Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 27. Jul. 2015, 21:43

http://www.bild.de/regional/hamburg/ver ... .bild.html

Polizei sucht Vater (41), Mutter (43) und Tochter (12)
Familie spurlos verschwunden
Einheiten durchkämmen Waldstück in Niedersachsen


Bild
Tochter Miriam und ihre Eltern Sylvia und Marco werden seit Donnerstag vermisst

Winsen/Luhe – Große Sorge um Familie Schulze!

Seit vergangenen Donnerstag werden Marco (41, arbeitet in einem Chemie-Unternehmen), Sylvia (43, Angestellte in einem Supermarkt) und Tochter Miriam (12) Schulze aus Drage bei Winsen/Luhe (Landkreis Harburg) vermisst.

Bild
Mit diesem Plakat sucht die Polizei nach Familie Schulze aus Winsen

Als sie auch am Freitag nicht in ihrem gewohnten Umfeld auftauchten, informierten Bekannte die Polizei. Die Beamten suchten sofort die Umgebung des Wohnhauses der Familie ab, setzten Personenspürhunde und einen Hubschrauber ein.

Am Montag überprüften Polizisten dann umliegende Waldstücke und das Ufer entlang der Elbe – erneut, ohne eine Spur zu finden!

Bild
Polizisten durchkämmen das Gras am Ufer der Elbe

Montag dann der öffentliche Suchaufruf der Polizei, mit dem die Bevölkerung um Mithilfe gebeten wird!

Sicher ist: Vater Marco war Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr mit seinem grauen Dacia Sandero im Ort unterwegs. Er stellte das Auto vor dem Wohnhaus ab, wo es sichergestellt wurde und nun kriminaltechnisch untersucht wird.
Aber: Ein grünes Herrenfahrrad ist spurlos verschwunden.

Laut Polizei ist nicht auszuschließen, dass der Familienvater damit noch am Donnerstag unterwegs war.

Eine Erklärung, warum die Familie verschwunden ist, hat die Polizei noch nicht. Ein Sprecher: „Wir ermitteln in alle Richtungen."

Eine Handy-Ortung war erfolglos, die Geräte sind ausgeschaltet. Auch die Ausweisdokumente wurden im Haus gefunden, die Katze zurückgelassen.

Hinweise an die Polizei: Telefon: 04171/ 7960.
0
Zuletzt geändert von Salva am Fr, 14. Apr. 2017, 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel geändert, Thema verschoben



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 28. Jul. 2015, 13:59

http://www.bild.de/regional/hamburg/ver ... .bild.html

Auf der Elbe
Spürhunde suchen nach verschwundener Familie!
Wo sind Sylvia (43), Marco (41) und Miriam (12)?


Bild
Noch gibt es keine Spur von der vermissten Familie

Winsen/Luhe – Die Familie Schulze aus Drage bei Winsen/Luhe (Landkreis Harburg) bleibt verschwunden – doch die Suche geht weiter!

Mit Spürhunden sucht die Polizei und Feuerwehr nach der vermissten Familie. Wo Vater, Mutter und die zwölfjährige Tochter sind, ist den Ermittlern völlig unklar. Polizeisprecher Jan Krüger sagte am Dienstag: „Wir haben noch keine heiße Spur.“

Bild
Die Feuerwehr half bei der Suche nach der vermissten Familie Schulz auf der Elbe

Auch die möglichen Hintergründe des Verschwindens bleiben rätselhaft. „Noch ist alles offen.“

Bereits seit dem vergangenen Donnerstag wird die ganze Familie vermisst. Am Freitag meldeten Zeugen das Verschwinden und Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr begannen die Suche nach dem 41-jährigen Marco Schulze, seiner 43 Jahre alten Ehefrau Sylvia und der 12-jährigen Tochter Miriam. Zunächst konzentrierte sich die Suche auf Waldstücke und den Uferbereich der Elbe.

Jetzt wurde weiter verstärkt auf der Elbe gesucht – allerdings bisher ohne Erfolg!

►Zuletzt soll Marco Schulze am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr in einem grauen Dacia Sandero gesehen worden sein, als er allein in Drage unterwegs war. Am Freitag befand sich das Familienauto jedoch vor dem Haus der Schulzes. Die Polizei hat das Fahrzeug sichergestellt.

Im Haushalt fehlt nach Angaben von Zeugen einzig ein grünes Herrenfahrrad. Marco Schulze könnte am Donnerstag noch damit gefahren sein.

Eine Erklärung, warum die Familie verschwunden ist, hat die Polizei noch nicht. Ein Sprecher: „Wir ermitteln in alle Richtungen.“

Eine Handy-Ortung war erfolglos, die Geräte sind ausgeschaltet. Auch die Ausweisdokumente wurden im Haus gefunden, die Katze zurückgelassen.

Die Ermittlungen der Polizei laufen in alle Richtungen. Sie sucht nach Zeugen, die Angaben zu dem Verbleib der Familie Schulze machen können und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 04171-7960 entgegen.

Bild
Auch eine Taucher-Gruppe der Polizei war im Einsatz
0

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#3

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Mi, 29. Jul. 2015, 09:05

Sehr mysteriös! Wäre das Auto auch weg gewesen, hätte man annehmen können, dass sie einen Unfall hatten und von der Straße aus nicht zu sehen sind. Aber so?

Konnte man nicht nachvollziehen, was Mutter und Tochter zuletzt gemacht hatten? Wann wurden sie zuletzt gesehen? Ist das Kind das leibliche Kind von Marco Schulze? Wenn nicht, wäre hier vielleicht ein Ansatz. Momentan komme ich auch auf keine andere Idee...

Wurden alle "gleichzeitig" vermisst? Oder das Kind zuerst in Schule/von Spielkameraden, die Mutter bei der Arbeit, der Vater erst nach der Arbeit... oder oder

Da springen einen so einige Fragen an.
0

Finlule
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#4

Ungelesener Beitrag von Finlule » Mi, 29. Jul. 2015, 12:53

Wo sind die Schulzes? Ganze Familie ist verschwunden - "Die Suche wird eingestellt"

In Niedersachsen ist eine dreiköpfige Familie seit vergangener Woche einfach verschwunden. Die Polizei suchte in Waldstücken und in der Elbe - erfolglos. Nun wird die Suche eingestellt. Die Beamten ermitteln jetzt auf anderem Wege.

Wo ist die Familie Schulze? Vater Marco, Mutter Sylvia und Tochter Miriam sind seit vergangenem Donnerstag verschwunden, seit Freitag suchte die Polizei nach ihnen. Doch weder Polizeihubschrauber noch Personenspürhunde brachten den gewünschten Erfolg.

Die Fakten

► Mutter und Tochter wurden zuletzt am Mittwochnachmittag gesehen.
► Vater Marco wurde am Donnerstagmorgen um 7.30 Uhr mit dem Auto im Ort gesichtet.
► Das Auto und auch der andere Pkw der Familie stehen vor dem Haus (eine Untersuchung brachte keine Hinweise).
► Ihre Ausweise liegen im Haus.
► Es fehlt ein grünes Herrenfahrrad von Marco Schulze.
► Die Handys konnten bislang nicht geortet werden.
► Die Katzen der Familie waren nach dem Verschwinden noch im Haus.

"Wir hoffen, dass sie noch am Leben sind"

Nachdem die Polizei nun sogar Mantrailer einsetzte - also Hunde, die auch im Wasser die Fährte aufnehmen können - ist sie nun am Ende ihrer Möglichkeiten. Ein Polizeisprecher teilte mit: "Die Suche wird eingestellt." Stattdessen ermitteln die Beamten nun im direkten Umfeld der Familie.
Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist die Polizei der Auffassung, dass die Familie nicht in den Urlaub gefahren ist. Sonst müssten im Haus mehr Sachen fehlen. Eine Angehörige der Verschwundenen sagt gegenüber dem Blatt: "Wir hoffen, dass sie noch am Leben sind."

Wie die Zeitung schreibt, hatte die Tochter für das vergangene Wochenende einen Reitausflug gebucht. Die "Bild" zitiert eine Bekannte: "Den Ausflug hätte Miriam nie geschwänzt."

Hinweise nimmt die Polizei Winsen, Telefon 04171 / 7960, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


http://www.focus.de/panorama/welt/wo-si ... 45577.html

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 223
Beiträge: 6936
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#5

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 31. Jul. 2015, 00:37

30. Juli 2015

"Kurzurlaub unwahrscheinlich"

Nichts wies im Vorfeld auf eine Krise, Reisepläne oder gar ein Abtauchen hin. Seltsam erscheint, dass Mutter und Tochter laut Medienberichten zum letzten Mal am Mittwoch vor einer Woche Mal gesehen wurden, der Vater aber noch am Donnerstag, einen Tag später. Die Frau war an diesem Tag schon nicht mehr bei ihrer Arbeit erschienen. Tochter Miriam soll länger geplante Reiterferien nicht angetreten haben. Der Aufenthalt auf einem Reiterhof sei schon bezahlt gewesen, hieß es.

"Ein spontaner Kurzurlaub ist weiterhin äußerst unwahrscheinlich", sagte der Polizeisprecher.

Quelle: RP Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 31. Jul. 2015, 07:45

http://www.bild.de/news/inland/vermisst ... .bild.html

Was hat der Vater mit dem Verschwinden zu tun?

Foto durch die Quelle gelöscht
Mutter Sylvia (43) und Tochter Miriam Schulze (12) wurden zuletzt Mittwoch gesehen. Zeugen beobachteten Vater Marco Schulze (41, r.) am Donnerstag im Auto seiner Frau

Drage (Niedersachsen) – Seit neun Tagen gibt es kein Lebenszeichen von Familie Schulze. Mittlerweile ist die Polizei sicher: Der Vater ist der Schlüssel zur Auflösung des Vermissten-Rätsels.

WAS HAT ER MIT DEM VERSCHWINDEN ZU TUN?

Marco Schulze (41) wurde als Letzter lebend gesehen – im grauen Dacia Sandero seiner Frau Sylvia (43).

Donnerstag gegen 7.30 Uhr kam er aus Richtung Geesthacht. Dort arbeitet er als Angestellter einer Chemiefabrik.

Nach BILD-Informationen hatte er an diesem Tag gar keinen Dienst. Vielmehr soll er den Wagen seiner Frau zu Hause in Drage abgestellt haben.

Bild
Die Polizei beschlagnahmt den Dacia von Sylvia Schulze, um nach Spuren zu suchen

Dann muss er mit seinem grünen Herrenrad weggefahren sein. Das fehlt im Haushalt.

Merkwürdig: Frau Schulze und die gemeinsame Tochter Miriam (12) sind Mittwochnachmittag zuletzt gesehen worden. Wo und von wem, will die Polizei nicht sagen.

BILD auf Spurensuche in dem 4100-Einwohner-Ort.

„Wir tappen völlig im Dunkeln“, sagt Drages Bürgermeister Uwe Harden (63, SPD) zu BILD.

Bild
Das Einfamilienhaus der Schulzes: Sie haben es vor zehn Jahren gebaut

Gab es Eheprobleme? Ein Nachbar: „Letztens sind sie Händchen haltend die Straße entlanggelaufen. Sie wirkten glücklich. Komisch ist aber, dass sie ihre Katze allein im Haus gelassen hat.“

Ein weiterer Anwohner hat einen schrecklichen Verdacht: „Vielleicht ist er durchgedreht, weil seine Frau ihn verlassen und die Tochter mitnehmen wollte.“

Dafür gibt es aber keine Beweise.

Vor zehn Jahren hat das Ehepaar Schulze sein Haus gebaut. Es war eins von rund 20 Familien, die sich im Neubaugebiet von Drage niedergelassen haben.

Marco Schulze stammt aus Zschopau, einer Kleinstadt im Erzgebirge (Sachsen). Sylvia, mit der er seit November 2007 verheiratet ist, kommt aus Gadebusch (Mecklenburg-Vorpommern).

Ein Freund des Ehepaares zu BILD: „Ich hoffe, dass die Sache gut ausgeht.“
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 31. Jul. 2015, 07:49

Schon komisch...Vater wird noch mit dem Auto der Frau gesehen...Fahrrad des Vaters ist verschwunden...sie lassen die Katze allein Zuhause...und bezahlte Reiterferien, die nicht angetreten werden!
Man könnte wirklich annehmen, dass der Vater seiner Familie was angetan hat...und dann abgehauen ist...
Alles andere fände ich zum derzeitigen Stand, von zu weit hergeholt :|
0

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#8

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Fr, 31. Jul. 2015, 08:01

Hier ist immer nur von Aussagen von Nachbarn die Rede... Wie sieht es mit Familienangehörigen aus? Mit Freunden? Arbeitskollegen? Wenn es Eheprobleme gab, weiß sicher die "beste Freundin" der Frau Bescheid.

Wie sieht es mit Telefonaten mit Festnetztelefon aus? Solle doch auch geprüft werden, auch wenn Handys in Gebrauch waren.

Dass Mutter und Tochter zuletzt am Mittwoch gesehen wurden, heißt ja nicht, dass sie Donnerstag (früh) nicht mehr da waren. Ich sehe manche Nachbarn auch tagelang nicht.

Und auch, dass der Vater mit dem Auto der Frau gefahren ist: Mein Mann fährt auch ab und an mit meinem Auto oder ich mit seinem.

Insgesamt liegt die Vermutung nahe, dass der Vater was damit zu tun hat. Eine statistische Folgerung.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 223
Beiträge: 6936
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#9

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 31. Jul. 2015, 09:44

AndreaManuela hat geschrieben:Insgesamt liegt die Vermutung nahe, dass der Vater was damit zu tun hat. Eine statistische Folgerung.
Das sehe ich auch so. Alles andere wäre irgendwie nicht plausibel.
Auf Facebook soll es familiäre Differenzen gegeben haben, was ich im Moment aber nicht recherchieren und verifizieren kann, da meine mobile Internetverbindung lahmt. Muss bis Mittag damit warten. Vielleicht hat aber jemand von euch Infos darüber?
0

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#10

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Fr, 31. Jul. 2015, 09:49

Andererseits... Wenn der Vater sich aus dem Staub gemacht hat - warum mit dem Fahrrad? Da hätte ich doch eher das Auto genommen und wär über die Grenze gefahren oder zu einem Flughafen, Bahnhof ... Das Fahrrad passt irgendwie nicht so richtig da rein.

Ich bin nicht bei Facebook, daher kann ich auch nicht nachschauen... unglaublich, aber wahr.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#11

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 31. Jul. 2015, 09:53

Salva hat geschrieben:Vielleicht hat aber jemand von euch Infos darüber?
Ich war eben auf der Seite...doch leider steht da nichts besonderes...nur das sich alle sorgen machen und auf Nachrichten warten...keine Ahnung ob es da noch andere Seiten gibt...

https://www.facebook.com/groups/8246398 ... 8/?fref=ts
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#12

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 31. Jul. 2015, 11:36

http://www.bild.de/regional/hamburg/was ... .bild.html

Vermisste Familie Schulze
Wasserleiche mit Betonklotz im Suchgebiet entdeckt


Bild
Ein schlimmer Verdacht: Ist die Wasserleiche aus der Elbe Marco Schulze?

Lauenburg – Seit zehn Tagen gibt es von Familie Schulze aus Drage (Niedersachsen) keine Spur. Vater Marco (41), Mutter Sylvia (43) und Tochter Miriam (12) sind spurlos verschwunden.

Jetzt wurde bei Lauenburg (Schleswig-Holstein) eine Wasserleiche entdeckt – nur 38 Kilometer von Drage entfernt!

Notruf um 5.20 Uhr

Gegen 5.20 Uhr ruft ein Anwohner die Polizei und die Feuerwehr. Er sieht, wie eine Person bäuchlings auf der Elbe treibt.

Die Freiwillige Feuerwehr Lauenburg rückt mit einem Boot aus. Chef Lars Heuer: „Die Bergung gestaltete sich schwierig, da der Leichnam mit einem etwa 25 Kilo schweren Betonklotz, mit dem für gewöhnlich mobile Baustellenzäune aufgestellt werden, beschwert war.“

Die Männer ziehen den Mann, der laut Polizei zwischen 35 und 60 Jahre alt ist, aus der Elbe.

Nach BILD-Informationen hatte er keine Ausweispapiere dabei. Jetzt prüft die Polizei, ob es sich um den vermissten Familienvater Marco Schulze handeln könnte.

Der Notarzt stellte fest, dass die Leiche bereits mehrere Tage im Wasser trieb. Aufgrund der Gasbildung im Körper reichte das Gewicht des Betonklotzes jetzt nicht mehr aus, um den Toten unter Wasser zu halten so dass er an die Wasseroberfläche der Elbe trieb.

Eine Obduktion soll Gewissheit bringen.

Falls es sich um Marco Schulze (Angestellter in einer Chemie-Fabrik) handelt, ist weiterhin unklar, wo seine Ehefrau und die gemeinsame Tochter sind.
0

Benutzeravatar
Feelee
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 44
Registriert: 29.01.2015
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#13

Ungelesener Beitrag von Feelee » Fr, 31. Jul. 2015, 16:04

Eigentlich mag ich ja nicht, dass man hier Facebook-Profile von mutmasslichen Opfern so öffentlich zeigt. Aber ich habe sie mir vor ein paar Tagen selber schon genau angeschaut und habe festgestellt, dass die Tochter ihre Mutter bis ca. Februar/März in ihrer Freundesliste gehabt haben muss bzw. umgekehrt. Bis dahin schrieb die Tochter nämlich Kommentare unter Dingen ihrer Mutter und dies geht nur, wenn man befreundet ist.

Somit muss es ca. im März zu einem Bruch gekommen sein. Könnte es sein, dass die Tochter mitbekam, dass die Ehe kriselte. Gab es evtl. Gewalt und ihre Mutter war Beratungsresistent. Blieb beim Mann, obwohl sie unglücklich war. Evtl. zog die Tochter dann einen Strich und brach den Kontakt ab, da sie merkte, dass ihr die Zustände selber zusetzten. Immerhin hat sie selber eine kleine Tochter und muss für sie sorgen.

Aus ihren Beiträgen lese ich allerdings große Sehnsucht und Kummer heraus.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 223
Beiträge: 6936
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#14

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 31. Jul. 2015, 18:28

31. Juli 2015 | 17:30 Uhr

Wasserleiche aus Elbe vermutlich vermisster Familienvater

Nahe Lauenburg wurde eine Leiche aus der Elbe geborgen - der Tote soll mit einem Betonklotz beschwert gewesen sein. Erste Indizien sprechen dafür, dass es sich um den vermissten Familienvater handelt.

Bild

Nach dem Fund der Leiche eines Mannes in der Elbe untersucht die Polizei einen möglichen Zusammenhang mit der verschwundenen Familie aus Niedersachsen. Derzeit werde geprüft, ob es sich dabei um den seit über einer Woche vermissten 41-Jährigen aus dem Ort Drage handele, sagte Polizeisprecher Jan Krüger am Freitag. Von der zwei Jahre älteren Ehefrau und der zwölfjährigen Tochter fehle weiterhin jede Spur.

"Derzeit sprechen einige Indizien dafür, dass es sich bei dem Verstorbenen um den 41-Jährigen aus Drage handelt", heißt es in einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Harburg. Eine eindeutige Identifizierung sei aber nur durch eine Obduktion möglich. Diese solle noch am Freitagabend stattfinden.

"Sollte sich die Identität bestätigen, bekommen die Ermittlungen im Fall der vermissten Familie hierdurch eine konkrete Richtung. Ein erweiterter Suizid wir dadurch wahrscheinlicher."
Sonderkommission mit 25 Beamten

Die Polizei habe eine eigene Sonderkommission mit 25 Beamten eingerichtet, so Krüger weiter. Weitere Details nannte er zunächst nicht. Drage ist ein 4100-Einwohner-Ort an der Elbe im Landkreis Harburg, südöstlich von Hamburg in Niedersachsen. Lauenburg liegt etwa 20 Kilometer stromaufwärts auf der schleswig-holsteinischen Seite.

...

Identität des Toten noch unklar

Der Leichnam wurde laut "SHZ" nur etwa 400 Meter von der Elbbrücke in Lauenburg entfernt geborgen, einer der wenige Brücken über den Fluss in der Region. Die Polizei in Lauenburg bestätigte am Mittag den Fund, konnte aber zur Identität des Toten zunächst auch keine Angaben machen.

In der Nähe des Leichenfundorts entdeckte die Polizei außerdem ein Fahrrad. "Wir sind bislang davon ausgegangen, dass es das Fahrrad des Vermissten ist, auch wegen der räumlichen Nähe zum Fundort. Eine genaue Überprüfung ergab allerdings, dass es sich nicht um das Herrenrad des Vermissten handelt", sagte ein Polizeisprecher gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Mehr dazu bei Stern
0

Eagle
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#15

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 1. Aug. 2015, 06:18

1. August 2015, 00:24 Uhr
Schleswig-Holstein
Toter aus der Elbe ist vermisster Familienvater aus Drage


Der in der Elbe entdeckte 41-Jährige ist der Vater der vermissten Familie aus Drage in Niedersachsen.
Die Obduktion der Leiche ergab, dass er in der Elbe ertrunken war.
Noch immer vermisst werden die Frau des Mannes und die gemeinsame zwölfjährige Tochter.

Mann war ertrunken

Erst konnte die Identität der männlichen Leiche, die am Freitagmorgen in der Elbe gefunden worden war, nicht eindeutig geklärt werden. Nach einer Obduktion herrscht jetzt Gewissheit: Bei dem in Lauenburg (Schleswig-Holstein) geborgenen Toten handelt es sich um den vermissten Familienvater aus Drage in Niedersachsen. Das bestätigte ein Polizeisprecher in Buchholz.

"Der Mann ist in der Elbe ertrunken", sagte der Beamte, "Fremdeinwirkung kann dabei ausgeschlossen werden." Für die Ermittler werde damit ein erweiterter Suizid - also ein Familiendrama - immer wahrscheinlicher. Die Suche in der Elbe nach der 43-jährigen Ehefrau und der zwölfjährigen Tochter gehe weiter. Sie werden bereits seit einer Woche vermisst.

Familie seit mehr als einer Woche vermisst

Die beiden Frauen wurden zuletzt am Mittwoch gesehen. Die Polizei hatte in den vergangenen Tagen bereits mit einer Hundertschaft aus Niedersachsen und Hamburg die Waldgebiete in der Umgebung abgesucht. Jetzt will sie eine Sonderkommission mit 25 Beamten einrichten.

Derzeit konzentrieren sich die Ermittlungen auf Zeugen wie Arbeitskollegen, Nachbarn, Freunde und Verwandte. "Von der Familie haben uns Zeugen ein eher unauffälliges Bild beschrieben", hatte Polizeisprecher Jan Krüger zuvor gesagt.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/sch ... -1.2591639

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#16

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 1. Aug. 2015, 06:21

http://www.bild.de/regional/hamburg/was ... .bild.html

Leiche obduziert
Der Tote aus der Elbe ist Familienvater Schulze (†41)
Hat er seiner Frau (43) und seiner Tochter (12) etwas angetan?


Bild

Lauenburg – Traurige Gewissheit: Bei der Wasserleiche, die am Freitagmorgen in der Elbe bei Lauenburg (Schleswig-Holstein) geborgen wurde, handelt es sich um den vermissten Familienvater Marco Schulze (†41) aus Drage. Dies ergab jetzt das Ergebnis der Obduktion.

Um 23.39 Uhr teilte die Polizei mit: „Die Obduktion des am Morgen in Lauenburg in der Elbe entdeckten männlichen Leichnams hat die Vermutungen der Polizei bestätigt. Es handelt sich um den seit letzter Woche Donnerstag vermissten Familienvater aus Drage. Der Mann ist in der Elbe ertrunken. Fremdeinwirkung kann dabei ausgeschlossen werden.“

Für die Ermittler der Soko „Schulze“ wird mit dem Obduktionsergebnis ein erweiterter Suizid immer wahrscheinlicher – und damit eine schreckliche Familientragödie.

Hat Marco Schulze vor seinem Selbstmord seine Frau Sylvia (43) und die gemeinsame Tochter Miriam (12) getötet? Seit Donnerstag letzter Woche wird die Familie aus Niedersachsen vermisst.

Die Suche nach Mutter und Tochter geht weiter. „Wir wollen wissen, was mit der Frau und dem Kind ist“, sagt der Polizeisprecher, Hauptkommissar Jan Krüger, zu BILD. Am Abend hatte die Polizei erneut Taucher eingesetzt. Bis Mitternacht suchten diese in der 6 Meter tiefen Elbe bei nur 10 Zentimetern Sicht nach Spuren – vorerst ergebnislos.

Die Bergung von Marco Schulze aus der Elbe hatte sich am Morgen schwierig gestaltet, da der Leichnam mit einem etwa 25 Kilo schweren Betonklotz, mit dem für gewöhnlich mobile Baustellenzäune aufgestellt werden, beschwert war.

Der Notarzt stellte fest, dass die Leiche bereits mehrere Tage im Wasser befand. Aufgrund der Gasbildung im Körper reichte das Gewicht des Betonklotzes jetzt nicht mehr aus, um den Toten unter Wasser zu halten, so dass er an die Wasseroberfläche der Elbe trieb.

Am Freitagmorgen stockte die Polizei die „Soko Schulze“ auf – aktuell arbeiten 25 Ermittler an dem Fall der vermissten Familie.
0

Finlule
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#17

Ungelesener Beitrag von Finlule » Sa, 1. Aug. 2015, 10:35

Um 23.39 Uhr teilte die Polizei mit: „Die Obduktion des am Morgen in Lauenburg in der Elbe entdeckten männlichen Leichnams hat die Vermutungen der Polizei bestätigt. Es handelt sich um den seit letzter Woche Donnerstag vermissten Familienvater aus Drage. Der Mann ist in der Elbe ertrunken. Fremdeinwirkung kann dabei ausgeschlossen werden.“
Die Bergung von Marco Schulze aus der Elbe hatte sich am Morgen schwierig gestaltet, da der Leichnam mit einem etwa 25 Kilo schweren Betonklotz, mit dem für gewöhnlich mobile Baustellenzäune aufgestellt werden, beschwert war.
Was mich bei den Zitaten wundert ist, dass es heißt: Fremdeinwirkung ist ausgeschlossen.
Hat er sich den schweren Betonklotz dann selbst ans Bein gebunden und ist ins Wasser gesprungen?

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#18

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 1. Aug. 2015, 20:25

http://www.bild.de/regional/hamburg/pol ... .bild.html

„Soko Schulze“ richtet Hotline ein
Bringt dieses Fahrrad die Ermittler weiter?
Sonar-Boot und Polizei-Taucher im Einsatz


Bild
Mit diesem Damen-Fahrrad soll Marco Schulze zur Elbbrücke gefahren sein.

Im Fall des tot aus der Elbe geborgenen Familienvaters Marco Schulze (41) aus Drage (Kreis Harburg) geht die Suche nach der vermissten Ehefrau und der Tochter weiter.

Einsatzkräfte einer 25-köpfigen Sonderkommission nahmen am Samstagmorgen wieder die Suche am Leichenfundort bei Lauenburg auf.

Die neuste Spur in dem rätselhaften Fall: ein silberfarbenes Damenfahrrad!

Das Rad wurde in der vergangenen Nacht unterhalb der Elbbrücke bei Lauenburg geborgen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der 41-Jährige mit diesem Rad auf die Elbbrücke gefahren ist, das Rad ins Wasser geworfen hat und dann selbst hinterher gesprungen ist.

Die Ermittler erhoffen sich nun von der Bevölkerung Hinweise zu dem Fahrrad. Dazu hat die „Soko Schulze“ eine Telefon-Hotline eingerichtet: 0 41 81 / 285 285.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#19

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 2. Aug. 2015, 06:15

http://www.bild.de/news/inland/familien ... .bild.html

Bild
Ein Polizist stellt den 25 Kilogramm schweren Betonklotz sicher

Hauptkommissar Jan Krüger von der Polizeiinspektion Harburg sagt: „Da eine Fremdeinwirkung beim Tod des Familienvaters ausgeschlossen werden kann, wird nun ein erweiterter Suizid immer wahrscheinlicher.“

Heißt: Die Polizei geht davon aus, dass es sich um ein Familiendrama handelt. Marco Schulze, so der Verdacht, hat zunächst seine Frau und Tochter ermordet und anschließend, wahrscheinlich mit einem Sprung von der Elbbrücke, Selbstmord begangen.

“Warum und wie es zu dem Drama kommen konnte? Darauf haben sie keine Antwort. So wie auch die Nachbarn in der Neubausiedlung in Drage, in der die Schulzes seit elf Jahren leben. Niemandem ist etwas Ungewöhnliches aufgefallen. „Das war eine ganz normale Familie“, sagt ein Mann. Ein anderer will dagegen eine „kriselnde Beziehung“ zwischen Marco Schulze und seiner Familie bemerkt haben. Der Angestellte einer Chemie-Firma aus dem nahe gelegenen Geesthacht habe sich wenig um Frau und Kind gekümmert.

Die Polizei sucht derweil weiter nach Spuren. Am Bahnhof Winsen, nur wenige Kilometer vom Wohnort der Schulzes entfernt, stellten die Beamten ein grünes Herrenfahrrad sicher. Am Tag seines Verschwindens wurde Marco Schulze gesehen, wie er damit von zu Hause weggefahren ist. Von Winsen scheint Marco Schulze anschließend mit dem Zug nach Lauenburg und vom Bahnhof mit einem Damenrad an die Elbe gefahren zu sein.
0

Benutzeravatar
pfiffi
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 521
Registriert: 25.01.2015
Geschlecht:
Wohnort: Hamburg
Alter: 51
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#20

Ungelesener Beitrag von pfiffi » So, 2. Aug. 2015, 20:12

Feelee hat geschrieben:Eigentlich mag ich ja nicht, dass man hier Facebook-Profile von mutmasslichen Opfern so öffentlich zeigt. Aber ich habe sie mir vor ein paar Tagen selber schon genau angeschaut und habe festgestellt, dass die Tochter ihre Mutter bis ca. Februar/März in ihrer Freundesliste gehabt haben muss bzw. umgekehrt. Bis dahin schrieb die Tochter nämlich Kommentare unter Dingen ihrer Mutter und dies geht nur, wenn man befreundet ist.

Somit muss es ca. im März zu einem Bruch gekommen sein. Könnte es sein, dass die Tochter mitbekam, dass die Ehe kriselte. Gab es evtl. Gewalt und ihre Mutter war Beratungsresistent. Blieb beim Mann, obwohl sie unglücklich war. Evtl. zog die Tochter dann einen Strich und brach den Kontakt ab, da sie merkte, dass ihr die Zustände selber zusetzten. Immerhin hat sie selber eine kleine Tochter und muss für sie sorgen.

Aus ihren Beiträgen lese ich allerdings große Sehnsucht und Kummer heraus.

Mag sein.

Aber ich kenne Töchter, die aus allzu menschlichen Gründen ab einem bestimmten Lebensjahr - nämlich 12, 13, 14 - ihre Eltern/Mütter rauskicken... Abnabelung. ich sag nicht, ich hätte recht, ich gebe es nur zu bedenken.

Konflikte hätte es eher zwischen Mutter/Tochter und dem vater geben müssen - w e n n die Vermutung sich bestätigt.
0

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#21

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Mo, 3. Aug. 2015, 07:46

Was mich bei den Zitaten wundert ist, dass es heißt: Fremdeinwirkung ist ausgeschlossen.
Hat er sich den schweren Betonklotz dann selbst ans Bein gebunden und ist ins Wasser gesprungen?
Finlule, genau das frage ich mich auch. Wenn man Selbstmord begeht, macht man das so? Ein 25kg Betonteil durch die Gegend schleppen, um dann damit ins Wasser zu springen? Halte ich nicht für wahrscheinlich....
0

Benutzeravatar
Feelee
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 44
Registriert: 29.01.2015
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#22

Ungelesener Beitrag von Feelee » Mo, 3. Aug. 2015, 07:50

Was ich mich frage: als der Vatern noch gesucht wurde, kam in den Suchaufrufen der Hinweis, dass mit ihm ein grünes Herrenrad vermisst wird.

Der Vater wurde nun gefunden. In seiner Nähe fand man ein silbernes Damenrad.

Wird das grüne Rad nicht mehr gesucht? Hat man dies gefunden? Ist es jetzt egal, wo es ist?
0

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#23

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Mo, 3. Aug. 2015, 08:51

Feelee, ist mir auch aufgefallen. Das Fahrrad auf dem Bild ist eindeutig nicht grün und es wurde doch auch gesagt, es hätte sich herausgestellt, dass es nicht seins ist. Genau: Wo ist es? Wenn er damit zuletzt gesehen wurde, ist das doch nicht unwichtig...
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 223
Beiträge: 6936
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#24

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 3. Aug. 2015, 12:21

Ihr würdet nicht glauben was Selbstmörder, die ins Wasser gehen, alles tun um auch wirklich zu ertrinken und deswegen kann ich mir das mit dem Betonklotz sogar sehr gut vorstellen. 25 Kilo am Bein... sich damit an die Wasseroberfläche zu kämpfen ist praktisch unmöglich und sich mit dem Ding ans Ufer zu retten, erst recht.
Was das Fahrrad betrifft, da kann ich auch bestätigen, dass sich Unmengen dieser Dinger in Flüssen oder allgemein in und an Wasserstraßen befinden - gerade im Bereich von Brücken - und wenn nicht sicher ist wem das Rad gehört, kann man auch nicht zuverlässig davon ausgehen, dass Herr Schulze mit dem unterwegs war.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#25

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 3. Aug. 2015, 14:14

0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#26

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 3. Aug. 2015, 19:06

Nach Leichenfund in der Elbe
Suche nach Sylvia und Miriam Schulze: „Mit jedem Tag sinkt die Hoffnung“


In einem kleinen Ort in Niedersachsen verschwindet eine dreiköpfige Familie. Bis jetzt ist sicher: Familienvater Marco Schulze ertrank in der Elbe. Doch leben Mutter Sylvia und Tochter Miriam noch? Ein erweiterter Suizid wird immer wahrscheinlicher.


Inzwischen konnte das Fahrrad auch zugeordnet werden: Ein Nachbar gab gegenüber der Polizei an, er habe es der Familie vor längerer Zeit geschenkt. Von wo genau Marco Schulze kam, konnten die Ermittler jedoch bislang nicht feststellen.

Mehr bei

http://www.focus.de/panorama/welt/nach- ... 56347.html
0

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#27

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Di, 4. Aug. 2015, 06:33

Wenn es tatsächlich ein "erweiterter Suizid" (was für ein absurder Begriff) war, warum sind Mutter und Tochter nicht zu finden? Wenn sie nicht in der Elbe sind, wo dann? Warum die Leichen verschwinden lassen, wenn man sich selbst umbringt? War es anders geplant? Wo ist das grüne Rad?
Gibt es ein Ferienhaus? Einen Schrebergarten? Unbewohnte Gebäude in der Nähe (mit dem Fahrrad erreichbar), in dem er Mutter und Tochter hätte versteckt halten können?
Wenn Mutter und Tochter vor dem Vater geflüchtet wären, hätten sie sich dann nicht spätestens jetzt gemeldet?

Ach, ich wünschte, ich hätte das Interview geführt...
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 223
Beiträge: 6936
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#28

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 4. Aug. 2015, 08:21

AndreaManuela hat geschrieben:"erweiterter Suizid"
Finde ich auch. Mindestens Totschlag mit starker Tendenz zu Mord. Warum dieser Begriff "erfunden" wurde, werde ich auch nie verstehen.
Ach, ich wünschte, ich hätte das Interview geführt...
Dann wärst du nicht schlauer als jetzt, nur ein bisschen mehr ungläubiger oder grantiger. Diese Fragen würde dir zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen niemand beantworten (können), schätze ich mal.

Im Vergleich mit anderen Fällen von erweitertem Suizid, hat sich dieser mutmaßliche Täter eh sehr seltsam verhalten und einen vergleichsweise großen Aufwand betrieben und auch da sei die Frage nach dem Warum gestattet.
Egal in welche Richtung dieser Fall deutet, so 100% sicher scheint noch nichts zu sein. Mal abgesehen davon, das der Vater definitiv tot ist.
0

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#29

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Di, 4. Aug. 2015, 13:01

Dann wärst du nicht schlauer als jetzt
Ja... da hast Du wohl recht. Mir brennt sowas immer unter den Nägeln...

Wie weit dehnen die ihre Suche nach Frau und Tochter aus? Werden auch eventuell Seen und Teiche abgesucht? Ich hoffe, die haben in den Keller geguckt...
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Familie spurlos verschwunden

#30

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 4. Aug. 2015, 14:37

http://www.bild.de/regional/hamburg/fam ... .bild.html

Neue unheimliche Spur
Polizei sucht Schubkarre der Schulzes

Marco Schulze († 41) ist tot, seine Frau Sylvia (43) und Tochter Miriam (12) sind unauffindbar. Die neuesten Spuren geben der Sonderkommission der Polizei (25 Beamte) Rätsel auf: Zwei Fahrräder wurden gefunden, und eine Schubkarre fehlt im Haushalt.

Bild
Eine solche Schubkarre fehlte im Schuppen

►Laut Polizei handelt es sich um eine Karre aus Metall, wie sie auch auf Baustellen verwendet wird. Sie weist starke Roststellen auf. Polizisten überprüften gestern noch einmal Garten und Schuppen. Ein Ermittler äußert den schlimmen Verdacht: „Womöglich wurden mit der Schubkarre Mutter und Tochter weggeschafft.“

Aber wohin? Im Visier der Polizei ist jetzt wieder die riesige Feldmark mit vielen Sumpfflächen hinter dem Wohnhaus der Familie.

Das vermisste grüne Herrenrad war von Kaufmann Sven Koch (37) vor einem Supermarkt an der Bahnhofstraße in Winsen/Luhe entdeckt worden. Der Zeuge: „Ich habe sofort an das Rad der Schulzes gedacht und die Polizei gerufen.“ Wer das Rad dort abgestellt hat, ist unklar.

Bild
Das grüne Fahrrad der Schulzes stand vor einem Supermarkt in Winsen. Wer steuerte es dorthin?

30 Kilometer weiter wurden die Leiche des Familienvaters und ein silbernes Damenrad bei Lauenburg aus der Elbe geborgen. Marco Schulze könnte zur Elbe geradelt sein und das Rad im Wasser versenkt haben, bevor er sich selbst tötete.
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag 2015 | Gorleben | Ina Kuschel (55) vermisst
    von Salva » Sa, 14. Jan. 2017, 22:55 » in Cold Cases
    0 Antworten
    4198 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Sa, 14. Jan. 2017, 22:55
  • Neuer Beitrag 2015 | Priborn | Gerda Wiese vermisst
    von Salva » Mi, 30. Nov. 2016, 13:30 » in Cold Cases
    1 Antworten
    2709 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dirty Harry
    Fr, 17. Mai. 2019, 21:42
  • Neuer Beitrag 2015 | Stendal | Inga Gehricke (5) vermisst
    von Salva » So, 10. Mai. 2015, 21:43 » in Cold Cases
    125 Antworten
    34980 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Sa, 4. Mai. 2019, 21:00
  • Neuer Beitrag 2015 | Frankfurt-Hahn | Birgit Ameis (54) vermisst
    von Salva » Fr, 17. Apr. 2015, 08:44 » in Cold Cases
    37 Antworten
    8938 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    So, 29. Jul. 2018, 20:37
  • Neuer Beitrag 2015 | Rosenheim | Chilenischer Student Carlos Gallardo Ramirez (24) vermisst
    von Eagle » Sa, 26. Sep. 2015, 19:38 » in Allcrime: geklärt!
    13 Antworten
    4534 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Mo, 18. Mär. 2019, 17:47
  • Neuer Beitrag 2015 | Linger/Petingen (Luxemburg) | Bianka Bisdorff (1 Monat) vermisst
    von Salva » So, 19. Jul. 2015, 18:00 » in Cold Cases
    26 Antworten
    5112 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hank
    Mo, 7. Nov. 2016, 23:08
  • Neuer Beitrag Ko Si Chang: Backpackerin Miriam Beelte (26) aus Hildesheim ermordet
    von Salva » Sa, 4. Mai. 2019, 19:17 » in Thailand
    0 Antworten
    2987 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Sa, 4. Mai. 2019, 19:17
  • Neuer Beitrag Der Mordfall Sylvia Likens
    von Salva » Sa, 6. Jun. 2015, 14:16 » in Verbrechen, die Geschichte schrieben
    4 Antworten
    7467 Zugriffe
    Letzter Beitrag von The Morgue
    Fr, 29. Nov. 2019, 15:19
  • Neuer Beitrag 1987 | Lippetal | Sylvia Gertrud Beerenberg (40) ermordet
    von Salva » Mo, 8. Dez. 2014, 10:25 » in Cold Cases
    1 Antworten
    2085 Zugriffe
    Letzter Beitrag von schimmel-reiter
    Do, 25. Okt. 2018, 20:55

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 4 Gäste