Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

1984 | Hagen | YOG'TZE- Fall | Günther Stoll (34) ermordet?

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Granus
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 0
Beiträge: 72
Registriert: 13.11.2015
Geschlecht:
Status: Offline

1984 | Hagen | YOG'TZE- Fall | Günther Stoll (34) ermordet?

#1

Ungelesener Beitrag von Granus » Mo, 16. Nov. 2015, 04:56

Der Yogtze-Fall aus Hagen:
Er gilt als einer der mysteriösesten Kriminalfälle der deutschen Geschichte und ist bis heute ungeklärt.

Günther Stoll, ein stellungsloser Lebensmitteltechniker aus Anzhausen, fühlte sich 1984 bereits über einen längeren Zeitraum hin verfolgt. Ohne weitere Präzisierungen sprach er des öfteren von „denen“, die ihm etwas antun wollten, zuletzt am 25. Oktober 1984, als er um kurz vor 23 Uhr in Anwesenheit seiner Ehefrau etwas apathisch in einem Sessel des gemeinsamen Schlafzimmer sitzend rief: „Jetzt geht mir ein Licht auf!“ Daraufhin schrieb er die sechs Buchstaben „YOG'TZE“ auf einen Zettel, strich diese aber sofort wieder durch.

Bild nicht mehr vorhandenunderground-secrets.org

Anschließend begab sich Stoll auf den Weg zu seiner Lieblingskneipe in Wilnsdorf, wo er etwas später eintraf. Er bestellte ein Bier, fiel dann aber ohne vorherige Anzeichen hinterrücks von seinem Barhocker, wobei er sich eine Gesichtsverletzung zuzog. Er galt zu diesem Zeitpunkt als nicht alkoholisiert.
Nach dem Vorfall verließ Stoll das Lokal und fuhr mit seinem blauen VW Golf weiter. Innerhalb der nächsten zwei Stunden sah ihn niemand. Um 1 Uhr morgens erschien Stoll in Haigerseelbach, wo er aufgewachsen war, zu einem nächtlichen Besuch bei einer alten Frau, die als sehr religiös galt. Das spätere Opfer drang auf ein Gespräch mit der Dame und sagte seinen eigenen Tod voraus. Aufgrund der nächtlichen Stunde wies sie den etwas verwirrt wirkenden Mann, den sie seit seiner Kindheit kannte, jedoch ab.

Anschließend verlor sich seine Spur wieder für rund zwei Stunden.

Um 3 Uhr morgens entdeckten zwei LKW-Fahrer den verunfallten VW Golf Günther Stolls im Graben auf der A45 kurz vor der Ausfahrt Hagen-Süd. Beide sagten später aus, sie hätten eine Person um den Wagen herumlaufen sehen, die sie für verletzt gehalten hätten. Um Hilfe zu leisten, hielten sie an und riefen von einer Notrufsäule aus die Polizei. In dem Wagen lag – vollkommen nackt – der schwer verletzte Günther Stoll, der noch bei Bewusstsein war.

Er berichtete den Männern, es seien vier weitere männliche Personen im Wagen gewesen, die „einfach abgehauen“ seien. Stoll starb noch auf dem Weg ins Krankenhaus.
Die Ermittlungen ergaben, dass die tödlichen Verletzungen des Opfers nicht durch den Unfall verursacht worden waren, sondern Stoll an anderer Stelle von einem Fahrzeug überfahren, daraufhin in seinen VW Golf gesetzt und dann zum Unfallort (Fundort) gefahren wurde. Stoll muss dabei bereits unbekleidet gewesen sein.

Hier noch ein Link der Waz: http://www.derwesten.de/staedte/nachric ... 68703.html

und das Video aus XY vom 12.04.1985


XY: Der Yog'tze Fall @ 1985
0




Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Granus
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 0
Beiträge: 72
Registriert: 13.11.2015
Geschlecht:
Status: Offline

Re: 1984 | Hagen | YOG'TZE- Fall | Günther Stoll (34) ermordet?

#3

Ungelesener Beitrag von Granus » Mi, 11. Mai. 2016, 03:47

Wie oder durchwas entstand eigentlich dieses Kürzel und wieso sollte der 1.Buchstabe
ein Y sein, ohne logisches Denken sieht man 906'tze, was auch immer das bedeuten
soll, aber das weiß nur das Opfer, vielleicht knackt ja eines Tages jemand den Code.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Granus
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 0
Beiträge: 72
Registriert: 13.11.2015
Geschlecht:
Status: Offline

Re: 1984 | Hagen | YOG'TZE- Fall | Günther Stoll (34) ermordet?

#4

Ungelesener Beitrag von Granus » Mi, 11. Mai. 2016, 05:06

Wenn es 906 TZE heißt, dann könnte es das Kennzeichen des Autos sein,
in Rumänien gibt es ein solches Kennzeichen mit leichter Veränderung.
Davor steht ein B für Bukarest, ansonsten alles vorhanden, siehe Link:

Kennzeichen und
Kennzeichen
0

Eagle
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Re: 1984 | Hagen | YOG'TZE- Fall | Günther Stoll (34) ermordet?

#5

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 11. Mai. 2016, 16:03

Aixit hat geschrieben:906'tze
Jetzt sind wir schon zu zweit :smile: Ich lese es ebenfalls so, ein "Y" kann ich beim besten Willen auch nicht erkennen und ich sehe ebenfalls eine 6 statt einem "G". Bei den Kennzeichen gibt es allerdings kein Apostroph und warum würde dann der 1. Buchstabe (wie von dir als Beispiel angeführt) fehlen? Dieser Code sollte doch sicher ein Hinweis auf Jemanden/Etwas sein - oder? Dreht man das Ganze um, so würden die Zahlen 609 ergeben, das "t" könnte auch ein "f" sein, also "ezf,609", oder?

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 216
Beiträge: 6844
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: 1984 | Hagen | YOG'TZE- Fall | Günther Stoll (34) ermordet?

#6

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 11. Mai. 2016, 20:22

Das ist eine andere Variante:
Bild nicht mehr vorhandenhttp://creepypasta.forumcommunity.net
In dieser Quelle wird auch geschildert, dass die Zahl 027906 eine Säure ist:
6-Methyl-2-(4-propoxyphenyl)quinoline-4-carboxylic acid
Catalog Number: 027906
Molecular Formula: C20H19NO3
Molecular Weight: 321.38
MDL: MFCD03074284
matrixscientific.com

Vielleicht hatte das mit Stoll's ehemaligen Job als Lebensmitteltechniker zu tun. Allerdings frage ich mich dann, was das Apostroph in der Kennziffer zu suchen hat.
Eine andere Theorie besagt, dass es sich um einen Hexadezimal Farbcode handeln könnte. Das stimmt zwar, aber dann wäre die richtige Schreibweise #027906. Das Ergebnis: Grün.
Was immer Stoll da notiert hat: ich verstehe eh nicht, warum das so wichtig sein soll. Es gibt handfesteres, das zur Lösung des Falles führen könnte als diese sechs Zahlen/ Buchstaben.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Granus
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 0
Beiträge: 72
Registriert: 13.11.2015
Geschlecht:
Status: Offline

Re: 1984 | Hagen | YOG'TZE- Fall | Günther Stoll (34) ermordet?

#7

Ungelesener Beitrag von Granus » Do, 12. Mai. 2016, 03:06

Das kann alles mögliche heißen, und ob es vor 31 Jahren schon so ein Kennzeichen
gegeben hat, bezweifele ich mal. Oder es war früher kürzer, ist ja auch von mir nur
eine Vermutung, aber ein Kennzeichen könnte ich mir schon am ehesten vorstellen,
da er ja eine Vorahnung hatte, das man ihn umbringt und im Wohnzimmer seiner
Wohnung ist es ihm plötzlich eingefallen, aber alles nur Theorie - falls es doch ein
Kennzeichen war, und es sich um Bukarest handelt, vielleicht gab es das B damals
noch nicht, aber das wäre ja leicht zu prüfen - aber wie gesagt, alles nur Theorie !
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 216
Beiträge: 6844
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: 1984 | Hagen | YOG'TZE- Fall | Günther Stoll (34) ermordet?

#8

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 6. Sep. 2016, 22:34

An die User von Allmystery die behaupten, ich/ wir hätten diese Schriftbilder als Originale von Stoll dargestellt:
Bitte mal die Quellen/ Quellenhinweise lesen und zudem auch das, was wir dazu geschrieben haben. Wir tragen hier desöfteren Quellen zusammen und stellen die zur Diskussion. Vor allem lesen wir diese auch ;)
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast