Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Engelchen40
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 0
Beiträge: 9
Registriert: 05.05.2015
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#61

Ungelesener Beitrag von Engelchen40 » Fr, 21. Aug. 2015, 23:58

Eines ist gewiss: nicht jede Beziehung ist harmonisch. Ich kenne auch einige, wo es von außen betrachtet so ausschaut, was aber in Wirklichkeit nicht so ist. Manchem mag auffallen, dass das gespielt ist und vielen wiederum nicht.
Nur soviel um das Thema abzuschliessen, ich bin k e i n Traumauge, auch wenn das den Anschein erwecken sollte. Wenn Paare lieber leiden...ist nicht mein Problem.
Wollte auch nur sagen, nicht jeder der sich trennen möchte....egal ob männlich oder weiblich....steht nicht im Vorfeld schon dazu sonder stellt den Partner lieber vor vollendete Tatsachen.
Feiglinge gibt es in allen Lebenslagen.....

Und jetzt ist gut mit dem olle Thema
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#62

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 22. Aug. 2015, 07:04

Vermisste Familie Schulze
5 Rätsel und die Erklärungen der Ermittler


Drage – Vier Tage lang suchten die Polizisten im Mühlenteich in Holm-Seppensen (Niedersachsen). Mit einem Sonarboot untersuchten sie den Grund, Taucher tasteten alle Unebenheiten ab. Am Ende fanden sie: NICHTS.

Dabei waren sich die Beamten so sicher: Hier müssen die Leichen von Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze aus Drage liegen! Jetzt gaben sie die Suche am See auf.

WIRD DAS TODESRÄTSEL UM FAMILIE SCHULZE NIE GELÖST?

Ende Juli verschwanden die Schulzes. Sieben Tage später wurde die Leiche von Vater Marco († 41) in der Elbe gefunden.

Die Polizei legte sich schnell fest: Es muss sich um ein Familiendrama handeln. Das Szenario der Ermittler: Der Vater brachte Frau und Tochter um, beging dann Selbstmord.

Doch viele Rätsel bleiben bis heute ungelöst.

► Zuletzt wurde die Familie am 23. Juli frühmorgens am See gesehen. Aber warum sollte Vater Schulze extra 40 Kilometer vom eigenen Haus dorthin fahren, um Mutter und Tochter umzubringen? Familiendramen spielen sich meist im häuslichen Umfeld ab.

► Warum sollte der Vater seine Opfer sorgsam verstecken – wenn er sich danach ohnehin das Leben nehmen wollte?

Ein Ermittler zu BILD: „In der Regel versteckt man Leichen, um eine Tat zu vertuschen.“

► Warum wählte der Vater eine so ungewöhnliche Art des Suizids?

Er soll sich einen 25 Kilo schweren Betonklotz um den Bauch gebunden haben und in den Fluss gesprungen sein.

Bild
Ein Beamter der Spurensicherung sichert den 25-Kilo-Betonklotz, der an Vater Schulzes Leiche befestigt war

► Rätselhaft auch: Der Vater soll mit dem Rad zu seinem Selbstmord gefahren sein. Das Damenrad seiner Frau wurde in der Elbe gefunden. Warum sollte auch diese Spur vor einem Suizid verwischt werden?

► Warum trug der Tote Arbeits-Handschuhe?

Ein Zeuge zu BILD: „Es wirkte, als wären sie ihm übergestülpt worden. Die Finger waren offenbar nicht in den für sie vorgesehenen Öffnungen.“

Eine mögliche Erklärung liefert Ulf Küch (52) vom Bund deutscher Kriminalbeamter: „Wenn Männer Suizid begehen, neigen sie mitunter zu einer besonderen Theatralik. Ich würde nicht ausschließen, dass der Vater der Nachwelt bewusst ein Rätsel aufgeben wollte.“

Bild.de
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Finlule
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#63

Ungelesener Beitrag von Finlule » Sa, 22. Aug. 2015, 11:54

Eine mögliche Erklärung liefert Ulf Küch (52) vom Bund deutscher Kriminalbeamter: „Wenn Männer Suizid begehen, neigen sie mitunter zu einer besonderen Theatralik. Ich würde nicht ausschließen, dass der Vater der Nachwelt bewusst ein Rätsel aufgeben wollte.“
Alles seltsam,ich glaube immer noch nicht so richtig an einen Suizid.Ist aber nur meine Meinung!
Warum trug der Tote Arbeits-Handschuhe?Ein Zeuge zu BILD: „Es wirkte, als wären sie ihm übergestülpt worden. Die Finger waren offenbar nicht in den für sie vorgesehenen Öffnungen.“
Seltsam, noch nicht mal richtig angezogen.Sollte er so nervös gewesen sein das er die Finger nicht in die Handschuhe bekam?

Verwundern tut mich ebenfalls der schwere Betonklotz und das verbleiben der Mutter und Tochter.Man hatte sie in dem See und Umgebung nicht finden können,vielleicht waren sie doch nicht am See geblieben?Fragen über Fragen,die Antwort finden wird wohl eher der Zufall bringen wenn überhaupt.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#64

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 24. Aug. 2015, 10:46

Vermisste Familie aus Niedersachsen: Polizei bricht Suche in See ab

Es war eine vielversprechende Spur im Fall der vermissten Familie aus Niedersachsen - doch sie führte offenbar ins Leere: Die Polizei vermutete Mutter und Tochter an einem See. Nun haben die Ermittler die Suche dort ergebnislos beendet.

Die Polizei hat die Suche nach Mutter und Tochter der verschwundenen Familie aus Niedersachsen in einem See bei Buchholz abgebrochen. Taucher hätten alle verdächtigen Stellen überprüft, teilten die Ermittler mit. Erkenntnisse zum Verbleib der beiden Vermissten hätten sich nicht ergeben.

Der Fall beschäftigt die Polizei schon seit vier Wochen. Die Familie aus dem kleinen Ort Drage war plötzlich verschwunden, einige Tage später wurde der 41-jährige Vater tot in der Elbe entdeckt. Von der 43-jährigen Mutter und der zwölfjährigen Tochter fehlt bislang aber jede Spur.

Die Polizei geht von einem Familiendrama aus, bei dem der Mann zunächst Frau und Tochter tötete, bevor er sich selbst umbrachte. Hinweise auf Fremdeinwirkung fanden sich an seiner Leiche nicht. Er war ertrunken.

Hunde hatten die Ermittler zum See geführt

Der Vater war von Zeugen am Tag des Verschwindens der Familie noch allein in einem Auto gesehen worden. Auf den See nahe Buchholz waren die Beamten durch eine Zeugin und Geruchsspuren gekommen, die Personenspürhunde wahrgenommen hatten.

Die Tiere hatten die Duftsignaturen sämtlicher drei Familienmitglieder bis ans Ufer verfolgt. Nur die Spur des Vaters führte auch wieder von dort weg. Die Polizei entschied sich deshalb dazu, sowohl den umliegenden Waldbereich als auch den See selbst genau zu untersuchen. Am Donnerstag untersuchten Taucher unter anderem 17 Stellen am Grund, die zuvor bei einem Sonar-Scan aufgefallen waren.

Nach dem Abbruch der Suche am sogenannten Seppenser Mühlenteich konzentrieren sich die Beamten der eigens eingerichteten Sonderkommission nun auf die Abarbeitung anderer noch offener Spuren.

Spiegel
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Petrocelli
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 24
Registriert: 16.08.2015
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#65

Ungelesener Beitrag von Petrocelli » Mo, 24. Aug. 2015, 17:20

Is ja absolut unbegreiflich :?: da führt die Spur aller 3. Familienmitglieder an den Seppenser Mühlenteich und nur die Spur des Vaters entfernt sich wieder.

So etwas gibt es doch gar nicht,wie sind Mutter und Tochter denn da wieder weg gekommen ??

Keine Ahnung was bei dem Verschwinden der Familie alles für ausgeklügelte Tricks zur Anwendung kamen, hat der
Vater etwa auf dem Weg vom Auto zum Teich nur Kleidungsstücke der Mutter und Tochter über den Boden
gezogen um Suchhunde in die Irre zu führen ?

Was wäre das für ein grausamer Geniestreich !

Dieser Fall ist unglaublich,da kommt man nicht mehr mit.

Schlimm wäre es auch wenn Mutter und Tochter doch in dem Teich sind und jetzt wird abgebrochen,eigentlich
müssen sie schon fast zwingend da sein wenn ihre Spuren dort nicht wieder weg führen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#66

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 24. Aug. 2015, 17:27

Petrocelli hat geschrieben:Dieser Fall ist unglaublich,da kommt man nicht mehr mit.
Dem kann ich mir nur anschließen. Wenigstens waren die Ermittler so schlau und haben Sonar eingesetzt.
Allerdings frage ich mich seit den Fällen Inga, Elias und Lemser: was ist bloß mit den Suchhunden los :?: :roll:
Am Donnerstag untersuchten Taucher unter anderem 17 Stellen am Grund, die zuvor bei einem Sonar-Scan aufgefallen waren.
Mich würde auch interessieren, WO man diese auffälligen Objekte lokalisiert hat. Im Uferbereich? Weiß das jemand?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#67

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 24. Aug. 2015, 17:32

Salva hat geschrieben:Mich würde auch interessieren, WO man diese auffälligen Objekte lokalisiert hat. Im Uferbereich? Weiß das jemand?
Sie haben wohl hauptsächlich im Uferbereich gesucht...hab da einen Artikel gefunden.

Schaut mal hier:

ndr.de
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#68

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 24. Aug. 2015, 17:37

@sweetdevil31
Okay... Danke! Dann kann man nur noch hoffen, dass die auch die richtige Technik eingesetzt haben. Aber gut, ich will die alles andere als für dumm verkaufen! Trotzdem wundert mich das Suchergebnis ein bisschen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Petrocelli
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 24
Registriert: 16.08.2015
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#69

Ungelesener Beitrag von Petrocelli » Mo, 24. Aug. 2015, 17:58

@Salva

Ich befürchte :?: fast die haben die Leichen in dem Teich übersehen (sogar der Leichenspürhund zeigte sich am
Ufer interessiert).

Wenn der Teich dermaßen verschlampt ist,die Taucher nur Tasten können,alles voller Äste und Baumstämme,oh Man.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#70

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 24. Aug. 2015, 18:45

@Petrocelli
Solche Tauchgänge sind wahrlich keine "Spaziergänge". Das weiß ich nur all zu gut und vor allem aus eigener Erfahrung. Und genau deswegen kann ich auch sagen, dass wir bisher immer gefunden haben, was zuvor geortet werden konnte. Alles nur eine Frage von Manpower, Technik und Einfallsreichtum. Und Geld. Da kannst du jeden Profi aus der privaten Wirtschaft fragen und ich finde, bei zwei vermissten Menschen, deren Spuren zudem von den Hunden erschnüffelt wurden, sollte man auf alles gucken. Nur nicht auf die Kosten. So bleibt halt immer ein weinendes Auge zurück und Skepsis. Was noch schlimmere Folgen hat.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#71

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 24. Aug. 2015, 18:53

@Salva...also denkst du, dass sie zu früh aufgegeben haben?
Denn das ist irgendwie mein Eindruck...hoffentlich täuscht es...und die haben nicht aus Kostengründen zu früh abgebrochen...
Denn was bringt es ihnen...wenn sie jetzt allen anderen Hinweisen folgen...obwohl sie nur *kurz* im See getaucht sind?!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#72

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 24. Aug. 2015, 19:05

@sweetdevil31
Wie gesagt, ich möchte nichts unterstellen. Immerhin war ich nicht dabei. Aber ich tauche auch schon ein paar Jährchen - einige davon beim Militär, viele anderswo und in den unterschiedlichsten Bereichen - und weiß deshalb sehr wohl wann der Punkt kommt, an dem ich sagen muss: das war's! Mehr geht nicht :( Aber den sehe ich hier noch lange nicht. Und ich wiederhole: fragt gerne andere Profis, was die über die wasserseitigen Suchaktionen der aktuellsten bzw. letzten bekannten Fälle denken.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#73

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 24. Aug. 2015, 19:12

Salva hat geschrieben:Wie gesagt, ich möchte nichts unterstellen.
Das tust du ja auch nicht...aber man macht sich schon so seine Gedanken...ob die lange genug gesucht haben :|
Vielleicht kommen sie ja doch wieder zurück...und schauen noch mal genauer nach...
Man wird wohl abwarten müssen...wie so oft...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#74

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 24. Aug. 2015, 19:21

sweetdevil31 hat geschrieben:Man wird wohl abwarten müssen...wie so oft...
Genau. Sind ja nur zwei bedeutungslose Menschen.

Heute habe ich irgendwo gelesen, dass diese Woche definitiv darüber entschieden wird, ob und um wieviel Mann die SoKo reduziert werden soll. Wie es sich in den Fällen Inga und Elias zeigt, geschieht dann erst wieder etwas größeres, wenn neue Hinweise eintreffen sollten. Der Fall Schulze hat somit das "Potenzial" für einen Cold Case.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#75

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 24. Aug. 2015, 19:29

@Salva
Für mich haben alle drei Fälle mittlerweile das Potenzial für Cold Case :(
Es kommen so gut wie keine Nachrichten...ausser das im Fall von Elias viel Geld zur Verfügung gestellt wurde.
Ansonsten nichts neues...es ist wirklich schrecklich...gerade im Fall Inga...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#76

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 24. Aug. 2015, 19:35

@sweetdevil31
Wenn sich die Öffentlichkeit - und natürlich allen voran die Angehörigen - wirklich darauf verlassen könnten, dass alles mögliche getan wurde, dann muss jeder irgendwie damit leben und kann zukünftig nur noch hoffen. Wenn wir aber z.B. mal den Fall Elias betrachten und uns die Aktionen vor Augen halten, vor allem die der "Hilfsmannschaften", dann zweifle ich sehr stark, dass ich mit diesen Ergebnissen leben könnte.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#77

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 24. Aug. 2015, 19:42

@Salva....ich könnte mich nie *nur* darauf verlassen...das alles getan wird...von anderen...
Ich hätte keine ruhige Minute...und würde selbst alles in Bewegung setzen...auch wenn man daran kaputt geht...
Wahrscheinlich hat man jeden Tag mehr Zweifel, ob alles getan wurde.
Mir tun die Familie so unendlich leid...die mit solchen Schicksalsschlägen klar kommen müssen :cry:
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#78

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 24. Aug. 2015, 19:54

sweetdevil31 hat geschrieben:Mir tun die Familie so unendlich leid...die mit solchen Schicksalsschlägen klar kommen müssen
Da pflichte ich dir uneingeschränkt bei. Aber noch ist nicht ganz Ende und wer weiß, ob sich nicht doch noch jemand an etwas "heißes" erinnert.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#79

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 24. Aug. 2015, 20:01

Salva hat geschrieben:Aber noch ist nicht ganz Ende und wer weiß, ob sich nicht doch noch jemand an etwas "heißes" erinnert.
Das wäre mehr als Wünschenswert!!!
Die Hoffnung stirbt zuletzt...und so soll es auch sein...aufgeben gibt es nicht!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Finlule
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#80

Ungelesener Beitrag von Finlule » Mo, 24. Aug. 2015, 23:05

24. August 2015, 18:48 Uhr
Chronologie eines Dramas
Aus der Mitte ins Nichts
Feedback

Vor vier Wochen verschwand die Familie Schulze aus Drage, gefunden wurde bislang nur der Vater: in der Elbe, beschwert mit einem Betonklotz. Von Mutter und Tochter fehlt jede Spur, die Polizei ist ratlos.

Am Montag traten in der Polizeiinspektion Harburg in Buchholz, Nordheide, die Ermittler der Soko Schulze zusammen und berieten darüber, was nun weiter zu tun sei. Vier Wochen ist es mittlerweile her, dass die Familie Schulze aus Drage plötzlich verschwand. Aufwendige Suchaktionen hat die 25-köpfige Sonderkommission auf den Weg gebracht und so gut wie jeden Stein umgedreht, um herauszufinden, was passiert ist. Gefunden haben sie bisher nur Marco Schulze, 41, den Vater. Tot in der Elbe, sein Körper war mit einem Betonklotz beschwert. Aber von Mutter Sylvia, 43, und Tochter Miriam, 12, fehlt immer noch jede Spur. Den Ermittlern sind die Hinweise ausgegangen, denen sie noch nachgehen könnten, und jetzt ist die Frage, wie man mit einem Rätsel umgehen soll, zu dem es nicht einmal mehr einen richtigen Anhaltspunkt gibt.

Der Fall der verschwundenen Familie aus Drage ist außergewöhnlich, das sagt nicht nur der Polizeisprecher Jan Krüger, der in den vergangenen Wochen ständig vor Kameras und Mikrofonen Auskunft geben musste über den Stand der Suche. Das sagen auch seine älteren Kollegen aus der Dienststelle und Fachleute wie der bekannte Kriminologe Christian Pfeiffer, der den Fall in der ARD zuletzt als "sehr, sehr einmalig" einstufte. An Familientragödien wird man sich nie gewöhnen, hinter jeder Vermisstenmeldung steckt ein besonderes Drama. Aber die moderne Wissensgesellschaft ist es gewohnt, dass es für alles eine Erklärung gibt und niemand einfach so verloren geht. Für das Verschwinden von Sylvia und Miriam Schulze gibt es vorerst keine Erklärung. Es sieht so aus, als seien sie tatsächlich einfach so verloren gegangen: aus der Mitte der Gesellschaft ins Nichts.

Laut Polizei soll die Familie am 21. Juli noch auf einem Pferdehof bei Drage gewesen sein. Die Discounter-Angestellte Sylvia Schulze wurde zum letzten Mal am 22. Juli gesehen. Von Marco Schulze, Angestellter in einer Chemie-Fabrik, heißt es, er sei am Morgen des 23. Juli noch im Auto seiner Frau gesehen worden. Die Vermisstenanzeige erstattet der Arbeitgeber von Sylvia Schulze am 24. Juli. Im Haus der Schulzes weist nichts darauf hin, dass die Familie spontan in den Urlaub gefahren sein könnte, die Pässe sind noch da, und so beginnt die Suche. Zunächst durchkämmen Polizisten die Gegend rund um Drage. Ergebnislos. Früher als üblich bittet die Polizei die Bevölkerung um Hinweise zu den Vermissten. Am 31. Juli melden Anwohner in Lauenburg, dass ein lebloser Körper in der Elbe treibe. Es ist Marco Schulze. Die Obduktion ergibt, dass er ohne Fremdverschulden ertrunken ist. Alles deutet darauf hin, dass er sich von der Elbbrücke bei Hohnstorf im Landkreis Lüneburg ins Wasser gestürzt hat. Unter der Brücke finden Taucher auch ein silbernes Damenfahrrad, das ein Nachbar der Familie vor geraumer Zeit überlassen hatte.

Es gibt gute Gründe für die Annahme, dass Marco Schulze einen sogenannten erweiterten Selbstmord begangen hat, "ein Tötungsdelikt mit Anschlussfreitod", wie es der Hamburger Kriminalistik-Professor Thomas Gundlach ausdrückt. Dass Schulze also erst Frau und Tochter umbrachte und dann sich selbst. Die Frage ist nur: warum? Die Ermittler der Soko Schulze haben weitflächig Informationen gesammelt über die Schulzes, bei Verwandten, Freunden, Nachbarn, Kollegen. Sprecher Krüger sagt über die Erkenntnisse nichts im Detail, weil er keine Spekulationen schüren will, nur so viel: "In der Summe ist keine Erkenntnis so ausgeprägt, dass man sagen könnte, das war der Auslöser." Keiner kann sich erklären, warum Marco Schulze eine so schreckliche Tat begangen haben sollte. Es gibt keinen Abschiedsbrief.
Es heißt, Marco Schulze habe Schulden gehabt. Verzweiflung könnte in der Tat sein Motiv gewesen sein, auch wenn dem Vater niemand etwas anmerkte. Selbst Verwandte und Freunde können nicht immer ins Innerste einer kleinen Familie schauen. Wer weiß schon immer, wer welche Spannungen mit sich herumträgt? "Das wird gelegentlich auch geschickt kaschiert", sagt Thomas Gundlach.

In der Kriminalgeschichte hat es schon die irrsten Wendungen gegeben, der Fall der Österreicherin Natascha Kampusch zum Beispiel hat gezeigt, dass verschwundene Kinder als Erwachsene wieder auftauchen können. Dass Sylvia und Miriam Schulze noch am Leben sein könnten, will deshalb niemand ganz ausschließen. Aber Jan Krüger nennt diese Möglichkeit "äußerst unwahrscheinlich". Die Polizei sucht nach zwei toten Frauen, nicht nach zwei lebendigen. Sie suchte das Elbufer ab und den Deich von Drage bis Laßrönne. Nichts. Erst in der vergangenen Woche kam noch mal kurzfristig so etwas wie Zuversicht auf. Die Sendung "Aktenzeichen XY . . . ungelöst" berichtete über den Fall Schulze, der Hinweis einer Zeugin führte zum Seppenser Mühlenteich in Buchholz. Suchhunde witterten dort Spuren. Es stellte sich heraus, dass alle drei Familienmitglieder am Teich waren. Nur die Spuren des Vaters führten vom Teich auch wieder weg. Mit Tauchern und einem Sonarboot suchte die Polizei den Teich ab. Wieder nichts.

Die Suche geht weiter, wenn auch nicht mehr mit der gleichen Kraft wie bisher. Vermisste gibt die Polizei nie wirklich auf. Ihre Daten bleiben gespeichert, damit man sie erkennt, wenn die verloren gegangenen Menschen doch eines Tages wieder auftauchen sollten. "Es gibt keine Verjährungsfrist in Vermisstenfällen", erklärt der Polizeisprecher Jan Krüger. Und der Kriminalist Gundlach sagt: "Man wird die Akte nie schließen."

http://www.sueddeutsche.de/panorama/chr ... -1.2619748

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#81

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 25. Aug. 2015, 13:22

Ab heute suchen weniger Beamte nach der vermissten Frau und ihrer Tochter
„Soko Schulze“ wird verkleinert


Bild
Die „Soko Schulze“ bleibt bestehen – jetzt allerdings mit weniger Beamten

Drage – Die mit 25 Ermittlern besetzte Sonderkommission „Schulze“ wird ab Dienstag auf wenige Beamte reduziert.
Polizeisprecher Jan Krüger erklärt: „Es gibt keine neuen Hinweise oder konkreten Spuren.“
In der vergangenen Woche hatte die Polizei gehofft, den Fall der Familie Schulze aus dem 4100-Einwohner-Elbort Drage (Niedersachsen) endlich lösen zu können. Zeuginnen hatten berichtet, dass die unter rätselhaften Umständen verschwundene Familie Schulze aus Drage am Mittwoch, den 22. Juli, am Seppenser Mühlenteich gesehen wurde. Mantrailer-Hunde der Polizei nahmen tatsächlich die Fährte auf. Die Spur von Mutter Sylvia (43) und Tochter Miriam (12) führte zum Seeufer hin, die von Vater Marco († 41) führte zum Ufer und wieder weg.

Die Polizei vermutete, dass Mutter und Tochter im Seppenser Mühlenteich sind.

Eine Hundertschaft überprüfte vier Tage den Uferbereich und den angrenzenden Wald. Auf dem See war ein Sonarboot im Einsatz, Taucher gingen an auffälligen Stellen auf den bis zu zweieinhalb Meter tiefen Grund – ohne Ergebnis.

Mehr bei: Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Petrocelli
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 24
Registriert: 16.08.2015
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#82

Ungelesener Beitrag von Petrocelli » Di, 25. Aug. 2015, 16:54

Soko Schulze bleibt bestehen -jetzt allerdings mit weniger Beamten.

Ja das ist der Lauf der schwierigen Fälle, tut sich 6.Wochen oder so nichts großartiges weiter werden die Ermittlungen
heruntergefahren,die Fälle zwar nicht geschlossen aber zur (Langzeit) Akte.

Ich denke ja immer das ab einem Zeitlichen Punkt dann das Finanzziele greift .:(

So als Privatmensch denke ich eigentlich sollten die Anstrengungen wie bei diesem Fall,oder auch dem Fall Inga eher
verstärkt zumindest aber nicht reduziert werden,is in der Wirklichkeit aber nun mal nicht so.

Im Fall der Familie Schulze hat man sich ja nun auch quasi festgelegt (Familiendrama) es geht also eigentlich nur noch
darum wo ist das Grab von Sylvia und Miriam,vielleicht wirds gefunden vielleicht nicht.

Ich wiederhole mich,aufgrund wie sich die Hunde am Teich verhalten haben vermute ich die Beiden auch irgendwo
dort.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#83

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 25. Aug. 2015, 18:11

Petrocelli hat geschrieben:Ja das ist der Lauf der schwierigen Fälle, tut sich 6.Wochen oder so nichts großartiges weiter werden die Ermittlungen
heruntergefahren,die Fälle zwar nicht geschlossen aber zur (Langzeit) Akte.
Das scheint inzwischen das neue Maß der Dinge zu sein. 6 - 8 Wochen Ermittlungen, dann ab zu den Cold Cases! sehen uns dann in 20 Jahren oder so wieder :Y: Zum Heulen ist das...
ch denke ja immer das ab einem Zeitlichen Punkt dann das Finanzziele greift .
Das und auch die neuen Fälle, die leider auch nie abreißen.

Wir müssen eben einsehen, dass irgendwann mal Ende ist. Wenn ALLES getan wurde und nichts Neues hinzukommt... was sollen die auch machen? Das Leben geht auch für die Polizei weiter.

Ich auch. Weil ich eben an diesen Suchmaßnahmen zweifle. Und: kein Hund schnüffelt eine Spur, die es nicht gibt. Es MUSS was dran sein!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#84

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 26. Aug. 2015, 12:25

Polizei verkleinert Ermittlerteam auf drei Leute

Besteht keine Hoffnung mehr? Seit Ende Juli werden eine Frau und ihre zwölf Jahre alte Tochter vermisst. Der Vater wurde tot geborgen. Nun reduziert die Polizei das Personal der Sonderkommission.

Mehr bei: Welt
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Finlule
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#85

Ungelesener Beitrag von Finlule » Mi, 26. Aug. 2015, 23:36

Man wartet wohl eher jetzt auf den Zufall,das man entweder die Leichen (wenn es welche gibt,denn bewiesen ist ja nicht das sie tod sind) entdeckt oder jemand etwas gesehen hat und sich noch meldet vielleicht.Eine weitere Suche scheint aussichtslos zu sein.So kommt es einem jedenfalls vor.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Petrocelli
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 24
Registriert: 16.08.2015
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#86

Ungelesener Beitrag von Petrocelli » Do, 27. Aug. 2015, 03:38

Nur noch 3.Beamte befassen sich mit dem Fall :( das ist wohl wirklich nur noch der Zufallsmodus !

Was lief da am Seppenser Teich nur schief wo lag der Fehler ?

Ich weiß auch nicht mehr ,wo soll noch gesucht werden (vielleicht doch noch mal die Elbe,oder die nähere Umgebung von
Drage ? ) aber ohne Hinweise wird jetzt wohl gar nicht mehr gesucht ,schlimm !
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 49
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#87

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 27. Aug. 2015, 14:07

Petrocelli hat geschrieben:ch weiß auch nicht mehr ,wo soll noch gesucht werden (vielleicht doch noch mal die Elbe,oder die nähere Umgebung von Drage ? )
Das ist natürlich wesentlich leichter gesagt, als getan. Man muss sich nur mal das Gebiet mit all seinen Versteck-Möglichkeiten vorstellen. Das ist schlimmer, als die Nadel im Heuhaufen zu suchen.
Ich berufe mich noch immer auf diese Geruchsspuren die klar aussagen, dass alle drei Familienmitglieder am Ufer des Weihers gewesen sind und sich nur der Vater von dort entfernte. Und deswegen wiederhole ich: wo keine Spuren sind, können Suchhunde auch nichts schnüffeln. Demnach muss dort etwas sein.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#88

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 27. Aug. 2015, 14:37

Salva hat geschrieben:Und deswegen wiederhole ich: wo keine Spuren sind, können Suchhunde auch nichts schnüffeln. Demnach muss dort etwas sein.
Der Meinung bin ich auch...wenn Spuren zum Wasser hinführen...aber nicht wieder zurück...können sie nur im See sein!
Ich kann einfach nicht verstehen...warum sie da so schnell aufgehört haben!
Jedem erscheint es logisch...nur denen nicht?!...Kann doch nicht sein...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Petrocelli
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 0
Beiträge: 24
Registriert: 16.08.2015
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#89

Ungelesener Beitrag von Petrocelli » Do, 27. Aug. 2015, 21:27

@sweetdevil31

Ich habe auch ein mächtig flaues Gefühl das die Suche am Seppenser Teich eingestellt wurde,bei dem Verhalten der
Hunde war ist dort irgendetwas vermute ich :? .

Vielleicht wird ja noch einmal im Winterhalbjahr getaucht wenn die Sichtverhältnisse im Wasser besser sein dürften.

Wenn dort wirklich nichts sein sollte wie bekam M.Schulze seine wohl schon tote Frau und Tochter (Leichenspürhund schlug
ja an) dann dort wieder weg ?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 47
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

#90

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 2. Sep. 2015, 14:21

@Petrocelli
Petrocelli hat geschrieben:Wenn dort wirklich nichts sein sollte wie bekam M.Schulze seine wohl schon tote Frau und Tochter (Leichenspürhund schlug
ja an) dann dort wieder weg ?
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen..das er zwei Leichen von dort weggebracht hat...sowas müsste doch dann erst recht auffallen...
Ich denke,wie einige von uns, dass sich die Beiden im See befinden und übersehen wurden...was anderes kann ich mir derzeit nicht vorstellen...
Und leider gibt es seit Tagen keine neuen Informationen :(
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag 2015 | Gorleben | Ina Kuschel (55) vermisst
    von Salva » Sa, 14. Jan. 2017, 22:55 » in Cold Cases
    0 Antworten
    3370 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Sa, 14. Jan. 2017, 22:55
  • Neuer Beitrag 2015 | Priborn | Gerda Wiese vermisst
    von Salva » Mi, 30. Nov. 2016, 13:30 » in Cold Cases
    1 Antworten
    1908 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dirty Harry
    Fr, 17. Mai. 2019, 21:42
  • Neuer Beitrag 2015 | Stendal | Inga Gehricke (5) vermisst
    von Salva » So, 10. Mai. 2015, 21:43 » in Cold Cases
    125 Antworten
    29805 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Sa, 4. Mai. 2019, 21:00
  • Neuer Beitrag 2015 | Frankfurt-Hahn | Birgit Ameis (54) vermisst
    von Salva » Fr, 17. Apr. 2015, 08:44 » in Cold Cases
    37 Antworten
    7830 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    So, 29. Jul. 2018, 20:37
  • Neuer Beitrag 2015 | Linger/Petingen (Luxemburg) | Bianka Bisdorff (1 Monat) vermisst
    von Salva » So, 19. Jul. 2015, 18:00 » in Cold Cases
    26 Antworten
    4617 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hank
    Mo, 7. Nov. 2016, 23:08
  • Neuer Beitrag 2015 | Rosenheim | Chilenischer Student Carlos Gallardo Ramirez (24) vermisst
    von Eagle » Sa, 26. Sep. 2015, 19:38 » in Allcrime: geklärt!
    13 Antworten
    3821 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Mo, 18. Mär. 2019, 17:47
  • Neuer Beitrag Ko Si Chang: Backpackerin Miriam Beelte (26) aus Hildesheim ermordet
    von Salva » Sa, 4. Mai. 2019, 19:17 » in Thailand
    0 Antworten
    1707 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Sa, 4. Mai. 2019, 19:17
  • Neuer Beitrag Der Mordfall Sylvia Likens
    von Salva » Sa, 6. Jun. 2015, 14:16 » in Verbrechen, die Geschichte schrieben
    3 Antworten
    5192 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    So, 7. Jun. 2015, 07:55
  • Neuer Beitrag 1987 | Lippetal | Sylvia Gertrud Beerenberg (40) ermordet
    von Salva » Mo, 8. Dez. 2014, 10:25 » in Cold Cases
    1 Antworten
    1708 Zugriffe
    Letzter Beitrag von schimmel-reiter
    Do, 25. Okt. 2018, 20:55

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast