Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

1977 | Höveler Knapp/ Sauerland | Doris Gosselke (36) ermordet

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 206
Beiträge: 6628
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

1977 | Höveler Knapp/ Sauerland | Doris Gosselke (36) ermordet

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 31. Jan. 2015, 19:58

Bild

Tattag: 24. August 1977 - Tatort: Waldgebiet Höveler Knapp (Sauerland)

Der Mord an der 36-jährigen Unternehmergattin Doris Gosselke ist für mich insofern interessant, weil zwar ein Täter aufgrund anderer Straftaten verurteilt wurde, der Mord an Frau Gosselke dem wahrscheinlich aber nicht zugeordnet werden konnte.

Vielleicht hat jemand Informationen zum Fall oder weiß, ob dieser Helmut Becker der Mörder war oder doch nicht.
Im Internet konnte ich diesbezüglich leider keine zuverlässigen Angaben finden.

Zu den Hintergründen dieser Tat empfehle ich den Beitrag aus Aktenzeichen XY vom 14.04.1978:


Aktenzeichen XY 105 vom 14.04.1978 1/6


Aktenzeichen XY 105 vom 14.04.1978 2/6


Helmut Becker

Bild
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
pfiffi
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 521
Registriert: 25.01.2015
Geschlecht:
Wohnort: Hamburg
Alter: 51
Status: Offline

Re: Der Fall Gosselke, Doris

#2

Ungelesener Beitrag von pfiffi » Sa, 31. Jan. 2015, 20:35

0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 206
Beiträge: 6628
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

1977 | Höveler Knapp/ Sauerland | Doris Gosselke (36) ermordet

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 7. Feb. 2018, 20:30

Habe heute folgende Infos zum Fall bekommen:
Ich war sowohl als Tatort- wie auch als Gerichtsreporter beim Verfahren gegen Helmut Becker. Während er in erster Instanz vor der Schwurgerichtskammer des Arnsberger Landgerichts jede Beteiligung abgestritten hat, gab er im Revisionsprozess, obwohl es dort gar nicht mehr um die Schuldfeststellung, sondern um die Höhe der Strafzumessung ging, plötzlich die Tat zu. Becker schilderte das Ganze jedoch als Affekttat während eines Streits. Das hat ihm das Gericht nicht geglaubt.
T. Zimmermann, per eMail

Vielen Herzlichen Dank!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 3 Gäste