Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

1995 | Dornswalde | Jane Fränzke (10) ermordet

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 199
Beiträge: 6447
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

1995 | Dornswalde | Jane Fränzke (10) ermordet

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 18. Nov. 2015, 03:07

Vor 20 Jahren starb die kleine Jane. Sie wurde vergewaltigt und erstochen. Die Polizei konnte ihren Mörder bis heute nicht finden.

Bild nicht mehr vorhandenJane Fränzke, † 10
Die zehnjährige Jane darf endlich mit ihrem Fahrrad zur Schule radeln. Lange hat das Kind darum gebettelt, nicht mehr mit dem Bus fahren zu müssen. An jenem Mittwochmorgen des 15. Februar 1995, fährt sie stolz an der Seite ihres drei Jahre älteren Bruders von ihrem Heimatort Dornswalde los in Richtung Klein Ziescht (Teltow-Fläming).

Dort geht das Mädchen in die Schule, Jane ist in der vierten Klasse. Die Strecke führt an der Hauptstraße entlang in Richtung Baruth. Dann über einen Plattenweg zur Schule. Doch Jane biegt schon vorher ab, sie will noch einen Freund in Radeland abholen. Sie verpasst den Klassenkameraden um wenige Minuten, fährt allein weiter – und kommt nie in der Schule an. Noch am selben Nachmittag wird die unbekleidete Leiche des Kindes gefunden. Jane wurde missbraucht und erstochen.

Spiegel | BZ

https://www.youtube.com/watch?v=E4wXdwB ... e=youtu.be
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Re: Der Fall Jane Fränzke

#2

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Mi, 18. Nov. 2015, 11:59

Bin auch noch auf diesen Bericht gestoßen, wo auch zum Teil der damalige Chefermittler interviewt wird.
TEXT

Im Wesentlich eh das Selbe wie im oben gebrachten Spiegel-Link.
Aber es kommt für mich noch mehr das Gefühl auf, dass da völlig in die falsche Richtung ermittelt wurde und trotz der vielen Beweise und Hinweise man keine wirklich heiße Spur bekommen hat.

Eine Sache die anscheinend immer eindeutiger hervorkommt, dass der Täter wohl sehr ortskundig war und auch den Ideal Platz und Zeitpunkt "erwischt" hat. Ich würde mir wirklich wünschen, dass man ihn spät aber doch noch drankriegen könnte. Der Gedanke, dass dieser Mensch vielleicht in der direkten Nachbarschaft unbehelligt weiterleben darf ist verstörend.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 199
Beiträge: 6447
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Der Fall Jane Fränzke

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 18. Nov. 2015, 17:22

@Jason Darkstone
Aus diesem Artikel der BZ kann man herauslesen, dass seiner Zeit tatsächlich Fehler gemacht wurden, aber auch, dass sich die Ermittler sicher waren, den Fall relativ schnell lösen zu können. Und das noch alle gesicherten Spuren und Asservate für weitere und modernere Analysen zur Verfügung stehen.
Seit dem Erscheinen dieses Artikels sind inzwischen acht Monate vergangen und es wäre interessant zu wissen, was in dieser Zeit veranlasst bzw. weiter ermittelt wurde. Offenbar gibt es ja noch eine Spur und wie ich aus den Artikeln lese, führt die auch in eine ganz bestimmte Richtung. Bleibt zu hoffen, dass die zum Erfolg führt.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast