Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Leipzig: Linksextreme schlagen auf Frau ein, weil sie für eine Immobilienfirma arbeitet

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 202
Beiträge: 6534
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Leipzig: Linksextreme schlagen auf Frau ein, weil sie für eine Immobilienfirma arbeitet

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 5. Nov. 2019, 18:44

Mo, 4. November 2019: Immer wieder kommt es im Leipziger Stadtteil Connewitz zu Angriffen und Gewalt aus der linksextremen Szene. Die Randalierer protestieren mit unlauteren Mitteln gegen Modernisierungen und Neubauten in dem Viertel.
Am Sonntagabend richtete sich der gewaltsame Protest gegen die Prokuristin einer Leipziger Immobilienfirma. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, überfielen maskierte Personen die 34-jährige Frau vor ihrer eigenen Wohnung. Ein Polizeisprecher rekonstruierte den Vorgang: "Gegen 19 Uhr klingelten vermummte Täter an ihrer Tür, drängten sie in die Wohnung, schlugen ihr ins Gesicht und verletzten sie leicht." Zum Abschied richteten sie der Frau "schöne Grüße aus Connewitz" aus.

Das Viertel steht in letzter Zeit häufiger im Fokus: Linksextreme setzten Baustellen in Brand und attackierten Polizisten. Laut MDR ermittelt sogar das Terrorismus- und Abwehrzentrum des sächsischen Landeskriminalamts. Grund für die Gewalt sind der Bau von neuen hochpreisigen Wohnungen sowie Luxussanierungen, die von Investoren vorangetrieben werden.

Linksextreme kämpfen gegen Luxuswohnungen

Online bekennen sich die Linksextremen zu dem Angriff auf die Mitarbeiterin der Leipziger Immobilienfirma: "Wir freuen uns, wenn sich der Bau von Luxuswohnung o.Ä. verzögert, denken aber, dass diese Aktionsform angesichts vollumfänglicher Versicherungsabdeckung nur symbolischen Charakter hat. Wir haben uns deswegen entschieden, die Verantwortliche für den Bau eines problematischen Projekts im Leipziger Süden da zu treffen wo es ihr auch wirklich weh tut: in ihrem Gesicht."

Hausbesuche wie den vom Sonntag habe es bislang gegen Rechtsextreme gegeben, so die Polizei. Mit dem Angriff auf die 34-jährige Frau sind die Täter nun einen Schritt weiter gegangen.
Quelle: Focus
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Linksextremistische Straftaten“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 0 Gäste