Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Texas: Mann steckt Baby in Rucksack – Anklage wegen Mordes

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 62
Beiträge: 6044
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Texas: Mann steckt Baby in Rucksack – Anklage wegen Mordes

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 11. Jan. 2020, 05:55

Mann steckt Baby in Rucksack – Anklage wegen Mordes

10.01.2020, 16:49 Uhr
Ein 27-jähriger Mann aus Texas hat das Kind seiner Freundin in einen Rucksack gesteckt. Die Tasche lässt er stundenlang im Auto liegen. Das Mädchen überlebt nicht.
Im US-Bundesstaat Texas hat ein 27-Jähriger fünf Stunden lang das Baby seiner Partnerin eingesperrt. Er steckte das zehn Monate alte Kind in einen Rucksack, wie die Polizei in Lubbock berichtete. Den Rucksack ließ er im Auto liegen und ging dann zur Arbeit.

Für das kleine Mädchen mit dem Namen Marion nahm dieser Tag ein schreckliches Ende. Ihr Stiefvater sei erst in der Mittagspause vorbeigekommen und habe kontrolliert, ob es ihr gut ging. Als das Baby schrie, habe er den Rucksack lediglich in den Kofferraum geschoben, teilte die Polizei mit.

Erst Stunden später ging der Mann erneut zum Auto. Da atmete das Kind nicht mehr. Laut Polizei rief er den Krankenwagen und versuchte, das Baby wiederzubeleben – ohne Erfolg. Am Mittwoch wurde der 27-Jährige wegen Mordes angeklagt.
Quelle: T-Online
0



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „USA“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast