Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

1983 | Tennenlohe | Brennende Leichen - Doppelmord an Ehepaar

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
schimmel-reiter
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 9
Beiträge: 106
Registriert: 24.10.2018
Status: Offline

1983 | Tennenlohe | Brennende Leichen - Doppelmord an Ehepaar

#1

Ungelesener Beitrag von schimmel-reiter » Di, 30. Okt. 2018, 01:31

35 Jahre nach Doppelmord an A3: Neue Spur nach Süditalien

Bild

05.02.2018 05:11 Uhr
Es ist bald 35 Jahre her, als auf dem Autobahnparkplatz "Weißer Graben" bei Tennenlohe zwei Menschen lichterloh brannten. Bis heute weiß niemand, wer die zwei Mordopfer sind. Jetzt frischen die Ermittlungen auf. Es gibt einen konkreten Hinweis aus Süditalien.
Klaus Bauer, damals junger Polizist des Erlanger Einsatzzuges, unterstützte die Kripo, suchte mit Kollegen den Tatort ab, maß ihn aus. Heute leitet der 56-Jährige selbst die Ermittlungen in diesem mysteriösen Fall, bei dem bis heute die Opfer nicht identifiziert sind und es vom Mörder keine Spur gibt. "Mitte der 80er Jahre blieben die Ermittlungen stecken", sagt er. Im Jahre 2000 wurden sie wieder aufgenommen - ohne Erfolg - und 2014 landete der Fall bei ihm.

Was bisher bekannt ist: Die beiden Mordopfer waren ein Ehepaar aus Italien. Eheringe, ein Eulen-Anhänger, die Armbanduhr der Frau und Kleider, die in der Region Vicenza produziert und ausschließlich in Italien verkauft wurden, deuteten darauf hin. Vor Mitternacht, am 30. April 1983, wurden sie an der Raststätte Aurach an der A3 gesehen. Eine Angestellte erinnerte sich, dass die beiden etwas speisten. Stunden später lagen sie verbrannt im Gras, nur wenige Kilometer von der Raststätte Aurach entfernt. Ihr Mörder hatte sie zuvor mit einem stumpfen Gegenstand von hinten er schlagen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Fundort der Toten auf dem Autobahnparkplatz an der A3 nicht mit dem Ort des Verbrechens übereinstimmt. Sie glauben auch zu wissen, wann die brutalen Schläge auf das Paar niederprasselten: Die Rolex-Armbanduhr der Frau blieb exakt um 1.40 Uhr stehen. (…)
nordbayern
0
Zuletzt geändert von Salva am Di, 30. Okt. 2018, 18:20, insgesamt 2-mal geändert.



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
schimmel-reiter
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 9
Beiträge: 106
Registriert: 24.10.2018
Status: Offline

Tennenlohe brennende Leichen

#2

Ungelesener Beitrag von schimmel-reiter » Di, 30. Okt. 2018, 02:21

Ich stelle dieTage noch weitere Infos, dazu Fotos ein.

Denn ich bin sicher, an diesem Doppelmord hängt noch eine größere Schweinerei aus 2001.
Im offenen Raum erschlagen und verbrennen - italienische Mafia Methoden? Nicht wirklich. Zementschuhe oder das Säurefass, das passt eher.
Das die Erlanger oder Nürnberger Ermittler 35 Jahre lang überlastet waren? Um hier tiefgreifend nachzufassen? Glaubt sicher nur der, der es glauben will. Es hat schlicht keinen interessiert! Da fehlte der Promi Status!

Zurück zur Sache. Bei anderen Mord Delikten verbrannten vornehmlich Sexualstraftäter, aus anderen Kulturen stammende schwer Gestörte oder für das Rotlicht Millieu arbeitende Vollstrecker. Wo kann man diese Tat von ihrer Ausführung her einordnen? Raubmord? Sexualmord? Rache? Eifersucht? Drogenszene? verbrannte V-Leute aus politischen Schweinereien?

Im Doppelmordfall Matthias Frey 1995 spielt auch der Raum Nürnberg/Zeggendorf/Bamberg eine Rolle. Wie auch Drogen und ein Opfer, Lucia Vacca war Italienerin. Und wer hätte das gedacht? Dubiose Kripo Leute, dazu die V-Spitzel. Also die Drogenszene?
Aber zuerst ist doch die Frage - Wie kamen die Getöteten von der Raststätte Aurach zum Tatort? Und womit zur Raststätte? Hin gewandert werden sie sicherlich nicht sein. Wo verblieb also das Auto?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 61
Beiträge: 5859
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Tennenlohe brennende Leichen

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 30. Okt. 2018, 06:48

Hallo @schimmel-reiter,
du musst die Quellen mit angeben. Des weiteren sollen keine Volltexte verwendet werden.
Salva hatte dich im Chat auf die BBCodes "url" und "Link" aufmerksam gemacht, schau bitte danach.

Ich werde die Quelle für dich einfügen.
lg Bine :)
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
schimmel-reiter
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 9
Beiträge: 106
Registriert: 24.10.2018
Status: Offline

Tennenlohe brennende Leichen

#4

Ungelesener Beitrag von schimmel-reiter » Di, 30. Okt. 2018, 07:56

Hallo Bine

Danke :)
Die Quelle hätte ich noch nachgeschoben, der Bericht ist auch kein Volltext. Den gibt es noch in erweiterter Form.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
schimmel-reiter
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 9
Beiträge: 106
Registriert: 24.10.2018
Status: Offline

Tennenlohe brennende Leichen

#5

Ungelesener Beitrag von schimmel-reiter » Di, 30. Okt. 2018, 13:44

Zu der Tat/Fundortskizze

Bild

Was ist von den Ermittlungen zu halten wenn der Sachbearbeiter schon die Position der Opfer verwechselt? Hatte er keine Tatortfotos? Dann beschleicht einen doch gleich das ungute Gefühl das der Rest nicht viel besser sein kann.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 200
Beiträge: 6447
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

1983 | Tennenlohe | Brennende Leichen - Doppelmord an Ehepaar

#6

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 30. Okt. 2018, 19:20

Der Fall bei Aktenzeichen XY vom 13. Mai 1983 (ab 56:06) und einige Screenshots daraus:


Tennenlohe: Doppelmord an italienischen Ehepaar


Die Frau

Bild

Bild

► ca. 25-30 Jahre alt
► 1,58 m groß, kräftig
► schwarzes zum Teil graumeliert Haar
► braune Augen
► Bluse aus Florenz, ihre Schuhe aus der Frühjahr-/Sommerkollektion 1979 eines Herstellers in Ascoli Piceno
► der Blinddarm fehlte und sie hatte mindestens ein Kind zur Welt gebracht
► wurde von hinten mit einem stumpfen Gegenstand (verm. Wagenheber) erschlagen, das Schulterblatt war gebrochen
► sie lag auf dem Bauch. Rußspuren in ihrer Lunge zeigten, dass sie noch lebte, als sie mit Benzin übergossen und angezündet wurde

Der Mann

Bild

Bild

► 30-40 Jahre alt
► ca. 1,70 m groß, schlank/drahtig
► dunkelbraunes Haar
► vermutlich Oberlippen- oder Vollbart
► lag auf dem Rücken und war so stark verbrannt, dass seine Körpergröße nicht sicher bestimmt werden konnte


Die Eheringe

Bild

750er Gelbgold, hergestellt in Arezzo und mit der Gravu: "3-4-81" (offenbar der Hochzeitstag 3. April 1981).


Die Anhänger

Bild

Beide trugen an einer goldenen Halskette den gleichen Anhänger aus der Toscana, der eine Eule darstellt.


Die Halskette der Frau aus Elfenbein

Bild


Die Rolex "Precision"der Frau

Bild

Die Rolex am Handgelenk der Frau blieb womöglich durch einen harten Schlag um 1:40 Uhr (mutmaßlicher Tatzeitpunkt) stehen. Die Armbanduhr war etwa 4000 D-Mark wert, weshalb die Ermittler einen Raubmord ausschlossen. Das Uhrwerk stammte aus Italien, zusammengebaut und verkauft wurde das Modell von einer Schweizer Firma – allerdings nicht bei deutschen Juwelieren.

Quelle u.a: FAZ | Chi l'ha visto
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 200
Beiträge: 6447
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

1983 | Tennenlohe | Brennende Leichen - Doppelmord an Ehepaar

#7

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 30. Okt. 2018, 19:28

Die neuen Hinweise

Bild
Kriminalhauptkommissar Klaus Bauer leitet die Ermittlungen im "Doppelmord BAB" seit 2014

FAZ, 30.04.2018: KHK Bauer wendet sich 2017 an "Chi l’ha visto?", die italienische Variante von "AktenzeichenXY".
Und tatsächlich schickte die Redaktion ein Kamerateam nach Erlangen. Bauer zog Anzug und Krawatte an und erzählte von seinem Fall. Er präsentierte die Schmuckstücke, das Porträt der Frau – und erstmals auch Phantombilder des Mannes. Dank neuer Computerprogramme war es einer Expertin gelungen, seine Gesichtsform zu rekonstruieren und mit unterschiedlichen Bart- und Frisurvarianten zu ergänzen. Mehr als 100 Anrufer meldeten sich, als die Sendung Anfang November ausgestrahlt wurde. Viele hatten etwas zu den Eulenanhängern zu sagen, Mutmaßungen über deren Herkunft und Bedeutung, also nichts, was die Ermittler weiterbringen würde. Ein Hinweis aber ließ Bauer aufhorchen: Eine Frau erzählte, dass ihre Mutter Anfang der achtziger Jahre als Gastarbeiterin nach Deutschland gegangen war, nach Frankfurt. Als Kindermädchen passte sie dort auf die einjährige Tochter eines italienischen Paares auf. Bis die Familie plötzlich spurlos verschwand.

Mit der Hilfe eines Dolmetschers rief Bauer bei der Frau an. Sie bestätigte ihm die Angaben. Die Familie, sagte sie, habe vor ihrem Verschwinden nicht einmal ihre Wohnung in Frankfurt aufgelöst. Und ja, die Frau habe dem Phantombild aus der Sendung ähnlich gesehen.

Viel mehr konnte Bauer am Telefon nicht in Erfahrung bringen, auch weil der Übersetzer Probleme mit dem süditalienischen Dialekt der Anruferin hatte. Um die Zeugin vernehmen zu können, stellte Bauer deshalb Anfang Januar ein Rechtshilfeersuchen. Die italienischen Behörden haben darauf noch nicht geantwortet. Und auch die Überprüfung der Daten aus Einwohnermelde- und Standesämtern in Frankfurt dauert. Anfang der achtziger Jahre lebten dort Tausende italienische Gastarbeiter, und weil die Akten von damals nicht digital vorliegen, müssen die Polizisten alles händisch durchgehen.

Trotzdem ist Bauer optimistisch – noch. Endlich hat er wieder eine konkrete Spur, der er folgen kann. Eine Spur, die ihm vielleicht verrät, wer das Paar war, das vor 35 Jahren tot im Gras neben dem Rastplatz lag. Die ihn vielleicht einen Schritt weiterführt bei der Suche nach den skrupellosen Mördern der beiden. „Wenn wir den Fall diesmal nicht lösen“, sagt er aber auch, „dann ist er ausermittelt.“
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 200
Beiträge: 6447
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

1983 | Tennenlohe | Brennende Leichen - Doppelmord an Ehepaar

#8

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 30. Okt. 2018, 20:06

Drei Dinge:

Ein gut und mit hochwertigen Schmuckstücken/ Armbanduhr gekleidetes Ehepaar aus vermutlich Süditalien (für den Dolmetscher schwer verständlicher Dialekt der Hinweisgeberin, daher mutmaßlich Calabrien oder Sizilien) war bestimmt kein übliches Gastarbeiterpärchen. Dass die Frau als Kindermädchen gearbeitet haben soll kann sein, würde mich aber sehr wundern. Der Lohn dafür ist doch relativ karg. Kommt aber auch darauf an, wer das Kind/ die Familie war und als was ihr Ehemann gearbeitet haben könnte. Vielleicht war das auch nur die offizielle Version für die Familie/ Verwandtschaft?

Es gab damals offenbar keine Vermisstenanzeige und dafür gibt es eigentlich keinen rationalen Grund. Dass sich die Zeugin nach der Ausstrahlung der Sendung "Chi l'ha visto" meldet, 34 Jahre später!, könnte bedeuten, dass es keinen Grund mehr gibt vor etwas bzw. jemanden Angst haben zu müssen. Denn:
Ermittlungen in Italien erwiesen sich als schwierig. Bauers Anfragen auf Rechtshilfe beantworteten die italienischen Behörden oft monatelang nicht. Und die Befragungen, die dann doch möglich waren, brachten nicht viel. Wie schon die Kollegen Jahrzehnte zuvor stieß Bauer auf Schweigen, vor allem als er den Hinweisen auf eine Verbindung zur Mafia folgte. „Ganz oft war die Antwort: Ich kann mich nicht erinnern. Plötzlich sind den Leuten einfache Vornamen nicht mehr eingefallen“, sagt Bauer. „Wir hatten den Eindruck, dass sie Angst haben.“
Quelle: FAZ

Warum wurde das bzw. die Kinder zurückgelassen und wo?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Offenburg: Brennende Leiche im Wald
    von Finlule » Mi, 24. Jun. 2015, 19:17 » in Allcrime: geklärt!
    5 Antworten
    1128 Zugriffe
    Letzter Beitrag von schimmel-reiter
    Di, 30. Okt. 2018, 13:47
  • Neuer Beitrag Flensburg: Passanten entdecken brennende Frau
    von sweetdevil31 » Di, 3. Nov. 2015, 12:52 » in Familien- und Beziehungsdramen
    11 Antworten
    906 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Do, 5. Nov. 2015, 07:39
  • Neuer Beitrag 1983 | Fulda | Gabriele Schmidt (5) ermordet
    von Salva » Mo, 28. Jul. 2014, 13:16 » in Cold Cases
    6 Antworten
    3470 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KommissarBeck
    Mo, 6. Aug. 2018, 15:50
  • Neuer Beitrag 1983 | Hamburg | Brigitte Erdmann (30) ermordet
    von pfiffi » Mi, 28. Jan. 2015, 19:54 » in Cold Cases
    21 Antworten
    6560 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pfiffi
    Sa, 14. Mär. 2015, 22:00
  • Neuer Beitrag 1983 | Twielenfleth | Herbert Kahrs (33) ermordet
    von Salva » Di, 20. Jan. 2015, 23:06 » in Cold Cases
    0 Antworten
    2201 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Di, 20. Jan. 2015, 23:06
  • Neuer Beitrag 1983 | Schnaitheim | Sabine Rahn (18) ermordet
    von sweetdevil31 » Di, 27. Okt. 2015, 12:20 » in Cold Cases
    2 Antworten
    1885 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Di, 27. Okt. 2015, 18:09
  • Neuer Beitrag 1983 | Fulda | Silvia de Vlaeminck (11) vermisst
    von Salva » Di, 11. Okt. 2016, 21:42 » in Cold Cases
    1 Antworten
    2656 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KommissarBeck
    Do, 3. Aug. 2017, 09:18
  • Neuer Beitrag Österreich: Bis zu 50 Flüchtlings-Leichen in Schlepper-LKW
    von Finlule » Fr, 28. Aug. 2015, 00:19 » in Österreich
    13 Antworten
    2978 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Mi, 21. Jun. 2017, 07:33
  • Neuer Beitrag 1983 | Gera | Michaela Wagner (4) vermutlich ermordet
    von Salva » So, 16. Aug. 2015, 01:02 » in Cold Cases
    0 Antworten
    1912 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    So, 16. Aug. 2015, 01:02
  • Neuer Beitrag Gütersloh: Rätselhafter Doppelmord
    von pfiffi » Fr, 11. Dez. 2015, 09:24 » in Tötungsdelikte
    0 Antworten
    920 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pfiffi
    Fr, 11. Dez. 2015, 09:24

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 3 Gäste