Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Foristen austauschen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

2020 | Güster | Nils Hansen (47) vermisst

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 256
Beiträge: 1171
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 45
Status: Online

2020 | Güster | Nils Hansen (47) vermisst

#1

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Fr, 14. Jan. 2022, 21:37

Nils Hansen (47) vermisst und vermutlich ermordet

Streng genommen ist es noch kein Cold Case, weil die Polizei noch ermittelt.
Aber der Fall wurde in Aktenzeichen XY ungelöst wie ein Cold Case dargestellt.

Der 47-Jährige aus dem in Hamburg-Bergedorf ist seit dem 20. Oktober spurlos verschwunden. Seit einigen Tagen ermittelt jetzt die Mordkommission K1 – es ist nicht mehr auszuschließen, dass der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Nun sollen Polizeitaucher den Grund eines Sees in Güster (Kreis Herzogtum Lauenburg) absuchen.

Der 47-jährige Nils Hansen lebt im Wiesnerring in Hamburg-Bergedorf. Er hat eine 18-jährige Tochter mit seiner Ex-Partnerin, mit der er gemeinsam eine kleine Bar etwas außerhalb von Hamburg betreibt. Darüber hinaus unterstützt der 47-Jährige seine ehemalige Lebensgefährtin und die gemeinsame Tochter finanziell. Und auch sonst ist Hansen ein Familienmensch: Seine Mutter und seine Geschwister sind ihm wichtig, mit ihnen steht er regelmäßig in Kontakt.
Nils Hansen betreibt eine kleine Autowerkstatt in Leezen, nord-östlich von Hamburg. Nebenbei soll er außerdem mit Marihuana handeln. Die Termine am Tag seines Verschwindens im Oktober 2020 stehen damit wohl in Verbindung.

Dienstag, 20. Oktober 2020. Gegen 14 Uhr verlässt Nils Hansen seine Werkstatt, um Termine wahrzunehmen, die er einem Freund gegenüber angekündigt hat. Mit seinem Auto, einem grauen Audi S Q5, macht er sich auf den Weg. Um 15 Uhr meldet er sich bei seinem Bruder. Beide telefonieren etwa eine halbe Stunde miteinander. Gegen 16 Uhr führt er ein weiteres Telefonat mit seinem Freund.

Gegen 17 Uhr ist Nils Hansen auf einem Campingplatz in Güster im Herzogtum Lauenburg verabredet. Um 18 Uhr hat er erneut kurzen Kontakt zu seiner Mutter und zwischen 18 Uhr und 18.20 Uhr soll er mit einer Frau via Instagram gechattet haben. Gegen 19.30 Uhr oder 20 Uhr, so der derzeitige Ermittlungsstand, verlässt Nils Hansen den Campingplatz. Danach verliert sich seine Spur.

Sechs Tage später, am 26. Oktober 2020 um 1.45 Uhr , wird sein brennendes Auto gefunden. Es steht auf einem Parkplatz an der Elbuferstraße in Geesthacht, in der Nähe des Pumpenspeicherwerks. Ein Zeuge bemerkt das Fahrzeug nachts gegen 1.45 Uhr. Von dem 47-Jährigen allerdings fehlt jede Spur.
Die Ermittler bitten nun die Bevölkerung um Mithilfe und veröffentlichten dazu neue Fotos. Auf einem ist Nils Hansen in seinem Audi A5 S-Line mit auffälligen schwarzen Felgen und Hamburger-Kennzeichen zu sehen – geblitzt von einer Radarfalle.
Polizeisprecherin Jarina Freericks: „Wer hat den Wagen in der Zeit vom 20. Oktober bis zum 26. Oktober 2020 gesehen und kann Hinweise zu möglichen Insassen geben?“
Hintergrund: Eventuell war gar dann nicht mehr Nils Hansen, sondern sein Killer mit dem Audi unterwegs.
Nach Erkenntnissen der Mordkommission wurde Hansen zuletzt am Nachmittag des 20. Oktober bei der bei Urlaubern beliebten Ortschaft Güster (Kreis Herzogtum Lauenburg) gesehen.
Polizeisprecherin Freericks: „Danach war keine Kontaktaufnahme zu ihm mehr möglich und er war nicht mehr in sozialen Medien tätig, was als ausgesprochen untypisch bewertet wird.“
Die Mordkommission rückte in den vergangenen zwei Tagen auf einem Campingplatz in Güster an.
Ulla Hingst, Sprecherin der Staatsanwaltschaft: „Es gab Hinweise, dass es Erdbewegungen gab.“
Doch die große Suche, bei der auch ein Bagger eingesetzt wurde, blieb erfolglos. Jetzt sollen Polizeitaucher den angrenzenden See absuchen.
1
Bild



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 256
Beiträge: 1171
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 45
Status: Online

2020 | Güster | Nils Hansen (47) vermisst

#2

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Fr, 14. Jan. 2022, 21:43

Die Informationen zu dem Fall sind teilweise widersprüchlich.

1. Der Fall ist im Sicherheitsportal 110 nicht mehr zu finden.
Im WEB-Cache findet sich noch eine Version vom 11.01.2022 :
Spurlos verschwunden
Wurde Familienvater ermordet?

(XY-Sendung vom 8. Dezember 2021)
Nils Hansen ist mit dem Auto zu Terminen unterwegs, von denen er nicht zurückkehrt. Einige Tage später wird sein Wagen brennend aufgefunden. Vom 47-Jährigen allerdings fehlt jede Spur. Die Polizei befürchtet das Schlimmste.
Der 47-jährige Nils Hansen lebt in Hamburg-Bergedorf. Er hat eine 18-jährige Tochter mit seiner Ex-Partnerin, mit der er gemeinsam eine kleine Bar etwas außerhalb von Hamburg betreibt. Darüber hinaus unterstützt der 47-Jährige seine ehemalige Lebensgefährtin und die gemeinsame Tochter finanziell. Und auch sonst ist Hansen ein Familienmensch: Seine Mutter und seine Geschwister sind ihm wichtig, mit ihnen steht er regelmäßig in Kontakt.

Seit Oktober 2020 vermisst: Nils Hansen

Letzte Autofahrt
Nils Hansen betreibt eine kleine Autowerkstatt in Leezen, nord-östlich von Hamburg. Nebenbei soll er außerdem mit Marihuana handeln. Die Termine am Tag seines Verschwindens im Oktober 2020 stehen damit wohl in Verbindung.

Dienstag, 20. Oktober 2020. Gegen 14 Uhr verlässt Nils Hansen seine Werkstatt, um Termine wahrzunehmen, die er einem Freund gegenüber angekündigt hat. Mit seinem Auto, einem grauen Audi S Q5, macht er sich auf den Weg. Um 15 Uhr meldet er sich bei seinem Bruder. Beide telefonieren etwa eine halbe Stunde miteinander. Gegen 16 Uhr führt er ein weiteres Telefonat mit seinem Freund.

Mit diesem Audi S Q5 war Nils Hansen unterwegs.

Auto brennt lichterloh
Gegen 17 Uhr ist Nils Hansen auf einem Campingplatz in Güster im Herzogtum Lauenburg verabredet. Um 18 Uhr hat er erneut kurzen Kontakt zu seiner Mutter und zwischen 18 Uhr und 18.20 Uhr soll er mit einer Frau via Instagram gechattet haben. Gegen 19.30 Uhr oder 20 Uhr, so der derzeitige Ermittlungsstand, verlässt Nils Hansen den Campingplatz. Danach verliert sich seine Spur.

Sechs Tage später, am 26. Oktober 2020, wird sein brennendes Auto gefunden. Es steht auf einem Parkplatz an der Elbuferstraße in Geesthacht, in der Nähe des Pumpenspeicherwerks. Ein Zeuge bemerkt das Fahrzeug nachts gegen 1.45 Uhr. Von dem 47-Jährigen allerdings fehlt jede Spur.

Nils Hansens brennendes Auto wurde in Geesthacht entdeckt.

Fragen nach Zeugen:

Wer kann Angaben zum Verschwinden von Nils Hansen machen?
Wer hat Nils Hansen am 20. Oktober 2020 noch getroffen, ihn gesehen oder anderweitig Kontakt zu ihm gehabt?
Hat er jemandem erzählt, was er am Abend des 20. Oktober 2020 sonst noch vorhatte?
Wer hat den Audi SQ5 von Nils Hansen zwischen dem 20. und 26. Oktober 2020 gesehen?
Wer hat Beobachtungen rund um den Fundort des Fahrzeugs gemacht oder mitbekommen, wie der Wagen in Brand gesetzt wurde?

Belohnung: Für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens führen, ist eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt.

Zuständig: Kripo Lübeck, Telefon: 0451 / 131 51 10
(ab 9. Dezember: 0451 / 13 10)
https://webcache.googleusercontent.com/ ... irefox-b-d
1
Bild

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 256
Beiträge: 1171
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 45
Status: Online

2020 | Güster | Nils Hansen (47) vermisst

#3

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Fr, 14. Jan. 2022, 22:13

2. Zum genauen Wohnort in Hamburg gibt es unterschiedliche Angaben:

Das Sicherheitsportal 110 und die meisten anderen Publikationen geben an Wiesnerring in Hamburg-Bergedorf:
Von: THOMAS KNOOP
18.12.2020 - 13:38 Uhr

Hamburg – Was ist mit Nils Hansen passiert?

Der 47-Jährige aus Hamburg-Bergedorf ist seit dem 20. Oktober spurlos verschwunden. Seit einigen Tagen ermittelt jetzt die Mordkommission K1 – es ist nicht mehr auszuschließen, dass der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Nun sollen Polizeitaucher den Grund eines Sees in Güster (Kreis Herzogtum Lauenburg) absuchen.
https://www.bild.de/regional/hamburg/ha ... .bild.html


Das Hamburger Abendblatt schreibt im Januar 2021 Hamburg-Lohbrügge:
Hamburg/Güster. Nils Hansen aus Hamburg-Lohbrügge wird seit dem 20. Oktober vermisst. Seit Dezember ermittelt die Mordkommission K1. Der Grund: Es ist nicht auszuschließen, dass der 47-Jährige Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.
https://www.abendblatt.de/hamburg/berge ... stein.html

3. Das Sicherheitsportal 110 und die meisten anderen Publikationen geben an, dass sich die Werkstatt des Nils Hansen in Leezen befindet:
Lübeck - Der Mann aus Hamburg war nach bisherigen Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft zuletzt am 20. Oktober 2020 gesehen worden. An diesem Tag habe er morgens mit dem Auto seine Werkstatthalle in Leezen (Landkreis Segeberg) verlassen und sei nachmittags auf einem Campingplatz in Güster (Landkreis Herzogtum Lauenburg) gesehen worden. Danach verliere sich seine Spur. Fast eine Woche später wurde das Fahrzeug des Mannes brennend in Geesthacht gefunden.
https://www.merkur.de/deutschland/schle ... 69115.html

Bild schreibt am 12.10.2021 von einer Werkstatt in Kayhude.
Von: Jörg Völkering
12.10.2021 - 10:29 Uhr

Hamburg – Es ist ein Jahr her, dass Nils Hansen (47) verschwand. Der Fall wird immer mysteriöser. BILD auf Spurensuche.

Tatsächlich findet BILD Zeu­gen, die sich gut an Nils Han­sen erinnern – und ihn erst vor wenigen Tagen quickle­bendig gesehen haben wol­len!
Und zwar in Kayhude, einem 1220-Einwohner-Dorf bei Bad Segeberg: Hier soll Hansen ge­brauchte Audis und Volkswa­gen aufgemöbelt und per Kleinanzeige verkauft haben. „Der hat jeden Morgen seine BILD da gehabt in der Shell, er hat da gefrühstückt“, erinnert sich Auto-Verkäufer Alexander Kröger (31).

Altenpflegerin Anastasia Stöcken (35) will Hansen gesehen haben. „Er war auch im Rotlicht-Milieu tätig“, behauptet sie. Hansen habe eine Prostituierte „auf dem Kiez stehen gehabt“. Jetzt fragt sie sich, ob sich Hansen mit den falschen Leuten an­gelegt hat – oder einfach un­tergetaucht ist. Auch in der Kfz-Werkstatt an der B432 erinnert man sich an ihn: „Jetzt vom Typ her war der letzte Woche hier. Mit einem weißen Audi, Segeber­ger Kennzeichen.“
https://www.bild.de/regional/hamburg/ha ... .bild.html

Bild
Alexander Kröger

Bild
Anastasia Stöcken
1
Bild

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 256
Beiträge: 1171
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 45
Status: Online

2020 | Güster | Nils Hansen (47) vermisst

#4

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Fr, 14. Jan. 2022, 22:15

Bild
Nils Hansen

Bild
Nils Hansen im September 2020 geblitzt
1
Bild

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 256
Beiträge: 1171
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 45
Status: Online

2020 | Güster | Nils Hansen (47) vermisst

#5

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Fr, 14. Jan. 2022, 22:36

In dem BILD-Artikel steht noch:
Auf dem Campingplatz in Güster soll Hansen auf dem Campingplatz immer wieder zu Besuch gewesen sein. Nachbar Rainer Brandt (68) waren die fremden Besucher nicht geheuer. Er vermutet: „Dass da Hehlerware hin- und herging. Uhren, Ketten.“
https://www.bild.de/regional/hamburg/ha ... .bild.html

Und zum Schluss habe ich noch etwas ganz Interessantes gefunden.
Ein Dankschreiben eines Nils Hansen wegen der Reparatur eines Oldtimers:
Nils Hansen

Fahrzeug: Mercedes-Benz W108 250S

Arbeiten: Diverse Instandsetzungsarbeiten

Dankesschreiben vom 17.08.2014:

Sehr geehrter Herr Göckens,
liebes Team von Classic Car Concepts,

erst kürzlich befand sich meine Neuerwerbung, ein W108 250 S von 1968, bei Ihnen zur Erneuerung der Schubstrebenlager der Hinterachse, der Gummilagerung des Vorderachsträgers sowie der Erneuerung des Abgasanalage inklusive Hosenrohr. Anschließend sollte das Fahrzeug neu abgeschmiert werden.

Ich möchte Ihnen auf diesem Wege nicht nur erneut für die qualitativ über jeden Zweifel erhabene Durchführung der entsprechenden Arbeiten danken, sondern Ihnen und Ihrem Team schlicht meinen Respekt aussprechen.
Vielleicht muss man dazu sagen, dass ich die andere – also die Ihre – Seite des Schreibtisches aus beruflichen Gründen in Bezug auf Old- und Youngtimer sehr gut kenne. Vermutlich ist dies auch der Grund dafür, dass mir aus dieser, mir noch eher neuen Perspektive, als Kunde nämlich, Dinge und Kleinigkeiten auffallen, die dem einen oder anderen ungewollt entgehen. Hier ein kurzer Abriss:

In meinem Fall wurde das Fahrzeug vom Händler meines Vertrauens durch Sie in Ihre Werkstatt per Anhänger überführt – das ist Service! (Mein Fahrzeug war nicht angemeldet und nur bedingt fahrbereit)
Es wurde telefonisch und via E-Mail mit mir Kontakt aufgenommen – ich musste nicht hinterher telefonieren, es funktionierte einfach! (keine Selbstverständlichkeit heutzutage)
Das Fahrzeug wurde durchgecheckt und eine ausführliche Mängelauflistung erstellt, die sich mit der meinen Einschätzung nahezu 100%ig deckte! (fachlich vertrauenswürdig, keine Geldschneiderei durch „angebliche“ Mängel)
Auf meinen Wunsch hin wurden die Kosten für die durch Sie auszuführenden Arbeiten zusammengestellt! (und diese fanden sich auch auf der späteren Rechnung wieder)
Mehrkosten durch erschwerten Aus- und Einbau wurden von vorne herein in Aussicht gestellt! (Das ist nur seriös bei Fahrzeugen die über 40 Jahre alt sind)
Ich wurde stets auf dem Laufenden gehalten, wusste also was gerade an meinem Fahrtzeug geschieht! Bestes Beispiel: Falschlieferung des Hosenrohres. Sofortige Kontaktierung. Was will man mehr?
Bei einem unangekündigten Besuch, schaute ich in Ihrer Werkstatt vorbei! Ergebnis: Sitzdecke im Fahrzeug, Lenkrad durch Folie geschützt! Mein Eigentum wird also geschätzt und pfleglich behandelt
Mir wurden im Rahmen dieses Besuches die erneuerten Bauteile gezeigt und die oben genannten weiteren Mängel erläutert! Ich hatte keinen Termin, die Zeit wurde sich einfach für mich genommen.
Bei Abholung des Fahrzeuges war der Wagen gesäubert und es lag eine Endkontrollliste auf der Windschutzscheibe! Schön zu wissen, dass es noch Unternehmen mit entsprechender Qualitätssicherung gibt.
Die Rechnung wurde erläutert. Die Einzelpositionen der Rechnung sind nachvollziehbar und transparent! Keine Füllpositionen – alles komplett nachvollziehbar und, wie gesagt, im vereinbarten Kostenrahmen.
Die demontierten Altteile wurden mir zur Ansicht (unaufgefordert) vorgelegt und erst im Anschluss daran der Verwertung zugeführt! Das schafft Vertrauen.
Mein Fahrzeug wurde auf einen Trailer geladen, sehr gut gesichert und zu meiner kleinen Garage gebracht! Toller Service und für mich als Kunden äußerst angenehm.

Ich möchte auf diesem Wege Ihnen und Ihrem Team nochmals für Ihre Bemühungen danken, Ihnen zu einem solchen Service und solchen Mitarbeitern gratulieren (die Kunden begrüßen wenn diese die Werkstatt betreten und sich erkundigen, wie sie weiterhelfen können!) und wünschen, dass Ihr Bekanntheitsgrad in der Branche weiterhin zunimmt und weitere Kunden Ihr helles, freundliches und gepflegtes Geschäft aufsuchen, die diese Qualitäten auch zu schätzen wissen!

Beste Grüße eines wirklich zufriedenen
und fachlich nicht ganz unvorbelasteten

Nils Hansen
Das fachlich nicht ganz unvorbelasteten deutet m.E. daraufhin, dass das der Nils Hansen aus diesem Fall gewesen sein könnte.

http://goeckens.com/nils-hansen.html

Als Polizei würde ich prüfen, ob es wirklich der Nils Hansen aus diesem Fall war, der das Schreiben verfasst hat.
Das ist sicher mit einem Anruf ganz leicht zu klären:

Göckens – Classic Car Concepts
Werkstätte und Fahrzeugannahme Großraum Hamburg/Kiel/Lübeck auch direkte Abholung vor Ort:
Hans-Stockmar-Straße 16a
D - 24568 Kaltenkirchen

Direkt an der Autobahn A7 Abfahrt Kaltenkirchen Süd / Henstedt-Ulzburg oder Kaltenkirchen.
Auch mit der AKN Kaltenkirchen Süd oder Henstedt-Ulzburg gut zu erreichen! Ein Transfer kann nach Absprache organisiert werden!

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr,
Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung!

E-Mail: info@goeckens.com
Telefon: +49 (0) 177 – 392 3992

Wenn der Briefschreiber wirklich der Nils Hansen aus diesem Fall sein sollte, gäbe es doch einige interessante Punkte:

zu meiner kleinen Garage -> wo war/ist die ?
was ist aus der kleinen Garage geworden ?
1
Bild

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 256
Beiträge: 1171
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 45
Status: Online

2020 | Güster | Nils Hansen (47) vermisst

#6

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Fr, 14. Jan. 2022, 22:38

Der letzte Polizeibericht vor der Sendung Aktenzeichen XY ungelöst:
06.12.2021 – 08:00

Polizeidirektion Lübeck
POL-HL: HL-Güster-Geesthacht-Leezen
Kriminalpolizei Lübeck sucht nach vermisstem Nils Hansen - TV-Beitrag bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"

Gemeinsame Medien-Information der Lübecker Staatsanwaltschaft und der Polizeidirektion Lübeck:

Seit dem 20. Oktober 2020 wird der zum damaligen Zeitpunkt 47 Jahre alte Nils Hansen aus Hamburg vermisst. Am frühen Nachmittag verließ er mit einem Audi SQ5 seine Werkstatthalle in Leezen bei Bad Segeberg. Gegen 16:30 Uhr traf er auf einem Campingplatz in Güster (Herzogtum Lauenburg) ein, wo Nils Hansen noch am Abend gesehen wurde. Danach verliert sich seine Spur. Der Audi SQ5 wurde in der Nacht zum 26. Oktober 2020 brennend auf einem Parkplatz in Geesthacht an der Elbuferstraße aufgefunden. Die Ermittlungen der Bezirkskriminalinspektion (BKI) Lübeck dauern an. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wird davon ausgegangen, dass Nils Hansen Opfer eines Tötungsdeliktes wurde. Zur Erlangung weiterer Hinweise, wird der Fall am 8. Dezember um 20:15 Uhr in der ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" ausgestrahlt.

In dem Fernsehbeitrag wird der Ermittlungsfall Hansen umfassend dargestellt. In diesem Zusammenhang sucht die Mordkommission Lübeck Zeugen, die Nils Hansen in den späten Nachmittags- oder Abendstunden des 20. Oktober 2020 noch gesehen haben oder Kontakt zu ihm hatten. Außerdem erhoffen sich die Ermittler Hinweise zum Verbleib des anthrazitfarbenen Audi SQ5 im Zeitraum vom 20. bis 26. Oktober 2020.

Für Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung tatverdächtiger Personen und bzw. oder zur Herbeischaffung von Beweismitteln, die zur Ermittlung und Ergreifung tatverdächtiger Personen führen, hat die Staatsanwaltschaft Lübeck eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt.

Während der Fernsehübertragung wird bei der Polizeidirektion Lübeck ein Hinweistelefon unter der Rufnummer 0451-131 5110 eingerichtet. Zeugen können sich aber auch bei jeder anderen Polizeidienststelle melden. Außerdem wird unter https://sh.hinweisportal.de/Tötungsdelikt zum Nachteil Nils Hansen ein Portal im Internet eingerichtet, auf dem ebenfalls Mitteilungen hinterlassen werden können.

Nachfragen zu dieser Medien-Information beantwortet die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Lübeck.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle der Staatsanwaltschaft Lübeck
Travemünder Allee 9, 23568 Lübeck
Tel.: 0451-371-1101

veröffentlicht durch:
Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Struck
Telefon: 0451/131-2006 oder 0451/131-2015
Fax: 0451/131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/5091295
1
Bild

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 256
Beiträge: 1171
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 45
Status: Online

2020 | Güster | Nils Hansen (47) vermisst

#7

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Fr, 14. Jan. 2022, 23:33

Ich verstehe hier die Polizei nicht so richtig.
Warum sucht man auf dem Campingplatz in Güster und im daneben liegenden Prüßsee ?

Der Audi Audi SQ5 wurde vermutlich angezündet, um Spuren zu beseitigen.
Wäre Nils Hansen auf dem Campingplatz in Güster am 20.10.2020 ermordet worden, würde man keine Spuren von dem Verbrechen in dem Audi finden können.
Dann hätte man sich einen osteuropäischen Autoschieber suchen können, der den Audi auf einen Automarkt in Polen fährt und dort möglichst an einen Kasachen oder Usbeken verkauft (wie schon in einem anderen Fall schon geschrieben, habe ich so einen Markt mal östlich Stettin gesehen). Dem Autoschieber könnte man, wenn er zufällig in eine Kontrolle gerät, dann höchstens Autodiebstahl oder Hehlerrei vorwerfen können.
Nils Hansen muss also entweder in dem Audi getötet oder seine Leiche in dem Audi transpotiert worden sein.
Nur so könnten Spuren entstanden sein, wegen der man das Auto abfackeln musste.
Ich frage mich allerdings, warum man mit dem Audi so weit gefahren ist ?
Vom Campingplatz Güster zum Sandparkplatz neben dem Pumpspeicherwerk Geesthacht sind es etwas mehr als 34 km.
Da kann man schnell mal geblitzt werden oder in eine Polizeikontrolle geraden. Außerdem braucht man ja ein Fahrzeug, mit dem man vom Parkplatz wieder wegkommt. Dabei kann man nachts auch auffallen.
Der Parkplatz hat aber aus der Sicht der Täter einen großen Vorteil. Er liegt direkt an der Elbe. Man könnte also die Leiche recht einfach ins Wasser rutschen lassen. Eigentlich direkt in den Ablauf des Pumpspeicherwerks. Und wenn man das zu einem Zeitpunkt macht, an dem das Pumpspeicherwerk Strom erzeugt, wird die Leiche durch die große Wassermenge vermutlich schnell weggedrückt.
Der Elbe-Strom hat bis zum Wehr ein Einzugsgebiet von 135.013 km² und an dieser Stelle einen mittleren Abfluss von 728 Kubikmeter pro Sekunde (m³/s).
Die Leiche könnte also in diesem Bereich der Elbe liegen.
Dort würde ich als Polizist suchen lassen.
1
Bild

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast