Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Mönchengladbach: Lebensgefährtin getötet? Mann führt Ermittler zu Leiche im Wald

Delikte innerhalb der Familie oder Beziehung.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 62
Beiträge: 6047
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Mönchengladbach: Lebensgefährtin getötet? Mann führt Ermittler zu Leiche im Wald

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 6. Mai. 2020, 05:32

Lebensgefährtin getötet? Mann führt Ermittler zu Leiche im Wald

05.05.2020 20:17
Ein 40-jähriger Mann soll seine 26 Jahre alte Lebensgefährtin getötet haben. Die Ermittler führte er nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft von Dienstag zu einer Leiche in einen Wald in Grevenbroich.
Der 40-Jährige gab den Angaben nach zu, dass es Anfang März in der gemeinsamen Mönchengladbacher Wohnung zu einer Auseinandersetzung gekommen sei. Dabei sei die Frau zu Tode gekommen.

Die zweifelsfreie Identifizierung der gefundenen Leiche und die Obduktion stehen nach Polizeiangaben noch aus.

Gegen den Tatverdächtigen wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Die Polizei hatte die Ermittlungen nach Hinweisen aufgenommen.
Quelle: Tag24
0



Benutzeravatar
Duchonin
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 1
Beiträge: 138
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 43
Status: Offline

Mönchengladbach: Lebensgefährtin getötet? Mann führt Ermittler zu Leiche im Wald

#2

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Mi, 6. Mai. 2020, 12:28

Hier dürfte nur noch die Frage sein, Totschlag oder Körperverletzung mit Todesfolge.
Erfüllung Mordmerkmale sind schwer vorstellbar.
Aber auch "Unfall" bei körperlicher Auseinandersetzung, ohne dass es Körperverletzung mit Todesfolge wird, kann vermutlich nicht vorliegen.
0

Benutzeravatar
Duchonin
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 1
Beiträge: 138
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 43
Status: Offline

Mönchengladbach: Lebensgefährtin getötet? Mann führt Ermittler zu Leiche im Wald

#3

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Mi, 6. Mai. 2020, 12:29

Möglicherweise lag die Frauenleiche schon monatelang in dem Waldstück auf Grevenbroicher Stadtgebiet in der Nähe der Ortschaft Elfgen. Denn bereits seit Anfang März war die 26-Jährige nicht mehr in ihrem gewohnten Lebensumfeld und an ihrem Wohnort im Mönchengladbacher Stadtteil Schmölderpark gesehen worden. Bis Anfang der Woche blieb sie unentdeckt. Erst ein Zeugenhinweis brachte die Ermittler auf die Spur des Verbrechens.
Am Montag nahm die Polizei einen 40-jährigen Mann aus Mönchengladbach fest, der im Verdacht steht, die 26-Jährige getötet zu haben. Wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei mitteilten, sitzt er jetzt wegen Totschlags in Untersuchungshaft.
Am 2. Mai hatte die Polizei Mönchengladbach einen Hinweis bekommen, dass der 40-Jährige Selbsttötungs-Absichten geäußert und davon berichtet habe, etwas „Schlimmes“ getan zu haben. Von Streitigkeiten mit seiner Freundin soll die Rede gewesen sein.
Erste Ermittlungen ergaben, dass sowohl der 40-Jährige als auch seine 26-jährige Lebensgefährtin bereits seit Anfang März verschwunden waren. Vermisstenanzeigen gab es zwar nicht. Aber beide wurden von Nachbarn, Bekannten und Freunden nicht mehr gesehen. Im Zuge der Suche nach dem verschwundenen Paar verdichtete sich der Verdacht, dass es sich um ein Tötungsdelikt handeln könnte. Eine Mordkommission nahm ihre Arbeit auf.
Am Montag, 4. Mai, konnte die Polizei den Aufenthaltsort des Mannes ausfindig machen: In Neuss-Weckhoven wurde er vorläufig festgenommen. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, räumte der 40-Jährige ein, dass er Anfang März in der ehemaligen gemeinsamen Wohnung im Schmölderpark eine Auseinandersetzung mit seiner Lebensgefährtin gehabt habe. Dabei sei sie zu Tode gekommen. Wie die Frau getötet wurde, wollte die Polizei am Dienstag aus „ermittlungstaktischen Gründen“ nicht sagen. Der Mann führte Ermittler zum Ablageort der Leiche in dem Waldstück in Grevenbroich. Ob die Tote vergraben oder versteckt war, wollte die Polizei ebenfalls nicht verraten. Unklar bleibt auch noch, warum es zum Streit zwischen dem Paar kam.
Eine zweifelsfreie Identifizierung sowie die rechtsmedizinische Untersuchung des Leichnams stehen noch aus. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

https://rp-online.de/nrw/staedte/moench ... d-50395263
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Familien- und Beziehungsdramen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast