Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

1990 | Möhnesee-Ellingsen | Elvira K. (16) schwer verletzt

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 202
Beiträge: 6534
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

1990 | Möhnesee-Ellingsen | Elvira K. (16) schwer verletzt

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 27. Jul. 2014, 17:25

Bild

Polizei bittet um Mithilfe in 24 Jahre altem Kriminalfall

Phantombild durch Tiefenentspannung

Die Polizei Dortmund und die Staatsanwaltschaft Arnsberg rollen zwei ungeklärte Kriminalfälle aus den 80er/90er Jahren wieder auf. Es geht um zwei Frauen aus Dortmund. Die eine wurde ermordet, die andere schwer verletzt. Die Ermittler haben jetzt mit Hilfe einer speziellen Befragungsmethode ein Phantombild des mutmaßlichen Täters erstellt.

24 Jahre lang sind die Ermittler an den beiden ungeklärten Fällen aus den Jahren 1987 und 1990 dran geblieben. Doch bisher ohne Erfolg. Jetzt soll ein Phantombild helfen, neue Hinweise zu bekommen, die zu dem Täter führen.

Bilder aus dem Unterbewusstsein

Mit Hilfe einer Psychologin wurde Elvira K., die den Angriff überlebte, jetzt noch einmal zu ihren Erinnerungen befragt. In einem so genannten kognitiven Interview sollten die schon vergessenen Bilder wieder ins Bewusstsein gerufen werden. Diese Befragungsmethode ähnelt der Hypnose. Und tatsächlich: Elvira K. konnte sich an Details erinnern, die sie vergessen hatte und einen Mann genau beschreiben. Das Phantombild sei sehr gut, so das Opfer. So habe der Mann ausgesehen, der sie vor 25 Jahren überfallen hatte. Das alte Phantombild, das kurz nach der Tat im Krankenhaus erstellt wurde, sei nicht gut gewesen. Als Jugendliche hatte Elvira K. sich damals nur nicht getraut, das gegenüber der Polizei zuzugeben.

18 Messerstiche überlebt

Blutüberströhmt hatte man Elvira K., die damals 16-Jährige, an einem Feldweg in Möhnesee-Ellingsen gefunden. Sie war am 28. April 1990 nach einer Party in der Dortmunder Innenstadt zu Fuß nach Hause unterwegs. Auf der Bornstraße versuchte sie, Autos anzuhalten, die sie nach Hause bringen sollten. Ein Mann in einem dunklen Auto hielt an. Elvira K. schlief im Auto ein. Als sie aufwachte, parkte der Fahrer an dem Feldweg in Möhnesee. Er stach 18 Mal auf sie ein und flüchtete. Glücklicherweise wurde Elvira K. von vorbeifahrenden Zeugen schnell gefunden. Eine Notoperation rettete ihr das Leben.

Zwei Fälle - Ein Täter?

Die Polizei geht davon aus, dass Elvira K. vom selben Täter überfallen worden ist, wie drei Jahre vorher eine Dortmunder Prostituierte. Die damals 40-Jährige stieg am 23.10.1987 am Nordmarkt zu einem angeblichen Freier ins Auto. Am nächsten Tag wurde ihre Leiche an der Bundesstraße 474 in Lippetal gefunden.

3000 Euro Belohnung

Heute (14.3.2014) haben die Ermittler bei einer Pressekonferenz nun ein Phantombild des mutmaßlichen Täters veröffentlicht und weitere Details zum Fall bekannt geben. Sie hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Es gibt eine Belohnung von 3000 Euro.

Wer etwas beobachtet hat oder die Person erkennt, soll sich unter Telefon 0231- 132 7999 bei der Kriminalpolizei melden.

Bild
(Das Bild zeigt den Täter, wie er 1990 wohl ausgesehen hat)

Täterbeschreibung

Deutscher
damals 30-40 Jahre alt (heute 53 - 64 Jahre alt)
170 - 180 cm groß, normale Statur
kurze, mittelblonde Haare
auffällige Augenpartie, ähnlich eines "Hush-Puppie"
gepflegte Erscheinung
schmale, elegante Hände
Jeanshose, helle Cordjacke mit Fellkragen
Dortmunder Slang
vermutlich Ortskenntnisse in Dortmund und im Kreis Soest

http://www1.wdr.de/studio/dortmund/them ... ll101.html
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste