Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Biebesheim: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind, † 12, gefunden

Gelöste Fälle, erloschene Fahndungsaufrufe und Warnhinweise.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 38
Beiträge: 5211
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Biebesheim: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind, † 12, gefunden

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 8. Aug. 2015, 09:43

http://www.bild.de/news/inland/rhein/va ... .bild.html

Familientragödie am Rhein
Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind vermisst


Bild
Tragischer Badeunfall am Rheinufer bei Biebesheim (Hessen): Ein Vater konnte nur noch tot geborgen werden, sein Sohn wird noch immer vermisst

Biebesheim – Ein Urlauber ist im Rhein bei Biebesheim in Hessen ertrunken, als er seinen zwölf Jahre alten Sohn aus dem Wasser retten wollte. Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, konnte das Kind bisher nicht gefunden werden.

Der Junge hatte am Freitag zusammen mit anderen Kindern auf einer Kiesbank im flachen Wasser gespielt. Auf einmal verloren sie den Halt und trieben ab.

Als der Vater seinen hilflosen Sohn sah, stürzte er sich in den Fluss!

Der 33-Jährige schwamm zu seinem Sohn und fasste ihn an der Hand. Dann seien beide im Rhein untergegangen, berichtete ein Augenzeuge der Polizei.

Bild
Die Leiche des Familienvaters wird abtransportiert

Um 19.53 Uhr ging der Notruf bei den Behörden ein. Polizei, Feuerwehr und freiwillige Helfer suchten mit Booten, Tauchern und Hubschraubern bis in die Nacht nach den Vermissten.

Dann der schreckliche Fund: Gegen 22 Uhr zogen Retter den toten Vater aus einer Untiefe des Flusses.

Ein Notarzt stellte den Tod des Mannes aus London fest. Die Suche nach dem Jungen geht am Samstag weiter. Ein Jetski-Fahrer konnte ein Kind retten, die anderen schafften es aus eigener Kraft an Land. Sie blieben unverletzt. Unter den Geretteten soll auch die Tochter des ertrunkenen Vaters sein. Das berichtet die Nachrichten-Agentur „Nonstopnews“.
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 38
Beiträge: 5211
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind vermisst

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 8. Aug. 2015, 09:51

http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koel ... efaehrlich

Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich

Jedes Jahr ertrinken mehrere Menschen im Rhein, weil sie die Gefahren unterschätzen!

Bild
Grafik Person wird durch einen Strudel in die Tiefe gezogen

Bei gefährlichen Strömungen wirkt der Sog so stark, dass er selbst geübte Schwimmerinnen und Schimmer bis auf den Grund zieht. Die Strömungen sind unberechenbar und meist nicht zu erkennen.

Wellen von großen Schiffen können arglos im Wasser stehende Menschen umwerfen und in die gefährliche Strömung treiben.

"Ebbe und Flut" innerhalb weniger Minuten: Stromaufwärts fahrende Schiffe saugen das Wasser vor ihnen an. In Ufernähe sinkt dann der Wasserpegel. Badende lassen sich durch die kurzfristige "Ebbe" dazu verleiten, weiter ins Wasser zu gehen. Sobald jedoch das Schiff vorbeigefahren ist, kommt die "Flut" mit unerwarteter Kraft und reißt selbst Erwachsene in die Hauptströmung.

Folgen von Rheinunfällen sind Knochenbrücke, Unterkühlung, Herz-Kreislauf-Störungen und im schlimmsten Fall Ertrinken.

Mit der Strömung schwimmen
Selbst für geübte Schwimmerinnen und Schwimmer ist das Ankämpfen gegen die Strömung aussichtslos. Schwimmen Sie mit der Strömung ans Ufer und machen Sie durch lautes Rufen auf sich aufmerksam. Das ist Ihre einzige Überlebenschance.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 38
Beiträge: 5211
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind vermisst

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 8. Aug. 2015, 09:58

0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 107
Beiträge: 5517
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Offline

Re: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind vermisst

#4

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 8. Aug. 2015, 17:46

Das es immer wieder Väter und Mütter gibt, die nicht nur sich, sondern auch ihre Kinder in Gefahr bringen, will mir einfach nicht den Kopf!

Wieviele solcher Tragödien müssen denn noch geschehen, bis die Leute hier begreifen, dass sie sich in Todesgefahr bringen? Interessieren denn niemanden die vielen Warnhinweise oder die zahlreichen vorherigen Unfälle? Manchmal zweifle ich wirklich am Verstand der Menschen und mitunter könnte man fahrlässige Tötung unterstellen:
Fahrlässige Tötung ist eine Straftat aus dem Bereich der Tötungsdelikte (Delikte mit Todesfolge) in Zusammenhang mit Fahrlässigkeit (mangelnder Umsicht und Sorgfalt)...
§ 222 (StGB) Fahrlässige Tötung
Wer durch Fahrlässigkeit den Tod eines Menschen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Quelle: Wikipedia | dejure.org
0

Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind vermisst

#5

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 8. Aug. 2015, 18:23

Badeunfall am Rhein: Jungen-Leiche gefunden
Sa. 8.08.2015, 16:28

Biebesheim – Nach dem schrecklichen Ende eines Familien-Sommerurlaubs ist nun auch die Leiche des zwölfjährigen Jungen gefunden worden.

Der Junge war beim Spielen von der starken Strömung mitgerissen worden. Als der 33 Jahre alte Vater verzweifelt versuchte, sein Kind zu retten, kam er im Wasser ums Leben. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde mittlerweile auch der tote Sohn gefunden. Der Zwölfjährige hatte am Freitag zusammen mit anderen Kindern auf einer Kiesbank an einem Campingplatz im flachen Wasser gespielt. Auf einmal verloren sie den Halt und trieben ab. Als der Mann seinen hilflosen Sohn sah, stürzte er sich in den Fluss. Der 33-Jährige schwamm zu seinem Kind und fasste es an der Hand. Dann gingen beide in den Fluten unter.

http://www.bild.de/

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 38
Beiträge: 5211
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind vermisst

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 8. Aug. 2015, 18:24


Familientragödie
Vater (33) und Sohn (12) ertrinken im Rhein


Jetzt ist klar: Auch das Kind ist tot!

Bild
Die Leiche des kleinen Jungen wird abtransportiert


Mehr bei

http://www.bild.de/regional/frankfurt/f ... .bild.html
0

Finlule
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind vermisst

#7

Ungelesener Beitrag von Finlule » So, 9. Aug. 2015, 11:21

@Salva

Ich glaube, viele denken nicht so weit. Das einzige was sie wohl denken ist, dass sie nicht den "teuren" Eintritt für ein Schwimmbad bezahlen müssen! Allerdings wäre man dort auf jeden Fall sicherer aufgehoben.

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 107
Beiträge: 5517
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Offline

Re: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind vermisst

#8

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 9. Aug. 2015, 14:38

@Finlule

Natürlich macht Planschen in der freien Natur wesentlich mehr Spaß und auch das chillen + grillen geht dort meist problemlos. Im Freibad gibt es nun mal bestimmte Regeln und ob es immer am Eintritt liegt, keine Ahnung.
Allerdings sollte jeder wissen, wo man gefahrlos baden gehen kann und wo nicht und das sollte wichtiger sein als ein paar Stunden Spaß. Erst recht, wenn Kinder dabei sind. Wie so ein Tag enden kann, liest man oft genug und dieser Fall zeigt es ein weiteres mal.
0

Finlule
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind vermisst

#9

Ungelesener Beitrag von Finlule » So, 9. Aug. 2015, 21:59

Vielen Eltern scheint das nicht klar zu sein, anscheinend mangelndes Verantwortungsbewusstsein. Oft trifft man auch Kinder alleine beim baden.

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 107
Beiträge: 5517
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Offline

Re: Vater ertrinkt, als er Sohn retten will – Kind vermisst

#10

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 9. Aug. 2015, 22:29

@Finlule
Vielen Eltern scheint das nicht klar zu sein, anscheinend mangelndes Verantwortungsbewusstsein.
Dazu müsste man mal diese Eltern befragen.
Oft trifft man auch Kinder alleine beim baden.
Vielleicht wissen die Eltern erst gar nicht genau, wohin die Kids zum baden gehen. Wäre auch möglich. Die packen ihren Kram und ziehen mir ihren Kumpels los und oft können die Eltern schon froh sein, wenn die die Bekannten ihrer Kids überhaupt kennen! Gerade in der Stadt.
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allcrime: geklärt!“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast