Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Celle: Angebliche Entführung - 18-Jährige läuft gefesselt auf die Straße

Unterschiedlich motivierte Entführungsfälle.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 61
Beiträge: 5967
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Celle: Angebliche Entführung - 18-Jährige läuft gefesselt auf die Straße

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 25. Nov. 2016, 06:39

Angebliche Entführung: 18-Jährige läuft gefesselt auf die Straße

Freitag, 25.11.2016, 05:34
Ein mysteriöser Fall beschäftigt die Polizei in Celle. Eine junge Frau war dort gefesselt auf eine Straße gelaufen, sie soll möglicherweise entführt worden sein. Doch die Kriminalgeschichte der 18-Jährigen weckt Zweifel an der Entführung.
Bild nicht mehr vorhandenPolizisten suchen nach Spuren in einem Wald an einer Landstraße bei Celle. Eine 18-Jährige wurde möglicherweise zuvor entführt.
Eine an den Händen gefesselte junge Frau ist im Celler Ortsteil Boye entdeckt worden. Die 18-Jährige wurde möglicherweise zuvor entführt. Die aus dem nur wenige Kilometer entfernten Hambühren stammende Frau sei am Mittwochabend auf eine Straße gelaufen, um auf sich aufmerksam zu machen, sagte Polizeisprecher Thorsten Wallheinke am Donnerstag. Eine Autofahrerin hielt daraufhin an und rief die Polizei, die noch bis in die Nacht ermittelte.

Notruf über eine angebliche Entführung

"Die 18-Jährige war am Dienstagabend, etwa gegen 20.30 Uhr, in der Nähe ihres Wohnortes verschwunden", hieß es am Donnerstag in einer Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft in Celle.

"Aufgrund eines bei der Polizei eingegangenen Notrufs über eine angebliche Entführung wurden noch am Dienstag die Ermittlungen wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung eingeleitet", sagte Oberstaatsanwalt Lars Janßen. Umgehend sei intensiv nach der jungen Frau gesucht worden.

Anwohner machen sie für 150 Straftaten verantwortlich

Dabei bestätigten Anklagebehörde und Polizei am Nachmittag, dass gegen die Frau in einer Vielzahl von Fällen wegen Sachbeschädigung an parkenden Kraftfahrzeugen, Diebstahls von Autokennzeichen und mehreren Brandstiftungen in Hambühren ermittelt wird. Die Ermittlungen zu diesen Fällen seien aber noch nicht abgeschlossen.

Die Frau werde von Anwohnern in Hambühren für rund 150 Straftaten verantwortlich gemacht, hieß es am Morgen aus politischen Kreisen in Hannover. Indizien für einen Fall von Selbstjustiz möglicher Betroffener gebe es nicht, hieß es in der Pressemitteilung.

Ermittlungen dauern an

Die 18-Jährige habe äußerlich keine Verletzungen, werde aber medizinisch betreut, sagte Polizeisprecher Wallheinke. Weitere Einzelheiten wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht nennen. "Die Hintergründe sind noch nicht vollständig aufgeklärt", betonte er am Nachmittag. "Die Kollegen arbeiten unter Hochdruck."
Focus
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 206
Beiträge: 6608
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Celle: Angebliche Entführung - 18-Jährige läuft gefesselt auf die Straße

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 26. Nov. 2016, 00:22

25. November 2016 - Eine Brandserie, eine erfundene Entführung, eine skurrile Begründung

Bei ihrer Vernehmung verstrickt sich die "Entführte" in Widersprüche und gesteht schließlich, den Entführungsfall inszeniert zu haben. Der Grund: "kriminelle Machenschaften, in die sie verwickelt sein will".
Aus ermittlungstaktischen Gründen gibt die Polizei keine weiteren Auskünfte, es werde aber wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt. Die 18-Jährige hat es in sich, falls sich die Vorwürfe bestätigen sollten:
Das Geschehen gibt weiterhin Rätsel auf. Zunächst war über einen möglichen Fall von Selbstjustiz spekuliert worden. Gegen die junge Frau läuft ein Ermittlungsverfahren. Rund um ihren Wohnort kam es in den letzten Monaten zu einer Häufung von Bränden und Sachbeschädigungen. Geräteschuppen und Autos wurden angezündet, Kfz-Kennzeichen entwendet und parkende Wagen zerkratzt. Auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr des 10.000-Seelen-Ortes sind viele der Brände dokumentiert. Kreisrat Bernd Niebuhr berichtet dem stern von rund 150 Anzeigen, die bei der Polizei eingegangen seien. Viele Anwohner machten die junge Frau für die Taten verantwortlich. Zur Anklage brachten es bislang aber nur zwölf Fälle: fünf mal Diebstahl von Kennzeichen, zwei Sachbeschädigungen an Pkw und fünffacher Widerstand gegen die Polizei. Anfang Dezember ist der nicht-öffentliche Gerichtstermin am Amtsgericht Celle. Ermittelt wird aber auch weiter wegen mindestens zehnfacher Brandstiftung. Die ersten Fälle datieren aus dem Dezember 2015.
(...)
Stern
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Entführungen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast