Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

COVID-Kontrolle: 1x Stracciatella und Erdbeeer, 1x Nussnougat und Raffaello - 400 € Strafe für Paar aus Würselen

Verschiedene, gemischte und kategoriefreie Delikte.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 137
Beiträge: 6961
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

COVID-Kontrolle: 1x Stracciatella und Erdbeeer, 1x Nussnougat und Raffaello - 400 € Strafe für Paar aus Würselen

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 25. Apr. 2020, 12:56

Do, 23. April 2020: Sie wollten nur kurz ihr Eis in der Frühlingssonne genießen. Das Ordnungsamt Würselen kassierte bei einem jungen Paar dafür 400 Euro.

Bild
400 € Strafe für Eisessen auf einer Parkbank.
Foto: Fredrik von Erichsen / Nordkurier

Einmal Stracciatella und Erdbeeer, einmal Nussnougat und Raffaello – und dann ein paar Minuten mit dem leckeren Eis in der Hand den Frühling genießen. Doch nachdem Jennifer (32) und Patric (31) aus Würselen sich am Dienstag auf eine Parkbank gesetzt hatten, standen plötzlich zwei Ordnungshüter vor ihnen:
200 Euro pro Nase

Marketing-Managerin Jennifer erzählte der Bildzeitung: „Sie sagten uns, dass wir hier nicht sitzen dürften, weil die Bank nicht 50 Meter von der Eisdiele entfernt sei. Wir dachten, es sei weit genug – am Eingang der Eisdiele stand auch kein Hinweis.“
Schlechtes Vorbild, deshalb Strafe

Das Paar war einsichtig und wollte sich gleich woanders hinsetzen. Doch die beiden Ordnungsamtsmitarbeiter zückten sofort den Knöllchen-Apparat! „Sie sagten, das gebe jetzt ein Knöllchen für uns beide. 200 Euro für jeden”, berichtet Jennifer der Bild. Zur Begründung sagten die Corona-Kontrolleure demnach, das Paar hätte mit seinem Verhalten andere dazu verleitet, sich auch auf die Bank zu setzen.

Willkür der Corona-Kontrolleure?

Unfassbar, finden Jennifer und Patric. Beide arbeiten im Homeoffice, finden die Corona-Regeln völlig in Ordnung und hielten sich selbstverständlich auch ans Kontaktverbot. „Aber das hier finde ich willkürlich”, so Jennifer in dem Bericht.

Würselens Stadtsprecher Bernd Schaffrath nahm gegenüber Bild Stellung zu dem Vorfall. „Es ist denkbar, dass sich das Paar innerhalb der verbotenen 50 Meter im Umkreis der Eisdiele aufgehalten hat. Deshalb das Bußgeld“, heißt es trocken.
Quelle: Nordkurier
0



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Weitere Delikte“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast