Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Kassel: Mädchen mehrfach sexuell missbraucht? Fahndung nach Vater und Tochter

Wer kennt diese Straftäter/Innen?
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 59
Beiträge: 5799
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Kassel: Mädchen mehrfach sexuell missbraucht? Fahndung nach Vater und Tochter

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 16. Mai. 2019, 06:29

Mädchen mehrfach sexuell missbraucht? Fahndung nach Vater und Tochter

15.05.2019 16:34
Die Polizei in Nordhessen ermittelt wegen eines furchtbaren Verdachts: Hat ein Vater seine geistig beeinträchtigte Tochter über Jahre hinweg mehrfach sexuell missbraucht?

Bild
Die Polizei veröffentlichte dieses Fahndungsfoto. Es zeigt angeblich den gesuchten Vater und seine Tochter.
Die Kriminalpolizei in Kassel hat den schockierend Fall übernommen, wie das Polizeipräsidium Nordhessen und die Staatsanwaltschaft am Mittwoch gemeinsam mitteilten.

Es bestehe der Verdacht des "schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes".

Demnach hat ein Unbekannter im Chat eines Kleinanzeigenportals im Internet gegenüber anderen Nutzern angegeben, "seine geistig behinderte Tochter sexuell zu missbrauchen und auch anderen ein Treffen zum gemeinsamen sexuellen Missbrauch in Aussicht gestellt".

In einem Fall übersandte der mutmaßliche Kinderschänder sogar ein angebliches Foto von sich und seiner Tochter.
Dieses Bild liegt den Ermittlern vor. Es handelt sich um die Fotografie, die von der Polizei in Nordhessen als Fahndungsfoto veröffentlicht wurde.

Ein Mitarbeiter des Kleinanzeigenportals war laut Polizei auf eine im Jahr 2016 geschaltete Anzeige mit der Bezeichnung "FKK, Freundschaften und mehr" aufmerksam geworden.

"Dort hatte ein Nutzer, der sich als 'Gerd' oder 'Jonas' ausgab, geschildert, dass er seine Tochter seit ihrem 6. Lebensjahr sexuell missbrauche", sagte ein Sprecher weiter.

Der Nutzer hatte ferner angegeben, dass die Mutter seiner Tochter, die er "Anja" und "Saskia" nannte, nach der Geburt des Kindes gestorben sei. Das Mädchen soll 2016 zwölf Jahre alt gewesen sein. Heute wäre das mutmaßliche Opfer demnach etwa 15 Jahre alt.

Neben der Anzeige in dem Onlineportal war der mutmaßliche Täter auch in mehreren Flirt-Portalen aktiv. Dort wählte er laut den Ermittlern die Profilnamen "RubensLiebhabER" und "RubensFan55".

Die in den verschiedenen Portalen hinterlegten Namen – "Gerd Mahler" und "Gerd Meistermann" – sowie die dazu angegebenen Adressen in Kassel-Bad Wilhelmshöhe erwiesen sich als falsch. (...)

Hinweise nimmt die Polizei in Kassel unter der Telefonnummer 05619100 entgegen. Der rätselhafte Fall wird zudem am heutigen Mittwochabend in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY… ungelöst" thematisiert (ZDF, 20.15 Uhr).
Quelle: Tag24
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unbekannte Straftäter/Innen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast