Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Barmbek: 44-Jähriger schneidet Nachbarin die Kehle durch l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Barmbek: 44-Jähriger schneidet Nachbarin die Kehle durch l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 23. Nov. 2018, 06:10

44-Jähriger schneidet Nachbarin die Kehle durch

22.11.18, 06:02 Uhr
Er galt unter Nachbarn als einer, der immer Streit suchte. Der auch mal zuschlug, um für klare Verhältnisse zu sorgen. Am Dienstagabend ging Ibrahim K. offenbar einen Schritt weiter, er soll einer Nachbarin nach einem Streit die Kehle durchgeschnitten haben.
(...) Und er soll schon mehrfach wegen Lappalien ausgerastet sein. Worum es am am Dienstag geht ist noch unklar, jedenfalls eskaliert die Situation diesmal völlig. „Der Tatverdächtige griff in der Wohnung eines Zeugen aus bislang ungeklärtem Grund die 47-Jährige mit einem Messer an“, sagte Polizeisprecherin Heike Uhde.

Konkret: Er schneidet ihr die Kehle durch! Um 19.40 wird die Polizei alarmiert, das Opfer schwebt in Lebensgefahr, alarmierte Rettungskräfte kümmern sich um die Frau und bringen sie in ein Krankenhaus.

Der Tatverdächtige ist vor dem Eintreffen der Polizei geflüchtet, doch das wissen die Beamten zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Sie fordern Spezialeinsatzkräfte an, stürmen die Wohnung des mutmaßlichen Messerstechers. Er ist nicht zu Hause. Die ganze Nacht fahnden sie vergeblich nach dem Mann, der das Blutbad im zweiten Stock angerichtet haben soll.

Gegen 10 Uhr ist die Flucht von Ibrahim K. am Mittwoch beendet. Er stellt sich an der Polizeiwache an der Oberaltenallee (Uhlenhorst). Kurz zuvor gibt die Polizei bekannt, dass seine Nachbarin nach einer Notoperation außer Lebensgefahr und ihr Zustand stabil ist. (...)
mopo
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Barmbek: 44-Jähriger schneidet Nachbarin die Kehle durch

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 27. Nov. 2019, 12:23

Angeklagter muss wegen versuchten Mordes in Haft

28.06.19, 17:30 Uhr
Es war des Ende eines Nachbarstreits in einem Barmbeker Wohnhaus. Der banale Anlass: Lärm. Ende 2018 griff Ibrahim K. (45) zum Messer und verletzte seine Nachbarin (47) schwer.
Nun das Urteil: der Mann muss für sechs Jahre und drei Monate in Haft.

Außerdem ordnete das Gericht seine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an. Der Angeklagte habe sich des versuchten Mordes schuldig gemacht, so der Vorsitzende Richter. Bei der Tat sei seine Schuldfähigkeit aber aufgrund einer psychischen Störung vermindert gewesen. Die Frau schwebte nach dem Angriff in Lebensgefahr. (…)
Quelle: Mopo
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast