Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Todesstrafe: ja oder nein?

Allcrime Mitglieder stimmen ab!

Wie denken wir über die Todesstrafe?

Generell gerechtfertigt
2
12%
Im Einzelfall gerechtfertigt
2
12%
Prinzipiell dagegen
13
76%
Keine Meinung
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 17

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Todesstrafe: ja oder nein?

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 20. Apr. 2015, 15:13

Bild
Quelle: Der Tagesspiegel

"Auge um Auge, Zahn um Zahn" oder "Gerechtigkeit heißt, Gleiches mit Gleichem zu vergelten"

Wer kennt sie nicht, diese Weisheiten, die sogar in der Bibel stehen und denen sich die Beführworter der Todesstrafe bedienen. Nebst anderen Argumenten.

"Gleiches mit Gleichem zu vergelten würde bedeuten, sich mit dem Täter auf dieselbe Stufe zu stellen. Wir vergewaltigen auch nicht einen Vergewaltiger oder fügen im Fall von Körperverletzung dieselben Verletzungen zu"

... ist ein Argument der "Gegenseite". Ebenfalls nebst anderen.

Wie denken wir über die Todesstrafe? Bitte um Abstimmung!
0



Finlule
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#2

Ungelesener Beitrag von Finlule » Mo, 20. Apr. 2015, 23:53

"Gleiches mit Gleichem zu vergelten würde bedeuten, sich mit dem Täter auf dieselbe Stufe zu stellen. Wir vergewaltigen auch nicht einen Vergewaltiger oder fügen im Fall von Körperverletzung dieselben Verletzungen zu"
das ist auch meine Meinung,die die die Todesstrafe das bestimmen,jene die das Ausführen sollte man denen auch das selbe antun?Dann hört das Morden nie auf und sie sind nicht besser wie der verurteilte!

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 21. Apr. 2015, 10:07

@Finlule
Dann hört das Morden nie auf und sie sind nicht besser wie der verurteilte!
Befürworter der TS argumentieren diesbezüglich, dass man jeden Fall für sich betrachten muss und das mit dem Tod des Verurteilten das Töten ja aufhört.
Die Frage ist halt, wie man die TS einstuft oder definiert. Ist das Rache/ Vergeltung? Wiedergutmachung am Opfer?
Dann frage ich mich: kann es richtig sein, dass ein Verurteilter, der EINEN Menschen umgebracht hat, genauso mit dem Tod bestraft wird wie einer der 5 oder 10 getötet hat? Der/ die kann ja nur 1x büsen...
Oder geht es darum, ein "gefährliches Individium" aus der Gesellschaft zu entfernen, weil es durch den Mord an einem anderen Menschen sein Leben verwirkt hat? Dann wiederum stelle ich mir die Frage: was ist mit den Armeen? Soldaten töten auch und nicht nur zur Selbstverteidigung. Und was ist mit dem Mörder, der einen anderen Mörder umbringt und deshalb in die Todeszelle kommt?
Der religiöse Aspekt ist dabei noch gar nicht berücksichtigt.
0

Finlule
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#4

Ungelesener Beitrag von Finlule » Di, 21. Apr. 2015, 23:11

nein es ist nicht richtig einen Menschen genauso zu bestrafen würde ich sagen.
wobei sich bei einem gefährlichen ,,Individium wohl die Meinungen trennen,was ist gut ihn ein Lebenlang ein zu sperren?Schwierige Frage!

Benutzeravatar
pfiffi
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 522
Registriert: 25.01.2015
Geschlecht:
Wohnort: Hamburg
Alter: 50
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#5

Ungelesener Beitrag von pfiffi » Mi, 22. Apr. 2015, 00:35

Salva hat geschrieben: Oder geht es darum, ein "gefährliches Individium" aus der Gesellschaft zu entfernen, weil es durch den Mord an einem anderen Menschen sein Leben verwirkt hat?
Das kann ich auch per prison for lifetime without parole. Dies im Vorwege. Das kann, allein schon argumentationstheoretisch, kein Argument pro TS sein.

Das beste Argument gegen die Todesstrafe kam von Thomas Mann. Mit Schopenhauer sagte Mann zunächst, dass, wer selber Leben genommen habe, mit dem eigenen Leben nicht zu schwer dafür büße.

Gegen die Todesstrafe sei er, TM, weil er sich vorgestellt habe, bei einer Vollstreckung dabei zu sein. Sein Magen würde revoltieren bei der Vorstellung, der geplanten, exakt durchgeführten, staatlich gedeckten Tötung eines Menschen bei zu wohnen... Ein ungeheuer interessantes Argument gegen die TS. Es geht gar nicht um den Täter (allein). Es geht TM um uns alle (also auch um den Täter). Was macht es mit uns? Wollen wir staatlich gedeckte Tötungen vorbereiten (müssten wir ja, wenn wir die TS wieder wollten)?
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 46
Beiträge: 5312
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 22. Apr. 2015, 05:34

Ich bin gegen die Todesstrafe aus nur einem Grunde...zu schnell wäre das Leid der Verbrecher vorbei...Sie sollen damit leben, was Sie anderen zugefügt haben :x
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#7

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 22. Apr. 2015, 09:14

Ein interessanter Bericht zum Thema der zeigt, wie unterschiedlich in der Welt mit der Todesstrafe umgegangen wird.

Hinrichtungen und Todesurteile 2014. Ein Bericht von Amnesty International


Und dazu nochmal eine Weltkarte:
Bild
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 46
Beiträge: 5312
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 22. Apr. 2015, 19:44

:shock: Ohh Gott....so viele?! Das ist Wahnsinn... :shock:
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#9

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 22. Apr. 2015, 19:49

sweetdevil31 hat geschrieben::shock: Ohh Gott....so viele?! Das ist Wahnsinn... :shock:
Das sind aber nur die per Gericht verhängten Todesstrafen. Ich bin mir sicher, dass in dem einen oder anderen Land die Dunkelziffer wesentlich höher liegt. Speziell die "inoffiziell" hingerichteten Menschen kann man nur schätzen.
0

Finlule
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#10

Ungelesener Beitrag von Finlule » Sa, 9. Mai. 2015, 16:55

Es sind sicher viele Fälle die nicht per Gericht verhängt worden sind wie @Salva schon schrieb.Die Dunkelziffer schätze ich liegt sehr hoch,bezieht man die Selbstjustiz mit ein

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#11

Ungelesener Beitrag von Lastlove » So, 10. Mai. 2015, 07:03

Ich würde nicht richten wollen über Tod oder Leben.
Wobei ich andererseits bei besonderer Schwere der Schuld keinen Wert lege auf den Spruch:
"Gleiches nicht mit Gleichem vergelten".

Ein anderer Grund gegen die Todesstrafe sehe ich in den Erkenntnissen durch Gespräche mit den Inhaftierten.
Diese Chance bietet doch Aufschluß über mögliche Ungereimtheiten sowie Einblicke in die forensische Psychiatrie.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#12

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 10. Mai. 2015, 13:43

@Lastlove

Andererseits möchte ich auch nicht, das ein anderer über mein Leben oder Tod richtet. Mörder tun das aber und deswegen gibt es eben Länder auf dieser Erde die der Meinung sind, das ihnen in solchen Fällen zusteht, mit der Todesstrafe über Leben und Tod des Delinquenten zu richten. Mich wundert es nur, dass in diesen Ländern die Tötungsdelikte nicht weniger werden.

Viele Erfahrungen wurden durch die forensische Analyse von Verbrechern gewonnen. Kindheit, Jugend und deren Lebenslauf insgesamt lassen Rückschlüsse zu, die so wahrscheinlich nicht bekannt wären.
0

Benutzeravatar
Lorea
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 0
Beiträge: 126
Registriert: 04.04.2015
Geschlecht:
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#13

Ungelesener Beitrag von Lorea » Mi, 13. Mai. 2015, 22:51

Ein klares NEIN von mir.

Die Todesstrafe schreckt nicht vor Untaten ab, sondern spiegelt sie lediglich.

Die Fehlurteile sind skandalös.
0

Benutzeravatar
pfiffi
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 522
Registriert: 25.01.2015
Geschlecht:
Wohnort: Hamburg
Alter: 50
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#14

Ungelesener Beitrag von pfiffi » Do, 14. Mai. 2015, 20:43

Um Himmels willen, niemals.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 46
Beiträge: 5312
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#15

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 21. Mai. 2015, 19:13

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Polit ... oeten.html

US-Bundesstaat Nebraska will nicht mehr töten

Bild
Protest gegen die Todesstrafe in den USA

Das Parlament im US-Bundesstaat Nebraska hat die Abschaffung der Todesstrafe beschlossen. Die Abgeordneten votierten mit 32 zu 15 Stimmen für ein entsprechendes Gesetz.

Die Todesstrafe wird in Nebraska nun durch lebenslange Haft ersetzt. Das angekündigte Veto des republikanischen Gouverneurs Pete Ricketts hätte nur noch symbolischen Charakter, da die Befürworter des neuen Gesetztes die erforderliche Mehrheit von 30 Stimmen erreichten.

Nebraska ist der 19. US-Bundesstaat, der die Todesstrafe abgeschafft hat. Elf weitere Staaten verzichten zudem auf Hinrichtungen, ohne das Gesetz offiziell außer Kraft gesetzt zu haben. Viele Bundesstaaten, darunter auch Nebraska, können seit Längerem die für die Hinrichtungen benötigten Medikamente nicht mehr beschaffen, weil sich europäische Pharmafirmen weigern, die bislang verwendeten Mittel zu liefen.

In Nebraska wurde seit 1997 kein Häftling mehr hingerichtet. Elf Gefangene sitzen derzeit in dem Bundesstaat in Todeszellen. Ihre Strafe wird nun in lebenslange Haft umgewandelt.
0

Benutzeravatar
Lorea
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 0
Beiträge: 126
Registriert: 04.04.2015
Geschlecht:
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#16

Ungelesener Beitrag von Lorea » Do, 21. Mai. 2015, 19:54

Ein Schritt in die richtige Richtung! Schön, dass Europa sich gegen die Medikamentenlieferungen stellt und damit eine Abneigung gegenüber der TS demonstriert.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#17

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 1. Jun. 2015, 22:20

@Lorea
Glaubst du wirklich die Amis wären nicht in der Lage, solche Mittel selbst herzustellen? Die Weltgrößten Pharmakonzerne sind dort vertreten. Mich überzeugen die erst dann, wenn Texas hinschmeißt.
0

Benutzeravatar
Lorea
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 0
Beiträge: 126
Registriert: 04.04.2015
Geschlecht:
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#18

Ungelesener Beitrag von Lorea » Di, 2. Jun. 2015, 13:02

@Salva

Neee, ehrlich gesagt nicht.;)Warten wir ab - irgendwann müssen die doch auch mal in der Zivilisation ankommen.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#19

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 2. Jun. 2015, 13:08

@Lorea
Deutsche Konzerne sind dort auch vertreten und DIE konnten das schon vor 100 Jahren.
Lorea hat geschrieben:irgendwann müssen die doch auch mal in der Zivilisation ankommen.
Die Amis :?: :roll:
0

Benutzeravatar
Lorea
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 0
Beiträge: 126
Registriert: 04.04.2015
Geschlecht:
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#20

Ungelesener Beitrag von Lorea » Di, 2. Jun. 2015, 13:17

:DHhhmmmmmm.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#21

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 2. Jun. 2015, 15:10

Lorea hat geschrieben:Hhhmmmmmm.
Meine Worte :!: ;)

Solange die es nicht mal schaffen, ihre illegalen Gefängnisse aufzulösen, wird die (zivilisierte) Welt noch ne Weile auf die totale Aussetzung der Todesstrafe warten müssen.
0

Benutzeravatar
Lorea
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 0
Beiträge: 126
Registriert: 04.04.2015
Geschlecht:
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#22

Ungelesener Beitrag von Lorea » Di, 2. Jun. 2015, 15:30

Salva hat geschrieben:
Lorea hat geschrieben:Hhhmmmmmm.
Meine Worte :!: ;)

Solange die es nicht mal schaffen, ihre illegalen Gefängnisse aufzulösen, wird die (zivilisierte) Welt noch ne Weile auf die totale Aussetzung der Todesstrafe warten müssen.
Die Weltpolizei macht IHRE eigenen Gesetze. :D
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 25
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#23

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 2. Jun. 2015, 16:34

@Lorea
Komm schon Lorea... die Amis können nichts dafür. Die Besten von denen sind bei der NSA und im Weißen Haus und bei Facebook und von mir aus noch bei Microsoft. Oder in umgekehrter Reihenfolge ;)
Außerdem gibt es wesentlich schlimmere Länder auf dieser Erde...

Edit: Google habe ich noch vergessen :o|o:
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 46
Beiträge: 5312
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#24

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 2. Jun. 2015, 19:41

Salva hat geschrieben:Außerdem gibt es wesentlich schlimmere Länder auf dieser Erde...
stimmt...schlimmer geht immer...
0

Benutzeravatar
Lorea
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 0
Beiträge: 126
Registriert: 04.04.2015
Geschlecht:
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#25

Ungelesener Beitrag von Lorea » Di, 2. Jun. 2015, 22:00

Salva hat geschrieben: Komm schon Lorea... die Amis können nichts dafür. Die Besten von denen sind bei der NSA und im Weißen Haus und bei Facebook und von mir aus noch bei Microsoft. Oder in umgekehrter Reihenfolge ;)
Außerdem gibt es wesentlich schlimmere Länder auf dieser Erde...

Edit: Google habe ich noch vergessen :o|o:

Jedes Land auf seine Art. Überall wo Menschen sind gibt's Kontrolle, Unrecht, Dummheit, Perversion, Machtstreben......

Ich persönlich würde mich ja lieber ausspionieren lassen als im Stadion steinigen.

Aber Giftspritzen, elektrische Stühle und dergleichen sind ja genauso wenig abschreckend und vorsintflutlich.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 46
Beiträge: 5312
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#26

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 17. Jun. 2015, 19:10

http://www.bild.de/news/ausland/todesst ... .bild.html

Gouverneur: „Die Methode ist ein bisschen grauenhaft“
Utah: Todeskandidaten dürfen erschossen werden


Bild
So sieht eine Hinrichtungskammer bei einer Erschießung aus: Neben dem Stuhl, an den der Todeskandidat gefesselt wird, befinden sich sich Sandsäcke, die vor Querschlägern schützen sollen

Salt Lake City (US-Bundesstaat Utah) – In Utah dürfen Todeskandidaten wieder durch Erschießungskommandos hingerichtet werden! Gouverneur Gary R. Herbert unterzeichnete am Montag ein entsprechendes Gesetz – Utah ist damit der einzige US-Bundesstaat, in dem diese Hinrichtungsart erlaubt ist.

Die Methode sei zwar „ein bisschen grauenhaft“, so der Politiker, allerdings gebe sie dem Staat eine Ausweichmöglichkeit, falls eine Exekution per Giftspritze nicht möglich sei.

Bild
Utahs Gouverneur Gary R. Herbert unterzeichnete das Gesetz, das die Wiedereinführung von Exekutionen durch Erschießung wieder möglich macht

Hintergrund: In einigen US-Bundesstaaten herrscht Frust wegen fehlgeschlagener Hinrichtungen. Außerdem werden die Mittel, die für die Tötung per Spritze benötigt werden, knapp.

Jahrelang wurde der Wirkstoff „Pentobarbital“ verwendet. Doch mittlerweile weigern sich sowohl europäische als auch der US-amerikanische Hersteller der Substanz, das Gift für Hinrichtungen zur Verfügung zu stellen. Die neuen Giftmischungen ließen die Todeskandidaten einen qualvollen Tod sterben.

So ging eine Exekution per Giftspritze in Oklahoma im vergangenen Jahr schief, eine weitere in Arizona hatte fast zwei Stunden gedauert. 49 Tage lang war kein Todesurteil vollstreckt worden. Utah hatte deshalb wie andere Bundesstaaten nach Alternativen gesucht
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 46
Beiträge: 5312
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#27

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 17. Jun. 2015, 19:11

sweetdevil31 hat geschrieben:Die Methode sei zwar „ein bisschen grauenhaft“, so der Politiker, allerdings gebe sie dem Staat eine Ausweichmöglichkeit, falls eine Exekution per Giftspritze nicht möglich sei.
Was für eine Aussage :!: :shock:
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 46
Beiträge: 5312
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#28

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 17. Jun. 2015, 19:29

http://www.bild.de/news/ausland/todestr ... .bild.html

Hinrichtungsdebatte in den USA, weil die Giftspritze zu unmenschlich ist
Der elektrische Stuhl kommt zurück!
Auch Erschießungskommandos für Todeskandidaten gefordert


Bild
Der bekannteste elektrische Stuhl der USA steht in einem Gefängnismuseum in Texas – und hat sogar einen Spitznamen: „Old Sparky“ hat mehr als 361 Menschen getötet. Auf einem Schild steht der Hinweis: „Riding the Thunderbolt“ (auf dem Blitzschlag reiten)

Nashville (USA) – Nach schrecklichen Pannen bei Hinrichtungen mit Gift-Injektionen in US-Gefängnissen, verweigern immer mehr Hersteller die Lieferung weiterer Todes-Cocktails. Damit Exekutionen trotz der Engpässe zumindest im US-Bundesstaat Tennessee weiter wie geplant durchgeführt werden können, haben die Verantwortlichen durchgegriffen – und kurzerhand den elektrischen Stuhl wieder eingeführt!

Der republikanische Gouverneur Bill Haslam unterschrieb am Donnerstag einen entsprechenden Gesetzesentwurf. Dieser sieht den Einsatz des elektrischen Stuhls vor, wenn Wirkstoffe für die Giftspritze nicht vorrätig sind.

Nach einer Umfrage der Universität Vanderbilt, die diese Woche veröffentlicht wurde, erfährt das neue Gesetz breite Unterstützung aus der Bevölkerung: 56 Prozent der registrierten Wähler in Tennessee sprachen sich für den elektrischen Stuhl aus – 37 Prozent dagegen.

ennessee steht mit diesem Vorstoß nicht alleine da: Auch in Virginia werde laut über die Wiedereinführung des elektrischen Stuhls nachgedacht, berichtet die „Washington Post“.

Der Bundesstaat Missouri soll sich sogar für Erschießungskommandos ausgesprochen haben!

Das Blatt zitiert einen Politiker: „Erschießen ist eine schnelle und effektive Methode, die von Fall zu Fall bedacht werden sollte. Ich bin der Meinung, die Häftlinge leiden so weniger als bei der Verabreichung von Gift-Cocktails“.

US-Gefängnisse töten mit unerprobten Giftmischungen

Noch heute gilt in den USA Gift als die menschlichste Methode, jemanden zu töten. Jahrelang wurde dafür der Wirkstoff „Pentobarbital“ verwendet. Doch mittlerweile weigern sich sowohl europäische als auch der US-amerikanische Hersteller der Substanz, das Gift für Hinrichtungen zur Verfügung zu stellen.

Der Wirkstoff wird knapp, die US-Strafvollzugsbehörden haben ein Nachschubproblem. Deshalb werden in vielen Gefängnissen neue ungetestete Giftmischungen von nicht landesweit zertifizierten Herstellern ausprobiert – mit fatalen Folgen!

Todeskampf von Clayton Lockett († 38) dauerte 43 Minuten

Auch der verurteilte Vergewaltiger und Mörder Clayton Lockett sollte mit einem neuartigen Gift-Mix getötet werden – doch seine Hinrichtung geriet völlig außer Kontrolle!

Eine Reihe von Fehlern verlängerte Locketts Leiden um eine gefühlte Ewigkeit: Insgesamt dauerte sein Kampf mit dem Tod 43 Minuten lang, bis er schließlich an einem Herzinfarkt starb. Was war passiert?

Zuerst wird Lockett das Betäubungsmittel „Midazolam“ gespritzt. Der verantwortliche Arzt erklärt den 38-Jährigen für bewusstlos – doch damit liegt er falsch! Minuten später wacht Lockett auf, versucht zu sprechen: „Man ... da stimmt was nicht ...“

Als das Mittel endlich wirkt, bekommt Lockett weitere verabreicht: „Vecuronium“, das Atemlähmung verursacht, und „Kaliumchlorid“, um das Herz anzuhalten.

Doch auch hier läuft etwas schief! Der Arzt stellt fest, dass eine Vene Locketts geplatzt ist – das zweite und dritte Mittel gelangten offenbar nicht in den Körper. Minutenlang bäumt sich er sich auf, windet sich auf der Pritsche hin und her, malmt mit dem Kiefer!

Der Arzt muss hilflos zusehen, kann das Gift in keine weitere Vene spritzen. Der Direktor beendet mit Erlaubnis der Gouverneurin die Hinrichtung. Doch da ist es schon zu spät: Lockett stirbt nach einer Herzattacke.

Vergewaltiger und Mörder wehrt sich juristisch gegen Giftspritze

Im US-Bundesstaat Missouri ist ein weiterer Nervenkrieg um die Giftspritze in vollem Gange: Der verurteilte Mörder und Vergewaltiger Russell Bucklew (46) sollte eigentlich schon längst tot sein – doch er wehrt sich juristisch gegen seine Hinrichtung mit der Giftspritze!

Russells Anwältin Cheryl Pilate argumentiert, die Giftspritze könnte einen Wirkstoff enthalten, der bei ihrem Mandaten einen Todeskampf mit schlimmsten Qualen auslöse.

Bucklew leidet an einer angeborenen und sehr seltenen Hirnblutung. Sein Zustand gilt als instabil – er hat Tumore in Kopf und Hals, blutet regelmäßig aus Mund, Nase, Augen und Ohren.

Das Bundesgericht erklärte, der Staat müsse nun beweisen, dass der Häftling im Unrecht sei. Der Hinrichtungsbefehl bleibt allerdings bestehen. Russell könnte also theoretisch jederzeit hingerichtet werden, wenn bewiesen wird, dass ihm keine Qualen bei der Hinrichtung drohen.

Mehrheit der Amerikaner hält an der Todesstrafe fest

Eine Studie in den USA zeigt, dass die Befürwortung der Todesstrafe in der amerikanischen Bevölkerung seit 1972 sinkt.

Trotzdem ist die Mehrheit der Amerikaner weiterhin von der Notwendigkeit von Hinrichtungen überzeugt: 60 Prozent sprechen sich laut der Studie für die Todesstrafe aus.

Laut einem Bericht von „Amnesty International“ machten 2012 noch 21 Länder Gebrauch von der Todesstrafe. Die USA sind das Land mit den meisten Hinrichtungen hinter China, dem Iran, dem Irak und Saudi Arabien.
0

Ragnar
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#29

Ungelesener Beitrag von Ragnar » Mo, 29. Jun. 2015, 23:39

Vor einigen Jahren hätte ich noch für die Todesstrafe gestimmt; in erster Linie für Kindermörder.
Jedoch heute weiß ich ,das es auch schon Fälle gab, wo Unschuldige zum Tod verurteilt wurden
Und eine sogenannte "Abschreckung" ist die Todesstrafe ja auch nicht; man liest ja, wie viele Verbrechen es in den USA gibt..

Jedoch ich bin für härtere Freiheitsstrafen und bei schweren Verbrechern für lebenslänglich
Bei anderen finde ich die geschlossene Psychiatrie für angebracht, bei solchen ,die im Wahn handelten.

Auge um Auge, Zahn um Zahn-Nein ,jedoch die Verbrecher sollen nicht mit Samthandschuhen angefasst werden
Wichtig, sehr wichtig sind auch Therapien; das sollte unbedingt gemacht werden.

Finlule
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Todesstrafe: ja oder nein?

#30

Ungelesener Beitrag von Finlule » Di, 30. Jun. 2015, 00:38

Was mich bewegt
Derjenige welcher die Todesspritze setzt,was mag in so einem Menschen vorgehen?Fühlt er sich nicht schuldig an einem Mord?
Warscheinlich ist das irgendwann Routine wie bei anderen die täglich irgendeine Arbeit verrichten.Aber irgendwann war mal ein erstes Mal.Ob er mit dem Morden gut zurecht kommt?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Umfragen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste