Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Foristen austauschen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

2012 | Berlin | Manfred Kindel (62) ermordet

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Granus
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 66
Registriert: 13.11.2015
Geschlecht:
Status: Offline

2012 | Berlin | Manfred Kindel (62) ermordet

#1

Ungelesener Beitrag von Granus » Do, 3. Dez. 2015, 05:25

Mit Bildern aus der Überwachungskamera fahndet die 3. Berliner Mordkommission nach einem brutalen Messermörder. Sein Opfer: Manfred Kindel (†62), ein pensionierte Musiklehrer. Bei ihren Ermittlungen stieß die Polizei auf ein gut gehütetes Geheimnis des Mordopfers: Manfred Kindel war schwul. Er traf sich mit jungen Männern, die er zuvor über einschlägige Internetseiten kennengelernt hatte. BrandZeilen.de bittet um Mithilfe bei der Fahndung.

Bild nicht mehr vorhandenFoto BZ-BerlinRaubmord an Manfred Kindel (62)

Das LKA der Mordkommision Berlin stellt dieses Fahndungsvideo nach dem Täter zur Verfügung. Es stammt aus der Berliner Bank beim Versuch mit der EC-Karte von Manfred Kindel Geld abzuheben.
Wer kennt den Täter, der hier original zu sehen ist oder wer kann Angaben zum Täter machen, der am 23. März 2012 den Lehrer Manfred Kindel mit 100 Messerstiche tötete?
Die 3. Berliner Mordkommission möchte wissen:

Wer kennt den Mann auf den Bildern der Überwachungskamera?
Er ist ca. 20-35 Jahre alt und 170-180 Zentimeter groß.
Wer kann Hinweise zur abgebildeten Jacke geben, die der Täter in der Nähe des Tatortes entsorgte?
Wer kann Angaben zu Manfred Kindels persönlichem Umfeld machen, zu wem hatte er zuletzt Kontakt?
Wer hatte Kontakt zu Manfred KIndel und wurde bislang noch nicht von der Polizei befragt?

Für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens und zur Festnahme des Täters führen, ist eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt.

Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden können, bitte an die 3. Mordkommission, Tel. (030) 4664-911333, oder jede andere Polizeidienststelle.

Neue Erkenntnisse von 2019
0
Zuletzt geändert von Salva am Mi, 6. Jan. 2016, 00:16, insgesamt 2-mal geändert.



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Granus
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 66
Registriert: 13.11.2015
Geschlecht:
Status: Offline

Raubmord an Manfred Kindel, 62

#2

Ungelesener Beitrag von Granus » Do, 3. Dez. 2015, 17:24

Hier das Video aus Aktenzeichen XY vom 31.10.2012


Video: XY: Herr Manfred Kindel @ 2012
0
Zuletzt geändert von Salva am Do, 3. Dez. 2015, 18:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

2012 | Berlin | Manfred Kindel (62) ermordet

#3

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Di, 24. Nov. 2020, 20:40

Ich würde hier an einen "Stricher" denken, wie im Fall Mooshammer. Der selbst nicht schwul ist und seinen "Job" und seine "Kunden" eigentlich hasst.

Bei günstigen Gelegenheiten raubt und tötet er.

Die Erkenntnissen von 2019 würden ja bedeuten, dass er für einen Orgasmus jedesmal eine Blutbad braucht.
Außerdem sollten dann in der Wohnung Spermaspuren von ihm zu finden sein.

"Der Täter könnte von Stichverletzungen sexuell erregt werden.

Der Fall beschäftigte damals die Öffentlichkeit: Mehr als 100 Mal hat der unbekannte Täter mit einem Stilett in dessen Wohnung am Klausenerplatz auf den 62-Jährigen eingestochen. Dann verschwand der Täter mit der Geldbörse des pensionierten Lehrers."
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste