Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen | Gefasst

Diskussionsleitung
Finlule
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen:
Status: Offline

Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen | Gefasst

#1

Ungelesener Beitrag von Finlule » So, 12. Jul. 2015, 19:47

Knast-Ausbruch! Drogenboss „El Chapo“ auf der Flucht
Mexiko-Stadt – Der mexikanische Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán ist in Mexiko aus dem Knast ausgebrochen – schon zum zweiten Mal.
Der einstige Chef des mächtigen Sinaloa-Kartells sei am Samstagabend durch einen Tunnel aus seiner Zelle im Hochsicherheitsgefängnis Altiplano westlich von Mexiko-Stadt getürmt, teilte die Nationale Sicherheitskommission am Sonntag mit.
Der Drogenbaron entkam durch ein Loch im Duschabteil der Zelle. Durch dieses gelangte er in einen Tunnel, der auf einer 1,5 Kilometer entfernten Baustelle endete. 18 Gefängniswärter sollten wegen des Ausbruchs verhört werden.

Überwachungskameras zeichneten zuletzt Bilder von Guzmán im Duschbereich seiner Zelle auf. Die Gefängnisleitung schlug nach Angaben der Kommission Alarm, nachdem der Drogenboss eine Weile „nicht zu sehen gewesen” sei und seine Zelle leer vorgefunden wurde.

Die Behörden lösten Großalarm aus. Der Verkehr auf den Straßen der Region wird genauestens kontrolliert, Flüge vom Flughafen Toluca wurden ausgesetzt, erklärte die Nationale Sicherheitskommission am Sonntag.

Schon 2001 entkam „El Chapo“ aus der Haft

Guzmán war 2001 schon einmal aus dem Gefängnis ausgebrochen, wo er eine lange Haftstrafe verbüßte. Damals gelang ihm die Flucht, indem er sich in einem Wäschewagen der Haftanstalt versteckte.

Erst 13 Jahre später, im Februar 2014, wurde er im Nordwesten des Landes gefasst. Guzmán galt als einer der mächtigsten Rauschgiftbarone der Welt. Ihm werden auch in den USA verschiedene Drogendelikte zur Last gelegt.

http://www.bild.de/news/ausland/drogen/ ... .bild.html
Zuletzt geändert von Finlule am Mi, 17. Aug. 2016, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5896
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 21. Sep. 2015, 06:21

Nach spektakulärem Gefängnis-Ausbruch
13 neue Festnahmen –aber wo steckt El Chapo?

Bild
Der Drogenkartell-Chef – hier bei seiner letzten Festnahme im Februar 2014 – bleibt spurlos verschwunden

Gut drei Monate nach dem spektakulären Gefängnis-Ausbruch des mexikanischen Drogenbarons Joaquín „El Chapo" Guzmán verhaftete die Polizei weitere 13 mutmassliche Helfer – darunter den ehemaligen Direktor des Gefängnisses El Altiplano, aus dem „El Chapo“ getürmt war!

Mexikanischen Medienberichten zufolge sind die 13 Festgenommenen allesamt Staatsbeamte: elf Gefängniswärter, dazu Knast-Chef Valentin Cardenas und auch bei der früheren Leiterin des nationalen Strafvollzugs, Celina Oseguera, sollen die Handschellen geklickt haben.

Guzmán, Chef des Drogenkartells von Sinaloa, türmte am 11. Juli durch einen professionell gebauten Tunnel aus seiner Zelle. Klar ist, dass er innerhalb und außerhalb des Gefängnisses Helfer hatte.

Bild

Doch auch die neuen Festnahmen bringen den Ermittlern wohl herzlich wenig Erkenntnis bei der einzigen Frage, die sie wirklich interessiert.

Wo steckt El Chapo?

Tausende Soldaten und Polizisten fahnden zu Land, zu Wasser und in der Luft nach Guzmán. Die USA und Mexiko haben zusammen ein Kopfgeld von umgerechnet acht Millionen Euro auf ihn ausgesetzt.

Die mexikanische Polizei erhielt Hinweise darauf, dass „El Chapo“ sich mit seinem Sohn in Costa Rica aufhalten könnte. Ein Twitter-Foto soll den Drogenboss verraten haben.

Bild
Chapos Sohn postete dieses Foto aus Costa Rica. Sitzt sein Vater neben ihm?

Doch Sicherheitsexperten halten andere Szenarien für realistischer.

Als ideales Versteck gilt der Nordwesten Mexikos. Im Grenzgebiet zwischen den Bundesstaaten Sinaloa und Durango verfügt Guzmán über eine Art Privatarmee, ein gut ausgebautes Netzwerk aus Informanten – und den Rückhalt der Bevölkerung.

Bild
Auch sie ist untergetaucht: Guzmáns Ehefrau Emma Coronel

Als „El Chapo“ im Februar 2014 in einer gemeinsamen Operation von mexikanischen Marineinfanteristen und der US-amerikanischen Antidrogenbehörde DEA festgenommen wurde, gingen in der Region Tausende Menschen auf die Straße und forderten seine Freilassung.

Andererseits könnte der international vernetzte Drogenboss auch problemlos in Guatemala, Honduras oder El Salvador untergetaucht sein.

Bild

Bild
Eines der vielen „El Chapo“-Fahndungsplakate

Die USA haben Joaquín Guzmán zum Staatsfeind Nummer eins erklärt, fordern im Falle seiner Verhaftung die Auslieferung.

Wo auch immer „El Chapo“ jetzt ist: In die USA will er auf gar keinen Fall. Seine Anwälte legten am vergangenen Freitag Einspruch gegen die drohende Auslieferung an die USA ein.

Quelle: Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#3

Ungelesener Beitrag von Eagle » Fr, 23. Okt. 2015, 20:09

22. Oktober 2015, 06:17 Uhr

Nach Gefängnisausbruch / Mexiko meldet Festnahme von "El Chapos" Fluchthelfern

Bild nicht mehr vorhandenEin mexikanischer Soldat in Sinaloa steht Wache.
Die Jagd auf Drogenboss Guzmán hat sich zuletzt auf diesen Bundesstaat verlagert.
Die mexikanischen Behörden melden die Festnahme von sechs Komplizen des Drogenbarons Joaquín "El Chapo" Guzmán. Sie sollen ihm bei seiner Flucht aus dem Hochsicherheitsgefängnis Altiplano geholfen haben. Unter den Festgenommenen seien der Schwager und ein Anwalt Guzmáns.
Guzmáns Anwalt als Drahtzieher des Ausbruchs
Mehr als drei Monate nach dem Gefängnisausbruch von Drogenbaron Joaquín "El Chapo" Guzmán haben die Behörden in Mexiko seine mutmaßlichen Fluchthelfer gefasst. Unter den sechs Festgenommenen seien der Schwager und ein Anwalt des berüchtigten Chefs des Sinaloa-Kartells, sagte Generalstaatsanwältin Arely Gómez.
Durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel war Guzmán im Juli die Flucht aus einem Hochsicherheitsgefängnis Altiplano unweit von Mexiko-Stadt gelungen. Den Bau des ausgeklügelten Gangs soll sein nun dingfest gemachter Schwager beaufsichtigt haben. Zudem soll er Transportmittel für den Drogenboss organisiert haben.
Festgenommen wurde zudem eine Person, die das Grundstück gekauft haben soll, unter dem der Fluchttunnel verlief, sowie ein Pilot, der den Kartellchef zu seinem Versteck geflogen haben soll.
sueddeutsche

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5896
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 7. Nov. 2015, 09:39

Alarm in Argentinien | Drogenboss „El Chapo” im Café gesichtet
Der flüchtige mexikanische Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán (geschätztes Alter 60) soll im Süden des Landes Zuflucht gesucht haben.

Die argentinischen Sicherheitskräfte seien in Alarmbereitschaft gesetzt worden, nachdem es Informationen über die mutmaßliche Anwesenheit Guzmáns in Patagonien gegeben habe, erklärte jetzt der stellvertretende Sicherheitsminister Sergio Berni (53) in Buenos Aires.
Auch in Chile wurde die Polizei in Alarmbereitschaft gesetzt, wie Innenminister Jorge Burgos (59) am Freitag erklärte.

Nach einer Meldung der Zeitung „Río Negro“ sahen Zeugen den Drogenboss in einem Kaffee und auf einer Tankstelle in San Carlos de Bariloche 1800 Kilometer südwestlich von Buenos Aires. In der Nähe befindet sich einer der meistbefahrenen Grenzübergänge über die Anden nach Chile.
Guzmán gilt als der mächtigste Drogenhändler der Welt. Am 11. Juli war er aus einem Hochsicherheitsgefängnis in Mittelmexiko entkommen. Er entfloh durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel aus der Haftanstalt El Altiplano. Laut der mexikanischen Generalstaatsanwaltschaft wurden zwei Flugzeuge des Typs Cessna genutzt, um den Drogenboss nach Sinaloa zu fliegen. Zuletzt wurde Guzmán in der Region bei einem Zugriffsversuch der Marineinfanterie verletzt. Er konnte aber erneut entwischen.
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#5

Ungelesener Beitrag von Eagle » Fr, 8. Jan. 2016, 19:51

Der gefährliche Drogenboss "El Chapo", wurde gefasst. Im Februar 2014 wurde er festgenommen, bereits im Juli floh er wieder aus dem Gefängsnis. Er gilt als Kopf einer der mächtigsten Mafia-Organisationen der Welt, des Sinaloa-Kartells. Bereits 2001 war er erstmals aus einem Gefängnis geflohen, lebte im Untergrund.
Mission erfüllt: Wir haben ihn, verkündet Mexikos Präsident Peña Nieto auf Twitter.
Er war einer meist gesuchten Männer der Welt. Nun hat die mexikanische Justiz den Drogenboss El Chapo gefasst. Dies verkündet Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto via Twitter. Ein Sprecher bestätigte die Echtheit der Mitteilung.
sueddeutsche


Noch stehen keine weiteren Informationen zu Verfügung.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#6

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 9. Jan. 2016, 15:24

Inzwischen gibt es weitere Meldungen.
09.01.16 – 01:25 Drogenboss in Heimatstaat gefasst - USA fordern Auslieferung von "El Chapo"

Ein halbes Jahr genießt "El Chapo" nach seinem Gefängnisausbruch das Leben in Freiheit und beschert dem mexikanischen Präsidenten eine schwere Schmach. Jetzt ist der Kartell-Chef wieder hinter Gittern. Die Vereinigten Staaten wollen ihm den Prozess machen.
Bild nicht mehr vorhandenEl Chapo
(...) "Mission erfüllt. Wir haben ihn", twittert Präsident Enrique Peña Nieto. Der Gefängnisausbruch des Drogenbosses im Juli vergangenen Jahres war die wohl bislang peinlichste Episode in der Amtszeit des Staatschef. Umso erleichterter wirken er und sein ganzes Kabinett jetzt. Nachdem Peña Nieto die Festnahme am Freitag im Nationalpalast in Mexiko-Stadt bekanntgegeben hatte, brandete Jubel auf. Der Präsident, sein Innenminister Miguel Ángel Osorio Chong und die Generalstaatsanwältin Arely Gómez fallen sich in die Arme. "Seine erneute Festnahme ist ein Erfolg für den Rechtsstaat. Heute haben unsere Institutionen einmal mehr bewiesen, dass wir ihnen vertrauen können", sagt der Staatschef. Dabei hatte die Flucht von "El Chapo" aus dem Hochsicherheitsgefängnis El Altiplano im Zentrum von Mexiko gezeigt, wie wenig die Behörden dem langen Arm und den tiefen Taschen der Drogen-Kartelle entgegen zu setzen haben(...)
(...) Allerdings ist die juristische Lage noch unklar. Zwar hat ein mexikanischer Bundesrichter die Auslieferung von "El Chapo" bereits im vergangenen Jahr genehmigt. Jedoch fochten die Anwälte des Sinaloa-Kartells den Beschluss an. Eine sofortige Überstellung an die USA sei wegen des einstweiligen Rechtsschutzes nicht möglich, sagte der Berater für öffentliche Sicherheit, Eduardo Guerrero, der Zeitung "Milenio"(...)
n-tv

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5896
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 10. Jan. 2016, 19:17

Hollywoodstar interviewte Mafiaboss in Dschungel-Versteck

10.01.2016 17:29
Bild nicht mehr vorhandenSean Penn (re.) traf sich mit dem Mafiaboss in einem Dschungelversteck.

El Chapo gab während seiner Flucht dem US-Schauspieler Sean Penn ein Interview.
Er wollte einen Film über sein Leben drehen lassen. Diese Eitelkeit wurde ihm zum Verhängnis.
Beleg für das Treffen von Penn und Guzmán im Oktober ist ein Foto, das beide beim Handschlag zeigt. "El Chapo" war im Juli durch einen Tunnel mit elektrischem Licht, Luftzufuhr und Schienen aus einem Hochsicherheitsgefängnis geflohen.

Penn berichtet, der Chef des Sinaloa-Kartells habe seine Ingenieure für den Tunnel zu einer dreimonatigen Fortbildung nach Deutschland geschickt. Unklar blieben Details dazu.

Den Kontakt zwischen Penn und «El Chapo» stellte die mexikanische Schauspielerin Kate de Castillo her. Sie spielt in der Telenovela "La Reina del Sur" (Die Königin des Südens) eine Drogenhändlerin und stand mit Guzmán wegen eines Filmprojekts über sein Leben in Kontakt. Womöglich verfolgten die Ermittler die Kontakte und orteten Gespräche.

"Ich habe einen glaubwürdigen Hinweis erhalten, dass die (US-Antidrogenbehörde) DEA von unserer Reise nach Mexiko wusste", schreibt Penn.
Er berichtet von einer abenteuerlichen Reise zu dem Treffen. Penn berichtet, Guzmán habe Fragen zu seinem Aufstieg vom jugendlichen Orangenverkäufer zum Drogenbaron beantwortet, über sein "glückliches" Leben nach der Flucht aus dem Gefängnis gesprochen und die Frage verneint, ob er ein gewalttätiger Mensch sei.
mopo24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#8

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mo, 11. Jan. 2016, 16:08

"Unerträgliche Prahlerei" - USA verurteilen Penns Drogenboss-Interview

"El Chapo" rühmte sich gegenüber Sean Penn damit, mehr "Heroin, Methamphetamin, Kokain und Marihuana als irgendjemand sonst in der Welt" zu liefern,
Bild nicht mehr vorhandenGuzmán, Penn und del Castillo: illustres Trio
Ein Sprecher des Weißen Haus sagte, es sei "unerträglich", wie Guzmán mit seinen Verbrechen geprahlt habe. Das "sogenannte Interview" werfe einige "interessante Fragen" an Penn und andere Beteiligte auf, sagte der Stabschef von Präsident Barack Obama.
Drei Monate, bevor der meistgesuchte Verbrecher Amerikas am Freitag vom mexikanischen Militär geschnappt wurde, hatte er den US-Schauspieler Penn im Dschungel empfangen und einen Tequila mit ihm getrunken. Das US-Magazin "Rolling Stone" berichtete in allen Einzelheiten über die konspirative Begegnung, der monatelange Geheimverhandlungen vorausgegangen waren, an denen auch die mexikanische Schauspielerin Kate del Castillo beteiligt gewesen sein soll.
n-tv

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5896
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#9

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 12. Jan. 2016, 04:42

So lief die Verhaftung von El Chapo ab

11.01.2016 21:30

Die Aufnahmen zeigen, wie die schwer bewaffneten Marinesoldaten das zweistöckige Gebäude Raum für Raum durchsuchen. Laut den Nachbarn habe es zwei Stunden lang ein heftiges Feuergefecht gegeben. Sie trauten sich erst hinaus, als sie erfahren hatten, was passiert war.
Mexikanische Behörden haben das Video veröffentlicht, das die Verhaftung von Drogenbaron Joaquín Guzmán am Freitag zeigt. Gegen 4 Uhr früh waren Soldaten in sein Haus in der Ortschaft Los Mochis im Bundesstaat Sinaloa eingedrungen und konnten El Chapo schliesslich stellen.
...
Bei den schweren Gefecht vom Freitagmorgen wurden fünf von Guzmáns Leuten erschossen und sechs weitere festgenommen. Auf den Bildern sind einen Tag danach noch immer die Blutspuren im gefliesten Foyer des Hauses zu sehen.
Video bei 20min
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#10

Ungelesener Beitrag von Eagle » Fr, 22. Jan. 2016, 16:27

Aus Angst, dass der inhaftierte Drogeboss "El Chapo" zu Schaden kommt, wurde im Gefängnis Altiplano ein Hund als "Vorkoster"angeschafft .
Bild nicht mehr vorhandenDrogenboss "El Chapo" flüchtete im Juli 2015 aus dem Gefängnis. Im Januar 2016 schnappte ihn die Polizei erneut. Jetzt sitzt er wieder in Haft.
Der Leiter des Justizvollzugs, Eduardo Guerrero, erzählte dem Sender Radio Formula, man lasse das Essen für Guzmán von einem Hund vorkosten. So solle verhindert werden, dass der prominente Insasse in Altiplano vergiftet werde.
Die Anwälte des Drogenbosses kritisierten die Haftbedingungen. Guzmán werde in Isolationshaft gehalten und misshandelt. Behördenvertreter wiesen die Vorwürfe zurück.
spiegel

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5896
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#11

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 23. Feb. 2016, 07:24

Inhaftierter Drogenboss "El Chapo" wirft Behörden Folter vor

23.02.2016, 07:03
Mit einem spektakulären Gefängnisausbruch sorgte "El Chapo" im vergangen Jahr weltweit für Schlagzeilen. Mittlerweile sitzt der Chef eines Drogenkartells wieder hinter Gittern. Jetzt erhebt er schwere Vorwürfe gegenüber den Behörden.
Bild nicht mehr vorhanden„El Chapo“ war erstmals 2001 aus einem Hochsicherheitsgefängnis getürmt und erst 13 Jahre später wieder gefasst worden.
Der mexikanische Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán wirft den Behörden des Landes Folter während seiner erneuten Inhaftierung vor. Er leide unter anderem unter Schlafentzug, erklärte der Chef des Sinaloa-Kartells in einem am Montag in Mexiko-Stadt veröffentlichten Schreiben. Auch das Tageslicht sehe er so gut wie nie, zitierte der Sender Radio Fórmula aus der Erklärung. Diese war vor einer Woche einem Richter vorgelegt worden.
Mehr bei Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#12

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 8. Mai. 2016, 09:44

Sonntag, 08. Mai 2016
Gefängnis an US-Grenze - Drogenboss "El Chapo" wird verlegt
Bild nicht mehr vorhandenWachen und Straßensperren rund um das Gefängnis in Ciudad Juarez. [bild="El Chapo" bedeutet "Der Kurze".]http://bilder3.n-tv.de/img/incoming/cro ... 0c78bf.jpg[/bild]
Die USA fordern die Auslieferung des mexikanischen Drogenbarons Guzmán. Nun ist "El Chapo" dem Land ganz nah. Unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen wird er in ein anderes Gefängnis an der nordmexikanischen Grenze gebracht.

Der berüchtigte mexikanische Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán ist in ein anderes Gefängnis an der Grenze zu den USA verlegt worden. In einer Geheimoperation wurde der langjährige Boss des Sinaloa-Kartells vom Gefängnis Altiplano im Zentrum des Landes in das Hochsicherheitsgefängnis in Ciudad Juárez transportiert. Dies bestätigte die mexikanische Regierung. Guzmáns Angehörige hatten behauptet, er sei im Gefängnis Altiplano mit Schlafentzug gefoltert worden, was die Behörden aber bestritten.
Insgesamt 150 Sicherheitskräfte in drei Flugzeugen begleiteten den Gefangenentransport, der am frühen Samstagmorgen am Flughafen in der nordmexikanischen Grenzstadt landete. In einem Hubschrauber wurde "El Chapo" dann vom Flughafen zum Gefängnis gebracht (...)
Zum vollständigen Bericht N-TV

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen

#13

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 28. Mai. 2016, 15:21

Drogenboss „El Chapo“ und seine Anwälte haben Rechtsmittel gegen die Auslieferung an die USA eingelegt.

Bild nicht mehr vorhanden
28.05.2016 | 09:21 Uhr
(...) Die Anwälte des in Mexiko inhaftierten Drogenbosses Joaquín „El Chapo“ Guzmán haben Rechtsmittel gegen dessen geplante Auslieferung an die USA eingelegt. Sein Anwalt José Luis González sagte am Freitagabend in einer eigens anberaumten Pressekonferenz in Mexiko-Stadt, der Einspruch sei am Vortag eingereicht worden. „Wer es eilig hatte mit der Überstellung von ,El Chapo’ Guzmán an die USA, wird warten müssen“, sagte González. Das Verfahren wird sich nun voraussichtlich über mehrere Monate ziehen.(...)
Der Einspruch war erwartet worden, obwohl Guzmáns Anwälte zuletzt auch einen möglichen Deal mit den US-Behörden ins Gespräch gebracht hatten. Der Drogenhändler könnte demnach im Gegenzug zu Hafterleichterungen über Verbindungen zwischen Politik und organisiertem Verbrechen in Mexiko auspacken. Das wiederum könnte korrupte mexikanische Politiker in Erklärungsnot bringen.
Der Westen

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen | Gefasst

#14

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 17. Aug. 2016, 18:14

Unbekannte sollte einen Sohn von El Chapo entführt haben. Jesús Alfredo Guzmán Salazar sei unter denen, die aus einem Restaurant in Puerto Vallarta verschleppt worden waren, sagte Staatsanwalt Eduardo Almaguer.

Bild nicht mehr vorhandenDPA Polizeieinsatz in Puerto Vallarta
Gegen den 29-jährigen Guzmán liegt eine Anklage wegen Drogenhandels in den USA vor. Sein Vater ist Chef des Sinaloa-Kartells. "El Chapo" war nach einem spektakulären Gefängnisausbruch im Januar erneut verhaftet worden und wartet derzeit auf seine Auslieferung in die USA. Dort werden ihm Mord, Drogenhandel, organisierte Kriminalität und Geldwäsche vorgeworfen. In der Nacht zum Montag hatte ein bewaffnetes Kommando das Restaurant La Leche in Puerto Vallarta an der Pazifikküste gestürmt und sechs Menschen entführt. Almaguer sagte, bei den Opfern handele es sich vermutlich um Mitglieder des Sinaloa-Kartells. Die Tat stünde offenbar im Zusammenhang mit Verteilungskämpfen in der Unterwelt.
Zum vollständigen Bericht Spiegel

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Mexiko: "El Chapo" aus Gefängnis ausgebrochen | Gefasst

#15

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 21. Aug. 2016, 07:53

Wie Focus berichtet, Jesús Alfredo Guzmán Salazar und fünf weitere Geiseln seien von den Entführern freigelassen worden, so ein Angehöriger, der namentlich nicht genannt werden wollte, am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mexico“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast