Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Foristen austauschen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

1987 | Lippetal | Sylvia Gertrud Beerenberg (40) ermordet

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 204
Beiträge: 7472
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

1987 | Lippetal | Sylvia Gertrud Beerenberg (40) ermordet

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 8. Dez. 2014, 10:25

Sylvia wurde am 13. August 1947 in Stuttgart geboren. Sie war Mutter von sechs Kindern und geschieden. Als Beruf hatte sie Friseurin gelernt, ging in der Dortmunder Nordstadt (Bornstraße) aber der Prostitution nach.

Bild

Am 23. Oktober 1987 wurde sie zuletzt gesehen, als sie auf dem Straßenstrich in der Bornstraße zu einem Unbekannten in den Wagen stieg. Am nächsten Tag wurde ihre Leiche an der Bundesstraße 475 in Oesterheide (Lippetal) gefunden. Der Täter hatte sie mit mehreren Messerstichen getötet.

Am 29. April 1990 soll er erneut zugeschlagen haben: Er stach die Anhalterin Elvira K. (damals 16) am Möhnesee nieder – mit 21 Messerstichen! Die hübsche Schülerin überlebte knapp.

Zum Fall Elvira K. im Allcrime Forum.

Der dunkle Mercedes des Tatverdächtigen, in dem Sylvia Beerenberg und Elvira K. eingestiegen sein sollen

Bild
0



Benutzeravatar
schimmel-reiter
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 7
Beiträge: 104
Registriert: 24.10.2018
Status: Offline

1987 | Lippetal | Sylvia Gertrud Beerenberg (40) ermordet

#2

Ungelesener Beitrag von schimmel-reiter » Do, 25. Okt. 2018, 20:55

23. Oktober 1987 (Freitag) Silvia Beerenberg (40) Stuttgart
Sylvia Beerenberg wurde in Stuttgart geboren und starb am 23. Oktober 1987 in Soest. Sie ging in der Dortmunder Nordstadt (Bornstraße) der Prostitution nach.

23. Oktober 1987 entdeckte ein Auszubildender die aus der Nordstadt stammende Sylvia Beerenberg (40) ermordet auf einem Feldweg in Lippetal-Hiltrop (Kreis Soest)

Meine Oma soll laut Erzählungen, eine wunderbare, herzensgute Frau gewesen sein. Sie ist leider 1987 an den besagten Tag erstochen worden. Bis heute konnte man den Täter nicht Ermitteln. Deswegen setze ich alle meine Hoffnung auf die MENSCHEN da draußen, die eventuell Hinweise geben und uns unterstützen können. Damit die ganze Familie zu Ruhe kommen kann und ganz besonders meine Oma.
Quelle: Gedenkseite, http://www.radio912.de/home/mediathek/a ... 757,825530,
0

Benutzeravatar
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Online

1987 | Lippetal | Sylvia Gertrud Beerenberg (40) ermordet

#3

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Do, 29. Apr. 2021, 23:37

Ich wage mich mal weit vor und spekuliere über die beiden Taten Mord an Sylvia Gertrud Beerenberg und Mordversuch an Elvira K. (ich werde den gleichen Text in beide Threads einfügen)

Wohlgemerkt sind das nur Ideen von mir !!!!!!!!!!!!

1. In beiden Fällen scheint kein Sexualdelikt vorzuliegen (jedenfalls hat die Polizei nichts derartiges geäußert), auch nicht post mortem. Da bleiben eigentlich nur

a) Hass auf Frauen allgemein,

b)Hass auf Prostizuierte (Elvira hat der Täter m.E. für eine Prostituierte gehalten, weil sie in der Nähe des Straßenstrichs Bornstr. per Anhalter mitgenommen werden wollte)

c) Mordlust (eventuell als Geschlechtsbefriedigung

Meine Idee krank aber daran, dass der Täter weder vor der ersten noch nach der 2. Tat weitere Taten begangen hat (bin ich allerdings nicht sicher)

d) Abreagieren einer Kränkung oder Herabsetzung (wie der Telekomaußendienstler Olaf H. im Fall Mirco)

2. Der 23. Oktober im Jahre 1987 war ein Freitag. Der 28. April im Jahre 1990 war ein Samstag, allerdings wenn Elvira nach einer Party am 27. April nach Mitternacht in eine Auto eingestigen ist, wären wir wieder bei einem Freitag.
Der Täter könnte also ein Fernpendler gewesen sein .
Zwischen dem 23.10.1987 und dem 28.04.1990 sind etwas mehr als 30 Monate. Hier wäre m.E. auch ein Längerdienender der Bundeswehr denkbar. (z.B. wütend am 23.10.1987 weil nicht zu Uffz.-Laufbahn zugelassen und am 27.04.1990 weil keine Verlängerung bekommen). Für diesen Längerdienende müsste sein wöchentlichen Heimweg über Dortmund geführt haben.
Das Phantombild würde m.E. für einen Soldaten passen. (das soll jetzt keine Pauschalverurteilung von Soldaten der Bundeswehr sein, aber 1987 war die Bundeswehr nicht so sehr bei jungen Männern beliebt. Nur 7% waren bereit, eventuell länger zu dienen, als die Wehrpflicht. Die Bundeswehr musste damals auch Bewerber nehmen, die man in den 70-iger Jahren nicht genommen hätte)

3. Beide Auffindeorte sind rund 68 km von Dortmund Bornstr. entfernt. (über die A44)
Bei beiden Auffindeorten fährt an der Anchlußstelle Soest-Ost von der A44 ab. Im Fall Beerenberg über die B475 nach Norden und bei Elvira K. über die L856 Richtung Süden.
Ich vermute dass der Täter ohne nochmals auf die A44 oder eine andere Autobahn zu fahren, seinen Heimatort erreicht hat.

Ich würde vermuten, dass er im ehemaligen (Alt-)Kreis Soest (bis 1974) zu Hause war.

Ich weis nicht, wie lange die Einwohnermeldeämter die Ausweisanträge aufheben.
Wenn die aus den 80-iger Jahren noch greifbar sind, würde ich dort auf Ähnlichkeit zum Phantombild suchen.

Elvira K. hat im Auto geschlafen (vielleicht wollte er sie bis nach Hause mitnehmen ?) und wurde nach dem Aufwachen erstochen. Sylvia Gertrud Beerenberg wäre aber vermutlich nicht bereit gewesen, ihre sexuelle Dienstleistung so weit weg zu erbringen. Entweder hat sie der Täter schon kurz hinter Dortmund erstochen oder anderweitig "ruhig" gestellt.

Und nochmal das ist alles nur Spekulation von mir.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 204
Beiträge: 7472
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

1987 | Lippetal | Sylvia Gertrud Beerenberg (40) ermordet

#4

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 20. Jun. 2021, 16:21

TEXTDer Täter schlug wahrscheinlich noch einmal zu

Am 29. April 1990 soll der Täter von Mordfall Beerenberg erneut zugeschlagen haben. Er stach die damals 16-jährige Elvira K. am Möhnesee mit 21 Messerstichen nieder. Blutüberströhmt hatte man Elvira K., die damals 16-Jährige, an einem Feldweg in Möhnesee-Ellingsen gefunden. Die Schülerin überlebte nur knapp die Tat.

Die Polizei konnte mit Hilfe von Elvira und Zeugen ein Phantombild und eine Beschreibung vom Täter erstellen:

Bild
Foto: Vest

Beschreibung des Unbekannten

- Damals 30 bis 40 Jahre alt (heute 53 bis 64).
-Normale Statur.
-Kurze, mittelblonde Haare, auffällige Augenpartie (wie bei Hush-Puppie-Hunden).
-Wirkte gepflegt, schmale und elegante Hände.
-Dortmunder Sprachstil, Raucher (vermutlich HB).
-Ortskenntnisse in Dortmund und im Kreis Soest.

Bekleidung: Jeans, helle Cordjacke mit Fellkragen im Jeansjackenschnitt.

Auto: Dunkler Mercedes Benz (Typ 8) mit gepflegtem Innenraum.

Quelle: SUCHBLOG für Vermisste/ Ungeklärte Morde
0

Benutzeravatar
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Online

1987 | Lippetal | Sylvia Gertrud Beerenberg (40) ermordet

#5

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Mi, 7. Jul. 2021, 12:28

Ich bleibe bei meinem Vorschlag:

Altkreis Soest (bis 1974 -> danach im Kreis Soest) hatte 1970 118.287 Einwohner.
Wenn man das Alter berücksichtigt (damals 20-40 Jahre) sind das gar nicht so viele.
(Ich weis dass in der Fahndung 30-40 Jahre angegeben ist, aber m.E. ist der auf dem Phantombild dargestellte Mann jünger)
Ich weis nicht, wie lange die Einwohnermeldeämter die Ausweisanträge aufheben.
Wenn die aus den 80-iger Jahren noch greifbar sind, würde ich dort auf Ähnlichkeit zum Phantombild suchen.

Genauso würde ich die Bundeswehr um Amtshilfe bitten und im Wehrkreiskommando Soest nach Diensttuenden im Zeitraum 23.10.1987 und dem 28.04.1990 suchen lassen.
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

Duchonin | 4 Gäste