Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

2014 | Freiburg | Armani R. (8) ermordet

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 50
Beiträge: 4541
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

2014 | Freiburg | Armani R. (8) ermordet

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 23. Jul. 2014, 13:49

http://fudder.de/artikel/2014/07/21/obd ... tdeliktes/

Bild

Am Montagmorgen wurde der leblose Körper eines achtjährigen Jungen in einem Bach im Freiburger Stadtteil Betzenhausen gefunden. Noch am Montag wurde die gerichtsmedizinische Untersuchung der Kindsleiche bei der Rechtsmedizin Freiburg durchgeführt. Durch das Obduktionsergebnis kann die Polizei bestätigen, dass ein Gewaltdelikt vorliegt.

Es steht fest: Der Junge kam aufgrund gewaltsamer Einwirkung zu Tode. Genaueres möchte die Polizei derzeit nicht öffentlich machen. Der Grund: Auch Täter informierten sich über die Medien. Man möchte keinesfalls die Ermittlungen gefährden. "Dabei handelt es sich um Täterwissen", erklärt Polizeisprecherin Jenny Jahnz.

Der 8-jährige Junge war seit Sonntagabend, dem 19. Juli 2014 im Stadtteil Brühl vermisst worden. Seine Eltern hatten die Polizei benachrichtigt. Ein Spaziergänger hatte die Leiche des Kindes dann am Montagfrüh um 6:45 Uhr im Mühlbach im Stadtteil Betzenhausen beim Kleingartengelände Vogelnest entdeckt.

Zeugen hatten ihn mit seinem Fußball auf einem Spielplatz bei der Kirche St. Konrad an der Ecke Eichstetter und Komturstraße zuletzt zwischen 18 und 18.30 Uhr gesehen. Die Polizei suchte den Jungen am Sonntagabend im Bereich des Spielplatzes, in der Umgebung und an den Orten, wo er öfters hinging oder hingelangt sein könnte, auch mit Hilfe von Spürhunden – ohne Erfolg.

Die Kripo Freiburg hat am Montag eine Sonderkommission mit mehr als 50 Beamtinnen und Beamten eingesetzt, um die Tat aufzuklären. Noch gegen Abend lief die Spurensicherung am Fundort der Leiche. Wie der Junge zum mehr als drei Kilometer entfernten Mühlbach in Betzenhausen gekommen war, ist unklar. "Wir haben noch keinen Hinweis", sagt Jahnz. Und es gibt auch noch keinen Tatverdächtigen. Im Stadtteil Brühl sei zwar ein Mann festgenommen worden – jedoch in einer anderen Sache.

Wer hat den Jungen am Sonntag gesehen?

Die Polizei sucht Zeugen, die den Jungen am Sonntagnachmittag oder später gesehen haben, oder die am Spielplatz oder im Bereich der Kleingärten in der Nähe der Bissierstraße etwas Verdächtiges beobachtet haben. "Auch scheinbar Unwichtiges kann helfen", so Jahnz. Wer regelmäßig den Spielplatz besucht, soll sich auf jeden Fall bei der Polizei melden.

Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug der schlanke, 1,40 Meter große Junge mit kurzen, dunklen Haaren ein graues Kapuzenshirt mit Affenaufdruck und Innenfutter in Neongrün, dunkle Jeans und schwarze Fila-Turnschuhe mit grünem Neonstreifen. Der Fußball war weiß mit schwarz-rot-goldenen Applikationen und einem blauen O2-Aufdruck.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0761/882-2480 rund um die Uhr entgegen.

Bild
0



soisser
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Armani R. (8) aus Freiburg ermordet

#2

Ungelesener Beitrag von soisser » Do, 24. Jul. 2014, 15:18

man muss abwarten, ob der Fundort, auch der Tatort ist...laut Zeugen ist ein Auto und ein Motorroller im Gespräch. Quitschende Reifen-u.Bremsgeräusche, vermutlich schnelles Wegfahren vom Spielplatz....

soisser
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Armani R. (8) aus Freiburg ermordet

#3

Ungelesener Beitrag von soisser » Mo, 28. Jul. 2014, 09:58

VORSICHT....Die Polizei warnt vor falschen Phantombilder bei FB, außerdem wird zu Selbstjustiz aufgerufen.
Die Polizei bittet darum, die Bilder nicht zu verlinken....

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Armani R. (8) aus Freiburg ermordet

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 16. Mai. 2015, 11:27

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhal ... 2c649.html

Mordfall Armani: weiterhin keine Spur

Bild
Am 20. Juli 2014 spielte Armani auf diesem Freiburger Spielplatz. Er kehrte nicht mehr nach Hause zurück.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Armani R. (8) aus Freiburg ermordet

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 11. Jun. 2015, 07:21

http://www.badische-zeitung.de/freiburg ... 85364.html

Fall Armani: Polizei sucht Kleinwagenfahrer und Ballbesitzer

Der gewaltsame Tod des kleinen Armani aus Freiburg bleibt ungeklärt. Doch die Polizei will "möglicherweise einen neuen Ermittlungsansatz" gefunden haben. Sie sucht nach dem Fahrer eines Kleinwagens und dem Besitzer eines Balls.

Bild
Der Fundort der Leiche

Kommt Bewegung in die Aufklärung des gewaltsamen Todes von Armani? Im Fall des 8-jährigen getöteten Jungen aus Freiburg geht die Polizei mit zwei Aufrufen an die Öffentlichkeit.

Bei der Anwohnerbefragung im Stadtteil Brühl-Beurbarung habe sich laut Polizei ein Hinweis auf einen hellen Kleinwagen ergeben. Er soll am 20. Juli 2014 zwischen 18 und 19 Uhr im Bereich der Eichstetterstraße gewendet haben – ganz in der Nähe des Spielplatzes, auf dem der Junge zuletzt gesehen wurde.

"Der Fahrer oder die Fahrerin dieses hellen Kleinwagens wird als möglicher Zeuge gesucht", stellt Polizeisprecherin Laura Riske klar. Es soll sich dabei also nicht um die Person handeln, die Armani getötet hat. Das Auto soll ein deutsches Kennzeichen gehabt haben. Eine Anwohnerin sei sich sicher gewesen, dass das Nummernschild mit "M" begonnen habe. Der Zulassungsbezirk soll aus drei Buchstaben bestehen, beginnend mit einem "M". Die Buchstabenkonstellationen seien jedoch so beträchtlich, dass sich die Polizei dazu entschieden habe, öffentlich nach dem Fahrer oder der Fahrerin des Autos zu suchen, so Riske.

Die Befragung von etwa 3100 Anwohnern war in der Öffentlichkeit unter Spur Nummer 841 bekannt geworden. Die BZ hat darüber prominent berichtet. Bei einer Pressekonferenz Ende März hatte die Polizei von dem Kleinwagen noch nichts erwähnt. Dass die Beamten mit der Information nun an die Öffentlichkeit gehen, hänge mit der Bedeutung zusammen, die die Ermittlungsgruppe dem Fahrer oder der Fahrerin des Kleinwagens nun beimesse. "Wir hoffen, dass es sich dabei um einen wichtigen Zeugen handelt", sagt Laura Riske. Andere Hinweise aus der Anwohnerbefragung hätten ausermittelt werden können. Dieser bisher nicht.

Zu dem hellen Kleinwagen hat die Polizei folgende Fragen:

Wer kann Hinweise zu einem solchen Fahrzeug geben?

Wer kennt einen Fahrer/Halter eines solchen Autos?

Wer hat am 20. Juli 2014 zwischen 18 und 19 Uhr im Bereich des Stadtteils Beurbarung-Brühl im Zusammenhang mit solch einem Fahrzeug relevante Feststellungen/Beobachtungen getroffen?

Wem ist an diesem Tag, davor oder danach ein solcher Wagen aufgefallen?

Der zweite Grund, weshalb die Polizei sich im Fall Armani wieder an die Öffentlichkeit wendet, ist der Fund eines Fußballs. In einem Hinterhof in der Reischstraße im Freiburger Stadtteil Oberau haben Beamte im Bereich von Garagen einen Ball mit dem Werbeaufdruck "O2" gefunden. Nun sucht die Polizei den Besitzer oder die Besitzerin. "Für die Ermittlungen ist es sehr wichtig, die Herkunft dieses Balles zu klären", sagt Riske.

Zeugen hatten den Jungen zuletzt mit seinem Fußball gesichtet. Seitdem sucht die Polizei danach. Die Beamten haben bereits mehrere O2-Bälle gefunden – bisher hatte keiner dem Jungen gehört. Zur Erwartungshaltung an diesen Fund sagt Laura Riske: "Wir wollen uns nicht zu große Hoffnungen machen, sondern nüchtern ausermitteln, wem dieser Ball gehört." Entweder werde dann das Ausschlussprinzip greifen. Oder es handele sich tatsächlich um den Ball des getöteten Kindes.

Die Sonderkommission Bach war Ende März einer kleineren Ermittlungsgruppe mit 16 Beamten gewichen. Zu Spitzenzeiten waren 70 Beamte in der Soko Bach tätig. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, gibt es weiterhin eine Belohnung von insgesamt 10.000 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich bei der Kriminalpolizei Freiburg unter Telefonnummer 0761 882-5777 oder 0761 882-2480 melden – rund um die Uhr.



Der Fall Armani

Am 20. Juli wurde der achtjährige Armani von seinen Eltern vermisst gemeldet. Er war zuletzt zwischen 18 und 18.30 Uhr unweit von Zuhause im Stadtteil Brühl gesehen worden, auf dem Spielplatz bei der Kirche St. Konrad an der Ecke Eichstetter und Komturstraße. Eine Suchaktion der Polizei blieb erfolglos. Am Morgen des 21. Juli fand ein Spaziergänger Armani tot im Mühlbach im Stadtteil Betzenhausen beim Kleingartengelände Vogelnest. Der Junge war erwürgt worden. Hinweise auf ein Sexualverbrechen gibt es nicht. Eine Sonderkommission, der im Schnitt 50 Beamte angehören, ermittelt. Die Soko Bach hat bisher rund 5000 Überstunden gemacht und verfolgt inzwischen 921 Spuren und Hinweise. Dabei kann eine Spur ein Gegenstand wie eine Zigarettenkippe sein, aber auch ein ganzes Themenbündel wie zum Beispiel die Verkehrsüberwachung: Hinter dieser einen Spur stecken rund 100 Menschen, die befragt wurden.

Die Soko bittet um Hinweise: Wer hat den Jungen ab dem Nachmittag des 20. Juli gesehen? Wer hat beim Bolzplatz an der Turnhalle der Anne-Frank-Schule oder den Kleingärten Verdächtiges gesehen? Wer kann etwas dazu sagen, wie der Junge dorthin kam? Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, sind 10 000 Euro Belohnung ausgesetzt. Die Ermittler sind rund um die Uhr erreichbar unter 0761/882-2480.

Chronik: Der Fall Armani

Am Abend des 20. Juli melden seine Eltern den acht Jahre alten Armani im Stadtteil Brühl als vermisst; die Polizei leitet noch am gleichen Abend eine groß angelegte Suche ein – erfolglos. Am Montag, 21. Juli, findet ein Spaziergänger gegen 6.45 Uhr den leblosen Körper des Jungen im Mühlbach im Stadtteil Betzenhausen beim Kleingartengelände Vogelnest. Die Obduktion ergibt, dass er einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel. Konkrete Hinweise auf sexuellen Missbrauch ergeben sich keine, definitiv ausschließen will die Polizei einen solchen aber nicht.
Die Kriminalpolizeidirektion Freiburg richtet eine Sonderkommission mit mehr als 50 Beamten ein, die Soko Bach. Sie bearbeitet derzeit 370 Hinweise aus der Bevölkerung, überprüft zahlreiche Personen, verteilt Flyer und Plakate. Zeugen hatten den Jungen am Sonntag mit seinem Fußball auf einem Spielplatz bei der Kirche St. Konrad an der Ecke Eichstetter und Komturstraße zuletzt zwischen 18 und 18.30 Uhr gesehen. Wie der Junge zum mehr als drei Kilometer entfernten Mühlbach in Betzenhausen gekommen war, ist unklar. Falschmeldungen, die über Facebook und WhatsApp im Internet kursieren, erschweren der Soko die Arbeit.
Am Freitag, 25. Juli, wird Armani im Kreise von Angehörigen und Trauergästen auf dem Friedhof im Stadtteil Haslach beigesetzt. Am darauffolgenden Samstag nehmen rund 2000 Freiburgerinnen und Freiburger bei einem Trauermarsch im Seepark Abschied von dem Achtjährigen. Am 5. August wird der Fall in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" behandelt. Ohne brauchbares Ergebnis.


Zeugenaufruf

Die Polizei hat folgende Fragen:

Wer hat den Jungen am Sonntagnachmittag (20. Juli) oder danach gesehen?

Wer hat im Bereich des Bolzplatzes bei der Turnhalle der Anne-Frank-Schule oder dem Kleingartengelände beim Vogelnest Verdächtiges gesehen?

Wer kann Hinweise darauf geben, wie der Junge in diesen Bereich gelangte?

Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Fußballs (weiß mit breitem schwarz-rot-goldenen Streifen und einem blauen Aufdruck "O2") geben?

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, setzt die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 6000 Euro aus. Von dritter Seite wurde zusätzlich eine Belohnung in Höhe von 4000 Euro ausgesetzt. Hinweise nimmt die Polizei unter 0761/882-2480 rund um die Uhr entgegen.

Flugblatt der Polizei: Wer hat den 8-jährigen Jungen gesehen?
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Armani R. (8) aus Freiburg ermordet

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 27. Aug. 2015, 06:34

Hier die Sachen, die Armani bei seinem verschwinden getragen hat:

Presseportal Polizei Freiburg
Bild
dünnes, graues Kapuzenshirt mit neongrünem Innenfutter (auch in der Kapuze) mit einem neongrünen Affenbild als Aufdruck

Bild
lange dunkle Jeans

Bild
schwarze Turnschuhe der Marke „Fila“ mit neongrünen Streifen

In einem anderen Bericht wird gesagt, dass der Streifen orange ist!!

Bild
weißer Fußball schwarz-rot-goldenen Applikationen und einem blauen Aufdruck „O2“

Ein solcher Fußball aus Armanis Besitz ist bis heute verschwunden.

Sie haben Hinweise zu diesem Fall?

Die Ermittler im Fall Armani R. suchen Zeugen, die am Sonntag, den 20. Juli 2014 nach 18:30 Uhr im Bereich des Spielplatzes oder der Kleingartenanlage Beobachtungen gemacht haben, die zum Auffinden des Täters führen können. Es stellen sich dahingehend folgende Fragen:

Wer hat den Jungen am Sonntagnachmittag (20.07.2014) oder danach gesehen? Regelmäßige Besucher des Spielplatzes werden besonders dazu aufgefordert, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Wer hat im Bereich des Bolzplatzes bei der Turnhalle der Anne-Frank-Schule bzw. dem Kleingartengelände beim „Vogelnest“ (Stadtteil Betzenhausen, Nähe Bissierstraße, Gewann Obergrün) verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Wer kann Hinweise darauf geben, wie der Junge in diesen Bereich gelangte?

Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Balls geben?

Für Hinweise, die zur Aufklärung dieses Falles führen können, haben Staatsanwaltschaft und Privatleute eine Auslobung von insgesamt 10.000 Euro ausgesetzt. Bitte wenden Sie sich an die nächste Polizeidienststelle oder nehmen Sie über den folgenden Link Kontakt zu den Ermittlungsbeamten auf:

Polizei Baden-Württemberg

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Bissierstraße 1
79114 Freiburg i. Br.
Tel: 0761 – 882-1010
Tel: 0761 – 882-1011
Tel: 0761 – 882-2480


true-crime
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Armani R. (8) aus Freiburg ermordet

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 27. Aug. 2015, 06:45

0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Armani R. (8) aus Freiburg ermordet

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 27. Aug. 2015, 06:54

Juli 2015

Ein Jahr ist vorbei: Bleibt der Fall Armani ungelöst?


Ein Jahr nach der Tat weiß die Polizei noch immer nicht, wer Armani erwürgt hat. Ein Stadtteil sehnt sich nach Alltag, eine Minderheit nach Respekt, eine Ermittlungsgruppe nach Erfolgen.

Die Sonne scheint, als sei nichts gewesen. Der Spielplatz im Freiburger Viertel Brühl-Beurbarung liegt verlassen in der Nachmittagshitze. Nur vier Halbstarke sitzen auf einer Bank und rauchen. Liegt es an den Temperaturen, dass hier keine Kinder spielen? Ist es die Uhrzeit? Oder die Vergangenheit des Ortes?

Vor genau einem Jahr ist ein Junge von hier verschwunden. Als man ihn findet, ist er tot. Erwürgt. Noch immer gibt es keinen Hinweis darauf, wer den achtjährigen Armani getötet hat. Die Polizei stochert in trübem Wasser umher.

An der Südseite des Spielplatzes regt sich etwas. Dort, wo die Spielfläche endet und der Katholische Kindergarten St. Konrad beginnt, hängt eine Frau ein Poster auf. "Spielaktionen für die ganze Familie", steht darauf. Es ist eine Einladung des Familienzentrums zu kostenlosen Nachmittagen auf dem Spielplatz, Armanis Spielplatz. Spricht man die Frau auf den toten Jungen an, verdunkeln sich ihre Augen. Armanis Geschichte kennt sie gut. "Es macht mich immer noch traurig", sagt sie. Eltern und Kinder beschäftige der mysteriöse Tod des Jungen. Sie kenne eine Mutter, die den Spielplatz deshalb meide.

Warum wurde der Täter noch nicht gefasst?

Dabei weiß niemand, was auf dem Spielplatz passiert ist. Um 18:20 Uhr am 20. Juli 2014 wird Armani dort das letzte Mal gesehen. Dann ist er weg. Seine Familie verständigt die Polizei. Beamte und Spürhunde suchen nach dem Kind. Die Familie durchkämmt die Straßen ihres Viertels und ruft den verlorenen Sohn, Enkel, Bruder, Neffen, Cousin. Bis spät in die Nacht hören Anwohner in Brühl-Beurbarung den Namen eines Kindes, den die Stadt so bald nicht vergessen wird.

Vor dem Kindergarten St. Konrad betrachtet die Frau zufrieden ihr Werk. Das Poster mit der Einladung schmückt sie mit zwei roten Luftballons. Mit Namen in der Zeitung auftauchen, das möchte sie nicht. Armani ist in Brühl-Beurbarung noch immer ein delikates Thema. Die Rückkehr zum Alltag schreite langsam voran, so die Frau. "Aber viele im Viertel fragen sich, warum die Sonderkommission aufgelöst wurde. Wie kann es sein, dass sie den Täter immer noch nicht haben?"

Am 21. Juli 2014 biegt ein Polizeiauto in die Eichstetter Straße in Brühl-Beurbarung. Lautes Wehklagen weckt das Viertel. Zwölf Stunden nach seinem Verschwinden ist Armani aufgetaucht. Tot. Ein Spaziergänger hat ihn in einem Bach gefunden, dreieinhalb Kilometer vom Spielplatz und seinem Zuhause entfernt.

Hinter dem Kindergarten St. Konrad spaziert ein älterer Herr in einem Muskelshirt dem Spielplatz entgegen. Er führt einen kleinen Hund an der Leine und einen französischen Akzent im Mund. "Die Leute im Viertel reden. Manche sagen, es war die Mafia, andere sagen, es war die Familie selbst, wieder andere sagen, der Sinti-Hintergrund habe irgendwas damit zu tun. Ich finde: Die sollen einfach die Polizei ihre Arbeit machen lassen." Ein Passant hört das – und schaltet sich ein: "Aber die haben doch die Ermittlungen eingestellt."

Zu Spitzenzeiten fahndet die Sonderkommission Bach mit 70 Beamten nach Armanis Mörder. Ohne Ergebnis. Nach und nach wird die Soko verkleinert. Ihr Leiter geht, ein neuer kommt, als die Soko im April schließlich einer Ermittlungsgruppe weicht. Derzeit widmen sich noch 12 Beamte diesem Fall, nur diesem Fall. Ihr Leiter, Thomas Schönefeld, sagt: "Wir sind noch lange nicht am Ende der Ermittlungen angelangt."

Armanis Familie verdoppelt die Belohnung

Im Auggener Weg in Weingarten herrscht Leben auf der Straße. In der Sinti-Siedlung spielen Kinder Fangen, junge Männer schrauben an ihren Autos herum, Mütter sitzen gemeinsam im Schatten und schwatzen. Die meisten Familien, die hier wohnen, tragen den Nachnamen von Armani. "Wir sind fast alle irgendwie miteinander verwandt", erklärt eine Frau, die mit zwei Freundinnen auf einer Bank sitzt. "Aber nur eine Familie hier aus der Siedlung ist direkt mit Armanis Familie verwandt." Den Jungen habe man hier kaum gekannt. Ihre Sitznachbarin schaltet sich ein: "Aber sein Tod hat uns sehr getroffen. Wir sind eine so kleine Minderheit, da kennt man sich schon. Und passt aufeinander auf."

Die Familie, wer auch immer sich genau dazuzählt, hält zusammen. Und legt zusammen. Die erweiterte Verwandtschaft von Armani hat die Belohnung von 10.000 Euro kürzlich verdoppelt. Wer der Polizei Hinweise liefert, die zur Ergreifung des Menschen führen, der Armani getötet hat, soll 20.000 Euro erhalten. 6000 Euro hat die Staatsanwaltschaft kurz nach der Tat ausgesetzt, 4000 ein Privatmann. Die Familie setzt ihre Hoffnungen nun in 10.000 Euro.

Im Auggener Weg dreht sich das Gespräch weiter um den ganz entfernt verwandten getöteten Jungen. Einer Frau mittleren Alters wird das zu viel. "Ich kriege Gänsehaut, sagt sie", erhebt sich von der Parkbank und geht, sich selbst umarmend, als sei ihr kalt. Die anderen zwei Mütter sind nun bei m Thema Gerüchte angekommen. "Es kann kein Sinti gewesen sein", sagt eine. "Kinder sind uns doch das Teuerste." Die andere differenziert: "Selbst wenn herauskommen sollte, dass ein Sinti Armani getötet hat, Gott bewahre, dann ist das kein Mord im Milieu. Wir sind brave Leute hier. Das ist so, als würde man sagen, ein Schwabe hat einen anderen Schwaben umgebracht", sagt die Frau in breitestem Badisch.

Ein Kind wird getötet – und die Polizei kann keinen Täter finden: Das ist fruchtbarer Nährboden für Spekulationen. Auch ein Jahr nach dem Tod von Armani kursieren immer wieder neue Gerüchte in der Stadt. Der Vater soll es gewesen sein. Ein rivalisierender Sinti-Clan. Die russische Drogenmafia, mit der Verwandte des Jungen im Gefängnis aneinander geraten sein sollen. Viele Gerüchte drehen sich um die Herkunft des Kindes und seiner Familie.

Im Auggener Weg fühlt man sich diskriminiert. "Das ist verletzend, wenn erzählt wird, wir töten unsere eigenen Kinder", sagt ein junger Vater empört, der die Fremde in der Siedlung bemerkt und ihr seine Hilfe angeboten hat. Er sitzt auf einem verdellten Moped. Ein Freund kommt hinzu. "Seit dem Tod von Armani passen wir noch besser auf unsere Kinder auf. Ein Erwachsener ist immer am Gucken." Vielleicht sei der Mord ja auch rassistisch motiviert gewesen. Ein paar Kinder kommen neugierig dazu. Die Männer schicken sie weg. Sie sollen keine Alpträume kriegen. Der Todesfall habe die Kinder sehr erschüttert. "Und wir sind auch noch beunruhigt. Zumal der Mörder ja immer noch frei herumläuft."

Sucht die Polizei einen Täter – oder eine Täterin?

Die Polizei ist 1440 Spuren nachgegangen, über 5000 Menschen hat sie befragt, 100.000 Seiten Papier und 150 Aktenordner hat sie gefüllt. Sie hat DNA-Spuren auswerten lassen und den Rat von Spezialisten des Landeskriminalamtes eingeholt – und weiß noch nicht mal, ob sie einen Mann oder eine Frau sucht. Die Nacht, in der Armani getötet wurde, war die nasseste des Jahres. Starker Regen und das Wasser des Baches haben viele Spuren zerstört.

Nur wenige hundert Meter von eben diesem Bach entfernt, im Polizeipräsidium in der Bissierstraße, sitzt der Leiter des Teams, das sich seit einem Jahr an dem Fall die Zähne ausbeißt. Thomas Schönefeld trägt eine schwarze Brille, ein gewagtes Hemd und die Verantwortung. "Ich bin angetreten, um diesen Fall zu lösen. Aber ich bin Realist genug, um zu wissen, dass es auch ungeklärte Fälle gibt", sagt der Familienvater. Dann setzt er nach: "Wir wollen nicht, dass dieser dazu gehört."

Fall soll zum zweiten Mal bei "Aktenzeichen XY" laufen


So klammert sich die Polizei an jeden Strohhalm. Aktuell sucht sie nach dem Fahrer eines hellen Kleinwagens – bundesweit, denn das Kennzeichen soll mit "M" beginnen und zwei weitere Buchstaben vor dem Strich haben. Auch deshalb möchten die Beamten den Fall in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY – ungelöst" vorstellen. Bereits zwei Wochen nach dem Tod von Armani hatte das Programm den Fall aufgegriffen. In Freiburg war man davon nicht begeistert. Zu früh in den Ermittlungen wähnte man sich. Ein Jahr nach dem Tod sieht das anders aus. Der Fall soll in den Köpfen der Menschen bleiben. Aber einen Sendetermin gibt es wohl erst Ende des Jahres.

Zwei Kilometer südlich vom Polizeipräsidium liegt das tote Kind. Sein Grab auf dem Friedhof Haslach ist zu klein für die vielen Engel-Figürchen und Kerzen. Sie breiten sich auf den Kiesweg davor aus. Ein altes Ehepaar spaziert vorbei und wirft einen Seitenblick auf das Kindergrab. Die Frau fragt ihren Mann: "Glaubst du, die finden den Täter noch?"

Badische-Zeitung
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#9

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 10. Okt. 2015, 10:15

Seit über einem Jahr keine heisse Spur
Mordfall Armani wieder bei „Aktenzeichen XY ungelöst“

Freiburg – Das widerliche Verbrechen ist schon fast ein Jahr und drei Monate her. Und noch immer ist der Mordfall Armani († 8) ungeklärt.
Jetzt wird in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ noch einmal nach Hinweisen auf den oder die Täter gesucht.
Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung von 20 000 Euro ausgesetzt. Bislang vergebens. Auch die Fahndung in einer früheren XY-Sendung im August 2014 brachte keine sachdienlichen Hinweise.
Bild
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#10

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 10. Okt. 2015, 15:11

Im Fall des erwürgten acht Jahre alten Armani hofft die Polizei erneut auf Hinweise von Zuschauern der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst". Die Suche nach dem Täter werde in der 500. Sendung am 14. Oktober um 20.15 Uhr thematisiert, teilte die Sprecherin der Sendung gestern in Mainz mit. Ein erster Aufruf bei "Aktenzeichen XY" im August 2014 war erfolglos geblieben. Armani war im Juli vergangenen Jahres von einem Spielplatz in Freiburg verschwunden. Am nächsten Morgen fand ein Spaziergänger die Leiche des Kindes in einem Bach.
SWR
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#11

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Okt. 2015, 06:51

Aktenzeichen XY 14.10.2015 ab 1:50

https://www.youtube.com/watch?v=hMFzXcmepV4
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#12

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Okt. 2015, 12:47

Fernsehsendung bringt Hinweise, aber nicht Armanis Mörder
Auf der Suche nach dem Mörder des achtjährigen Armani hat die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY - ungelöst" zunächst nicht die entscheidende Spur gebracht. Die Polizei habe aber mehrere neue Hinweise erhalten, sagte eine Sprecherin am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Diesen werde nun nachgegangen. Es habe zum Fall von Fernsehzuschauern mehrere Anrufe gegeben. Die Frage nach dem oder den Tätern und dem Motiv sei weiter offen. Die ZDF-Sendung hatte den ungeklärten Mordfall am Mittwochabend ausführlich vorgestellt. Armanis Leiche war am 21. Juli 2014 in einem Bach gefunden worden. Der Junge wurde den Angaben zufolge von einem Unbekannten erwürgt.
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 50
Beiträge: 4541
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#13

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 15. Okt. 2015, 15:15

In einer der vielen Quellen zum Fall wurde auch die Möglichkeit erörtert, dass es sich um einen Streit unter Kinder gehandelt haben könnte. Und zwar um Armanis Fussball. Das letzterer verschwunden ist, könnte darauf hindeuten. Auch das der Junge nicht missbraucht wurde, könnte ein Zeichen in diese Richtung sein. Aber das ist natürlich nur auszuschließen, wenn man wüsste, wie stark Armani gewürgt wurde und das weiß wiederum nur die Polizei. Ob die das auch veröffentlichen würden? Schwer zu sagen.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#14

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Okt. 2015, 15:34

Davon habe ich leider noch nichts gelesen (gefunden)...
Salva hat geschrieben:Auch das der Junge nicht missbraucht wurde, könnte ein Zeichen in diese Richtung sein.
Da könntest du dann vllt recht haben.
Wurde überhaupt in diese Richtung ermittelt?...Also das es ein Kind gewesen sein könnte?!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 50
Beiträge: 4541
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#15

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 15. Okt. 2015, 17:01

@sweetdevil31
Habe einen Artikel bzgl. der Kindertheorie gefunden:

07.08.2014 13:41 Uhr | Wichtige Spur führt ins Leere
Um neue Spuren zu bekommen, wollen die Fahnder jetzt gezielt Kinder befragen. Auf Bolz- und Spielplätzen sollen Informationen gesammelt werden, die zur Lösung des Falls beitragen können, sagte eine Sprecherin der Freiburger Polizei. Sie bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung.
Die Ermittler sortieren derzeit das DNA-Material von verschiedenen Menschen, das Beamte der Spurensicherung auf der Leiche gefunden hatten.
Schwarzwälder Bode

Offenbar wurde auch in diese Richtung ermittelt, aber ergebnislos. Was aus diesem "DNA-Material von verschiedenen Menschen" geworden ist, dazu müssten wir sämtliche Artikel recherchieren, die seit Armanis Auffinden geschrieben wurden. Wir sind hier alles andere als vollständig, was die Ermittlungsergebnisse bzw. -abläufe betreffen.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#16

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Okt. 2015, 17:12

@Salva
Danke...den kannte ich noch nicht...
Salva hat geschrieben:Wir sind hier alles andere als vollständig, was die Ermittlungsergebnisse bzw. -abläufe betreffen.
Dann sollten wir das nachholen...
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#17

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Okt. 2015, 17:37


Mordfall Armani in Aktenzeichen XY
Keine entscheidenden Hinweise nach Fernsehsendung


15. Oktober 2015 - 10:34 Uhr
Seit 15 Monaten sucht die Freiburger Polizei den Mörder des achtjährigen Armani. Auch 20 000 Euro Belohnung und die TV-Sendung „Aktenzeichen XY - ungelöst“ sollen dabei helfen.

Auf der Suche nach dem Mörder des achtjährigen Armani hat die Fernsehsendung „Aktenzeichen XY - ungelöst“ zunächst nicht die entscheidende Spur gebracht. Die Polizei habe aber rund 20 neue Hinweise erhalten, teilte sie am Donnerstag mit. Diesen werde nun nachgegangen. Es habe zum Fall von Fernsehzuschauern mehrere Anrufe gegeben, der rasche Ermittlungserfolg blieb aber aus. Die Frage nach dem oder den Tätern und dem Motiv sei weiter offen. Die ZDF-Sendung hatte den ungeklärten Mordfall am Mittwochabend ausführlich vorgestellt. Armanis Leiche war am 21. Juli 2014 in einem Bach gefunden worden. Der Junge wurde von einem Unbekannten erwürgt.

Hinweise gab es den Angaben zufolge zum Fußball des Jungen, der verschwunden ist und von der Polizei gesucht wird. Zudem seien die Ermittler auf Äußerungen in einem sozialen Netzwerk hingewiesen worden, die möglicherweise mit dem Fall zu tun haben. Die weiteren Hinweise seien der Polizei bereits bekanntgewesen, sagte Chefermittler Thomas Schönefeld. Die aus zwölf Beamten bestehende Ermittlungsgruppe „Bach“ sei auf weitere Zeugen angewiesen. Gesucht werde unter anderem ein unbekannter weißer Kleinwagen.
Am Abend vor dem Fund seiner Leiche war Armani zuletzt lebend gesehen worden, rund vier Kilometer entfernt auf einem Spielplatz in der Nähe seiner Wohnung. Die Polizei geht davon aus, dass der Achtjährige in einer Wohnung oder einem Fahrzeug getötet wurde und die Leiche dann zu dem Bach gefahren wurde. Anzeichen für einen Serienstraftäter oder ein Sexualverbrechen gibt es den Angaben zufolge nicht. Die Polizei schließt dies aber auch nicht aus.
Stuttgarter-Zeitung
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 50
Beiträge: 4541
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#18

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 15. Okt. 2015, 17:42

Die Polizei geht davon aus, dass der Achtjährige in einer Wohnung oder einem Fahrzeug getötet wurde und die Leiche dann zu dem Bach gefahren wurde. Anzeichen für einen Serienstraftäter oder ein Sexualverbrechen gibt es den Angaben zufolge nicht. Die Polizei schließt dies aber auch nicht aus.
Dann scheidet die Kindertheorie aus.
Keine entscheidende Hinweise? Damit ist der Fall Armani nach 15 Monaten wohl zum Cold Case geworden.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#19

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Okt. 2015, 17:46

Die Stuttgarter-Zeitung hat insgesamt 26 Berichte von Armani gebracht.
Vom 23.Juli 2014 bis heute...den letzten Bericht habe ich so eben gepostet.
Hier alles auf einem Blick.

Stuttgarter-Zeitung
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#20

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Okt. 2015, 17:53

Salva hat geschrieben:Die Polizei geht davon aus, dass der Achtjährige in einer Wohnung oder einem Fahrzeug getötet wurde und die Leiche dann zu dem Bach gefahren wurde.
Das war mir auch neu...und somit könnte man Kinder tatsächlich ausschließen.

Aber wie kommt die Polizei darauf?
Kriminaltechnisch schwierig war die Spurenuntersuchung am Leichnam des Jungen, das Wasser des Bächleins und der Starkregen zerstörten viele Spuren.
Frankfurter Allgemeine

Wenn der Starkregen alle Spuren beseitigt hat, dann auch die möglichen Kampfspuren vor Ort...
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 15
Reaktionen: 13
Beiträge: 4776
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Re: Freiburg: Armani R. (8) ermordet

#21

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 8. Dez. 2015, 13:37

Ermittlungsgruppe im Fall Armani aufgelöst - weiter keine heiße Spur

08.12.2015, 12:19 Uhr
Fast anderthalb Jahre nach dem gewaltsamen Tod des acht Jahre alten Armani in Freiburg hat die Polizei ihre Ermittlungsgruppe in dem Fall aufgelöst. Es sei knapp 2300 Spuren nachgegangen worden, ohne dass sich ein Tatverdacht ergeben habe, teilten die Beamten und die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Armanis Leiche war am 21. Juli 2014 in einem Bach gefunden worden. Der Junge wurde von einem Unbekannten erwürgt.

Der Leiter der bisherigen Ermittlungsgruppe und vier Sachbearbeiter würden auch nach der Auflösung weitere 150 Spuren auswerten. Falls sich künftig neue Erkenntnisse oder Hinweise ergeben würden, bestehe zudem jederzeit die Möglichkeit, die Ermittlungen wieder aufzunehmen, hieß es bei den Beamten. Zuletzt hatten noch 12 Beamte an dem Fall gearbeitet.
T-Online

Leider gibt es kein weiterkommen im Fall des kleinen Armani, so das es wohl jetzt ein Cold Case ist.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 50
Beiträge: 4541
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: 2014 | Freiburg | Armani R. (8) ermordet

#22

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 9. Sep. 2016, 19:00

Noch einige Fotos bei e110:
Bild nicht mehr vorhandenArmanis Kleidung
Bild nicht mehr vorhandenFundort der Leiche
Bild nicht mehr vorhandenFundort der Leiche


Alle Spuren abgearbeitet - Mord am achtjährigen Armani bleibt ein Rätsel

20.000 Dokumente. 150.000 beschriftete Seiten Papier. 1600 Zigarettenstummel untersucht. 2.150 Spuren verfolgt und mehr als 6.000 Zeugen vernommen. Und trotzdem sind die Ermittler ratlos...

n-tv

Ein kritischer Blog zum Fall Armani: Mordfall Armani
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag 2014 | Braunschweig | Tom-Finn Knorz (17) ermordet?
    von Salva » Mo, 19. Okt. 2015, 16:58 » in Cold Cases
    2 Antworten
    1165 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Sa, 12. Nov. 2016, 09:42
  • Neuer Beitrag 2014 | Halle (Saale) | Mariya Nakovska (29) ermordet
    von Salva » Di, 29. Sep. 2015, 20:30 » in Cold Cases
    4 Antworten
    1299 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Fr, 8. Apr. 2016, 19:09
  • Neuer Beitrag 2014 | Kufstein | Lucile Klobut (20) ermordet | Täter gefasst
    von Salva » Do, 6. Aug. 2015, 23:44 » in Allcrime: geklärt!
    21 Antworten
    9205 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    So, 4. Jun. 2017, 20:45
  • Neuer Beitrag 1994 | Freiburg/Waldkirch/Ehrenstetten | Concetta Daniele (19) ermordet
    von Salva » So, 12. Feb. 2017, 20:39 » in Cold Cases
    0 Antworten
    580 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    So, 12. Feb. 2017, 20:39
  • Neuer Beitrag 2014 | Krefeld | Baby "Silvia" ermordet
    von Salva » So, 27. Jul. 2014, 18:06 » in Cold Cases
    1 Antworten
    616 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    So, 24. Apr. 2016, 17:27
  • Neuer Beitrag Mehr als 100 Kinder 2014 in Deutschland getötet
    von sweetdevil31 » Do, 21. Mai. 2015, 19:46 » in Rechtswissenschaften
    0 Antworten
    171 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Do, 21. Mai. 2015, 19:46
  • Neuer Beitrag 2014 | Magstadt | Armin Lauter (49) vermisst
    von Salva » Mi, 12. Aug. 2015, 10:01 » in Cold Cases
    0 Antworten
    492 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mi, 12. Aug. 2015, 10:01
  • Neuer Beitrag 2014 | Thale | Jutta Schulz (53) vermisst
    von Salva » Do, 19. Nov. 2015, 02:31 » in Cold Cases
    2 Antworten
    453 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Fr, 8. Apr. 2016, 14:45
  • Neuer Beitrag 2014 | Dudweiler | Roswitha Strohfus (55) vermisst
    von Eagle » So, 14. Feb. 2016, 17:36 » in Cold Cases
    4 Antworten
    1145 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Fr, 8. Apr. 2016, 14:07
  • Neuer Beitrag 2014 | Möckern | Olga Welle (40) vermisst
    von Salva » Mo, 22. Jun. 2015, 10:16 » in Cold Cases
    0 Antworten
    288 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mo, 22. Jun. 2015, 10:16

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste