Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen und die Board-Funktionen nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

Registrieren

Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

Wer kennt diese Straftäter/Innen?
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 10
Beiträge: 4644
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Online
Germany

Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 17. Apr. 2017, 17:48

15-Jähriger in Duisburg-Marxloh getötet

17. April 2017 | 15.03 Uhr
Großeinsatz für die Duisburger Polizei: In der Nacht zu Ostermontag ist im Stadtteil Marxloh ein 15-Jähriger getötet worden. Augenzeugen zufolge soll er von mehreren Personen mit Waffen attackiert worden sein.
Bild nicht mehr vorhandenPolizei-Großeinsatz in Duisburg-Marxloh
Bild nicht mehr vorhandenDer Tag nach der Tat
Die Polizei bestätigt am Montagmorgen, dass der 15-Jährige nach einer Auseinandersetzung getötet wurde, äußert sich aber nicht zu Details. Nach Informationen unserer Redaktion soll der Junge gegen 23 Uhr auf der Henriettenstraße von mehreren Personen mit Messern und einer Axt angegriffen worden sein.

Verwandte wollten dem Jugendlichen demnach noch zu Hilfe kommen, wurden aber ebenfalls attackiert und verletzt. Der Junge kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus und ist dort gestorben. Die Täter sollen auf der Flucht sein.

Nach der Tat kam es zu Tumulten, als sich immer mehr Schaulustige am Tatort einfanden. Die Menschen schrien sich an und attackierten sich, berichtet ein Augenzeuge. Die Polizei war in der Nacht im Großeinsatz, auch Polizeihunde waren dabei. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Aufgebrachte Menschenmenge am Tag nach der Tat

Am Ostermontag versammelte sich gegen Mittag wieder eine aufgebrachte Menschenmenge an der Henriettenstraße. Die Polizei ist erneut mit einem großen Aufgebot im Einsatz und hat den Bereich abgesperrt.

In einer vorherigen Meldung war die Rede vor einem 14-jährigen Opfer. Die Staatsanwaltschaft hat am frühen Abend das Alter des Jungen korrigiert. Es handelt sich demnach um einen 15-Jährigen.
RP
0



Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 30
Beiträge: 4434
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 17. Apr. 2017, 18:11

Marxloh. Eine dieser No-go-Areas, die es in Deutschland angeblich nicht gibt. Berichten zufolge, könnte es sich bei der Tat um einen Streit zwischen rivalisierenden Familien gehandelt haben. Betrachtet man die Menschen vor Ort, keine abwegige Theorie.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 10
Beiträge: 4644
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Online
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 18. Apr. 2017, 07:02

15-Jähriger mit Beil erschlagen: Wollte er seinem Vater helfen?

18.04.2017, 06:27
In Duisburg-Marxloh ist am Ostersonntag ein 15 Jahre alter Junge bei einer Auseinandersetzung ums Leben gekommen.
Eine Mordkommission habe die Ermittlungen aufgenommen, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Was genau spätabends dort passiert ist, ist allerdings noch unklar.

Der Vater des getöteten Jungen hat sich gegenüber der „Bild“-Zeitung zum Abend des Unglücks geäußert. Ein Nachbarsjunge habe ihn gegen 23.15 ihr wegen einer Schlägerei zu Hilfe gerufen. Dimitar M. erklärt, daraufhin sofort auf die Straße gerannt zu sein.

Vater beschreibt den Abend des Zwischenfalls

Dort sei er angegriffen worden. Dimitar M. könne laut „Bild“-Zeitung jedoch nicht sagen, was auf der Straße los gewesen sei. Es habe Tumult in der Dunkelheit gegeben. Er selbst sei von einem Messerstich getroffen worden.

Sein Sohn Alexander war Dimitar M. offenbar gefolgt. Der 40-Jährige vermutet, dass der Jugendliche ihm habe helfen wollen. Von einem Beil getroffen soll der Jugendliche blutend auf dem Rücken gelegen haben. Seine herbeigeeilte Mutter habe ihn dann ins Haus gezogen.

Ermittlungen "ganz am Anfang"


Nach Angaben der Polizei war der Junge am späten Sonntagabend mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht worden und dort gestorben. Er soll durch einen scharfen Gegenstand tödlich verletzt worden sein.

Wie es zum Tod des Jugendlichen kam, ist indes noch unklar. Der „Bild“-Zeitung zufolge soll seine Leiche am Dienstag obduziert werden. Laut Staatsanwaltschaft stünden die Ermittlungen dazu noch „ganz am Anfang“.
Focus


Bild nicht mehr vorhandenSchüler Aleksandar (15) starb in der Klinik an seinen schweren Verletzungen

Bild nicht mehr vorhandenAuch Vater Dimitar M. (40) wurde bei dem Angriff verletzt
Bericht + Fotos Bild
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 10
Beiträge: 4644
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Online
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 18. Apr. 2017, 16:05

Bluttat an 14-Jährigem hat keinen familiären Hintergrund

18.04.2017, 15:38 Uhr
Das tödliche Gewaltverbrechen an einem 14 Jahre alten Jungen am Ostersonntag in Duisburg hat nach Erkenntnis der Ermittler keinen familiären Hintergrund.
Das erklärte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Duisburg, Anna Christiana Weiler, am Dienstag. Der Junge sei nach einem Stich in den Rücken verblutet, wie die Obduktion ergeben habe. Eine am Tatort gefundene Axt ist demnach nicht die Tatwaffe.

Die Polizei war am späten Sonntagabend wegen eines Streits in den Duisburger Stadtteil Marxloh gerufen worden. Als die Streifenwagen eintrafen, waren die unbekannten Täter schon über alle Berge. Der Junge starb im Krankenhaus. Sein 40 Jahre alter Vater und ein 39-jähriger Mann erlitten leichte Verletzungen.
T-Online


Ob der Junge 14 oder 15 Jahre alt war, scheint noch nicht so wirklich klar zu sein. In jedem Bericht steht etwas anderes.
Unterm Strich spielt es auch keine große Rolle, denn der Junge ist tot :pensive:
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 30
Beiträge: 4434
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#5

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 18. Apr. 2017, 18:32

Bluttat an 14-Jährigem hat keinen familiären Hintergrund
Da bin ich aber gespannt, was der Grund dieser Schlägerei war. Wahrscheinlich das Referendum in der Türkei. Ein Konflikt zwischen den Ja- und Nein-Sagern (?). Auch das würde mich nicht wundern wenn ich sehe, was dort los ist.
sweetdevil31 hat geschrieben:Unterm Strich spielt es auch keine große Rolle, denn der Junge ist tot :pensive:
Leider ja.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 10
Beiträge: 4644
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Online
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 18. Apr. 2017, 18:41

Hier ein kleiner Auszug aus der RP-Online...
(...)
Auch am Montag war am Tatort in Marxloh noch keine Ruhe eingekehrt - noch immer standen viele Schaulustige herum, die Polizei war vor Ort. Die Stimmung wirkte bedrohlich. Nachbarn erzählten, wie sie den Osterabend erlebt haben. Zwei Jugendliche hätten gestritten, erzählten mehrere Zeugen. Einer der Jugendlichen habe dann Unterstützung angefordert. Daraufhin seien fünf Männer angefahren gekommen und hätten in den Streit eingegriffen. Diese seien zu diesem Zweck extra mit dem Auto aus Dortmund gekommen, war gerüchteweise zu hören.

Bei dem Opfer soll es sich um einen 14-jährigen Bulgaren handeln, erzählte Ramadan, einer der Nachbarn in der Straße, die auch das Zuhause vieler Roma-Familien ist. Der 37-Jährige versicherte, die Familie des Opfers gut zu kennen. Ramadan war einer der wenigen, die sich trauten, über die Nacht von Sonntag auf Montag zu sprechen. Die meisten anderen sprechen kein Deutsch und sind verängstigt. Den Auslöser des Streits hatte aber auch Ramadan nicht mitbekommen, sagte er. Dass es sich um einen Streit unter verfeindeten Roma-Familien handeln könnte, wird gemunkelt.
(...)
RP

Demnach scheint es wohl eher nichts mit der Türkei zu tun zu haben @Salva
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 30
Beiträge: 4434
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#7

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 18. Apr. 2017, 18:47

@sweetdevil31
Also wahrscheinlich doch ein Streit zwischen Familien? Es gibt für so eine Tat ja nicht allzu viele Motive in diesen Kreisen.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 10
Beiträge: 4644
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Online
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 18. Apr. 2017, 18:55

sweetdevil31 hat geschrieben:Dass es sich um einen Streit unter verfeindeten Roma-Familien handeln könnte, wird gemunkelt.
Salva hat geschrieben:Also wahrscheinlich doch ein Streit zwischen Familien?
Sieht ganz danach aus. Mal sehen, ob diese Familie die wahren Täter verraten, oder ob sie es selbst in die Hand nehmen werden (wundern würde es mich nicht).
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 30
Beiträge: 4434
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#9

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 18. Apr. 2017, 19:07

@sweetdevil31
Im Namen der Ehre ist alles möglich :skull: Mal abwarten, was das Motiv für die Tat war. Wenn denn jemand auspackt!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 10
Beiträge: 4644
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Online
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#10

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 18. Apr. 2017, 19:14

Salva hat geschrieben:Wenn denn jemand auspackt!
Und genau daran glaube ich nicht...eher erledigen die das untereinander :confused: schließlich ist ein Junge dabei gestorben.
Aber du hast recht...abwarten, alles ist möglich.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 10
Beiträge: 4644
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Online
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#11

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 19. Apr. 2017, 15:43

Tötung eines 14-Jährigen: Mann in Duisburg festgenommen

19.04.2017, 14:58 Uhr
Nach dem gewaltsamen Tod eines 14-Jährigen in Duisburg sind die Ermittler möglicherweise einen wichtigen Schritt vorangekommen.
Die Polizei nahm am Dienstag einen 27-Jährigen fest, der an der blutigen Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein soll. Er habe sich gestellt und sitze nun wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft, teilte die Duisburger Polizei am Mittwoch mit.

Der 14-Jährige war am Ostersonntag im Duisburger Brennpunkt-Stadtteil Marxloh nach einem Stich in den Rücken verblutet. Unklar blieb zunächst, ob der Festgenommene zugestochen hatte oder ob er lediglich zu der Gruppe gehörte, aus der der Täter stammen soll. Die Polizei äußerte sich nicht dazu, ob der 27-Jährige ausgesagt habe oder nicht.

Grund für die Auseinandersetzung soll ein Streit unter Nachbarn gewesen sein. Der Junge und sein 40 Jahre alter Vater sollen nach Zeugenaussagen zur Hilfe geeilt sein.

"Die Ermittlungen der zehnköpfigen Mordkommission laufen auf Hochtouren", teilte die Polizei weiter mit. Die Ermittler werteten Aufnahmen von privaten Überwachungskameras in der Nachbarschaft aus, hieß es weiter.
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 10
Beiträge: 4644
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Online
Germany

Re: Duisburg-Marxloh: 15-Jähriger getötet

#12

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 22. Apr. 2017, 11:57

Weitere Festnahme nach Tod von 14-Jährigem

21.04.2017 16:45 Uhr
In Duisburg wurde ein 14-Jähriger bei einer Auseinandersetzung tödlich verletzt. Nun hat die Polizei auch den Vater eines 27-Jährigen festgenommen, der bereits in Untersuchungshaft sitzt.
Nach der tödlichen Attacke auf einen 14-Jährigen in Duisburg hat die Polizei einen weiteren Mann festgenommen. Der 53-Jährige soll an der blutigen Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Er habe sich am Donnerstag selbst mit einem Anwalt bei der Polizei gestellt. Zuvor seien die Ermittler bereits in seiner Wohnung in Dortmund gewesen. Der Mann sitze in Untersuchungshaft. Bei ihm handelt es sich den Angaben zufolge um den Vater des 27-Jährigen, der schon am Dienstag festgenommen worden war und ebenfalls in Untersuchungshaft sitzt.

Der 14-Jährige war am Ostersonntag im Duisburger Brennpunkt-Stadtteil Marxloh nach einem Stich in den Rücken verblutet. Unklar sei weiterhin, wer aus der Gruppe, die an der Schlägerei beteiligt war, zugestochen habe, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. "Die Ermittlungen dazu dauern an." Grund für die Auseinandersetzung soll ein Streit unter Nachbarn gewesen sein.

Ein zwischenzeitlich ebenfalls vorläufig festgenommener 30-Jähriger sei wieder frei gelassen worden, erklärten die Ermittler. Gegen ihn habe sich kein dringender Tatverdacht erhärten lassen.
Spiegel
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unbekannte Straftäter/Innen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast