Seite 2 von 2

Re: Braunschweig/DD: Petra Pazsitka - Vermeintliches Mordopfer nach 31 Jahren aufgetaucht

Verfasst: Di, 20. Okt. 2015, 19:57
von sweetdevil31
Polizei schließt die Akte „Petra P.“
Im Fall des vermeintlichen Mordopfers Petra P. (55), die unter falschem Namen in Düsseldorf lebt, hat die Braunschweiger Polizei jetzt die Akten endgültig geschlossen.
Vor 31 Jahren war die Frau verschwunden, im September in Düsseldorf überraschend lebend aufgetaucht. Bis dahin war die Braunschweiger Kriminalpolizei von einem möglichen Tötungsdelikt ausgegangen. Nun haben die Beamten diesen Fall als geklärte Vermisstensache zu den Akten gelegt.

Noch immer versuchen die Ermittler allerdings, die Familie wieder zusammen zu bringen. Andere Ermittlungen gegen Petra P. wegen möglicher Steuervergehen sind der Braunschweiger Polizei nicht bekannt.
Bild

Re: Braunschweig/DD: Petra Pazsitka - Vermeintliches Mordopfer nach 31 Jahren aufgetaucht

Verfasst: Mi, 21. Okt. 2015, 10:19
von Salva
Was immer Frau Pazsitka damals bewegt hat, so ein Leben zu führen: ich wünsche ihr, dass sie ihr neues Leben ebenso gut meistert wie ihr altes.

Re: Braunschweig/DD: Petra Pazsitka - Vermeintliches Mordopfer nach 31 Jahren aufgetaucht

Verfasst: Mi, 21. Okt. 2015, 10:48
von Feelee
Ich bin nach wie vor über diesen Fall erschüttert. Ich weiß nicht, was mich am meisten bewegt. Die Tatsache, dass sie immer noch keinen Kontakt zu ihrer Familie möchte. Oder das man tatsächlich über 30 Jahre in Deutschland unerkannt und mit neuem Namen, aber ohne Pass, tatsächlich leben kann.

Re: Braunschweig/DD: Petra Pazsitka - Vermeintliches Mordopfer nach 31 Jahren aufgetaucht

Verfasst: Di, 10. Nov. 2015, 06:54
von sweetdevil31
Petra P. jetzt amtlich gemeldet | „Mordopfer“ offiziell wieder unter den Lebenden
Die Frau, die 1984 spurlos verschwand und im September plötzlich in Düsseldorf auftauchte, lenkt ihr Leben gerade in offizielle Bahnen.

Nach BILD-Informationen ist sie inzwischen wieder unter ihrem richtigen Namen in Düsseldorf polizeilich gemeldet. Auch ihr Klingelschild an ihrem Wohnhaus trägt jetzt ihren richtigen Namen. Dort stand jahrelang ihr Tarnname „Schneider“.
Inzwischen haben die Braunschweiger Mordermittler die Akte geschlossen.
Und Petra P. ist auch offiziell „wieder unter den Lebenden“. Wie BILD erfuhr, bekam sie Mitte Oktober zunächst einen vorläufigen Ausweis, jetzt ist sie im Besitz eines endgültigen Personalausweises. Zudem ist sie auch krankenversichert.

Bei ihren ersten Schritten im „offiziellen“ Leben wird sie von einem Rechtsanwalt begleitet. Laut dem Juristen gibt es derzeit eine vorsichtige Annäherung zwischen Petra P. und ihrer Familie. Ihre Mutter hat ihr vor kurzem einen Brief geschrieben.

Ein Treffen gab es bislang nicht, sei aber nicht ausgeschlossen, so der Anwalt.
Bild+

Re: Braunschweig/DD: Petra Pazsitka - Vermeintliches Mordopfer nach 31 Jahren aufgetaucht

Verfasst: Mo, 19. Sep. 2016, 10:24
von sweetdevil31
Studentin 31 Jahre lang abgetaucht: Hintergründe unklar

19.09.2016, 09:59 Uhr
Ein Jahr nach dem plötzlichen Wiederauftauchen einer Jahrzehnte lang totgeglaubten Studentin aus Braunschweig rechnet die Polizei nicht mehr mit der Aufklärung der Hintergründe.
"Die Frau will und wird sich zu den Umständen nicht äußern", sagte Polizeisprecher Joachim Grande. "Warum war sie weg? Wie hat sie sich durchs Leben bewegt? Das bleibt offen", meinte er.
...
Das sei auch heute noch so, sagt Polizeisprecher Grande. "Nach unserem aktuellen Stand hat sie weiterhin keinen Kontakt zu ihrer Mutter und ihrem Bruder." Mit nachträglichem Ärger muss die Frau nicht mehr rechnen, obwohl es nach ihrem Auftauchen Nachforschungen wegen möglicher Schwarzarbeit gegen sie gab. "Ihr Verhalten war nicht strafrechtlich relevant, sie hat ja nicht einmal falsche Personalien angegeben", sagt Grande. Auch bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf liegt nichts gegen die Frau vor, erklärte ein Sprecher.
T-Online

Braunschweig/DD: Petra Pazsitka - Vermeintliches Mordopfer nach 31 Jahren aufgetaucht

Verfasst: Fr, 30. Aug. 2019, 21:22
von Lastlove
gibt es Neuigkeiten in dem Fall und wird immer noch verbreitet es handle sich um einen Unfall?

Braunschweig/DD: Petra Pazsitka - Vermeintliches Mordopfer nach 31 Jahren aufgetaucht

Verfasst: So, 1. Sep. 2019, 09:47
von Salva
@Lastlove
Bezieht sich dein Beitrag vielleicht auf den Fall Rebecca Reusch?

Braunschweig/DD: Petra Pazsitka - Vermeintliches Mordopfer nach 31 Jahren aufgetaucht

Verfasst: Fr, 6. Sep. 2019, 19:17
von Lastlove
@Salva

Igndwie ha ssich da ewas verschoben ja.
Mein Steatement galt dem Fall Sandra Heger.


Entschuldige bitte..

Braunschweig/DD: Petra Pazsitka - Vermeintliches Mordopfer nach 31 Jahren aufgetaucht

Verfasst: Fr, 6. Sep. 2019, 23:00
von Salva
Lastlove hat geschrieben:
Fr, 6. Sep. 2019, 19:17
Entschuldige bitte..
Kein Problem ;)