Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Rudolf Pleil "Der Totmacher"

Taten, Profile und Opfer.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 56
Beiträge: 5670
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Rudolf Pleil "Der Totmacher"

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 18. Jun. 2015, 13:34

Rudolf Pleil
Bild
geboren: 07.07.1924
gestorben: 16.02.1958
Tatort: Deutschland
Tatort: Raum Harz
Tatort: Raum Harz
Dauer: 1946 bis 1947
Auch bekannt als: Der Totmacher
Bewiesene Morde: 10
Vermutete Morde: 25
Status/ Todesursache: Selbstmord durch Erhängen

Hintergründe und mehr bei



[hr][/hr]
Die Opfer

1946

►  Am 19. Juli missbrauchte und tötete er eine etwa 25-jährige Frau im Wald zwischen Walkenried und Ellrich am Rande des Südharzes. Zum Mord benutzte er einen Hammer.

►  Am 19. August lockten Pleil und sein Komplize Karl Hoffmann eine 25-jährige Frau im oberfränkischen Grenzort Hof auf das Gelände des Güterbahnhofs. Hoffmann zertrümmerte ihr mit seinem Messer den Kopf, während Pleil sie schändete. Anschließend durchtrennte ihr Hoffmann die Kehle.

►  Am 2. September begegnete den beiden am Grenzübergang Bergen eine 25-jährige Frau. Pleil erschlug sie mit einem Feldstein und verging sich an ihr. Hoffmann verscharrte die Leiche im Wald.

►  Mitte September trafen sie eine 25-jährige Schwarzhändlerin. Von Trappstadt aus gingen sie gemeinsam in Richtung Zonengrenze. Im Wald tötete Hoffmann die Frau und raubte sie aus. Anschließend schnitt er ihr den Kopf ab.

►  Ende November bot sich Pleil einer jungen Frau als Führer an, um sie über die Grenze zu schleusen. Im Wald zwischen Ellrich und Walkenried erlitt er stark alkoholisiert einen epileptischen Anfall. Als er wieder zu sich kam lag das Mädchen erschlagen neben ihm.

►  Am 12. Dezember raubten Pleil und Schüßler bei Nordhausen eine 55-jährige Witwe aus und schlugen mit Knüppeln auf sie ein. Die Frau überlebte diese Attacke, da die beiden es lediglich auf ihre Schnapsvorräte abgesehen hatten. Später war sie eine Belastungszeugin im Prozess.

►  Am 14. Dezember tötete Pleil im Bahnwärterhäuschen von Vienenburg im Beisein von Konrad Schüßler eine 37-jährige Frau und warf die Leiche in einen Brunnen. Fünf Tage später fiel ihm dort eine 44-jährige Witwe zum Opfer, die er ebenfalls in den Brunnen warf.

1947

►  Am 16. Januar boten Pleil und Hoffmann einer 20-jährigen Frau an, sie in die Ostzone zu führen. Pleil erschlug sie in der Nähe der Straße, die zwischen Abbenrode und Stapelburg verläuft. Die geschändete Leiche wurde anschließend in einen Bach geworfen.

►  Mitte Februar erschlug Pleil in einem Wald bei Dudersieben eine 49-jährige Frau und Hoffmann raubte sie aus.

►  Anfang März begingen Pleil und Hoffmann in der Nähe von Zorge innerhalb der sowjetisch besetzten Zone einen weiteren Frauenmord. Hoffmann tötete die unbekannte junge Frau mit seinem Messer und trennte ihr anschließend den Kopf ab. Dieser wurde später im britischen Sektor aufgefunden.

Quelle: Wikipedia

[video]https://www.youtube.com/watch?v=3CK6pXYmkz0[/video]
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Udo Rudolf Proksch
    von Salva » Mo, 4. Apr. 2016, 02:25 » in Massen-, Mehrfach- und Serientäter
    0 Antworten
    791 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mo, 4. Apr. 2016, 02:25
  • Neuer Beitrag Todesfall Rudolf Rupp
    von Marie » Sa, 26. Nov. 2016, 18:15 » in Justizirrtümer
    4 Antworten
    979 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marie
    So, 4. Dez. 2016, 19:29

Zurück zu „Massen-, Mehrfach- und Serientäter“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast