Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Eutin: Alexandra "Sandra" May (47) seit Freitag, dem 27. Juli 2018, vermisst

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 213
Beiträge: 6771
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Eutin: Alexandra "Sandra" May (47) seit Freitag, dem 27. Juli 2018, vermisst

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 15. Jan. 2020, 22:24

Atenzeichen XY-Sendung vom 15. Januar 2020: Am Busbahnhof verschwunden - Wo ist die 47-jährige, geistig behinderte Alexandra May aus Eutin?

Erneuter Fahndungsaufruf nach Sendung vom August 2018!

Bild
Vermisst: Alexandra May.
Foto: e110

Alexandra May ist geistig behindert und lebt seit 13 Jahren in einer betreuten Wohneinrichtung in Eutin in Schleswig-Holstein. Alle 14 Tage fährt sie von dort aus mit dem Bus ins 30 Kilometer entfernte Grömitz. Dort leben Alexandras Eltern.

Was passierte am Busbahnhof?

Freitag, der 27. Juli 2018. An diesem Tag bricht die 47-Jährige wieder zu ihren Eltern auf. Gegen 8 Uhr steigt sie in Eutin in den Bus. Auf halber Strecke – in Neustadt in Holstein – muss Alexandra May eigentlich in einen anderen Bus umsteigen. Doch an diesem Tag muss etwas schief gegangen sein.

Alexandra May hat ihr Handy und ihren Schwerbehinderten-Ausweis vergessen, zudem hat sie nicht genug Geld für die Weiterfahrt nach Grömitz dabei. Am Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) in Neustadt/Holstein verliert sich ihre Spur. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei bleiben ohne Ergebnis.

Im XY-Beitrag wird auch gezeigt, dass die 47-Jährige sehr aufgebracht war, nachdem sie aus dem Bus aussteigen musste. Laut schreiend habe die 47-Jährige am Busbahnhof auf sich aufmerksam gemacht. Doch obwohl ihre Eltern ihre „Sandra“ zeitgleich als vermisst melden, finden Ermittler keine Spur von "Sandra" May.

Ermittler Bernd Leppin von der Kripo Eutin glaubt, dass Frau May in dieser Situation in Kontakt mit einer falschen Person kam. Die 47-Jährige sei möglicherweise in ein Auto eingestiegen. Ein Sturz in den nahegelegenen Fluss schließen Ermittler aus.

Gestern veröffentlichten Ermittler einen weiteren Gegenstand, der zu der vermissten 47-Jährigen führen könnte. Demnach trage Frau May eine Halskette mit einem kleinen Anhänger in Form eines Harlekins:

Bild
Wer hat diese Kette gesehen?
Foto: Polizei Lübeck/Merkur

Personenbeschreibung:

47 Jahre alt, 1,71 m groß, kräftige Statur, rundliches Gesicht, grau-blonde Haare, Brille; Kleidung am Tag ihres Verschwindens: dunkles T-Shirt und Shorts. Sie hatte eine weiß-gelb gestreifte Handtasche, Marke „Sansibar“ sowie eine Strandtasche von „Rossmann“ bei sich.

Fragen nach Zeugen

Bild
Alexandra Mays vermutlicher Laufweg, den ein Spürhund nachvollzogen hat.
Screenshot: e110

► Wer hat Alexandra May, genannt „Sandra“, am 27. Juli 2018 oder danach gesehen? Die Polizei hält es für möglich, dass sie in Neustadt/Holstein Passanten um Hilfe gebeten hat.

► Wer die Halskette gesehen?

► Ein Zeuge glaubt, Alexandra May in Begleitung zweier junger Männer gesehen haben. Die Polizei bittet diese Männer, sich als Zeugen zu melden.

Belohnung:

Für Hinweise, die zum Auffinden von Alexandra May führen, hat eine Privatperson eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt (bis 31. Mai 2020 befristet).

Zuständig:

Kripo Eutin, Telefon 04521 / 80 10

Quellen: e110 | Merkur | Stern
0



Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 10
Beiträge: 181
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Eutin: Alexandra "Sandra" May (47) seit Freitag, dem 27. Juli 2018, vermisst

#2

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » So, 19. Jan. 2020, 21:10

Salva hat geschrieben:
Mi, 15. Jan. 2020, 22:24
Ermittler Bernd Leppin von der Kripo Eutin glaubt, dass Frau May in dieser Situation in Kontakt mit einer falschen Person kam. Die 47-Jährige sei möglicherweise in ein Auto eingestiegen. Ein Sturz in den nahegelegenen Fluss schließen Ermittler aus.
Zumindest halte ich einen solchen Sturz ins Wasser für sehr unwahrscheinlich , es war Sommer und am Wasser auch am Vormittag bestimmt was los das hätten Leute mitkriegen müssen.
Bei XY wurde Frau May ja als nicht sehr misstrauisch dargestellt im Gegenteil durch ihre Behinderung viel sie ihr Sympatisch erscheinende oder hilfsbereite Menschen um den Hals , nicht auszuschließen das ihre Hilfsbedürftigkeit als kein Bus sie mehr beförderte beobachtet wurde und dann die Gelegenheit zu einem Kapitalverbrechen genutzt wurde .
Schlimm finde ich die Vorstellung das es immer möglich ist das bösartige Menschen die ein Auge für genau solche Situationen in denen sich Behinderte oder Kinder befinden können jederzeit überall auftauchen und unauffällig zuschlagen können .
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 213
Beiträge: 6771
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Eutin: Alexandra "Sandra" May (47) seit Freitag, dem 27. Juli 2018, vermisst

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 19. Jan. 2020, 22:47

@Dirty Harry
Das Schicksal von Frau May beginnt schon damit, dass die offensichtlich geistig Behinderte nicht mit dem Bus fahren durfte. Auch die Menschen am ZOB kümmerten sich nicht um die sichtlich aufgelöste Frau. Wenn ich dann noch daran denke, unter welchen seltsamen Umständen Menschen in der Vergangenheit spurlos verschwunden sind, schließe ich in diesem Fall zZt. noch keine Theorie aus.

Seit der XY-Sendung sollen rund 30 Hinweise bei der Polizei eingegangen sein., doch ein Hinweis auf den Aufenthaltsort von Frau May habe sich daraus bislang nicht ergeben. Sieht nicht gut aus.

Weitere Quellen zum Fall:
Presseportal (Erstmeldung vom 07.09.2018)
Presseportal (Meldung vom 07.01.2020)
Presseportal (Folgemeldung 1 vom 14.01.2020)
Presseportal (Folgemeldung 2 vom 16.01.2020)
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 10
Beiträge: 181
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Eutin: Alexandra "Sandra" May (47) seit Freitag, dem 27. Juli 2018, vermisst

#4

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Mo, 20. Jan. 2020, 23:41

Salva hat geschrieben:
So, 19. Jan. 2020, 22:47
Das Schicksal von Frau May beginnt schon damit, dass die offensichtlich geistig Behinderte nicht mit dem Bus fahren durfte. Auch die Menschen am ZOB kümmerten sich nicht um die sichtlich aufgelöste Frau.
Schon das finde ich fürchterlich , man erkennt doch wenn ein Mensch in Schwierigkeiten ist , was ist bloß mit unserer Gesellschaft los - haben die Leute nur noch Euros , Vorschriften und sich im Kopf . :guestion:
1
Bild

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schleswig-Holstein“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast