Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Martin Ney "Der Maskenmann"

Taten, Profile und Opfer.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 142
Beiträge: 7064
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 10. Nov. 2015, 18:42

Bild
NameNey
VornameMartin
Auch bekannt alsMaskenmann, Schwarzer Mann
KlassifizierungSerienmörder und Seriensexualstraftäter
Alter44
Geburtsdatum12. Dezember 1970
GeburtsortBremen
NationalitätD
Tatort/eNorddeutschland, verm. auch Frankreich und Niederlande
Datum/ Zeitraum1992 - 2004
Tatmotivationsexueller Missbrauch
Opfer (bewiesen)Mord: Stefan Jahr (13), Dennis Rostel (8), Dennis Klein (9)
Opfer (vermutet)Mord: Jonathan Coulom (11)
Tatausführung/ Art-
Verhaftet am15. April 2011
Verurteilt am27. Februar 2012
UrteilLebenslange Freiheitsstrafe, die besondere Schwere der Schuld wurde festgestellt.
Die anschließende Sicherungsverwahrung wurde am 10. Januar 2013 durch den BGH aus rechtlichen Gründen aufgehoben.
Aktueller Statusin Haft
Martin Ney ist ein deutscher Serienmörder. Ihm werden mindestens drei Morde und mehr als 40 Sexualdelikte an Kindern zugeschrieben, bei denen er meist in Schullandheime einstieg. Einige seiner Taten verübte er auch in Zeltlagern, Privathäusern und an anderen Orten. Ney, der seine erste bekannt gewordene Tat 1992 beging, wurde in der Presse auch Maskenmann und schwarzer Mann genannt. Nach seiner Verhaftung am 15. April 2011 gestand der zu diesem Zeitpunkt 40-jährige Pädagoge Ney drei Morde. Bei zwei weiteren besteht Tatverdacht. Ney wurde am 27. Februar 2012 vom Landgericht Stade unter anderem wegen dreifachen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Das Gericht stellte darüber hinaus die besondere Schwere der Schuld fest., die anschließende Sicherungsverwahrung wurde am 10. Januar 2013 durch den BGH aus rechtlichen Gründen aufgehoben.

"Der Maskenmann" bei



Dokumentation des NDR aus 2011, 41:56 Minuten


Video: Der schwarze Maskenmann

Weitere Infos zum Fall bei Wikipedia
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 142
Beiträge: 7064
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Martin Ney

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 27. Feb. 2016, 00:52

Nachtrag:

Entgegen früherer Annahmen, ist Ney nicht der Mörder des 1998 ermordet aufgefundenen Nicky Verstappen:
Maastricht/Verden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Maastricht ist der Mörder von Dennis nicht auch der Mörder von Nicky Verstappen. DNA-Material und andere Spuren seien bereits abgeglichen worden. Das Ergebnis: keinerlei Übereinstimmungen.
„Wir hatten gehofft”, sagte Staatsanwältin Cindy Reijnders gegenüber unserer Zeitung. „Aber so wie es aussieht, ist der Mörder von Nicky immer noch nicht gefasst.”
Nicky Verstappen war 1998 unter nicht geklärten Umständen aus einem Zeltlager bei Brunssum in den Niederlanden verschwunden.

Aachener Zeitung
0

Basti-Maxi
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Martin Ney

#3

Ungelesener Beitrag von Basti-Maxi » Mo, 29. Feb. 2016, 02:20

" Die anschließende Sicherungsverwahrung wurde am 10. Januar 2013 durch den BGH aus rechtlichen Gründen aufgehoben"

Heisst das: Der Typ koennte wieder freikommen???

Benutzeravatar
Jenny G.
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 5
Beiträge: 173
Registriert: 22.06.2015
Status: Offline

Re: Martin Ney

#4

Ungelesener Beitrag von Jenny G. » Mo, 29. Feb. 2016, 12:07

Hi,
wußte auch gar nicht, dass er nicht der Mörder von Verstappen ist. Komisch finde ich hier z.B. auch wieder, dass es dazu nur diese eine Meldung von einer Aachener Zeitung kommt??? Das hätte ich doch eher auf eine regionale Zeitung im Norden getippt, wo Ney ja herkam. Schon seltsam, wobei wie wieder bei der Berichtserstattung wären :)

LG Jenny
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 142
Beiträge: 7064
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Martin Ney

#5

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 29. Feb. 2016, 13:29

@Basti-Maxi
Ja. Das heißt es. Aber die deutsche Justiz hat sich da ein Hintertürchen offengehalten das es ermöglicht, solche Täter dennoch weiterhin hinter Schloß und Riegel zu behalten. Auch nach Ablauf der eigentlichen Strafe.

@Jenny G.
Da hast du recht. Offenbar tut sich die deutsche Presse etwas schwer damit.
Was wesentich schlimmer ist: wer ist dann Nicky's Mörder?
0

Benutzeravatar
Granus
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 72
Registriert: 13.11.2015
Geschlecht:
Status: Offline

Re: Martin Ney

#6

Ungelesener Beitrag von Granus » Di, 8. Mär. 2016, 04:43

Wenn man bedenkt, das der Täter Martin Ney vor seiner Verhaftung schon Jahre zuvor am
Schreibtisch der Bremer Kripo saß, und damals wegen der ersten Morde in den Landschul-
Heimen verhört wurde und man sogar wusste, laut Unterlagen, das er pädophil ist, ja und
sogar noch den Beruf Pädagoge ausübt, und ihn dann nicht intenviser beobachtet, ist mir
ein Rätsel. Im Gegenteil, man läßt ihn einfach gehen. Das ein bekannter Pädophiler weiter
als Pädogoge arbeiten kann, ist für mich nach wie vor unbegreiflich. Wie ist das möglich ?

Zwei Morde hätten verhindert werden können, wenn die Bremer Staatsanwaltschaft ihn
damals genauer unter die Lupe genommen hätte. Und Herr Ney, so schlau wie er ist,
verlässt er sofort das Bundesland Bremen und fällt damit in anderen Bundesländern aus
dem Raster und kann sein Treiben leider einige Jahre fortsetzen. Und nur durch Zufall
wird er gefasst, nur weil ein früheres Opfer sich durch ein neues Phantomfoto an einen
Vorfall erinnerte, ja und diese Spur dann endlich zum "Maskenmann" Martin Ney führte.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6044
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Martin Ney

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 13. Apr. 2016, 09:21

Ermittlungen gegen Kindermörder Martin N. laufen weiter

13.04.2016, 09:08 Uhr
Fünf Jahre nach der Festnahme des inzwischen verurteilten Kindermörders Martin N. ist der Fall für die Polizei noch nicht abgeschlossen. "Die Ermittlungen laufen noch", sagte Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas.
Noch immer versuchen die Ermittler die Passwörter vom Computer und von Festplatten des heute 45-Jährigen zu knacken. Sie vermuten darauf brisantes Material. Der Verdacht, Martin N. habe zwei weitere Jungen getötet, hat sich dagegen nicht erhärtet. Die Ermittlungen hätten keine Hinweise darauf ergeben, sagte Breas.

Der Pädagoge Martin N. sitzt wegen Mordes an drei Jungen und sexuellen Missbrauchs mehrerer Kinder lebenslang in Haft. Am 15. April 2011 wandte sich die Polizei in Verden an die Öffentlichkeit: Fast 20 Jahre nach dem Tod des ersten Opfers hatte sie einen Verdächtigen geschnappt. Bekannt geworden war er als "schwarzer Mann" oder "Maskenmann". Er hatte sich nachts in dunkler Kleidung und maskiert in Schlafzimmer, Zeltlager und Schullandheime geschlichen und sich an kleinen Jungen vergangen.
T-Online
0

Benutzeravatar
Jenny G.
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 5
Beiträge: 173
Registriert: 22.06.2015
Status: Offline

Re: Martin Ney

#8

Ungelesener Beitrag von Jenny G. » So, 8. Mai. 2016, 11:14

Am Montag lief der Fernsehfilm zum Fall im ZDF "Im Namen meines Sohnes".
Kann man sich hier nochmals ansehen:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... nes-Sohnes
0

Benutzeravatar
Jenny G.
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 5
Beiträge: 173
Registriert: 22.06.2015
Status: Offline

Re: Martin Ney "Der Maskenmann"

#9

Ungelesener Beitrag von Jenny G. » Di, 13. Dez. 2016, 18:56

Heute, 13.12.16 um 00:00 h auf NDR:
"Der Junge und der Maskenmann".
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6044
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Martin Ney "Der Maskenmann"

#10

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 26. Feb. 2017, 06:51

«Maskenmann»-Ermittlungen laufen auch fünf Jahre nach Urteil weiter

26.02.2017, 04:49 Uhr
Auch fünf Jahre nach dem Urteil gegen den als «Maskenmann» bekannten Kindermörder sind die Ermittlungen in dem Fall noch nicht abgeschlossen.
Eine Sonderkommission versucht weiter zu klären, welche Informationen auf einer Festplatte gespeichert sind, die der Täter mit Passwörtern und Sicherungssoftware schützte. Die Ermittler vermuten dort Daten, die möglicherweise Hinweise auf weitere Straftaten geben könnten. Der Mann hatte zwischen 1992 und 2001 in Norddeutschland drei Jungen ermordet und weitere sexuell missbraucht. Er sitzt eine lebenslange Haftstrafe ab.
T-Online
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6044
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#11

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 8. Mai. 2017, 13:08

Maskenmann-Fall: Verurteilter Kindermörder verrät Passwörter

08.05.2017, 12:58 Uhr
Fünf Jahre nach seiner Verurteilung zu lebenslanger Haft hat der sogenannte Maskenmann die Passwörter zu seinen bisher verschlüsselten Datenträgern verraten.
Martin N. hatte sich nachts in Norddeutschland jahrelang an die Betten von kleinen Jungen geschlichen und sie sexuell missbraucht. Drei Jungen ermordete er, 2012 wurde er im niedersächsischen Stade verurteilt. Wie die Polizei in Verden mitteilte, werten die Beamten jetzt die bisher verschlüsselten Daten aus.
T-Online
0

Benutzeravatar
Jenny G.
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 5
Beiträge: 173
Registriert: 22.06.2015
Status: Offline

Bewiesen: Ney nicht Mörder von Verstappen

#12

Ungelesener Beitrag von Jenny G. » Fr, 24. Aug. 2018, 10:12

So, jetzt ist auch klar, wer der Mörder von Nicky Verstappen ist:
Die Polizei geht mittlerweile mehr als 200 Hinweisen nach, die seit Mittwoch (22.08.2018) zum Fall Nicky Verstappen eingegangen sind. Der Fahndungsaufruf nach dem mutmaßlichen Täter, einem 55-jährigen Mann aus Simpelveld, wurde in mehrere Sprachen übersetzt und laut Polizei extrem oft in den Sozialen Medien geteilt.
weiteres hier: Hinweise im Fall Verstappen (WDR)
0

Benutzeravatar
schimmel-reiter
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 7
Beiträge: 104
Registriert: 24.10.2018
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#13

Ungelesener Beitrag von schimmel-reiter » Mi, 24. Okt. 2018, 15:09

hallo allerseits

Mit Gleichgesinnten bin ich den Fall, nach dem Urteil gegen Martin Ney, „Maskenmann - schwarzer Mann“ noch einmal durchgegangen. Meine Einschätzung von 2001 wurde durch die späteren Erkenntnisse untermauert. Felix gehörte in den Einzugbereich und passte in das Beuteschema vom Maskenmann. Leider dürften wichtige Sachbeweise wie das Zelt durch zu frühes ausschließen nicht mehr vorhanden sein.

das Opfer: Felix Ninaber aus Munderloh

1. Das Opfer war sieben jähriger Junge
2. Der wird in der Nähe von Munderloh abgepasst – ca. 30 km von Martin N. seinem damaligen Wohnort Bremen Schönefeld entfernt
3. Felix stirbt durch ersticken ( zuvor wurde er auch geschlagen )
4. Er wird später in einem Wald und Sanddünen Gebiet bei Delmenhorst, in dem es auch ein Landschulheim gibt, in Nähe der Dünen abgelegt aufgefunden.
5. Der Schulranzen wurde ca. 20 km entfernt gefunden - in der Nähe ist ein Zeltplatz
6. Einige Zeugen sahen ein rotes Kraftfahrzeug
7. In der Nähe des Ablage Ortes wurde ein Zelt gefunden
8. Keine brauchbaren Tat und Täterspuren


10 Punkte die für Martin Ney als Täter sprechen

1. er stand auf Jungen in diesem Alter
2. er tötete durch ersticken/erwürgen
3. er war ein Cruiser und hauptsächlich im Umkreis (ca. 50 km) von seinem Wohnort aktiv
4. er hatte die nötige Zeit ohne aufzufallen zum Jagen.
5. er kannte mit großer Wahrscheinlichkeit sämtliche Landschulheime in der Gegend
6. er interessierte sich genauso für Landschulheime als auch für Zeltlager
7. er war über 10 Jahre lang mit einem roten Fiat Panda unterwegs
8. er war ein Täter der sorgfältig Spuren vermeidet (oder sie wurden nicht erkannt)
9. er hatte von klein auf ein Hang zu Zelten
10. er war bereits 1988, mit 17j, in einer hoch kriminellen Phase
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 142
Beiträge: 7064
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#14

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 28. Okt. 2018, 09:36

@schimmel-reiter
Felix verschwand am 27. Oktober 1988 und wurde ca. zwei Monate später tot aufgefunden. Also rund vier Jahre vor Ney's ersten "offiziellen" Mord. Es gab keinerlei Hinweise auf Misshandlungen und die Leiche des Jungen wurde offenbar aufbewahrt. Das ist untypisch für Ney, wie auch der Tatablauf nicht jenen entsprach, die später in den Fällen Stefan Jahr, Dennis Rostel und Dennis Klein festgestellt worden sind. Außerdem:
Ney ist am 12. Dezember 1970 geboren und war am Tag von Felix's Verschwinden demnach erst 17 Jahre alt. Ich bezweifle daher, dass er a) bereits einen Führerschein besaß und b) ohne Fahrerlaubnis mit einem roten Auto durch die Gegend fuhr.

Benutzeravatar
schimmel-reiter
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 7
Beiträge: 104
Registriert: 24.10.2018
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#15

Ungelesener Beitrag von schimmel-reiter » So, 28. Okt. 2018, 09:49

Salva hi

Wer mit 17 Jahren seinen Hausarzt erpresst "120000,-DM oder deine Blagen sterben"
wird der nur mit der Pappe ein Auto bewegen?

Aufbewahren - genau das machte er später. Wurde im Termin nur nicht so erörtert wie es notwendig gewesen wäre.

Das der Felix vom Rad geholt und nicht aus einem Gebäude verschleppt wurde, besagt nichts. Jeder fängt
mal klein an.

Seine Mutter sagte mir damals das Felix von einem großen "Jungen" erzählt hätte. OK, das kann jeder gewesen sein.
Oder auch nicht.

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 142
Beiträge: 7064
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#16

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 28. Okt. 2018, 16:38

Hi @schimmel-reiter ;)
Alles gut?
schimmel-reiter hat geschrieben:
So, 28. Okt. 2018, 09:49
Wer mit 17 Jahren seinen Hausarzt erpresst "120000,-DM oder deine Blagen sterben" wird der nur mit der Pappe ein Auto bewegen?
Das ist natürlich ein Argument. Keine Frage. Aber: konnte ein damals 17-jähriger Ney unbemerkt über ein Auto verfügen und - ebenso unbemerkt von Gott und der Welt + seinem Familien- und Bekanntenkreis - damit stundenlang durch die Gegend fahren? Für eine Erpressung reicht ein Blatt Papier. Für Letzteres braucht es ein bisschen mehr.
schimmel-reiter hat geschrieben:
So, 28. Okt. 2018, 09:49
Das der Felix vom Rad geholt und nicht aus einem Gebäude verschleppt wurde, besagt nichts. Jeder fängt mal klein an.
Wenn Ney Felix' Mörder war, dann hat er doch nicht "klein" angefangen, sondern ist mal eben direkt mit einem Mord "eingestiegen" und das ist selbst für ein Kaliber a la Ney sehr ungewöhnlich. Martin Ney hat nachweislich drei Jungen ermordet. Rechnet man den Mord an Jonathan Coulom hinzu, waren es vier. Allerdings, und das ist für mich ein entscheidendes Merkmal, hat Ney etwa 45 Sexualstrafdelikte verübt bzw. versucht was zeigt, dass dessen primäre Motivation nicht die Tötung seiner Opfer war. Warum Ney "nur" diese drei bzw. vier Tötungsdelikte beging und keine weiteren, weiß ich nicht. Zwar gab er bei seiner späteren Vernehmung das Tatmotiv "Vertuschen der Missbräuche" an, aber dann hätte Ney logischerweise wesentlich mehr Morde begehen müssen. Hat er aber nicht. Und was nochmal Felix betrifft: der Junge wurde nicht missbraucht. Was also war das Motiv für dessen Ermordung, wenn Ney der Täter gewesen sein soll? Ich glaube jedenfalls nicht, dass er auch diesen Mord begangen hat. Aber wer bin ich schon.

Benutzeravatar
Natalie
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 1
Beiträge: 20
Registriert: 04.05.2020
Wohnort: Niederlande
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#17

Ungelesener Beitrag von Natalie » Mo, 27. Jul. 2020, 12:51

Der Fall Ney war in den letzten Tagen auch teil einer wiederholung der kabel ein dokureihe die spektakulärsten kriminalfälle...
da wurde darauf hingewiesen, dass es bis heute nicht möglich war,
datenträger auszulesen, die bei der wohnungsdurchsuchung beschlagnahmt wurden.
d.h. er hat sich noch dieses geheimnis bewahrt,
sie (die ermittler) haben ihn noch nicht ganz gekriegt, da sie eben diese sticks nicht auslesen können.
für ihn sicherlich ein trumpf über den er sich freut.
desweiteren werden immer wieder verbindungen zu christian b (madeleine) gezogen.
glaubt ihr, dass die beiden sich kannten ?
gibt es beweise (handydaten) dass die beiden sich kannten ?:warning:
bin gespannt auf eure antworten.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 142
Beiträge: 7064
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#18

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 27. Jul. 2020, 21:46

Natalie hat geschrieben:
Mo, 27. Jul. 2020, 12:51
da wurde darauf hingewiesen, dass es bis heute nicht möglich war,
datenträger auszulesen, die bei der wohnungsdurchsuchung beschlagnahmt wurden.
Ich zitiere mal aus dem Artikel über Ney bei Wikipedia:
Nach seiner Verhaftung (Anm.: 15. April 2011) wurde Neys Computer abermals beschlagnahmt, sein Nachmieter entdeckte im November 2011 zudem mehrere Speichermedien, die unter einer Dunstabzugshaube in seiner ehemaligen Wohnung versteckt waren. Den Ermittlern gelang es nicht, das Passwort herauszufinden und die so gesicherten Daten einzusehen. Martin Ney verweigerte die Nennung des Kennworts mit dem Hinweis auf den Schutz von Familie und Freunden. Die Wahrscheinlichkeit, den komplexen Zugangscode ohne seine Mithilfe entschlüsseln zu können, wurde trotz des Einsatzes modernster Technik als gering eingestuft. Ende 2016 benannte Martin Ney die Passwörter freiwillig den Behörden. Mit Stand Mai 2017 war die Auswertung der Datenträger noch nicht abgeschlossen.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 142
Beiträge: 7064
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#19

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 27. Jul. 2020, 22:09

Natalie hat geschrieben:
Mo, 27. Jul. 2020, 12:51
desweiteren werden immer wieder verbindungen zu christian b (madeleine) gezogen.
glaubt ihr, dass die beiden sich kannten ?
Dazu:
Im Mai 2019 wurde bekannt, dass die portugiesischen Behörden erfahren hatten, dass Ney einem Mitgefangenen etwas über den Vermisstenfall Madeleine McCann erzählt haben soll, das nur jemand wissen kann, der an einer Entführung des vierjährigen britischen Mädchens aus einem portugiesischen Urlaubsresort beteiligt war. Ein Sprecher der Familie McCann bestätigte, dass die Polizei Ney zu der Angelegenheit befragt hat, dieser aber eine Beteiligung bestritt. Ney hatte zum Zeitpunkt der vermutlichen Entführung in einer kirchlichen Obdachlosenunterkunft in der Nähe des Urlaubsresorts gearbeitet und war auch in den 1990er-Jahren öfter in dem Urlaubsgebiet gewesen. Eine ehemalige Angestellte des Resorts hatte sich bei der Polizei gemeldet, nachdem sie in einer Netflix-Dokumentation über den Vermisstenfall auf Aufnahmen einen anderen Mann erkannt hatte, der ihr zufolge auch mit Ney unterwegs war.
Quelle: Wikipedia

Ich schließe nicht aus, dass sich N. und H. kannten. Ob Ney, der sich ja nur an Jungen vergriff, auch im Fall Maddy involviert ist... :thinking: Ich glaub's nicht. Ney hat jedenfalls eine Beteiligung bestritten. Dieses Insiderwissen offenbar aber nicht.
0

Benutzeravatar
Natalie
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 1
Beiträge: 20
Registriert: 04.05.2020
Wohnort: Niederlande
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#20

Ungelesener Beitrag von Natalie » Di, 28. Jul. 2020, 09:48

Stimmt, die Passwörter hat er wohl zwischenzeitlich bekannt gegeben. Da soll sich wohl laut FAZ bisher nichts neues ergeben haben:


"Ob die Ermittler auf der nun zugänglichen Computerfestplatte und weiteren Datenträgern wichtige Hinweise finden, ist unklar. „Bisher wurden keinerlei Bild-, Video- oder sonstige Dateien gefunden, die auf weitere Tötungsdelikte oder Missbrauchstaten durch den Verurteilten schließen lassen“, hieß es. Aufgrund der Datenmenge werde es voraussichtlich mehrere Monate dauern, bis die Ermittler der Soko „Dennis“ zu einem abschließenden Ergebnis kommen."
Quelle:
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 05791.html


Schliesslich wird er irgendwann kooperieren, denn die Chancen, dass er wieder raus kommt, stehen gar nicht so schlecht, offenbar lässt er sich therapieren.

Dass sich ein Pädophiler, der auf Jungen steht, auch an Mädchen vergreift, halte ich für unwahrscheinlich.

Möglicherweise haben sich Martin N. und Christian B. mal Fotos oder Filmchen gemeinsam angesehen, mehr wird da nicht gewesen sein.

auch bei Pädophilen wird ein homosexueller nicht zum hetero...
0

Benutzeravatar
Natalie
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 1
Beiträge: 20
Registriert: 04.05.2020
Wohnort: Niederlande
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#21

Ungelesener Beitrag von Natalie » Di, 28. Jul. 2020, 13:21

soo... einige Dokus später bin ich nun der festen Überzeugung, daß N. und B. sich kannten bzw. kennen. Sie gehören beide zur seltenen Gattung der Pädosadisten, davon gibt es nicht viele und in den 90-er Jahren begann das Internet sich auszuweiten.
D.h., es wurden Netzwerke angelegt, vor allem auch im kriminellen Bereich.
Da HH und der Raum Hannover nicht allzuweit auseinander lagen, kann es gut sein, daß man sich mal eben traf.
Da beide in Mietwohnungen lebten und daher einer gewissen sozialen Kontrolle ausgesetzt waren, traf man sich eben im Ausland.
Wenn sie sich in D getroffen hätten, wäre das mittlerweile bekannt geworden.
Denn die Umfelder der Mietwohnungen / Mietmieter / Vermieter wurden bereits umfassend befragt und ich nehme an, daß dort nichts auffälliges festgestellt wurde.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 142
Beiträge: 7064
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Martin Ney "Der Maskenmann"

#22

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 28. Jul. 2020, 20:56

Natalie hat geschrieben:
Di, 28. Jul. 2020, 09:48
keinerlei Bild-, Video- oder sonstige Dateien gefunden, die auf weitere Tötungsdelikte oder Missbrauchstaten durch den Verurteilten schließen lassen
Durch Ney vielleicht nicht, aber wer weiß von wem sonst.

Natalie hat geschrieben:
Di, 28. Jul. 2020, 09:48
Schliesslich wird er irgendwann kooperieren, denn die Chancen, dass er wieder raus kommt, stehen gar nicht so schlecht, offenbar lässt er sich therapieren.
Ney ist ein Kandidat für eine lebenslange Freiheitsstrafe. Das heißt, bis zu seinem Tod. Extrem unwahrscheinlich, dass so ein Typ Sexualstraftäter therapierbar ist.

Natalie hat geschrieben:
Di, 28. Jul. 2020, 09:48
Möglicherweise haben sich Martin N. und Christian B. mal Fotos oder Filmchen gemeinsam angesehen, mehr wird da nicht gewesen sein.
Schwer zu sagen, was zwischen den Beiden gewesen sein könnte. Jedenfalls hatten die gemeinsame Interessen.

Natalie hat geschrieben:
Di, 28. Jul. 2020, 13:21
soo... einige Dokus später bin ich nun der festen Überzeugung, daß N. und B. sich kannten bzw. kennen.
Dass sich Ney und CB kannten, wurde ja durch die spanische Zeugin bekannt und Neys Insiderwissen im Bezug auf den Fall Maddy kommt ja auch nicht von ungefähr. So gesehen ist deren Bekanntschaft - oder mehr - nicht auszuschließen.
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Der Maskenmann (Film über Martin Ney)
    von Jenny G. » Mo, 11. Jan. 2016, 15:23 » in Kino, TV & Internet
    2 Antworten
    1227 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jenny G.
    Fr, 13. Mai. 2016, 11:18
  • Neuer Beitrag 06.10.2015 | USA | Juan Martin Garcia
    von Salva » So, 4. Okt. 2015, 03:32 » in USA | Hinrichtungen
    1 Antworten
    1018 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mi, 7. Okt. 2015, 21:21
  • Neuer Beitrag Brandenburger Maskenmann: Unschuldiger vor Gericht?| Revision abgelehnt | Urteil
    von pfiffi » Sa, 16. Mai. 2015, 06:54 » in Abgeschlossene Gerichtsprozesse
    23 Antworten
    2866 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Duchonin
    So, 24. Mai. 2020, 20:09

Zurück zu „Massen-, Mehrfach- und Serientäter“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast