Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

GSG 9 - Neuer Standort in Berlin

Vorgehen bei der allgemeinen Verbrechensbekämpfung.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 144
Beiträge: 7190
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

GSG 9 - Neuer Standort in Berlin

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 13. Aug. 2020, 08:09

Bild
Die GSG 9 der Bundespolizei (GSG 9 BPOL oder GSG 9) ist die Spezialeinheit der Bundespolizei zur Bekämpfung von Schwerst-/Organisierter Kriminalität sowie Terrorismus.
Foto: Bundespolizei

St. Augustin/Berlin: Die GSG 9 der Bundespolizei hat seit Mitte 2017 vom Bundesinnenminister den Auftrag, bis Ende 2020 eine Einheit in Berlin aufzubauen bzw. zu stationieren. Seit dem Sommer 2019 hat die GSG 9 dazu einen provisorischen Standort in Berlin. Dabei werden die Kräfte wochenweise vom Hauptquartier in St. Augustin an die Spree entsandt, die Einheit personell um ein Drittel aufgestockt.

Islamistischer Terrorismus, gewaltbereite Rechtsextremisten, kriminelle Clans
In den vergangenen Jahren ist die Sicherheitslage in Deutschland immer komplexer geworden. Vor allem der islamistische Terrorismus, gewaltbereite Rechtsextremisten, aber auch kriminelle Clans und Banden bedrohen unsere offene Gesellschaft. Nachdem zunächst vor allem die Gefahr islamistisch motivierter Anschläge im Vordergrund stand, ist seit der Ermordung des früheren Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke die Bedrohung durch Rechtsterroristen zunehmend in den Fokus gerückt.

Die Spezialeinheit steht aufgrund der zunehmend komplexen Sicherheitslage vor großen Veränderungen. Neben ihrem Hauptsitz im beschaulichen St. Augustin bei Bonn hat sie inzwischen auch einen weiteren Standort in Berlin. Seit dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz und anderen islamistischen Anschlägen in Europa gilt die Hauptstadt als besonders gefährdet. Mit dem zusätzlichen Standort soll die GSG 9 auch deutlich aufgestockt werden. Die Einheit in Berlin soll sich dabei vor allem auf Anschläge mit ABC-Waffen spezialisieren. Experten halten derartige Anschlagsszenarien für eine durchaus reale Bedrohung.
Quellen: Bundespolizei | Bundeswehr-Journal
0



Benutzeravatar
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 45
Beiträge: 431
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 44
Status: Online

GSG 9 - Neuer Standort in Berlin

#2

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 13. Aug. 2020, 10:10

Hui, das liest sich wieder alles, wie in so' ner echten, richtigen Demokratie. Die direkte Verlinkung zur militärischen Fachzeitschrift, sprich, zum Bundeswehr-Journal kommt auch nicht von ungefähr, meiner bescheidenen Meinung nach. In totalitären Staaten kann man für gemein hin nämlich Polizeieinheiten auch nicht mehr wirklich vom Militär unterscheiden (Wow! Sind das H&K UMP's, oder G36 Mod's?!).
Was ich nicht richtig nachvollziehen kann, und eigentlich sollte das jedem Bürger zu denken geben, wenn wir uns doch jetzt nicht in so einen totalitären Überwachungsstaat verwandeln, so wie uns das unsere staatliche Presse- und alle hiesigen Propaganda-Medien verkaufen wollen. Also, warum rüstet man seine staatlichen Paramilitärs jetzt, just zu dieser Zeit auf?! Ich meine die "Fake"-Pandemie hat doch eigentlich alles zum Erliegen gebracht, was staatliche- oder dienstliche Behörden anbelangt. Ich habe alleine nur um meinen PKW umzumelden schon "6" Wochen gebraucht, aber um seine staatlichen Paramilitärs aufzubauen, dafür hat man offenbar Zeit, Geduld, Material, und Personal-Power. Nun, ja.
Mal ganz davon abgesehen, das es keinen islamistischen Terror gibt (siehe Anis Amri!), sowie es halt auch keinen rechtsextremistischen Terror gibt, noch je gegeben hat (siehe Oktoberfest, siehe NSU!), erschließt sich mir der Sinn auch nicht, gegen "Clan"- Kriminalität vorgehen zu wollen. Anfang des Jahres, da hätte man genau das machen können, da hätte man in Hanau gegen sogenannte "Clan"-Kriminalität vorgehen können. Hat man aber nicht gemacht, stattdessen hat man aus einer blutigen Clan-Schießerei (ohne irgendeine direkte deutsche Beteiligung!), einen rechtsextremistischen Nazi-Terror-Amoklauf konstruiert. Wozu dient demnach diese staatliche Aufrüstung seiner Paramilitärischen Einheiten?! Weil Islamistischer Terror = Staatlicher Terror - Rechtsextremistischer Terror = Staatlicher Terror - Clankriminalistischer Terror = gibt es nicht, wird vom Staat ummodeliert in Nazi Terror - Ich komme dann zu meinem ganz persönlichen Entschluss, all diese hübschen, neuen polizeilichen-militärischen Einheiten werden früher oder später gegen uns, gegen die eigene Bevölkerung gerichtet sein.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 144
Beiträge: 7190
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

GSG 9 - Neuer Standort in Berlin

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 13. Aug. 2020, 13:57

PommesAgnum hat geschrieben:
Do, 13. Aug. 2020, 10:10
Wow! Sind das H&K UMP's, oder G36 Mod's?!
Man beachte die Corona-Schutzmasken der neuen Generation, die sogar das komplette Gesicht umschließen :like:
PommesAgnum hat geschrieben:
Do, 13. Aug. 2020, 10:10
Ich komme dann zu meinem ganz persönlichen Entschluss, all diese hübschen, neuen polizeilichen-militärischen Einheiten werden früher oder später gegen uns, gegen die eigene Bevölkerung gerichtet sein.
Ich denke mal, dass in diesem Fall die neue GSG 9- Einheit in Berlin primär dem Schutz unserer Staatslenker dienen soll. Quasi als Sahnehäubchen zur Baumaßnahme "Schutzgraben" vor dem Reichstagsgebäude. Oder aber sie dient insgeheim als neue Heimat für die Jungs der gerade aufgelösten 2. Kompanie des KSK. Direkt in Berlin, hat Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Händchen direkt am Puls dieser rechtsradikalen Bande, deren Ausbildung und Ausrüstung eine Menge Kohle gekostet hat und es wäre doch eine Verschwendung, wenn die bei der nächste Müllhalde anheuern müssten! Ups... das war ja die Polizei :thinking: Egal... alles der selbe rechte Haufen!
(Ironie- und Satiremodus...: OFF!)
0

Benutzeravatar
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 45
Beiträge: 431
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 44
Status: Online

GSG 9 - Neuer Standort in Berlin

#4

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 13. Aug. 2020, 17:11

Salva hat geschrieben:
Do, 13. Aug. 2020, 13:57
"Man beachte die Corona-Schutzmasken!"
Ja, Lach!
Also, wenn Du mir jetzt allen Ernstes zum Trotze erzählst, das das, was die Schausteller-Beamten da auf ihren Rüsseln tragen, das das "Corona"-Masken sind?! Also, dann haste mich wirklich hier liegen.
Salva hat geschrieben:
Do, 13. Aug. 2020, 13:57
"...die neue GSG 9- Einheit in Berlin primär dem Schutz unserer Staatslenker dienen soll."
Das ist doch genau das Problem. "Divide et impera" (lat. für Teile und herrsche). Es bewegt sich immer mehr weg von einer Polizei des Bürgers, einer Polizei für die Bevölkerung, hin zu einer Polizei des Staates. Man versucht auch hier zu spalten. Spalten, was das Zeug hält. Wenn ich höre, das man den Kriminalhauptkommissar "F" aus Hannover (ich möchte seinen Namen absichtlich nicht nennen!), der mutig und wachen Geistes auf der Dortmunder Demo am 09.08 gesprochen hat, das man den Gentleman "suspendiert", ja sogar seines Amtes enthoben hat?! Darf ein deutscher Polizist keine eigene Meinung mehr haben, oder was?! Gleiches gilt für den Beamten "B", der am 08.08 in Augsburg das Mike ergriff. Das ist eine Unverschämtheit, wie ich meine. Gerade diese beiden Beamten, sind für mich wahre Patrioten. Hoffentlich wird für die beiden mutigen Polizisten gespendet, oder so. Hoffentlich lesen die das hier... " - Ihr seid GEIL! Danke! Danke, das es noch solche aufrichtigen Beamten in Deutschland gibt. Das macht mir, ehrlich gesagt, echt Mut. Es zeigt, das wir hier in Deutschland "richtige", echte Polizisten & Polizistinnen haben. Keinesfalls kann man unsere Beamten mit diesen Asi-Bullen aus den Vereinigten Staaten gleichsetzen.
0

Benutzeravatar
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 45
Beiträge: 431
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 44
Status: Online

GSG 9 - Neuer Standort in Berlin

#5

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 13. Aug. 2020, 17:39

PS:
Das allererste, was ein junger, angehender deutscher Polizeibeamter (Polizeibeamtin!) lernt, damit man sich seiner/ihrer Loyalität sicher sein kann, um sich der staatlichen Konformität gewiss zu sein, ist eigentlich nur ein einziger Name. Ein spezieller Name reicht völlig aus, um jeden Beamten/Beamtin sofort zum Schweigen zu bringen.

"Michèle Kiesewetter"
0

Benutzeravatar
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 45
Beiträge: 431
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 44
Status: Online

GSG 9 - Neuer Standort in Berlin

#6

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 13. Aug. 2020, 18:30

PPS:
Ach, so...

Ich mag das "COMPACT-Magazin", genauso, wie ich das "Rubikon"- Magazin für die kritische Masse mag.
- "Kampf gegen Rechts heißt Kampf gegen Links." - Rainer Mausfeld

"Denn rechte bis rechtsextreme Haltungen sind seit Beginn der Bundesrepublik in den Parteien der sogenannten Mitte fest verankert. Der Kampf der politischen Zentren der Macht gegen Rechts war und ist in Wahrheit immer ein Kampf gegen Links."

https://www.westendverlag.de/kommentare ... gen-links/

Die meisten Leute verstehen das nicht. Oder wollen es nicht verstehen. Es gibt gar kein "rechts" oder "links". Es gibt gar keine Amokläufe, oder Terrorismus. Alles, was sie Dir beibrachten, alles was Sie Dir vermittelten ist eine Lüge!

"Ich schreibe diese Zeilen, weil so viele Menschen die Hoffnung verlieren und von der Realität überwältigt werden, die dabei ist ihren Schleier abzulegen. Ich kann Euch nur sagen, dass es keinen Grund zur Verzweiflung gibt. Wir befinden uns lediglich in einer Zeit des Wandels und so gesehen auch in einem Wandel des menschlichen Geistes. Allerdings dürfen wir uns nichts vormachen - es gibt Leute da draußen, gewisse Kräfte, die entschlossen sind die Bevölkerung zu versklaven. Letztendlich liegt es einzig und alleine aber nur an uns, ob wir dem zustimmen, oder, ob wir diese Sache ablehnen. Darin besteht kein Zweifel. Es sei denn, wir werden gänzlich komplett getäuscht, und sämtliche anderen Optionen blieben uns verwehrt. Dies ist weder die Zeit sich etwas vorzumachen, noch sich großartig täuschen zu lassen. Dies ist einfach keine Zeit für Dummköpfe."
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Kriminalstrategie“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast