Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Foristen austauschen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#1

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Mo, 19. Jul. 2021, 00:05

Zusammenfassung des Mordfalls im ZDF

Bild
Cindy Koch war Mutter eines 18 Monate alten Jungen und angehende Erzieherin. Am 10. August 1997 feierte sie die Nacht in Diskos. Am nächsten Tag lag die 20-Jährige tot in ihrem Bett.
Foto: WDR
August 1997: Cindy Koch ist 20 Jahre alt und alleinerziehende Mutter. Mit ihrem 18 Monate alten Sohn lebt sie in einer Dachgeschosswohnung in Oberhausen-Sterkrade. Im selben Haus, im ersten Stock, wohnen ihre Mutter und ihre zwei jüngeren Brüder.

Am Samstag, 9. August 1997, will Cindy mit einer Freundin etwas unternehmen. Ihr kleiner Sohn übernachtet bei Cindys Oma, von der sich die 20-Jährige an diesem Abend das Auto leiht. Die beiden jungen Frauen besuchen mehrere Diskotheken in Oberhausen. Gegen 4.15 Uhr am Sonntagmorgen fährt Cindy ihre Freundin dann nach Hause.

Zurück in ihrer Wohnung entscheidet sich Cindy Koch jedoch, noch einmal loszuziehen. Nachdem sie ihre Kleidung gewechselt hat, fährt sie zum zweiten Mal in dieser Nacht in die Disco „Turbinenhalle“. Dort trifft sie zwei Bekannte, mit denen sie sich länger unterhält. Dabei trinkt die 20-Jährige entgegen ihrer sonstigen Gewohnheit mehrere Whiskey-Cola.
Täter saß am Steuer
Die Wohnung, in der Cindy Koch getötet wurde, befand sich im Oberhausener Stadtteil Sterkrade, unweit des Bahnhofs Sterkrade.

Gegen 7 Uhr trifft Cindy im Eingangsbereich auf einen unbekannten Mann, mit dem sie kurz darauf die Disco verlässt. Sie lässt sich von dem Mann im Auto ihrer Großmutter nach Hause fahren und nimmt ihn mit in ihre Wohnung.

Am Abend, gegen 19.45 Uhr, wird Cindy Koch tot im Schlafzimmer aufgefunden. Die junge Frau wurde mit zahlreichen Messerstichen ermordet. Die Tatwaffe stammte aus Cindy Kochs Küche. Am Tatort findet die Polizei DNA-Spuren eines Mannes, der bis heute unbekannt ist.
Personenbeschreibung:

Der Gesuchte dürfte 1997 etwa 25 Jahre alt und ca. 1,90 Meter groß gewesen sein. Er soll eine sehr muskulöse, durchtrainierte Figur sowie lange schwarze Haare gehabt haben. Zeugen beschrieben ihn als „südländisch“, mit dunklerem oder sonnengebräuntem Teint. In der Tatnacht soll er helle Jeans getragen haben, dazu ein schwarzes, kurzärmeliges Feinripp-Shirt mit Knopfleiste am Kragen. Der Mann dürfte einen Führerschein besessen haben. Als er am Sonntagmorgen, 10. August 1997, den Tatort in Oberhausen-Sterkrade verließ, könnte er Blut an den Händen und der Kleidung gehabt haben. Er dürfte zudem eine Verletzung gehabt haben. Die Polizei hält es für denkbar, dass der Gesuchte nach der Tat Deutschland verlassen hat.
https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenze ... h-100.html
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

Mordfall Cindy Koch (20) Oberhausen 1997

#2

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Mo, 19. Jul. 2021, 00:12

Reaktion nach TV-Sendung
Nach 24 Jahren – neue Hinweise im Fall Cindy Koch

17.07.2021, 11:01 Uhr | dpa
Aktenzeichen XY: Neue Hinweise auf Mordfall Cindy Koch. Cindy Koch aus Oberhausen: Sie wurde 1997 zuletzt mit einem unbekannten Mann in einem Auto gesehen.
Cindy Koch aus Oberhausen: Sie wurde 1997 zuletzt mit einem unbekannten Mann in einem Auto gesehen.

Nach einem Diskobesuch im Sommer 1997 wurde die 20-jährige Cindy Koch tot in ihrem Bett in Oberhausen gefunden. Jetzt hat die Polizei neue Hinweise auf das Verbrechen erhalten.

Knapp 24 Jahre nach der Ermordung der 20-jährigen Cindy Koch in Oberhausen geht die Polizei neuen Ermittlungsansätzen nach. Anlass war die Behandlung des Falls in der ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY...ungelöst". "Es sind Hinweise eingegangen – sowohl telefonisch als auch per E-Mail", sagte eine Sprecherin der Polizei Essen. "Diese werden wir sorgfältig überprüfen und auswerten." Nähere Angaben machte sie aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.

Nach früheren Angaben der Polizei war die angehende Erzieherin und Mutter eines damals 18 Monate alten Jungen am Abend des 10. August 1997, einem Sonntag, tot in ihrem Bett gefunden worden. Zuvor hatte sie in der Nacht auf Sonntag mit einer Freundin mehrere Diskotheken in Oberhausen besucht. Nachdem sie ihre Freundin am Sonntagmorgen abgesetzt hatte, fuhr sie nochmals zu einer Disko.

Gegen 7.10 Uhr wurde die junge Frau zuletzt gesehen, wie sie auf dem Beifahrersitz ihres Wagens saß. Der Kleinwagen wurde von einem unbekannten Mann gefahren und vor ihrem Wohnhaus geparkt. Gemeinsam gingen die beiden in die Wohnung der Frau. Was dann geschah, ist unklar.
https://www.t-online.de/nachrichten/pan ... -koch.html
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

Mordfall Cindy Koch (20) Oberhausen 1997

#3

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Mo, 19. Jul. 2021, 10:37

0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

Mordfall Cindy Koch (20) Oberhausen 1997

#4

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Di, 20. Jul. 2021, 11:07

XY ungelöst noch bis zum 21.07.2021 abrufbar.

https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenze ... -ungeloest

Ich habe mich durch 116 Seiten ALLMY gequält.
Da ist nichts zu finden.

Mit einer Ausnahme.
Ein User hat behauptet, er wäre der Sohn von Cindy und es wäre ein entfernter Verwandter gewesen.
Da es aber keine Quellen gibt, lasse ich das mal so stehen.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

Mordfall Cindy Koch (20) Oberhausen 1997

#5

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Di, 20. Jul. 2021, 11:45

Hier eine Notiz der BILD mit einem Bild von Cindy und einem Phantombild des Tatverdächtigen.

https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet ... .bild.html

Was ich aber dumm finde. Die Cindy Koch ist laut Bild eine hübsche Frau mit einem runden lachenden Gesicht und vermutlich auch sonst einer tollen Figur.
Die Schauspielerin im FF bei XY ist ein zierliches Mädchen.
Das passt nicht.

Ich habe im Filmbetrag etwas gefunden, was ich nicht so richtig verstehe:
Und ich habe mich durch 116 Seiten Allmy gequält.
Dort scheint das niemand wahrgenommen zu haben.

Der Beitrag über Cindy Koch beginnt bei 40:31 min.

Nachdem Cindy ihre Freundin nach Hause gebracht hat, fährt sie nochmals zur Disko Turbinenhalle.

Dort trifft sie Freunde.
Beginn eines Gesprächs bei 48:00
Sie verspricht 2 jungen Männern, die mit nach Hause zu fahren und will keinen Alkohol.
Von einem der Beiden borgt sie sich eine "oberhammergeile Sonnenbrille".
Will sie jemand beobachten oder beeindrucken ?

"Cindy hast Du mitbekommen, der Todo (vielleicht auch Toto oder Todko hat sich umgebracht)"
Cindy: "Den habe ich doch letzte Woche noch gesehen"
"Wie umgebracht ?"
"Der hat sich vor den Zug geworfen. Gestern"

Und jetzt beginnt Cindy massiv zu saufen.
Am Ende 7 Wisky-Cola.

51:00 min
Cindy: " Ich verstehe das immer noch nicht. So ein Idiot".

Wie kommt der Text zustande ?
1. Aus Vernehmungsprotokollen versehentlich in den Filmdialog übernommen ?
2. Von der Polizei bewußt eingestellt, um ein Thema anzusprechen, was man aus rechtlichen Gründen nicht erwähnen darf?

Der Tod eines ehemaligen Mitschülers durch Selbsttötung ist schlimm.
Aber sich deshalb zu besaufen ?
Dazu müsste Cindy irgendeine emotionale Bindung zu dem ehemaligen Mitschüler gehabt haben.

Und hier sehe ich ein Motiv.
Hatte Cindy mit dem Todo mal einen Flirt oder eine Affäre ?
Hat Toto mehr gesehen, als wirklich war ?
Hat Toto das Ende nie emotional überwunden ?
Gibt die Familie Cindy die Schuld für den Suizid ?

Dann wäre ein Rachemord denkbar:
Der Suizid muss ja nicht am Vortag gewesen sein.
Vielleicht an dem Tag, wo Cindy den Toto das letzte Mal gesehen hat ?
Ein Cousin des Toto reist aus dem Ausland an, wo er lebt.
Vielleicht zur Beerdigung.
Er tötet Cindy als vermeintlich Schuldige und reist wieder ab.
Das würde auch das massive Übertöten erklären.
0

Benutzeravatar
Thordis
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 10
Registriert: 25.11.2019
Status: Offline

Mordfall Cindy Koch (20) Oberhausen 1997

#6

Ungelesener Beitrag von Thordis » Fr, 23. Jul. 2021, 08:57

@Duchonin

Dass der Suizid des Mitschülers bei XY thematisiert / in den Fokus gerückt wurde, ist mir auch aufgefallen, dieses Detail war mir bisher auch vollkommen unbekannt, obwohl ich den Fall Cindy Koch schon länger verfolge.
Hatte während des Anschauens des Filmbeitrages ähnliche Gedankengänge wie Du sie schilderst.
Wenn dieser Mitschüler, der sich suizidiert hat, einfach nur ein Klassenkamerad gewesen wäre, mit dem Cindy keinen näheren Kontakt hatte, dann hätte sie - über die ja gesagt wurde, dass sie normalerweise eigentlich keinen bzw kaum Alkohol trank - wohl nicht auf diese Nachricht hin die 7 Whiskey - Cola (was für eine Person, die selten / nie Alkohol trinkt ja nicht gerade wenig ist) getrunken.

Interessant wäre, ob diese "Spur" von den EB ausermittelt wurde, wovon ich aber eigentlich ausgehen würde, da es ja ein normales Vorgehen bei Ermittlungen zu Tötungsdelikten ist, zunächst erstmal das Umfeld des Opfers genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ob der Sohn von Cindy Koch tatsächlich bei Allmy aktiv ist oder nicht, können wir wohl nicht anschließend beantworten, eigentlich muss ein Angehöriger eines Opfers dort jedoch seine Identität bei der Verwaltung bestätigen, sonst wird die betreffende Person dort gesperrt.
0

Benutzeravatar
freiheit
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 1
Registriert: 12.08.2021
Status: Offline

Mordfall Cindy Koch (20) Oberhausen 1997

#7

Ungelesener Beitrag von freiheit » Do, 12. Aug. 2021, 11:23

Was mich eher bei Allmy verwundert ist die Tatsache das dort immer ein langhaariger, großer muskulöser Südländer gesucht wird. Wenn ich das hier verlinkte Bild betrachte ist es eher so das Gegenteil.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 204
Beiträge: 7472
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#8

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 12. Aug. 2021, 14:41

Sonntagmorgen um 7.10 Uhr wurde sie von Zeugen auf dem Beifahrersitz ihres Autos (schwarzer Renault R 5, älteres Modell / Kennzeichen: OB - EL 832) gesehen. Gefahren wurde der Wagen von einem unbekannten Mann, der ihn vor ihrem Haus in Oberhausen-Sterkrade parkte.
Bild
Dieses Phantombild wurde damals erstellt, es soll den mutmaßlichen Täter zeigen
Foto: Polizei / Bild

Quelle: Bild
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 204
Beiträge: 7472
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#9

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 12. Aug. 2021, 15:13

@freiheit
Zunächst einmal: Herzlich Willkommen bei Allcrime! :like:

Es gibt zwei Tatverdächtige bzw. Beschreibungen von zwei Männern, die mit Cindy gesehen wurden, als sie alleine in der Turbinenhalle war:

Person 1)
Stand mit Cindy an einem Stehtisch an der Tanzfläche. Das dürfte der Typ auf dem o.a. Phantombild sein:
1,80 - 1.85 m groß, ca. 25 Jahre alt, schlanke Gestalt, dunkles, glattes, nach hinten gekämmtes Haar, vermutlich Südländer, mit dunkler Jeanshose und dunklen, kurzärmlichen Oberteil bekleidet.

Person 2)
Wurde mit Cindy im Kassenbereich beobachtet, der "Muskelprotz":
1,80 - 1,90 m groß, ca. 25 Jahre alt, muskulös/sportliche Gestalt, lange schwarze, bis über die Schultern reichende Haare (evtl. Zopf), dunkle Kleidung, u.a. mit dunklem, kurzärmlichen Feinripp- Shirt.

Weitere "lose" Verdächtige konnten anhand der DNS-Spur als mutmaßliche Täter schlussendlich ausgeschlossen werden.

Dass der "Muskelprotz" eher als Täter infrage kommt, scheint auf dem ersten Blick logisch, denn immerhin wurde er mit Cindy im Kassenbereich gesehen. Ein klarer Beweis ist das allerdings nicht. Dass sich die beiden jungen Männer allerdings nie bei der Polizei meldeten, ist schon merkwürdig. Falls sie unschuldig sind.

Die Beschreibungen ab 15:00 Min.:


Video: Der Mord an Cindy Koch - Mord im Pott
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 204
Beiträge: 7472
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#10

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 12. Aug. 2021, 15:20

Der Fall Cindy Koch bei Aktenzeichen XY:


Aktenzeichen XY ungelöst - Juli 2021
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#11

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Sa, 14. Aug. 2021, 11:03

Salva hat geschrieben:
Do, 12. Aug. 2021, 15:13
Dass der "Muskelprotz" eher als Täter infrage kommt, scheint auf dem ersten Blick logisch, denn immerhin wurde er mit Cindy im Kassenbereich gesehen. Ein klarer Beweis ist das allerdings nicht. Dass sich die beiden jungen Männer allerdings nie bei der Polizei meldeten, ist schon merkwürdig. Falls sie unschuldig sind.
Duchonin hat geschrieben:
Mo, 19. Jul. 2021, 00:05
Am Abend, gegen 19.45 Uhr, wird Cindy Koch tot im Schlafzimmer aufgefunden. Die junge Frau wurde mit zahlreichen Messerstichen ermordet. Die Tatwaffe stammte aus Cindy Kochs Küche. Am Tatort findet die Polizei DNA-Spuren eines Mannes, der bis heute unbekannt ist.
Irgendwie fehlt mir hier das Motiv.
Wenn ein körperlich der Cindy Koch weit überlegener Mann, einfach nur Sex mit der Cindy durchziehen wollte, kann er das ohne sie zu töten. Ob sie in diesem Zustand Widerstand geleistet oder einfach mitgemacht hätte, es nicht zu ermitteln.

Aber hier erfolgt ein "Übertöten", das auf Hass hindeutet.

Ein Verwandter des Kindesvaters wäre m.E. auch als Täter denkbar.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 204
Beiträge: 7472
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#12

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 14. Aug. 2021, 13:40

Duchonin hat geschrieben:
Sa, 14. Aug. 2021, 11:03
Irgendwie fehlt mir hier das Motiv.
Die Motive für solche Taten können ebenso banal wie vielfältig sein. Es muss nicht immer etwas Großes dahinterstecken. Alleine schon die Statistiken zeigen, dass es wesentlich mehr Totschläge als Morde gibt was beweist, dass die meisten Tötungen aus der jeweiligen Situation heraus verübt werden. Was Cindy das Leben gekostet hat, kann demnach viele Gründe haben.
Duchonin hat geschrieben:
Sa, 14. Aug. 2021, 11:03
Aber hier erfolgt ein "Übertöten", das auf Hass hindeutet.
Auch Hass ist sehr oft eine situationsbedingte Emotion. Es muss also nicht unbedingt eine Vorgeschichte geben, die am Ende zu einer tödlichen Handlung führt.
Duchonin hat geschrieben:
Sa, 14. Aug. 2021, 11:03
Ein Verwandter des Kindesvaters wäre m.E. auch als Täter denkbar.
Solange der wahre Täter nicht ermittelt wird, kann es, theoretisch, so gut wie jeder gewesen sein, der bis dato noch nicht überprüft wurde und in der besagten Nacht in der Turbinenhalle war. Gesehen wurde Cindy zuletzt mit dem Muskelprotz und zwar im Kassenbereich, also womöglich kurz vor dem Verlassen der Disco. Glaubst du, dass er ein Verwandter des Kindsvater ist?
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#13

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Sa, 14. Aug. 2021, 23:29

Salva hat geschrieben:
Sa, 14. Aug. 2021, 13:40
Glaubst du, dass er ein Verwandter des Kindsvater ist?
Entweder des Kindsvaters oder des Todo (Toto) der sich vor den Zug geworfen hat.
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 76
Beiträge: 255
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#14

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » So, 15. Aug. 2021, 00:32

Duchonin hat geschrieben:
Sa, 14. Aug. 2021, 23:29
Entweder des Kindsvaters oder des Todo (Toto) der sich vor den Zug geworfen hat.
Hier wäre wirklich ein Hass oder gar berechnende Rache möglich.
Salva hat geschrieben:
Sa, 14. Aug. 2021, 13:40
Auch Hass ist sehr oft eine situationsbedingte Emotion.
Dies ließe sich eher mit Zorn oder Jähzorn und Wut oder Raserei beschreiben. Hass ist doch tiefer sitzend.

Ich denke Toto ist hier dem richtigen auf der Spur und die Polizei sogar auch, nur kennt diesen jemanden
niemand denn er könnte tatsächlich angereist sein um Rache zu nehmen und seinen Frieden zu finden.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 204
Beiträge: 7472
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#15

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 15. Aug. 2021, 16:22

Omas Bioladen hat geschrieben:
So, 15. Aug. 2021, 00:32
Dies ließe sich eher mit Zorn oder Jähzorn und Wut oder Raserei beschreiben. Hass ist doch tiefer sitzend.
Wenn du meinst. 🤷‍♂️
Omas Bioladen hat geschrieben:
So, 15. Aug. 2021, 00:32
Ich denke Toto ist hier dem richtigen auf der Spur und die Polizei sogar auch, nur kennt diesen jemanden
niemand denn er könnte tatsächlich angereist sein um Rache zu nehmen und seinen Frieden zu finden.
Eine junge Frau lernt einen jungen Mann kennen. Sie mögen sich und sie nimmt ihn mit nach Hause. Aus irgendeinem Grund eskaliert die Situation und er bringt sie schließlich um. Er fühlte sich verletzt, verraten oder in seinem Stolz gekränkt und hasst sie in diesem Augenblick dafür. Vielleicht konnte oder wollte Cindy auch aufgrund der Umstände seine Erwartungen nicht erfüllen, war einfach nur müde und zu besoffen? Kann sein.
Mein Fazit: Die Tat ist ebenso tragisch wie banal und schon tausende Male so geschehen.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Duchonin
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 80
Beiträge: 882
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#16

Ungelesener Beitrag von Duchonin » So, 15. Aug. 2021, 22:20

Salva hat geschrieben:
So, 15. Aug. 2021, 16:22
Eine junge Frau lernt einen jungen Mann kennen. Sie mögen sich und sie nimmt ihn mit nach Hause. Aus irgendeinem Grund eskaliert die Situation und er bringt sie schließlich um. Er fühlte sich verletzt, verraten oder in seinem Stolz gekränkt und hasst sie in diesem Augenblick dafür.
Gehen wir mal davon aus, dass Cindy Koch an diesem Abend einen Bettgenossen suchte.
Deshalb fährt sie noch mal zur Disko Turbinenhalle.
Sie verspricht jungen Männern, diese nach Hause zu fahren.

Und jetzt kommt der Bruch im Handlungsstrang:

Sie erfährt vom Suizid eines (ehemaligen) Mitschülers und besäuft sich.

Das passt irgendwie nicht.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 204
Beiträge: 7472
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

1997 | Oberhausen | Cindy Koch (20) ermordet

#17

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 16. Aug. 2021, 04:04

@Duchonin
Cindy erfährt von dem Suizid und betrinkt sich, ist down. Wann genau ihr die beiden Männer (Zeugen bzw. Tatverdächtigen) über den Weg gelaufen sind, ist eigentlich nicht so wichtig. Einen der Beiden, mutm. den Muskelprotz, will sie mit zu sich nach Hause nehmen, er fährt, weil sie zu betrunken ist. Oder er bietet ihr an, sie nach Hause zu fahren.
Zuhause angekommen, lädt sie ihn ein oder er will sie noch in ihre Wohnung bringen, dann eskaliert die Lage und Cindy stirbt.

Wenn es wirklich ein Verwandter von Todo, oder wie immer der auch hieß, gewesen sein soll:

Woher sollte er wissen, dass er Cindy in jener Nacht in der Turbinenhalle treffen würde?

Wenn er sie nach Hause gefahren hat, warum brachte er sie nicht schon vorher um? Auf dem Weg zu Cindys Wohnung hätte es bestimmt Tatorte mit wesentlich geringerem Entdeckungspotential für ihn gegeben. Ich glaube kaum, dass er geplant hatte sie umzubringen ohne zuvor nachzufragen, wo und wie sie wohnt.

Am Tatort wurden Spuren gesichert, die vom Täter gelegt wurden. Durch eine DNS-Analyse konnten Augen- und Haarfarbe eines Verdächtigen ermittelt werden. Passen die zu einem von Todos Verwandten? Passte dessen Phänotyp damals zu den Beschreibungen der beiden Männer?

Ich kenne den Cindy-Thread bei Allmy nicht, denke aber, dass sich die Mods die Identität des vermeindlichen Sohnes bestätigen lassen würden. Und selbst wenn er es wäre, heißt das noch lange nicht, dass seine Vermutung bzgl. eines Tatverdächtigen stimmt und seine Mutter aufgrund eines Racheaktes sterben musste.
Auch das "Übertöten" ist kein Beweis für eine Tat mit einer derartigen Motivation.

17.07.2021 - "Cold Case" Cindy Koch - neue Hinweise nach TV-Sendung
Knapp 24 Jahre nach der Ermordung der 20-jährigen Cindy Koch in Oberhausen geht die Polizei neuen Ermittlungsansätzen nach. Anlass war die Behandlung des Falls in der ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY...ungelöst".

"Es sind Hinweise eingegangen - sowohl telefonisch als auch per E-Mail", sagte eine Sprecherin der Polizei Essen am Freitag. "Diese werden wir sorgfältig überprüfen und auswerten." Nähere Angaben machte sie aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.
Quellen: Augsburger Allgemeine | Dattelner Morgenpost | SZ | WDR

Gilt also abzuwarten, bis eventuelle Ergebnisse veröffentlicht werden was auch besser ist, als die Verwandtschaft eines jungen Mannes zu verdächtigen, der sich - aus welchen Gründen auch immer - suizidiert hat.
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 3 Gäste