem Ort gefunden worden, den der Verdächtige skizziert habe. Die Polizei hatte eine Kleingartenkolonie in Luckenwalde im Süden Brandenburgs weiträumig abgesperrt und mit Grabungen begonnen.

Dort soll er Elias – rund 20 Kilometer entfernt von seinem Wohnort – vergraben haben. Das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt, die Polizeikräfte begannen mit Grabungen.

Silvio S. (32) hatte in seiner Vernehmung zugegeben, auch Elias getötet zu haben.
Bild nicht mehr vorhanden
50
Bild/Video
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#64

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 31. Okt. 2015, 10:52

Oma-Liebling, Einzelgänger, Kindermörder
Bild nicht mehr vorhanden
50
Als der heute 32-jährige Serien-Killer Silvio S. die Fläming-Gesamtschule im brandenburgischen Niedergörsdorf nach der 10. Klasse abschloss, fanden seine Mitschüler selbst im Jahrbuch keine freundlichen Reime für ihn.
Bild nicht mehr vorhanden
50
„Er war mein Lieblingsenkel“, sagt die Großmutter über den Mann, der gestand, Flüchtlingsjunge Mohamed (4) und Elias (6) aus Potsdam missbraucht und getötet zu haben.
Es gibt dieses Foto vom 80. Geburtstag seiner Oma am 14. April. Da steht ein lächelnder Silvio S. inmitten seiner fröhlichen Familie. Blau-weißes Holzfällerhemd, Bart, Brille, Hände locker in den Hosentaschen.
Bild nicht mehr vorhanden
50
85 Tage nach dem Schnappschuss fährt der Mann ins 45 Kilometer entfernte Potsdam. Er fragt einen Jungen: „Wie heißt du?“ Die Antwort: „Elias.“ Freitag gruben Kriminaltechniker die Kinderleiche aus. Im Garten, den Silvio S. seit einem Jahr gepachtet hat.
„Ich kann nicht glauben, dass er das war“, sagt Großmutter Gisela A. (80) zu BILD. „Ich habe ihn und seine Schwester großgezogen.“
Eine Freundin hatte Silvio nie.
„Er war ein Sonderling, er wurde von allen gemobbt“, erinnert sich ein Klassenkamerad. Der Mechaniker (32) zu BILD: „Er war sehr schweigsam, hatte schlechte Noten und die Lehrerin stellte sich auch nicht schützend vor ihn.“
Dann fügt die ältere Dame mit den schlohweißen Haaren hinzu: „Aber auf den Fotos der Überwachungskamera habe ich erkannt, dass Silvio seine Werkstattklamotten anhatte.“ Die trug er immer, wenn er mit seinem einzigen Freund an Autos und Rollern rumschraubte.
Und welchen Eindruck hatten die Ermittler von Silvio S., als sie ihn vernahmen?
Nach BILD-Informationen soll er im Verhör „extrem gefühlskalt“ gewirkt haben. Nur wenn das Gespräch auf seine Eltern kam, soll er Emotionen gezeigt haben.
Am Tag seiner Festnahme – der Vater hatte Silvio S. auf den Überwachungsbildern erkannt und die eigene Mutter die Polizei gerufen – legte er die Leiche von Mohamed in den Kofferraum seines Dacia. Mit dem toten Kind im Auto fuhr er zum Einkaufen. Er wollte ein Geburtstagsgeschenk für seine Cousine kaufen. Als Silvio S. nach Hause kam, wartete bereits die Polizei auf ihn.
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#65

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 31. Okt. 2015, 10:59

Deutschlands berühmtesten Profiler Axel Petermann | Warum töten Männer kleine Kinder?
Bild nicht mehr vorhanden
40
Silvio S. (32) hat gestanden, zwei kleine Jungen umgebracht zu haben: Den Flüchtlingsjungen Mohamed († 4) entführte er vor dem Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) in Berlin, Elias (6) von einem Spielplatz in Potsdam. Die Polizei geht in beiden Fällen von Sexualtaten aus.

Was für Menschen bringen Kinder um? BILD fragt Deutschlands berühmtesten Profiler Axel Petermann (62).
►Warum töten Männer kleine Kinder?

„Erst einmal lässt sich sagen: Bei Pädo-Kriminellen ist das Geschlecht des Kindes häufig zweitrangig. Hauptsache, das Opfer hat einen kindlichen Körper, eine knabenhafte Figur.“
Ob es zur Tötung kommt, hängt von mehreren Faktoren ab: Ist der Mord Bestandteil der Fantasie? Kann der Täter sein Opfer unauffällig versorgen? Wie groß ist die Gefahr, dass das Kind ihn später identifiziert?

Petermann: „Es gibt viele Täter mit pädophilen Neigungen, die ihre Opfer nicht töten. Man muss zwischen einer Tötung, die zur Fantasie gehört, und einem Verdeckungsmord unterscheiden.“
►Täter wissen um ihr Anders-Sein.

„Eine pädophile Neigung ist eine Störung der Sexualpräferenz, die auch nicht wirklich behandelbar ist. Menschen mit solch einem Drang wissen um ihr Anders-Sein, haben etwas zu verbergen.

Meistens leben sie zurückgezogen oder eben unauffällig“, erkärt Petermann. „Viele Männer haben solche Fantasien, ihre Macht und solch eine Gewalt auszuleben – nur bei einigen kommt dann jedoch der innere Stress dazu, den Versuch zu wagen, die Fantasie zu realisieren.“
►Dann kommt es zur Tat – (oft) auch zur Serientat.

„In ihrer Fantasie läuft die Tat immer anders ab, als in der Realität. Meist wehren sich die Opfer und es kostet den Täter viel mehr Kraft, das Opfer zu überwältigen als gedacht. Das heißt: Beim ersten Mal kommt es selten zu der erhofften Befriedigung und die Täter planen eine weitere Tat, um anders vorzugehen. Die Tat ist in der Realität mit Bildern und Eindrücken verbunden, die nicht leicht zu ertragen sind. Das verdeutlicht noch einmal, die Stärke des Drangs, der dahinter steckt.“
►Zum Fall von Silvio S. sagt Petermann:

„Sowohl im Fall Elias als auch im Fall Mohamed handelt es sich meiner Meinung nach um Zufallsopfer. Der Täter hat sich auf den Weg gemacht, ein Kind zu suchen. Es gab eine latente Tatbereitschaft, er hat sich vorher Gedanken gemacht, die Tat geplant."
►Warum hat S. auch den Mord an Elias gestanden?

„Ein Mörder steht unter einem unendlichen Druck. Einen Mensch zu töten, belastet jeden. Viele Täter sind nach einem Geständnis oder nachdem sie erwischt worden sind, erleichtert, dass das Geheimnis gelüftet ist. Für den Täter ist solch eine Tat der traurige Höhepunkt ihrer Biografie, und das weiß er auch.“
►Silvios eigene Mutter rief die Polizei – was sagt das über die Verhältnisse in der Familie des Täters aus?

„Die Reaktion der Mutter, die Polizei zu informieren, ist heftig“, so Petermann. „Es zeigt, dass die Frau nicht ertragen oder einordnen kann, was ihr Sohn getan hat. Dazu kommt vielleicht die Befürchtung, dass ihr Kind noch einmal tötet oder von anderen überführt wird.“
Bild+
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#66

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 31. Okt. 2015, 11:11

Trauer um Elias in seinem Heimatort
Bild nicht mehr vorhanden
60
Potsdam – Die Menschen sind geschockt, die Anteilnahme ist groß. Am Freitagabend gedachten die Bewohner von Potsdam-Schlaatz einem ihrer jüngsten Bürger: dem sechsjährigen Elias, der seit Juli als vermisst gilt. Jetzt die traurige Gewissheit: Der Junge ist tot.
Die Menschen zündeten um 18 Uhr vor dem Rathaus in Potsdam-Schlaatz Kerzen an, legten Kuscheltiere nieder, können nicht fassen, was dem kleinen Elias angetan worden ist.

Die leise Hoffnung, dass er noch lebt – zerschlagen.
Bild nicht mehr vorhanden
40
Fakt ist: in dem Paket war eine Leiche, die nun obduziert wird. Am Montag soll es ein Ergebnis geben.

Die Gemeinde steht unter Schock, in sozialen Netzwerken zeigen Hunderte Menschen Anteilnahme: „Die Kerze brennt für die beiden kleinen Seelen. Ich wünsche den Eltern viel Kraft“, schreibt ein Trauernder.

Andere können diese schreckliche Nachricht nicht begreifen: „Mein tiefstes Beileid für beide Familien. Wie ein Mensch so etwas grausames tun kann, werde ich nie verstehen...“, schreibt ein weiterer Nutzer.

Ein Dritter schreibt: „Wir werden heute in Düsseldorf zwei Kerzen anzünden.“ Ganz Deutschland trauert um Elias und Mohamed.
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#67

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 31. Okt. 2015, 12:36

Am Freitag wurde gegen ihn ein Haftbefehl wegen des Mordes an Mohamed erlassen, wie ein Sprecher sagte. Der Mann sollte dann in das Untersuchungsgefängnis in Moabit verlegt werden. Die Potsdamer Staatsanwaltschaft will in den nächsten Tagen einen Haftbefehl wegen des Mordes an Elias beantragen.

Die Staatsanwaltschaften in Berlin und Brandenburg einigten sich bereits darauf, dass das gesamte Verfahren im Laufe der kommenden Woche nach Brandenburg verlagert wird. Dort geschahen beide Morde und eine Entführung. Der Verdächtige wird dann auch von Berlin nach Brandenburg gebracht, um dort in Untersuchungshaft zu sitzen.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#68

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 31. Okt. 2015, 13:16

Nach solchen Taten sorgen sich viele Familien um ihre Kinder. Die Initiative Vermisste Kinder plädiert dafür, dass Eltern das Selbstbewusstsein ihrer Kinder stärken, verweist aber auch darauf, dass solche Verbrechen Einzelfälle seien. Eltern könnten mit ihren Kindern üben, sich lautstark zu wehren oder mit der Faust in die Luft zu schlagen, wenn ein Unbekannter sie mitnehmen wolle, sagte der Vorstand der Initiative, Lars Bruhns, der Deutschen Presse-Agentur. Letztlich würden Kinder zufällig Opfer von Verbrechen.
Die Polizei will mit einer gründlichen Untersuchung der Umgebung des Täters und Befragung der Umkreise auch klären, ob es nicht doch einen Bezug zu dem Verschwinden der fünfjährigen Inga Anfang Mai in Stendal in Sachsen-Anhalt gibt. Bisher gibt es darauf aber keine Hinweise.

Psychologen rätselten derweil über die näheren Umstände. Es spreche alles dafür, dass der Täter nicht mit zwei Morden angefangen habe, sagte etwa der Polizei-Profiler Adolf Gallwitz der "Berliner Zeitung" (Samstag). Die anderen Taten müssten aber nicht unbedingt Morde sein. Gerichtsgutachter Frank Häßler sagte dem "Tagesspiegel" (Samstag) es sei gut, dass die "Odyssee dieses Mannes ein Ende hat", weil er sonst wahrscheinlich weitergemacht hätte.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 202
Beiträge: 6521
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#69

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 31. Okt. 2015, 15:29

Man kann einem Kind kein Selbstbewusstsein vermitteln, dass eine Straftat verhindert. Völliger quatsch. Wenn heute auf der Straße ein Kind schreit oder weint, denkt sich kein Mensch etwas dabei. Im besten Fall wird sich sogar darüber aufgeregt, weil das Kind doch so schlecht erzogen ist, da es in der Öffentlichkeit so tobt! Noch weniger geht jemand hin und vergewissert sich, ob das Kind auch wirklich zu diesem Erwachsenen gehört oder nicht. Wie soll das auch funktionieren?
Natürlich sind das Einzelfälle. Aber jedes ermordete Kind ist eines zu viel. Dagegen wehren kann sich aber niemand. Es ist nun mal bittere Wahrheit, dass sich zwar niemand wünscht, dass es ein Kind erwischt. Aber wenn, ist jeder froh, wenn es nicht sein Kind war.

Was diesen Silvio S. betrifft, so glaube ich, dass der schon vorbelastet war und Kinder missbraucht hat. Ich bin sicher, dass da die nächste Zeit noch so manches ans Tageslicht befördert wird und ich bin mal gespannt, inwiefern die Eltern bescheid wussten.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#70

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 31. Okt. 2015, 16:27

@Salva
Ich seh das ähnlich...Kinder die heute an der Hand eines Erwachsenen schreien, haben keine Erziehung genossen...so zumindest scheint es dann für alle drumherum...
Zu oft bekommt man schon beim einkaufen mit, wie manche Eltern rumschreien und an ihren Kindern rumzerren wenn ein Kind nicht pariert...schreit und heult...also warum sollte es bei einer Entführung für voll genommen werden...es ist leider so :(

Ich glaube auch, dass noch mehr von Silvio ans Tageslicht kommen wird...kann mir nicht vorstellen das Elias das erste Opfer war.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Finlule
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#71

Ungelesener Beitrag von Finlule » Sa, 31. Okt. 2015, 16:46

Berlin (dpa) - Die Polizei arbeitet nach der Festnahme des mutmaßlichen Mörders von Elias und Mohamed mit Hochdruck an der vollständigen Aufklärung der Verbrechen. Heute setzten Ermittler die Durchsuchungen im Kleingarten des Tatverdächtigen im brandenburgischen Luckenwalde sowie in dessen Wohnung fort. Noch immer ist offen, ob es sich bei der auf dem Grundstück gefundenen Leiche um die des sechsjährigen Elias handelt. Die Ergebnisse der DNA-Analyse und der Obduktion werden nicht vor morgen erwartet, könnten aber auch erst am Montag vorliegen, wie die Polizei sagte.
MZ


Man muß die Obduktion und DNA Analyse abwarten.
Glaube auch nicht das Elias (wenn es das kind dann ist) das erste Opfer war.Mindestens eine Tat könnte schon davor gewesen sein.
Er hat innerhalb von nur knapp 3 Monaten 2 mal getötet.Meistens werden die Abstände dann kürzer,es sei denn der Täter fühlt sich nicht sicher genug.Gut das er nicht mehr frei herum läuft,in kürzester Zeit wäre wohl das nächste Kind ein Opfer geworden.
Seine Eltern haben richtig gehandelt!

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 202
Beiträge: 6521
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#72

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 31. Okt. 2015, 17:02

Ich habe mal recherchiert, ob es noch ungeklärte Mordfälle oder vermisste Kinder in der Umgebung dort gibt, die in das "Beuteschema" des Täters passen könnten. Habe nichts gefunden. Missbräuche sind eine andere Geschichte und wenn es ausnahmslos kleine Kinder waren, bleibt Vieles davon in den Köpfen dieser armen Kids verborgen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#73

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Sa, 31. Okt. 2015, 17:40

Ich könnte mir vorstellen, dass der Täter wirklich erst "begonnen" hat. Wenn ich die Berichte bisher richtig verstanden habe, dann hatte er Elias ja nicht in seine Wohnung gebracht. Könnte mir vorstellen, dass er da noch so überfordert war, dass er ihn viel schneller ermordet hat, weil er vielleicht nicht mit soviel Gegenwehr, z.B. während der Fahrt gerechnet hat. Und bisher gab es da ja auch noch kein Geständniss, des Mißbrauchs, zumindest nach meiner Info.
Bei seinem zweiten Opfer könnte es dann schon "besser" geklappt haben.
Es ist wirklich ein Glück, dass die Eltern ihn gemeldet haben. Wer weiß wieviele Kinder er sich sonst noch geholt hätte.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 202
Beiträge: 6521
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#74

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 31. Okt. 2015, 17:58

@Jason Darkstone
Begonnen mit Mord oder generell mit Kindesmissbrauch?
Die forensische Psychlogie hat anhand "Erfahrungswerte" eine Art Werdegang unterschiedlicher Tätertypen festgelegt. Demnach ist es zwar möglich, dass ein Täter z.B. aus einer Gelegenheit heraus eine Tat begeht, aber trotzdem nicht ohne irgendwann zuvor Gedanken oder Fantasien für eine solche entwickelt zu haben.
Im Moment ist es auch schwer zu beurteilen, ob Silvio S. pädophil veranlagt ist oder sich der beiden Jungen nur deshalb bedient hat, weil er mit erwachsenen Männern nicht zurecht kam. Ein homosexuelle Neigung nehme ich auf jeden Fall an.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#75

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Sa, 31. Okt. 2015, 18:17

Angefangen mit Mord meinte ich, aber möglicherweise auch mit dem Mißbrauch. Im Grunde sind die Infos noch viel zu dürftig.
Irgendwie schient es mir bei Elias für eine "Gelegenheitstat" doch zu schwierig, weil es ja eine relativ geschützte Anlage war. Also würde ich nicht verstehen, wie er da, ohne die Tat bis zu einem gewissen Grad geplant zu haben zu Elias gekommen sein soll.
Eine homosexuelle Neigung würde ich auch eher vermuten, wobei ich mich schon an Fälle zu erinnern glaube, wo die Opfer dann letzlich Mädchen und Jungen waren.
Mir ist aber auch noch völlig unklar, ob die Ermordung auch Teil seiner Fantasie war, oder ob es ihm da nur um die Vertuschung ging.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 202
Beiträge: 6521
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#76

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 31. Okt. 2015, 18:42

@Jason Darkstone
Okay. Es gibt immer wieder Täter außerhalb aller Normungen und du hast natürlich recht: die Infos sind einfach noch zu dürftig, um sich ein genaueres Bild machen zu können.

Was mich erstaunt hat, als ich die Pressekonferenzen verfolgt hatte:
S. war bzgl. der Taten an den kleinen Mohamed recht mitteilsam bei seinen Vernehmungen. Bei Elias nicht. Normalerweise ist die erste Tat DAS Erlebnis schlechthin! Bei S. scheint das anders zu sein.
Mohamed musste aus Vertuschung sterben. Das ist soweit bekannt. Aber das ist paradox: da ist S. so dreist und nimmt den Jungen mit in seine Wohnung, trotz der Entdeckungsgefahr durch seine Eltern, und bringt ihn aber genau deswegen um. Und fährt dann mit der Leiche im Kofferraum auch noch durch die Gegend und kauft Geschenke.
Elias hatte er in diese Werkstatt verbracht und dort auch missbraucht und getötet. Warum auch immer. Diesen Sprung zwischen den beiden Taten kann ich nicht nachvollziehen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 202
Beiträge: 6521
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#77

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 31. Okt. 2015, 18:49

Es gab ja diese Aussage einer Zeugin, dass sie Elias vor dem Einkaufszentrum oder REWE gesehen haben will, als er von zwei Männern angesprochen wurde. Wenn ich die beiden Taten vergleiche, dann könnte ich mir durchaus zwei Täter vorstellen. Aber würde S. seinen Komplizen decken? War er aus diesem Grund bisher so schweigsam, was Elias betrifft?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Eagle
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#78

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 31. Okt. 2015, 18:50

@Jason Darkstone

auch von mir ein "Herzliches Willkommen".:Y:
Im Grunde sind die Infos noch viel zu dürftig.
Das sehe ich auch so und vermute ebenfalls eine homosexuelle Neigung.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Eagle
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#79

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 31. Okt. 2015, 18:54

Schlimmer Verdacht im Fall Silvio S., der die Morde an Mohamed (4) und Elias (6) gesteht | Half der Kindermörder bei der Suche nach Elias?
Unterdessen wirde ein schlimmer Verdacht bekannt: War Kinderkiller Silvio S. nach dem Mord an Elias noch einmal in Potsdam?
Nach BILD-Informationen gehen die Brandenburger Ermittler diesem Verdacht nach. Es gebe Hinweise darauf, dass Silvio S. nach dem Tod von Elias noch einmal in Potsdam gewesen sein könnte. Es könnte sogar sein, dass er bei der Such-Aktion von rund 1000 freiwilligen Helfern beteiligt war.
Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#80

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Sa, 31. Okt. 2015, 19:20

@Eagle
Danke :)
@Salva
Ok, mir war nicht bekannt, dass der Mißbrauch an Elias schon erwiesen war und das Mißbrauch und Mord in der Werkstatt geschehen sind. Das ist natürlich wesentlich. Trotzdem denke ich, dass in beiden Fällen die Ermordung vorgesehen war. Bei Mohamed wurde sie vielleicht beschleunigt, weil er "quengelte" und S. panisch wurde. Aber hätte sich das Kind still verhalten, hätte er ihn wohl kaum zurückgefahren und freigelassen. Zumal bei Elias diese akute Entdeckungsgefahr ja auch nicht gegeben war und er dennoch ermordet wurde.
Du hast recht, dass es da einen großen Sprung gibt. Daher ist dein Gedankenansatz wohl nicht ganz abwegig, dass bei der ersten Tat ein Mittäter da war. Aber falls es so war, denke ich, dass die Ermittler den wohl bald auf die Schliche kommen dürften, weil ich S. ja nicht für sehr clever halte und sein Bekanntenkreis eher klein sein dürfte.

Wenn S. bei der Suche mitgeholfen hat, wäre das eine ganz besondere Grausamkeit. Würde mir eine ähnliche Geisteshaltung beweisen, wie Kidnapper, die Eltern Lösegeldforderungen stellen, obwohl das Kind längst tot ist :(
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#81

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 1. Nov. 2015, 08:28

Und plötzlich ist dein Kind ein Mörder
Bild nicht mehr vorhanden
50
„Er fing an zu erzählen. Er war ganz ruhig, keine Tränen. Er wirkte wie immer. Ich habe zu meiner Frau gesagt: Los, ruf die Polizei an. Er hat uns auch nicht davon abgehalten.“ (Vater Dieter S. über das Mord-Geständnis seines Sohnes Silvio)

Auch am zweiten Tag, nachdem die Ermittler seinen Sohn abgeholt haben, darf Dieter S. (72) das eigene Haus nur in Begleitung der Kriminalpolizei betreten. Zu groß ist die Sorge der Beamten, dass wertvolle Spuren verwischt werden könnten.
Bild nicht mehr vorhanden
50
Dann beginnt er über seinen Sohn Silvio zu sprechen. Den zweifachen Kindermörder.
Dieter und Astrid S. ziehen 1982 nach Niedergörsdorf, ein Jahr später kommt Silvio zur Welt. Ob der Sohn ein Wunschkind war? „Na ja, das ist eben so passiert“, erinnert sich der ehemalige Schäfer. Silvio geht zur Schule, macht seinen Abschluss und bricht eine Ausbildung zum Fliesenleger ab. Zuletzt arbeitet er in der Nachtschicht für einen Wachdienst. Der Vater schildert seinen Sohn als ein normales, unauffälliges Kind. Nur aus dem elterlichen Heim ausziehen wollte Silvio nie.

„Meine Tochter ist schon früh ausgezogen. Aber er eben nicht – er war ein Einzelgänger“, sagt Vater Dieter S. „Im Dachboden hat Silvio zwei Zimmer, im zweiten Stock ist seine Wohnstube. Er hat immer die ganze Nacht gearbeitet, dann haben wir gefrühstückt, dann hat er sich hingelegt und nach dem Abendessen ist er wieder los zur Arbeit gefahren. Wir wussten nur, dass er da ist, wenn sein Transporter vor der Tür stand. Alles war gut.“

Bis zum Mittwoch, dem 28. Oktober 2015. Dem Tag, an dem die Eltern erfuhren, dass ihr Sohn ein Kindermörder ist.
Dazu gehört auch die schreckliche Frage, ob Silvio S. noch weitere Kinder missbraucht und verschleppt habe. Denn bei der Durchsuchung seines Autos und seiner Wohnung wurden weitere Spielsachen gefunden – darunter auch Plüschtiere, die Mädchen ansprechen könnten.

Zur Soko, die im Fall der vermissten Inga (6, verschwand am 2. Mai im gut 150 Kilometer entfernten Stendal) ermittelt, nahmen die Ermittler bereits Kontakt auf. Am Samstag durchsuchten sie weiter die Kleingartenanlage, auch Leichenspürhunde und ein Bagger kamen zum Einsatz.
Adolf Gallwitz, früher Polizei-Psychologe, zur „Berliner Zeitung“: „Wir sprechen hier vom Ende einer Serie. Über das, was vorher geschah, wissen wir noch nichts. Es spricht alles dafür, dass er nicht mit zwei Morden angefangen hat; es muss noch andere Taten geben.“

Auch Dieter S. hat darüber nachgedacht, dass sein Sohn vielleicht noch weitere Abscheulichkeiten begangen haben könnte. Verbrechen, über die Silvio S. jetzt noch schweigt. „Wenn man das alles so hört, kann ich mir schon vorstellen, dass es noch mehr Fälle gibt“, sagt der Vater.

Wie jetzt alles weitergehen soll, weiß er noch nicht. Doch zum Ende sagt er noch einmal mit fester Stimme: „Aber eines ist klar: Silvio ist und bleibt unser Sohn. Daran wird sich nichts verändern.“
Bild+
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#82

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 1. Nov. 2015, 08:44

sweetdevil31 hat geschrieben:Dann fügt die ältere Dame mit den schlohweißen Haaren hinzu: „Aber auf den Fotos der Überwachungskamera habe ich erkannt, dass Silvio seine Werkstattklamotten anhatte.“ Die trug er immer, wenn er mit seinem einzigen Freund an Autos und Rollern rumschraubte.
Diese Aussage macht mich irgendwie ein bisschen stutzig...
Schraubt er tatsächlich erst am Auto rum (vllt mit dem Kollegen), um dann ein Kind zu entführen?
Warum äußert er sich nicht genau über Elias?...Kann es doch so sein, dass sein einziger Kumpel da mit drin steckt?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Eagle
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#83

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 1. Nov. 2015, 09:01

@sweetdevil31
Warum äußert er sich nicht genau über Elias?...Kann es doch so sein, dass sein einziger Kumpel da mit drin steckt
Vermutlich haben seine Anwälte ihm dazu geraten.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#84

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 1. Nov. 2015, 11:30

Zwei Tage nach dem Fund der mutmaßlichen Leiche von Elias aus Potsdam gibt es noch kein Obduktionsergebnis. Die Polizei rechne "zeitnah" damit, sagte ein Sprecher der Direktion West in Brandenburg am Sonntag. Dies könne sowohl Sonntag als auch Montag bedeuten. Es ist nicht restlos klar, ob es sich bei der am Freitag in einem Kleingarten in Luckenwalde gefundenen Leiche um die von Elias (6) handelt. Am Sonntag durchkämmten Ermittler weiter den Schrebergarten des Mannes.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#85

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 1. Nov. 2015, 13:25

Jetzt gräbt ein Bagger den Garten des Täters um!
Ein Ermittler: „Wir können nicht ausschließen, dass wir noch mehr finden...“
Bild nicht mehr vorhanden
40
Offenbar sollen Teile der Anlage großflächig umgehoben werden!

Wie groß die Erdfläche ist, die auf dem 13 mal 27 Meter großen Grundstück ausgegraben werden soll, war noch unklar. 20 Beamte der Spurensicherung und Kriminaltechnik sowie Polizisten, die den Grabungsort absicherten, sind aktuell im Einsatz.
Auch am Freitagabend waren Experten auf dem Gelände einer Kleingartenanlage in Luckenwalde. Nach BILD-Information wurden wichtige Beweismittel sichergestellt. Nähere Details dazu wurden allerdings nicht bekannt. Eine weitere Leiche sei aber nicht gefunden worden.
►In der Nacht zu Samstag wurde die Suche dann unterbrochen. Heute sind aber wieder Ermittler auf dem Gartengrundstück, um weitere Hinweise zu sammeln.
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#86

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 1. Nov. 2015, 13:37

Ein Bagger habe das Grundstück in Luckenwalde komplett umgegraben.
"Es kann ausgeschlossen werden, dass dort noch etwas zu finden ist", sagte der Sprecher.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#87

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 1. Nov. 2015, 14:25

Mutter von Silvio S.: „Ich bin so gut wie tot!“

ARSCHLOCH!

In großen schwarzen Lettern prangt das Wort auf der herabgelassenen Jalousie eines Getränkehandels in Luckenwalde. Der Laden gehört Astrid S., der Mutter eines Kindermörders.

Die Schmiererei macht sichtbar, was viele denken mögen. Doch sie zeigt auch die Ohnmacht und Unfähigkeit der Menschen, zu begreifen, welches Drama sich unbemerkt in ihrer Nachbarschaft abspielte. Unsichtbar aber bleibt das Drama der Eltern von Silvio S. – auch sie haben auf unfassbar grausame Weise ein Kind verloren. Darum zu trauern erlaubt ihnen die Öffentlichkeit nicht.
Bild nicht mehr vorhanden
40
Astrid (52) und Dieter S. (72) müssen weitermachen, Geld verdienen. Am Freitagmorgen, keine 24 Stunden nachdem sie die furchtbare Wahrheit erfuhren, steht das Ehepaar wieder im Laden. die Mutter an der Kasse, der Vater, früher Schäfer, heute Rentner, räumt im Lager Getränkekisten.

„Wie soll es mir schon gehen“, sagt Astrid S., als der BILD-Reporter sie anspricht „Ich bin doch schon so gut wie tot.“ Sie möchte nicht fotografiert werden. Sie wirkt zerbrechlich, verzweifelt.
Wo Silvio S. mit diesem Transporter überall war, ob er noch andere Autos benutzte, noch andere Kinder fing, das muss nun erst noch ermittelt werden.
Psychologin: Mutter von Silvio S. war „ungeheuer mutig“

Ein Täterhinweis von der eigenen Mutter – wie im Fall Mohamed – ist aus Sicht von Experten etwas Besonderes.

„Das ist nicht selbstverständlich“, sagte die Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Berliner Charité, Isabella Heuser.

Nach Einschätzung der Psychologin dürfte die Frau zuvor eine Weile mit sich gerungen haben. „Mit Sicherheit hat die Mutter nicht das Fahndungsfoto gesehen und sofort zum Hörer gegegriffen“, sagte Heuser.

Die Frau hatte ihren Sohn laut Polizei zunächst mit ihrem Verdacht konfrontiert. „Das kann auch schiefgehen und damit enden, dass die Eltern selbst angegriffen werden“, erklärte die Psychologin.

Insgesamt habe die Frau „ungeheuer mutig“ gehandelt. „Die Mutter hat ethisch und moralisch das Richtige getan.“
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#88

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 1. Nov. 2015, 15:06

Pressekonferenz im Fall Elias 15 Uhr

Nun ist es amtlich...es ist Elias :(

Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#89

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 2. Nov. 2015, 06:48

Bekommen die Eltern jetzt die Belohnung?
Die Staatsanwaltschaft hatte 10 000 Euro, zwei Privatleute weitere 10 000 Euro ausgesetzt, die zur Ergreifung von Mohameds Entführer führen.

Rechtsanwalt Robert Unger (54) zu BILD: „Grundsätzlich hätte auch die Mutter als Angehörige des Täters einen Anspruch auf die Belohnung. Zunächst hängt es davon ab, ob sie ihn geltend macht.“

Der Jurist hatte im Fall Elias zudem 50 000 Euro Belohnung im Auftrag eines Privatmannes ausgesetzt. In diesem Fall müsse genau geprüft werden, ob ein Anspruch bestehe, da Silvio S. erst im Verhör gestand. Bislang hat aber keiner Anspruch aufs Geld erhoben!
► Wird der Wirt bestraft, der den Killer filmte?

Die Überwachungskamera einer Berliner Kneipe filmte Silvio S. vor der Entführung auf dem Bürgersteig, überführte den Killer.

Eine Privatperson beschwerte sich beim Datenschutzbeauftragten. Oberstaatsanwalt Michael von Hagen auf der Pressekonferenz: „Es ist zweifelhaft, ob es sich um eine Straftat oder um eine Ordnungwidrigkeit handelt. Wir werden ganz bestimmt nicht gegen ihn vorgehen.“

Silvio S. sitzt seit Donnerstag in U-Haft. Er hat zwei Anwälte, schweigt zu allen Vorwürfen.
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 43
Reaktionen: 61
Beiträge: 5888
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Potsdam: Vermisster Elias Sturm (6) ist tot

#90

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 2. Nov. 2015, 15:19

Mord an Elias wird rekonstruiert: Tatverdächtiger schweigt

02.11.2015, 15:08 Uhr
Bild nicht mehr vorhanden
40
Der mutmaßliche Mörder von Elias (6) und Mohamed (4) schweigt weiterhin zu seinen Taten. "Bislang haben wir keine weitere Aussage des Mannes", sagte der Sprecher der Potsdamer Staatsanwaltschaft, Christoph Lange, am Montag. Im Vordergrund stehe nun die Rekonstruktion des Mordes an Elias. "Wir benötigen die detaillierten Erkenntnisse der Rechtsmedizin, wie der Junge zu Tode gekommen ist." Erst dann könne ein erweiterter Haftbefehl gegen den 32-jährigen Tatverdächtigen beantragt werden.
Die Brandenburger Staatsanwaltschaft übernahm unterdessen die Ermittlungen in den beiden Mordfällen am Montag von der Berliner Behörde, weil beide Kinder in Brandenburg getötet wurden. Der mutmaßliche Doppelmörder, der nach seiner Festnahme am vergangenen Donnerstag beide Taten gestanden hatte, soll in die Haftanstalt Brandenburg/Havel überführt werden. Er hatte nur im Fall Mohamed umfangreiche Angaben zum Ablauf der Tat gemacht.

"Die Soko Mohamed ist aufgelöst", sagte der Berliner Polizeisprecher Stefan Redlich. "Wir ermitteln weiter wegen Mohamed bei der 8. Mordkommission, aber im Auftrag der Potsdamer Staatsanwaltschaft." Die Berliner Ermittler überprüften auch in all ihren Fällen von vermissten Kindern, ob es Zusammenhänge mit dem mutmaßlichen Mörder von Mohamed und Elias geben könnte.
Die Stadt Potsdam plant am Dienstag eine Trauerveranstaltung. Weitere Einzelheiten dazu sollten am Nachmittag bekanntgegeben werden, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allcrime: geklärt!“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast