Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 1
Beiträge: 80
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Frankfurt am Main Deutschherrenufer
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#61

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Mo, 5. Apr. 2021, 20:16

Duchonin hat geschrieben:
Mo, 5. Apr. 2021, 19:52
"...
Hier wäre interessant, zu prüfen, ob die Überreste der Frau Ameis ein vollständiges Skelett ergeben.
...
Grundsätzlich ist sicher das ganze Obduktionsergebnis und die Funde im Umkreis ihrer sterblichen Überreste sehr aufschlußreich,
wenn wir denn auch nur irgendetwas darüber hören würden. Aber leider dringt nichts nach außen woraus ich schließe,
daß auch hier die Rechtsmedizin und die Ermittler nichts haben finden können, was auf ein Tötungsdelikt hinweist.

Ich gehe immer noch davon aus, daß Birgit sich mit einer Bekanntschaft verabredet hatte um sich zu verabschieden und das
diese Bekanntschaft nicht damit Einverstanden war. Ebenso gehe ich davon aus, daß sie überhaupt erst ihre Arbeit aufgab,
weil sie sich aus dieser Beziehung hatte lösen wollen, da diese ihr Angst machte. Somit kommt für mich als Todesursache nur Tod
durch Ersticken in Frage.

Somit ist es vorstellbar, daß sie erst nach den Gebietsabsuchungen an diesen Ort gebracht wurde und der Ort ihres Todes nicht der Ablageort war.
0



Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 14
Beiträge: 417
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 51
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#62

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Mo, 5. Apr. 2021, 21:58

Ich mache mal den Versuch nach Reihe zu gehen .
Salva hat geschrieben:
Do, 3. Dez. 2020, 16:46
Erfahrene (und in meinen Augen vernünftige) Wanderer haben, seitdem das Zeugs verfügbar ist, Handy und/oder GPS Tracker dabei. Erst recht, wenn sie alleine unterwegs sind. Man kann ja nie wissen was einem geschieht bzw. in welcher Lage man so ein Ding benötigt.
Ich glaube ich war 1998 einer der Ersten die ein Handy hatten , Grund von heut auf Morgen bekam ich Todesangst Attacken die es mir nicht mehr möglich machten in die Natur zu gehen , da halfen die ersten Handys die in meiner Gegend früher wohl zu über 90 Prozent Funklöcher hatten aber nur das es dabei war half schon , das ist heute Lustig und Traurig für mich .
Omas Bioladen hat geschrieben:
So, 28. Mär. 2021, 17:00
Über den Tellerrand schauen hilft manchmal mehr und wer weiß, vielleicht entdeckst Du bei Deinem Pensum irgendwanneinmal ein Muster und entlarvst einen Serienmörder
Ich werde sicher keinen Serienmörder entlarven , gerade bei den Göhrde Morden dachte ich immer an einen durchgeknallten
Britischen Soldaten .
Das aber auch in Deutschland einige Serienmörder unentdeckt sind dessen bin ich mir sicher , es heißt ja die sind so normal das Jeder plötzlich ..... .
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 1
Beiträge: 80
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Frankfurt am Main Deutschherrenufer
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#63

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Di, 6. Apr. 2021, 18:59

Duchonin hat geschrieben:
Mo, 5. Apr. 2021, 19:52
...Auch ein Hubschrauber war im Einsatz...
Haben diese Hubschrauber jemals etwas gefunden? Ebenso die Tornados mit Wärmebildkamera?
Ist das nicht immer nur Opium fürs Volk um von der völligen Hilflosigkeit von Polizei und Ermittler abzulenken?

:angry:
0

Benutzeravatar
Duchonin
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 8
Beiträge: 510
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#64

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Di, 6. Apr. 2021, 22:14

Im "Fall Birgit Ameis" geht die Sonderkommission Hahn mittlerweile von einem Gewaltverbrechen aus. Die Ermittler hoffen nun auf die Mithilfe der Bevölkerung.

Es liefen zudem kriminaltechnische Untersuchungen, um Hinweise auf einen möglichen Täter zu erlangen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Im November 2020 hatte ein Pilzsammler in einem Wald bei Büchenbeuren im Rhein-Hunsrück-Kreis die sterblichen Überreste der Frau gefunden. Zunächst war unklar, ob Birgit Ameis Opfer eines Kapitalverbrechens geworden war oder einen tödlichen Unfall erlitten hatte. Sie war vor sechs Jahren als vermisst gemeldet worden.
Soko: Profiler haben neue Ermittlungsansätze

Laut Kriminalhauptkommissar Bernd Kreuter, Leiter der "Soko Hahn", hätten Profiler das Tatgeschehen rekonstruiert und neue Ermittlungsansätze aufgezeigt. "Wir haben Profiler des LKA Nordrhein-Westfalen und des LKA Rheinland-Pfalz hinzugezogen, die das Tatgeschehen rekonstruiert und neue Ermittlungsansätze aufgezeigt haben. Außerdem geben uns die zum Teil gut erhaltene Kleidung und andere Gegenstände aus dem Besitz des Opfers und auch mutmaßlich vom Täter stammende Gegenstände, Anlass zur Hoffnung. Hier sind wir momentan dabei, mit modernsten, aber auch zeitintensiven, kriminaltechnischen Untersuchungsmethoden, Hinweise auf einen möglichen Täter zu erlangen. Mittlerweile sind unsere Wissenschaftler ja in der Lage, auch nach Jahren noch Täter-DNA und andere beweiserhebliche Spuren aufzufinden. Die Chancen stehen hier nicht schlecht!"

Die Polizei hat ein Hinweistelefon für vertrauliche Informationen eingerichtet. Für Informationen, die zur Aufklärung und zum Täter führen, hat die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... e-100.html

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117715/4881533
0

Benutzeravatar
Duchonin
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 8
Beiträge: 510
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#65

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Di, 6. Apr. 2021, 22:34

Sicher wird die Polizei nicht alle ihre Erkenntnisse veröffentlichen, aber einige Fragen bleiben offen:

1. Warum wurde bei den Suchmaßnahmen 2015 der Leichnam nicht gefunden ?

2. Wie hat der vermutliche Täter das Auto auf den Parkplatz gebracht, ohne Spuren zu hinterlassen oder wie hat er die Leiche transportiert ?

Ich bleibe bei meiner Vermutung, dass der Leichnam erst nach den Suchmaßnahmen 2015 zum Fundort verbracht wurde. Vielleicht auch erst 2020 umgelagert von einem anderen Ort.
Hier sollte die Polizei prüfen, welcher mögliche Lagerort durch Umbau oder Abriss für den Täter nicht mehr sicher erschienen ist.
0

Benutzeravatar
Duchonin
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 8
Beiträge: 510
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#66

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Di, 6. Apr. 2021, 22:47

Ich finde es komisch. Lange Zeit war Ruhe über den Fall. Auch bei Allmy seit 2018 nichts bis zum Fund. Im Juni 2020 haben wir hier u.a. über die Housing-Gebäude der US-amerikanischen Streitkräfte (Flugzeugdeckungen , Splitterboxen u.ä.) diskutiert.
Im November 2020 finden Pilzsammler die Überreste in der Nähe der Landeband.
Wurde hier ein Täter aufgeschreckt und hat die Überreste umverlagert ?

Übrigens ist mir hier und bei Allmy aufgefallen, dass über eine angebliche Jobaufgabe oder Jobverlagerung der Birgit Ameis diskutiert wurde. Darüber habe ich keine Info gefunden.

Übrigens @Salva wer ist Herr Strauß ?
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 27
Reaktionen: 157
Beiträge: 7374
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 54
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#67

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 7. Apr. 2021, 00:15

Duchonin hat geschrieben:
Di, 6. Apr. 2021, 22:47
Ich finde es komisch. Lange Zeit war Ruhe über den Fall. Auch bei Allmy seit 2018 nichts bis zum Fund.
Es wurde ja auch nichts (Neues) berichtet. Hin und wieder ein Hinweis, dass Frau Ameis noch nicht gefunden wurde und das war's dann auch schon.
Duchonin hat geschrieben:
Di, 6. Apr. 2021, 22:47
Im Juni 2020 haben wir hier u.a. über die Housing-Gebäude der US-amerikanischen Streitkräfte (Flugzeugdeckungen , Splitterboxen u.ä.) diskutiert.
Klar. Man denkt über den Fall nach, überlegt und spekuliert hin und wieder.
Duchonin hat geschrieben:
Di, 6. Apr. 2021, 22:47
Im November 2020 finden Pilzsammler die Überreste in der Nähe der Landeband.
Wurde hier ein Täter aufgeschreckt und hat die Überreste umverlagert ?
Tja... gute Frage. Wenn man bedenkt, was die Polizei auf die Beine gestellt hat um die Vermisste zu finden und dann liegt ihre Leiche in der Nähe der Landebahn... schon krass. Suchen ist eine Sache, finden eine ganz andere. Ob die Leiche vielleicht erst später zum Fundort gebracht wurde, weiß ich nicht. Wie sieht es denn mit der Spurenlage am Fundort aus?
Duchonin hat geschrieben:
Di, 6. Apr. 2021, 22:47
Übrigens ist mir hier und bei Allmy aufgefallen, dass über eine angebliche Jobaufgabe oder Jobverlagerung der Birgit Ameis diskutiert wurde. Darüber habe ich keine Info gefunden.
Ich kann mich nur noch vage daran erinnern, dass das thematisiert wurde als die Frage aufkam, ob Frau Ameis evtl. freiwillig verschwunden sein könnte. Liebhaber und dergleichen oder Schnauze voll etc. Aus dem Kreis der Familie hieß es dazu, dass das wohl nicht zutreffen würde. Im Gegenteil, sie wollte eben kürzer treten oder sich versetzen lassen um so mehr Zeit für die Familie haben zu können. Da gibt es Enkelkinder oder so was in die Richtung. Wo genau das stand, weiß ich auch nicht mehr. Quellen werden immer wieder mal gelöscht oder landen in Online Archiven, dann funktionieren auch die Links nicht mehr.
Duchonin hat geschrieben:
Di, 6. Apr. 2021, 22:47
Übrigens @Salva wer ist Herr Strauß ?
Gute Frage! Der Herr hatte mich kontaktiert und dabei erzählt, dass der Fall Ameis gelöst sei. Deswegen ja auch mein entsprechendes Statement dazu.
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 14
Beiträge: 417
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 51
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#68

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Mi, 7. Apr. 2021, 22:03

Salva hat geschrieben:
Mi, 7. Apr. 2021, 00:15
Duchonin hat geschrieben: ↑Di, 6. Apr. 2021, 22:47
Übrigens @Salva wer ist Herr Strauß ?
Antwort Salva
Salva hat geschrieben:
Mi, 7. Apr. 2021, 00:15
Gute Frage! Der Herr hatte mich kontaktiert und dabei erzählt, dass der Fall Ameis gelöst sei. Deswegen ja auch mein entsprechendes Statement dazu.
Aha , interessant sollte der Mann glaubwürdig sein wissen ja wohl alle im Forum warum Traditionell dann in der Regel nicht weiter berichtet wird .
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 1
Beiträge: 80
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Frankfurt am Main Deutschherrenufer
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#69

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Do, 8. Apr. 2021, 00:39

Duchonin hat geschrieben:
Di, 6. Apr. 2021, 22:47
Wurde hier ein Täter aufgeschreckt und hat die Überreste umverlagert ?
1. Umverlagerungen sind wirklich sehr kaltblütig aber doch sehr effektiv.
2. Kennt jemand Fälle wo es nachweislich zu Umverlgerungen kam, insbesondere in Gebiete, die vorher abgesucht wurden?

Wahrscheinlich aber hat Salva den Nagel auf den Kopf getroffen.
Salva hat geschrieben:
Mi, 7. Apr. 2021, 00:15
Suchen ist eine Sache, finden eine ganz andere.
Das gilt ja auch für die sterblichen Überreste der Tanja Gräff 10 Jahre nach und nur 300m entfernt von ihrer letzten Sichtung. Auch hier ist eine Umverlagerung denkbar aber sie dann so später zwischen Fels und Baum zu werfen, daß sie unbemerkt bleibt und sie mit Armbrüchen wie bei einem Sturz vor ihrem Tod zuzurichten grenzt an Irrsinn.

Wenn es aber darum geht zu mutmaßen, ob hier im Forum Mörder unterwegs sind, dann muß ich sagen, daß ich davon ausgehe, daß das so ist und daß sich der ein oder andere hier anmeldet und sogar falsche Spuren legt. Auch glaube ich daß Täter gerne in die Nähe ihrer Opfer herumschleichen. Darum mißtraue ich auch grundsätzlich allen Pilzsammlern, insbeondere denjenigen, die sich durch Leichenfunde hervortun.

:rage:
0

Benutzeravatar
Duchonin
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 8
Beiträge: 510
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#70

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Do, 8. Apr. 2021, 10:54

Omas Bioladen hat geschrieben:
Do, 8. Apr. 2021, 00:39
Wenn es aber darum geht zu mutmaßen, ob hier im Forum Mörder unterwegs sind, dann muß ich sagen, daß ich davon ausgehe, daß das so ist und daß sich der ein oder andere hier anmeldet und sogar falsche Spuren legt.
Ich nehme nicht an, dass sich ein Täter anmeldet. Aber dass eine Täter regelmäßig nach dem Namen seines Opfers im Internet sucht und somit hier mitliest könnte schon sein.
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 1
Beiträge: 80
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Frankfurt am Main Deutschherrenufer
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#71

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Do, 8. Apr. 2021, 19:51

Duchonin hat geschrieben:
Do, 8. Apr. 2021, 10:54
Ich nehme nicht an, dass sich ein Täter anmeldet. ...
Sicher? Nehmen wir mal diesen Christian Brückner, der im Verdacht steht Maddie McCann ermordet zu haben. Ich bin mir schon sehr sicher, daß er in unterschiedlichen Foren sein Unwesen getrieben hat. Interessant wäre es mal zu wissen ob die Polizei umfangreiche Chatverläufe und Netzbewegungen von Mördern archiviert und auswertet. Sicher lasse sich viele Schlüsse über solche Menschen aus so einem Spurenpfrund gewinnen. Viele Mörder sammeln bekanntlich auch Berichte zu ihren eigenen Taten wie zum Beispiel Kurt-Werner Wichmann die mit Zeitungsausschnitte zu den Göhrde-Morden tat.

:thinking:
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 1
Beiträge: 80
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Frankfurt am Main Deutschherrenufer
Status: Offline

2015 | Frankfurt-Hahn | Vermisste Birgit Ameis (54) tot aufgefunden

#72

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Mi, 14. Apr. 2021, 23:12

POLIZEI BESTÄTIGT MORD ALS TODESURSACHE!

Lange vermisste Frau aus Lohmar wurde ermordet :angry:

Eine Frau aus Lohmar ist offenbar Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.

Fünf Monate haben die Spezialisten der Kriminalpolizei gebraucht, um sicher zu gehen und jetzt steht fest: Die damals 54-jährige Birgit Ameis ist tatsächlich ermordet worden.

Die Lohmarerin wurde seit Ostern 2015 vermisst. Ihre Leiche wurde im vergangenen November in einem Wald in der Nähe ihres damaligen Arbeitsplatzes, des Flughafens Frankfurt-Hahn, gefunden.

Polizei setzt auf moderne DNA-Analyseverfahren
Eine Sonderkommission sucht nun unter anderem anhand von DNA-Spuren am Fundort nach dem oder den Tätern. Hoffnung setzt die Polizei dabei in moderne Analyseverfahren. So können heutzutage auch ältere DNA-Spuren am Tatort auf den Täter hinweisen.

"Es sind auch Gegenstände gefunden worden, die wir nach derzeitigem Stand der Ermittlungen durchaus auch einem möglichen Täter zuordnen können", so Ulrich Sopart von der Polizei Koblenz.

Vor allem aber hofft die Polizei weiter auf mögliche Zeugen, die sich vielleicht doch an ein kleines Detail aus den Ostertagen vor sechs Jahren erinnern.

Stand: 06.04.2021, 16:17

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinla ... t-100.html

Bild
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast