Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Gunzenhausen: Mutter und drei Kinder umgebracht l Urteil l Revision

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 199
Beiträge: 6387
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Gunzenhausen: Mutter und drei Kinder umgebracht l Urteil l Revision

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 26. Jun. 2018, 20:06

26.06.2018: In einer Wohnung werden die Leichen einer jungen Mutter und ihrer drei Kinder entdeckt. Der Vater liegt schwer verletzt vor dem Wohnhaus. Die Polizei spricht von einer Familientragödie.
Bei einer Familientragödie im mittelfränkischen Gunzenhausen sind eine Frau und ihre drei Kinder getötet worden. Der Vater und Ehemann lag schwer verletzt vor dem Wohnhaus der Familie. Der 31-Jährige war wohl vom Balkon des dritten Stocks gesprungen, sagte ein Polizeisprecher.

Ein Verwandter hatte um kurz vor sechs Uhr morgens den Mann und die Leichen der 29-jährigen Frau, der 3-jährigen Tochter und der 7 und 9 Jahre alten Jungen gefunden. Er alarmierte Polizei und Rettungsdienst. Welche Szenen sich zuvor in der Wohnung des neunstöckigen Mehrfamilienhauses abgespielt haben, ist noch unklar.

Gerichtsmediziner am Tatort
Die Polizei spricht von einer Familientragödie. Einen Medienbericht, wonach der Mann seine Frau und die Kinder erstochen hat, wollte ein Polizeisprecher aber nicht bestätigen. Laut Polizei wurde der schwer verletzte Mann ins Krankenhaus gebracht und operiert. Er sei nicht ansprechbar.

Noch am Vormittag war ein Gerichtsmediziner für eine erste Untersuchung der Leichen zum Tatort gekommen. Die Ermittler erhoffen sich Hinweise auf die Todesursache, wie ein Sprecher sagte. Am Tatort waren Notfallseelsorger, die sich unter anderem um die Nachbarn kümmern sollten.

Angehörige der Opfer werden durch ein Kriseninterventionsteam betreut. Die Familie war den Angaben nach russischstämmig. Die Ermittlungen dauern noch an, wie es in einer Mitteilung heißt.
Quelle: e110
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5840
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Online

Gunzenhausen: Mutter und drei Kinder umgebracht

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 28. Jun. 2018, 05:53

Familiendrama mit Vorgeschichte: Haftbefehl gegen Vater

27.06.2018, 15:59 Uhr
Nach dem Familiendrama im mittelfränkischen Gunzenhausen ist Haftbefehl wegen vierfachen Mordes gegen den Vater erlassen worden.
Der 31-Jährige habe seine zwei Jahre jüngere Frau, seine dreijährige Tochter sowie die sieben und neun Jahre alten Söhne am Dienstagmorgen mit einem Messer getötet. "Die Kinder sind wohl im Schlaf überrascht worden", sagte Oberstaatsanwalt Michael Schrotberger.

Der 31-Jährige sei planvoll vorgegangen und habe die Tatwaffe - ein Fleischermesser mit einer 16 Zentimeter langen Klinge mitgebracht. "An seiner Täterschaft gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keinen vernünftigen Zweifel", sagte Schrotberger. Anhaltspunkte, dass der Mann psychisch krank war, gebe es derzeit nicht. Es handle sich um eine "deutsche Familie mit Aussiedlerhintergrund", die ursprünglich aus Kasachstan stamme, sagte Kriminaloberrat Hermann Lennert.

Die schreckliche Bluttat hatte eine Vorgeschichte: Seit Jahren sei der Arbeiter gewalttätig gewesen, habe seine Frau und die beiden Jungs bedroht. Bereits 2013 erging deswegen ein Strafbefehl gegen den 31-Jährigen. Danach habe sich das Paar jedoch wieder vertragen und ein weiteres Kind zusammen bekommen.

Am vergangenen Donnerstag soll der 31-Jährige dann seine Söhne erneut geschlagen haben. Die Mutter fotografierte die Rötungen auf den Wangen ihrer Kinder und schickte die Bilder ihrer Schwester, die die Polizei verständigte. Die 29-Jährige sagte den Polizisten, sie werde sich nun endgültig trennen. Sie packte ihre Sachen und zog mit den Kindern zu Verwandten im Landkreis Ansbach. Der Vater gab seine Schlüssel für Haus und Wohnung freiwillig ab und die Polizei sprach ein Kontakt- und Näherungsverbot gegen ihn aus.

Noch am gleichen Abend informierte die Polizei ein Frauenhaus und das Jugendamt, damit die 29-Jährige und ihre Kinder Hilfe bekommen. Am Sonntag kehrte die Mutter dann jedoch mit ihren Kindern in die Wohnung der Familie in Gunzenhausen zurück ohne dies mit den Behörden abzusprechen. (...)
Vollständiger Bericht T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 199
Beiträge: 6387
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Gunzenhausen: Mutter und drei Kinder umgebracht

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 29. Jun. 2018, 21:05

28.06.2018: Nach dem Familiendrama im mittelfränkischen Gunzenhausen mit vier Toten äußert sich der beschuldigte Vater nicht zur Tat.

Bild
Vater Georg K. (31) steht im Verdacht, seine ganze Familie umgebracht zu haben. Die Opfer sind Dima († 7) (links), Mutter Olesija († 29), der ältere Maikel († 9) (vorne) und die kleine Anastasia († 3).
Foto: Privat/BILD/News
Georg K. (31) habe bei seiner Vernehmung am Donnerstag im Krankenhaus keine Angaben gemacht, sagte Oberstaatsanwalt Michael Schrotberger. Zugleich sei ihm der Haftbefehl wegen vierfachen Mordes eröffnet worden. Das Ansbacher Amtsgericht hatte diesen bereits am Vortag erlassen. Sobald es die Gesundheit des Mannes zulasse, komme er in Untersuchungshaft, sagte Schrotberger.
Quelle: Merkur | Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5840
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Online

Gunzenhausen: Mutter und drei Kinder umgebracht

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 16. Mai. 2019, 06:12

Lebenslange Haft für Vierfachmord in Gunzenhausen

15.05.2019, 20:37 Uhr
Im Juni 2018 tötete ein Mann aus Bayern seine Frau und die drei gemeinsamen Kinder. Jetzt ist er dafür zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Auf eine vorzeitige Haftentlassung kann er nicht hoffen.
Im Prozess um einen Vierfachmord im fränkischen Gunzenhausen im Juni 2018 hat das Landgericht Ansbach den Angeklagten zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Außerdem stellte das Gericht bei dem 31-Jährigen am Mittwoch die besondere Schwere der Schuld fest, womit eine vorzeitige Haftentlassung ausgeschlossen ist.

Nach Überzeugung des Gerichts tötete Georg K. seine Frau und die drei gemeinsamen Kinder im Alter von drei bis neun Jahren, weil sich die Frau kurz zuvor von ihm getrennt hatte. Mit dem Urteil folgte das Gericht der Strafmaßforderung der Staatsanwaltschaft, die Verteidigung hatte den Verzicht auf die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld gefordert. (...)
Quelle: T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5840
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Online

Gunzenhausen: Mutter und drei Kinder umgebracht l Urteil

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 25. Mai. 2019, 05:15

Frau und drei Kinder getötet: Gunzenhausener Familienmörder gibt nicht auf

24.05.2019 12:03
Es ist ein Verbrechen, das einem noch heute einen eiskalten Schauer über den Rücken laufen lässt: Der Familienmörder von Gunzenhausen will das Urteil gegen sich nicht akzeptieren und hat Revision eingelegt.
Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (Baden-Württemberg) werde es überprüfen, teilte das Landgericht Ansbach am Freitag mit.

Es hatte den 31 Jahre alten Angeklagten Mitte Mai wegen Mordes in vier Fällen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt und darüber hinaus zudem die besondere Schwere der Schuld festgestellt.

Die Kammer war davon überzeugt, dass der Mann Mitte Juni vergangenen Jahres in der ehemaligen Familienwohnung in Gunzenhausen seine von ihm getrennt lebende 29-jährige Ehefrau, seine neun und sieben Jahre alten Söhne sowie seine drei Jahre alte Tochter im Schlaf überraschte und brutal mit Messerstichen tötete.

Das gefällte Urteil des zuständigen Landgerichts gegen den 31-Jährigen ist durch die Revision zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht rechtskräftig.
Quelle: Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Berufungen, Revisionen, Wiederaufnahmeverfahren“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 0 Gäste