Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Foristen austauschen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden - erweiterter Suizid

Delikte innerhalb der Familie oder Beziehung.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 422
Beiträge: 7564
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden - erweiterter Suizid

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 4. Dez. 2021, 16:11

Königs Wusterhausen: Zwei Erwachsene und drei Kinder tot in Wohnhaus gefunden - Polizei geht von Verbrechen aus

Bild
Die Polizei hat fünf Tote in einem Wohnhaus in Königs Wusterhauen gefunden.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Patrick Pleul/RTL News
Die Polizei hat fünf Tote in einem Wohnhaus in der Birkenallee im brandenburgischen Königs Wusterhausen gefunden. In einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Cottbus und der Polizeidirektion Süd hieß es, die Toten seien zwei Erwachsene im Alter von 40 Jahren sowie drei Kinder im Alter von vier, acht und zehn Jahren. Nach Informationen der "Märkischen Allgemeinen" (MAZ) Zeitung, soll sich die Familie gerade in Corona-Quarantäne befunden haben. Eine offizielle Bestätigung dazu gab es bisher noch nicht.

Wie RTL-Reporterin Silke Haas vor Ort erfuhr, soll die Familie noch nicht lange im Ortsteil Senzig gewohnt haben. Anwohner erzählen der Reporterin, dass die Tochter der Familie häufig mit dem Hund vorbeigelaufen sei. Das Haus, in dem die Leichen gefunden wurden, liegt idyllisch an einem See. Die Familie wohnte in einem Neubau. Laut der Nachbarschaft, sei der auch noch nicht ganz fertig gewesen.

Gegen Mittag sei ein Anruf bei der Polizei eingegangen. Der Anrufer habe es ungewöhnlich gefunden, dass die Bewohner des Hauses nicht zu sehen seien, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Süd am Samstag. "Wir gehen davon aus, dass es sich um ein Tötungsverbrechen handelt." Wie Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon auf dpa-Anfrage bestätigte wiesen die Leichen Schuss- und Stichverletzungen auf.
Quelle: RTL News
1
Bild



Benutzeravatar
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 256
Beiträge: 1171
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 45
Status: Online

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden

#2

Ungelesener Beitrag von Duchonin » So, 5. Dez. 2021, 00:39

Die Bildzeitung scheint mehr zu wissen:
Tragödie in BrandenburgLehrer-Ehepaar und seine drei Töchter lagen tot im Haus
Nachbarn alarmierten Polizei, weil es so still geworden war ++ Nur der Hund überlebte

Von: Michael Sauerbier, Sabine Klier, Ole Kröning und Axel Lier
04.12.2021 - 22:11 Uhr

Königs Wusterhausen – Die hübschen Häuser an der Birkenallee sind festlich beleuchtet. Auf einem Grundstück dazwischen steht ein Neubau mit Weihnachtssternen in den oberen Fenstern. Drei Kinder lebten in diesem Haus. Weihnachten werden sie nicht mehr erleben...
Eine fünfköpfige Familie fand die Polizei am Samstag tot in einem Einfamilienhaus in Senzig (Dahme-Spreewald). Mutter (40), Vater (40) und die drei Töchter.
Die Mädchen waren vier, acht und zehn Jahre alt! Laut Staatsanwaltschaft wurden sie erschossen oder erstochen. Überlebt hat die Tragödie nur ein kleiner Hund.

Gegen 12 Uhr hatten Nachbarn die Polizei alarmiert, weil es um das Haus an der Birkenallee so still geworden war. Das Familienhündchen hatte niemand mehr ausgeführt. Auch die drei Mädchen spielten nicht wie sonst auf der ruhigen Wohnstraße am Krüpelsee.
Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon zu BILD: „Mordkommission und Spurensicherung sind am Tatort in Senzig. Eine Staatsanwältin vom Eildienst für Kapitalverbrechen ermittelt.“
„Die Leichen weisen Schuss- und Stichverletzungen auf“
Und weiter: „Bei den fünf Toten handelt es sich um zwei Erwachsene und drei Kinder. Die Leichen weisen Schuss- und Stichverletzungen auf.“
Dass der 40-jährige Familienvater seine Frau, die Kinder und sich dann selbst tötete, ist von der Polizei noch nicht bestätigt. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.
Bild
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 142
Beiträge: 386
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden

#3

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » So, 5. Dez. 2021, 02:43

Wenn man hier vom Traurigsten ausgehen darf und auch die Wahrscheinlichkeit dafür recht hoch liegt bei drei Schulkindern und zwei Lehrern, daß es Streit in der Sippe um die Impfungen gab. Damit wäre das dann eine erste Zwischenbilanz für Scholz und seine Hampelmann-Koaliton.

:angry:
1
Bild

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 142
Beiträge: 386
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden

#4

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » So, 5. Dez. 2021, 16:40

Nachstehend ein Artikel der aus der BILD:

Dabei gibt es zwei Auffälligkeiten:

• die seltsamen Namen: Devid, Leni, Rubi, Janni
• die seltsamen Berufe des Devid: Berufsschullehrer, Eventagentur, Brunnenbauer

In dieser Famile scheint der Wahnsinn Programm gehabt zu haben. Sehen wir zunächst von dem Namen Devid mal ab mutet es schon seltsam an Kindern als Vornamen nicht nur Kurzunamen zu geben, sondern diese auch noch in der Verniedlichungsform. Scheint so als habe hier der Devid und die Linda im Internet nach Babynamen gegoogelt und dann so süßes schnuckeliges Zeug gefunden. Wie kann man in Herrgotsnamen solche Rufnamen verteilen. Das steht selbst im Knigge im ersten Kapitel:
Geben Sie ihren Kindern anständige Namen
Wer Lehrer, Brunnenbauer und Eventmanager ist, ist in erster Linie überschuldet. Wie soll das denn zusammengehen?

Gefunden auf: www.bild.de/regional/berlin
Wie Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon auf Nachfrage bestätigte, hätten die Ermittler im Haus der Familie R. einen „Abschiedsbrief gefunden“. Ob darin etwas über die genauen Beweggründe für einen Selbstmord steht und wer ihn verfasst hat, ließ der Jurist aber offen: „Wir können zurzeit nichts ausschließen.“ Die Leichen wurden am Samstagabend aus dem Haus gebracht. Die Ermittlungen stünden noch am Anfang.

Fakt ist: Die Leichen von Vater Devid R. (40), seiner Frau Linda R. (40) und den Kindern Leni (10), Janni (8) und Rubi (4) wurden Samstagnachmittag von einem Nachbarn entdeckt. Die Leichen wiesen Schuss-und/oder Stichverletzungen auf, wie der Oberstaatsanwalt bestätigte.

Der Nachbar hatte von der Terrasse durchs Fenster ins Hausinnere geblickt, weil Eltern und Kinder am Vormittag nicht zu sehen gewesen waren. Dabei erblickte der Mann leblose Körper im Wohnzimmer. Offenbar wurde der Vater zuletzt am Freitag von einem Nachbarn gesehen, als er seinen VW Crafter belud.

[...]

Vater Devid R. soll als Lehrer an einer Berufsschule im benachbarten Wildau gearbeitet haben. Dazu hatte er eine Eventagentur und soll außerdem Brunnen gebaut haben. Seine Frau, Diplombetriebswirtin, arbeitet an der TH in Wildau im Nachbarort. Die Kinder gingen im Ort zur Schule, die Kleinste in die Kita. Jetzt sind alle tot.

Die Nachbarn in dem kleinen Ort sind entsetzt: „Das konnte sich niemand vorstellen, diese Familie war kontaktfreudig, aktiv im Ort, die Kinder toll.“ Und der Vater eines Mädchens, das mit der Kleinsten zur Kita ging, sagt: „Alle fünf sprühten vor Lebensfreude.“
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 142
Beiträge: 386
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden

#5

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Mo, 6. Dez. 2021, 02:39

Wie bestellt, so geliefert.
[...] Gerüchte über Corona-Quarantäne
Seine Frau Linda war Diplom-Betriebswirtin an der Technischen Hochschule in Wildau. Die älteren Kinder gingen in die Grundschule, die kleine Rubi in die Kita.

Für das Gerücht, die Familie habe sich zuletzt in Corona-Quarantäne befunden, gab es bis Sonntag keine offizielle Bestätigung.
Gefunden auf: www.bild.de/regional/berlin

Da das Gerücht aber auch nicht entkräftet wurde, was bei zwei Lehrern ja leicht durch die jeweiligen Schulen hätte erfolgen können, kann man getrost davon ausgehen, daß es sich nicht um ein Gerücht handelt, sondern um etwas was hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen wird weil man schon weiß, daß man dafür Ärger bekommt wenn man die Wahrheit spricht.

Fragt man sich nur warum eine ganze Familie in Quarantaine muß?

Offensichtlich wird hier wiedereinmal eine Nachrichtensperre für unerwünschte altbekannte Neuigkeiten verhängt, denn es kann ja nicht sein was nicht sein darf. Nämlich das das Corona-Regime mehr Tote hervorbringt als Corona und das Rote Rathaus und das Bundeskanzleramt eine Teilschuld tragen.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 422
Beiträge: 7564
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden

#6

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 6. Dez. 2021, 19:11

Omas Bioladen hat geschrieben:
Mo, 6. Dez. 2021, 02:39
Offensichtlich wird hier wiedereinmal eine Nachrichtensperre für unerwünschte altbekannte Neuigkeiten verhängt, denn es kann ja nicht sein was nicht sein darf. Nämlich das das Corona-Regime mehr Tote hervorbringt als Corona und das Rote Rathaus und das Bundeskanzleramt eine Teilschuld tragen.
Sprichst du die mutmaßlich enorm angestiegene Anzahl der Suizide an, an deren Statistiken noch immer herumgerechnet wird? Kann gut sein. Aber was immer auch die Gründe gewesen sind, besonders tragisch und extrem traurig sind solche Fälle trotzdem. :pensive:
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 142
Beiträge: 386
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden

#7

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Mo, 6. Dez. 2021, 19:24

@Salva

Es sieht danach aus als ob der Mann alle gerichtet hat. Die Familie stand unter häuslicher Quarantäne wegen einer Covid-Ansteckung.
ERMITTLER NACH BLUTTAT VON SENZIG SICHER
Vater löschte seine ganze Familie aus
Nachbar sah Leichen im Wohnzimmer: Ermittler finden Abschiedsbrief im Todes-Haus

Senzig/Cottbus (Brandenburg) – Vor drei Tagen entdeckte ein Nachbar eine ganze Familie tot in ihrem Haus im brandenburgischen Senzig (3000 Einwohner). Inzwischen sind die Ermittler von Mordkommission und Staatsanwaltschaft sicher: Der Vater ist für die Bluttat verantwortlich.

Devid R. (40) tötete demnach zunächst seine drei Töchter Lenni (10), Janni (8) und Rubi (4), dann seine Frau Linda und zuletzt sich selbst. Was den Akademiker, der auch eine Bau- und Event-Firma betreibt, dazu trieb, ließ Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon offen.

Nach BILD-Informationen ist ein Kind durch Messerstiche getötet worden. Sich selbst, seine Frau und die beiden anderen Mädchen hat Devid R. offenbar erschossen. Tatsächlich wurde im Haus dann auch die mögliche Tatwaffe sichergestellt. Wie sich Devid R. die Waffe besorgt hat, ist unklar. Fakt ist: Der Vater habe „keinen entsprechenden Waffenschein“ gehabt, wie Bantleon sagte. Montag begann im Brandenburger Landesinstitut für Rechtsmedizin in Potsdam die Autopsie der fünf Leichen.

Ermittler finden Abschiedsbrief im Todes-Haus. Im Fall der toten Familie aus Senzig verdichtet sich jetzt eine Vermutung.

Nachbar sah Leichen im Wohnzimmer: Ermittler finden Abschiedsbrief im Todes-Haus. Weiter wurde Montag bekannt, dass ein Nachbar um 11.38 Uhr am Samstag nach der Familie geschaut hat. Zu diesem Zweck habe der Mann das Haus betreten. Im Untergeschoss entdeckte er dann drei „leblose Personen“. Der Mann verließ sofort das Haus und verständigte die Polizei. Um 12 Uhr trafen die Beamten ein. Sie entdeckten noch zwei weitere Leichen im Haus.

Offen ist, wann die Tat genau passierte. Denn: Noch am Freitagnachmittag wollen Nachbarn Familienvater Devid R. vor dem Haus beim Beladen seines Pick-Ups gesehen haben. Auch die Frage, wann die Covid-Infektion in der Familie bekannt wurde und seit wann sie sich in Quarantäne befand, ist noch offen. Zu den Einzelheiten des Abschiedsbriefs, den die Polizei im Haus fand, ist derzeit noch nicht mehr bekannt geworden.
Gefunden auf: www.bild.de/regional/berlin

:cross:
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 422
Beiträge: 7564
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden

#8

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 6. Dez. 2021, 19:43

Omas Bioladen hat geschrieben:
Mo, 6. Dez. 2021, 19:24
Auch die Frage, wann die Covid-Infektion in der Familie bekannt wurde und seit wann sie sich in Quarantäne befand, ist noch offen.
Dann ist es also inoffiziell offiziell? Trotzdem: der Familie ging es meiner Meinung nach wesentlich besser in dieser Situation als vielen anderen, die man in die Quarantäne schickte. Sie wohnten in einem Haus mit Garten, was nicht jeder von sich behaupten kann. Wer weiß, was da noch alles an :shit: mit eine Rolle gespielt hat.
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 142
Beiträge: 386
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden - erweiterter Suizid

#9

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Mo, 6. Dez. 2021, 23:34

@Salva

Ich denke es ist die Spaltung, die den Konflikt hervorgerufen hat. Eine Quarantäne gibt es eigentlich nur für Ungeimpfte. Der Vater als Berufsschullehrer, Brunnenbauer und Eventmanager scheint mir hier die sogenannte Querflöte gespielt zu haben und die Frau als Lehrerin an einer Hochschule wollte sicherlich die Impfung für die Kinder und sich und nach Möglichkeit keinen Arbeitsausfall oder auf ihrer Arbeitsstelle bedrängt werden wegen fehlender Impfung.

Als dann alle zuhause bleiben mußten, nachdem sich ein Kind ansteckte war das der Funken in das Gemisch aus Salpeter, Holzkohle und Schwefel, von unterschiedlichen Gefühlen aus Ängsten, Zorn und Verzweiflung und das ganze ist hochgegangen.

So deute ich die ganze Angelegenheit.

:shrug:
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 422
Beiträge: 7564
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden - erweiterter Suizid

#10

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 7. Dez. 2021, 20:18

Omas Bioladen hat geschrieben:
Mo, 6. Dez. 2021, 23:34
Eine Quarantäne gibt es eigentlich nur für Ungeimpfte.
Sicher? Was ist denn mit den erkrankten Gespritzten? Keine Quarantäne? :thinking:

Vielleicht hat das auch mit den Nebeneinkünften zu tun. Seit dieser unsäglichen "Pandemie" wird da wohl nicht mehr viel zu verdienen gewesen sein. Keine Ahnung, was da alles eine Rolle gespielt haben könnte.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 422
Beiträge: 7564
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden - erweiterter Suizid

#11

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 7. Dez. 2021, 20:30

Des Rätsels Lösung:

Jetzt wurden Details aus dem mehrere Seiten langen Abschiedsbrief bekannt, der im Haus gefunden wurde. In dem handschriftlich verfassten Brief beschreibt der Vater Devid R. (40) das schockierende Motiv seiner Tat:
Wie Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon gegenüber BILD bestätigte, soll der Vater das Impfzertifikat für seine Frau gefälscht haben. Davon hatte der Arbeitgeber erfahren. R. fürchtete deshalb Haft und hatte laut Abschiedsbrief zudem Angst, dass ihm die Kinder weggenommen werden.

In dem Brief schreibt er wörtlich, dass die Hochschule der Impfpassfälschung „mit aller Strenge nachgehen wollte“, so Bantleon zu BILD.
Zudem:
Entgegen erster Informationen, die auf Stich- und Schussverletzungen hindeuteten, ist jetzt klar: Alle Personen wurden erschossen, so die Staatsanwaltschaft. Demnach feuerte der Vater mit einer Kurzwaffe auf seine Familie, soll jedes Kind in seinem Zimmer erschossen haben.
Bild
1
Bild

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 142
Beiträge: 386
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden - erweiterter Suizid

#12

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Di, 7. Dez. 2021, 21:28

:pensive:
0

Benutzeravatar
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 256
Beiträge: 1171
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 45
Status: Online

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden - erweiterter Suizid

#13

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Di, 7. Dez. 2021, 23:03

Salva hat geschrieben:
Di, 7. Dez. 2021, 20:30
In dem Brief schreibt er wörtlich, dass die Hochschule der Impfpassfälschung „mit aller Strenge nachgehen wollte“, so Bantleon zu BILD.
Selbst wenn er noch mit einer Bewährungsstrafe davo gekommen wäre, das Haus und Grundstück wäre weg.
Außerdem droht Beiden der Verlust des Arbeitsplatzes.

Das Haus würde ich mit Grundstück und Werkstattgebäude auf einen Preis von ci. 650000.- bis 850000.- € schätzen

Devid R. dürfte als Berufsschullehrer Brutto maximal 4500 € monatlich und
Betriebswirtin (FH) Linda R. im Sachgebiet Sachgebiet Haushalt ci. Brutto maximal 3500 € verdient haben.
Das war m.E. schon recht eng. Deshalb die Betätigung als Eventmanager und Brunnenbauer.

Alles im Allem Opfer der angeblichen Pandemie.
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 142
Beiträge: 386
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden - erweiterter Suizid

#14

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Di, 7. Dez. 2021, 23:49

@Salva
erweiterter Suizid
Also für mich sieht das eher nach vierfachem Mord aus mit anschließender Selbsttötung. Man kann ja nicht andere verselbstmorden. Ich finden den Begriff, abgesehen davon, daß ich von Lateinizismen eh nichts halte, ziemlich unpassend.

:shrug:
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 142
Beiträge: 386
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden - erweiterter Suizid

#15

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Mi, 8. Dez. 2021, 05:40

Have a break, have a pieks.

Ich möchte hier nicht vom Thema abdriften, aber ich möchte doch mal diesen Bildschirmausschnitt einstellen mit dem man täglich zugekleistert wird und der das Ausmaß dieses ganzen öffentlichen Impfwut belegt. So als Zeitdokument um diesen Fall etwas besser zu verstehen. Wer weiß, vielleicht gab es Elternabende - in 2G selbstverständlich - an der Schule der Kinder dieser Familie. Wir werden die Wahrheit vermutlich nie erfahren.

Bild

Bild
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 142
Beiträge: 386
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

4. Dezember 2021 | Königs Wusterhausen: 5-köpfige Familie tot aufgefunden - erweiterter Suizid

#16

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Mi, 8. Dez. 2021, 06:17

Bild

Bild

Bild

Bild

Denn es gibt immer was zu impfen.
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Familien- und Beziehungsdramen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast