Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Duisburg: Razzia auf Duisburger "Rotlicht"-Parkplatz

Vergewaltigung, Missbrauch, Kinderpornografie, Prostitution.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 207
Beiträge: 6639
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Duisburg: Razzia auf Duisburger "Rotlicht"-Parkplatz

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 12. Aug. 2019, 07:58

So, 11. August 2019 | Duisburg/Mülheim: Die Polizei hat bei einer Razzia mit Ordnungs- und Ausländeramt 56 Personen auf dem Zoo-Parkplatz kontrolliert. Eine 16-Jährige wurde abgeführt.

Bild
Der Parkplatz Monning an der Mülheimer Straße.
Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services / WAZ

Die Polizei in Duisburg hat in der Nacht einen großen Einsatz im Rotlicht-Milieu gefahren. Im Fokus der Ermittler: der Parkplatz "Monning" an der Mülheimer Straße in Duisburg. Dieser befindet sich in der Nähe des Zoos, nahe der A3.
Anwohner hatten sich in der Vergangenheit immer wieder über die Zustände auf dem Parkplatz am Zoo beschwert. Danach bestand der dringende Verdacht der Prostitution minderjähriger Mädchen. Außerdem soll es dort immer wieder zu Straftaten wie Zuhälterei, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und des illegalen Aufenthalts gekommen sein.
16-jähriges Mädchen war Sexarbeiterin

Trauriger Tiefpunkt der Razzia, bei der die Polizei Duisburg mit Kräften aus der Hundertschaft, Spezialisten von der Kripo und Beamten der Direktion Verkehr im Einsatz war: ein 16-jähriges Mädchen, was sich der Prostitution hingab.

Die Beamten nahmen die minderjährige Sexarbeiterin mit auf die Wache, übergaben sie danach einer Jugendschutzstelle.

Neben dem Mädchen überprüften die Einsatzkräfte bei der Razzia 56 weitere Personen, darunter 27 Frauen. Am Ende schrieb die Polizei acht Strafanzeigen unter anderem wegen Förderung der Prostitution Minderjähriger, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Verdachts der Zuhälterei sowie des illegalen Aufenthalts.

Frau tauchte erneut in der Nähe des Zoo-Parkplatzes auf

Einsichtig zeigten sich nicht alle. Eine Frau (23), die die Polizei Duisburg überprüft und vom Parkplatz entlassen hatte, tauchte wenig später in einem Auto in der Nähe des Parkplatzes am Zoo erneut auf. Mit ihr im Wagen: Zwei Männer (43/41), die 2150 Euro Bargeld und blaue Pillen dabei hatten. Beides stellten die Beamten sicher, schrieben zudem eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz.

Ein Mann, den die Einsatzkräfte direkt zu Beginn der Razzia auf dem Parkplatz überprüften, wehrte sich und leistete Widerstand. Dabei verletzte er einen Polizisten am linken Daumen. Der Beamte blieb dienstfähig. Der Mann muss jetzt mit einer Strafanzeige wegen Widerstandes rechnen.
Quellen: WAZ | Ruhr24 | e110
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
brianbolzmann
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 23
Registriert: 29.03.2019
Status: Offline

Duisburg: Razzia auf Duisburger "Rotlicht"-Parkplatz

#2

Ungelesener Beitrag von brianbolzmann » Mo, 12. Aug. 2019, 13:55

Echt schrecklich... Minderjährig auch noch. Da fehlen einem die Worte
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sexuell motivierte Taten“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 0 Gäste