Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Tirschenreuth: Baby tot in Wohnung gefunden - Mutter (25) in Psychiatrie eingeliefert

Delikte innerhalb der Familie oder Beziehung.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 220
Beiträge: 6919
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Online

Tirschenreuth: Baby tot in Wohnung gefunden - Mutter (25) in Psychiatrie eingeliefert

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 4. Mär. 2020, 21:44

Mi, 4. März 2020: Am Mittwoch, dem 26. Februar, war nach einem Notruf in einer Wohnung im oberpfälzischen Tirschenreuth der unterernährte Leichnam eines Mädchens gefunden worden. Seither ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Weiden gegen die spanischsprachige Mutter wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt.
Die Untersuchung des Leichnams im rechtsmedizinischen Institut am 27. Februar ergab nach Auskunft von Polizeihauptkommissar Florian Beck, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Anzeichen einer starken Unterversorgung. Das Kind sei dehydriert gewesen. Säuglinge im Alter von drei Monaten werden üblicherweise ausschließlich mit Milch ernährt. Es stehen noch Ergebnisse einer feingeweblichen Untersuchung auf, von denen sich die Polizei Erkenntnisse über die genaue Todesursache erhofft.

Zum Hergang: Am Mittwoch, 26. Februar, war um 11.22 Uhr bei der Rettungsleitstelle in München ein Notruf eingegangen. Eine Frau berichtete, dass sie von einer ihr bekannten 25-Jährigen aus Tirschenreuth angerufen worden sei. Die junge Mutter habe ihr gesagt, dass ihr Baby tot sei. Der Notruf wurde an die Integrierte Rettungsleitstelle in Weiden weitergeleitet, wie ILS-Leiter Jürgen Meyer bestätigt. Das Rote Kreuz mit Notarzt und eine Polizeistreife fuhren daraufhin zur Wohnung. Die Rettungskräfte trafen auf die Spanisch sprechende Frau und fanden den Leichnam eines weiblichen Säuglings vor.

Das Kommissariat 1 der Weidener Kriminalpolizei übernahm. Die Kindsmutter wurde noch am selben Tag vorläufig festgenommen. Inzwischen ist Haftbefehl erlassen. Die 25-Jährige befindet sich nicht in einer Justizvollzugsanstalt. Sie sei aufgrund „psychischer Beeinträchtigung“ in einer Fachklinik untergebracht worden, so Beck.
Quellen: Onetz | e110
0



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Familien- und Beziehungsdramen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 0 Gäste