Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Foristen austauschen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

Spiele, Smalltalk & Humor.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#91

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Di, 16. Nov. 2021, 03:26

Nightmares On Wax - Breathe In [feat. OSHUN] - Boiler Room 2018

"Was muss eigentlich noch geschehen?" - Mit diesen sehr wenig übertriebenen und kaum an den Haaren herbei gezogenen drastischen Worten appellierte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nochmal emotional eindringlich, schauspielerisch aber dann eher nur auf Soap-Niveau und natürlich im Angesicht neuer rasant ansteigender Corona-Infektionen, an jenen unverbesserlichen- uneinsichtigen Teil der Bevölkerung, die scheinbar alleine durch ihren schieren Impf-Unwillen, alles und jeden und jeden und alles in diesem unserem Land gefährden, bis hin zu Steinmeiers eigener Großmutter, hatte man das Gefühl. "Diejenigen, so Steinmeier weiter - die sich nicht impfen lassen, setzen ihre eigene Gesundheit aufs Spiel, und sie gefährden uns alle", sagte Steinmeier in einer Diskussionsrunde im Berliner Schloss Bellevue. "Ich bitte Sie noch einmal: Lassen Sie sich impfen! Es geht um Ihre Gesundheit, und es geht um die Zukunft Ihres Landes!" Zugleich forderte der Bundespräsident stärkere Anstrengungen gegen die Pandemie. "In diesen Wochen, in denen uns die vierte Welle mit brutaler Härte trifft, in denen auf den Intensivstationen wieder Tausende mit dem Virus ringen, in denen sich Kinder, Jugendliche und vor allem viele Ungeimpfte anstecken, in diesen Wochen müssen wir mehr tun, um diese Welle zu brechen", sagte Steinmeier. -
Ich muss gestehen, ich bin mir da jetzt selber nicht mehr so ganz sicher, obgleich dieses schwachsinnigen Geschwafels eines zutiefst kriminellen Psychopathen. Nicht nur, das diese kriminelle Mistratte mitsamt des tränenreichen Laienspiels, ganz direkt damit meine Wenigkeit und meinen nicht sehr ausgeprägten Intellekt beleidigt, er wirft auch allen freidenkenden und kritischen Mitbürgern (auch den Geimpften unter ihnen!) den Hirn-aus-Federhandschuh der völligen geistigen Verblödung zu, keine Frage. Das ist an doppelbödigem boshaften Spaltungsspielchen ja eigentlich kaum noch zu unterbieten. Ein: "Was denn noch?!" - impliziert natürlich, das alleine nur Ungeimpfte schuld sind, am jetzigen Status Quo unserer Misere. Widerlich! Absolut erbärmlich! Und so eine widerliche Sackratte darf sich Bundespräsident nennen, da fehlen mir die Worte.
Ach, by the way, wo der liebe führsorgende Bundesminister in spe doch so um Kinder und Jugendliche besorgt ist, so scheint mir sein Mitgefühl und seine Führsorgepflicht aber nicht über unsere Landesgrenzen hinaus zu gehen, wie mir scheint. Anders kann ich mir seine Verstrickung in hiesige phatte Waffendeals und umfangreiche Rüstungsgeschäfte nämlich nicht erklären. In etwa so nach der Bundestagswahl im Jahr 2005 kam es zu den ersten unschöneren Verflechtungen des feinen Frank Walter, als es nämlich erst mit enormer Unterstützung des damaligen neuen Außenministers, which was Steinmeier, bei der Obersdorfer Waffenschmiede Heckler & Koch, in den Jahren 2006 bis 2009, auch zu einem ihrer lukrativsten Waffendeals kam, als zehntausende G36 Sturmgewehre in das von Menschenrechtsverletzungen geplagte und von Drogenkartellen beherrschte idyllische Mexiko geliefert wurden.
Ab dem Jahr 2008 florierten unter Steinmeiers Regie dann auch neu angekurbelte Waffendeals mit repressiven islamischen Staaten. So gingen Eurofighter nach Saudi Arabien, MILAN-Raketen Panzer nach Libyen, sowie diverse Mercedes Militärfahrzeuge nach Tunesien, Ägypten und Syrien.
Im Jahr 2014 sprach sich Außenminister Steinmeier sogar fast im Alleingang für größere Waffenlieferungen an Kurdische Milizen im Nord-Irak aus.
Daneben stand der feine Herr Steinmeier, der sich so liebevoll um Kinderseelen sorgt, unter anderem auch noch auf einer äußerst ominösen-luxuriösen Präsenteliste des libanesischen Groß-Waffenhändlers El Husseini.
Nun, sehr geehrter Herr Steinmeier, wie viele Kinder und Jugendliche sind denn wohl dank ihrer eifrigen und windigen Waffen-& Rüstungsgeschäfte so im Großen & Ganzen zerbombt oder direkt erschossen worden?! Hm?! Na, ja, ich frag mich halt, wie viele Kinder auf der Welt denn wohl so wegen den Waffendeals des feinen Frank Walter ganz direkt verreckt und verblutet sein mögen?! - "Was muss eigentlich noch geschehen?" - Damit so eine Mistratte, wie Du, die ganz direkt für den Tot tausender Frauen und Kinder verantwortlich ist, sich nicht mehr so leicht in seinem eigenen Land zum Schutzheiligen erklären kann und sich dort als Hohepriester der Nächstenliebe aufspielt?! Was muss da noch geschehen, frage ich mich, damit die Mehrheit endlich aufwacht und hinter die Fassade blickt.

Um 1990 gründet George Evelyn („DJ E.A.S.E.“) gemeinsam mit Kevin Harper („Boywonder“), beide aus dem Vereinigten Königreich (UK), das elektronische Downbeat-Musikprojekt mit dem eher outstandigen Namen: Nightmares On Wax - mit dem Ziel elektronische Musik zu schaffen, die sich jenseits der zu dieser Zeit schwer angesagten Rave-/House- und Techno-Styles bewegt. Daneben sind aber auch genau solche neuartigen Downtempo-Beatz, oder besser gesagt, Instrumentale Hip Hop-Nummern sozusagen Hip Hop in Slow Motion, wenn man so will, mehr als gefragt. Das Ganze sollte sich schon sehr bald darauf ziemlich relaxt und Marijuhana-geschwängert zum sogenannten Trip Hop-Genre entwickeln. Und dafür steht das Jahr 1991, wie kein anderes. Bereits am 9. April dieses besagten Jahres 1991 erschien auf dem riesen Major Virgin Records das, eigentlich schon als episch zu bezeichnende, Debütalbum der altehrwürdigen Massive Attack aus Bristol, das auf den Namen: Blue Lines - hörte. Unvergesslich unter dem legendären Band-Lineup mit:
Robert Del Naja - Tricky - Kingston Roots-Legende Horace Andy - und natürlich mit Sängerin Shara Nelson - schrieb man Musikgeschichte.
Im September dieses so Musikhistorischen Jahres folgte dann aber auch noch das ebenso Bahnbrechende Debütalbum der Nightmares, namentlich:
"A Word Of Science". Evelyn und Haper sind schon seit Ende der 80er in verschiedenen Hip Hop-Bands tätig und machen sich darüber hinaus auch sehr bald als DJs und fleißige Remixer einen Namen, bevor sich das aufstrebende Elektro-Label Warp Records für Nightmares On Wax interessieren soll. Seit dem zweiten Album "Smokers Delight" aus dem Jahre 1995 tritt George Evelyn außerdem nur noch Solo-mäßig, bzw., alleine als Nightmares On Wax musikalisch in Erscheinung.
Evelyn hat seither zwar keine Anstalten gemacht, sich neu zu erfinden, schafft es aber trotzdem, nicht zu stagnieren. Sondern seiner Soundwelt immer wieder neue Facetten hinzuzufügen. Manchmal mit der Hilfe von Gastmusiker*innen. Das sind beim neuen Album unter anderem Mara TK, Oshun und Greentea Peng. Das aktuelle Album „Shout Out! To Freedom …“ erschien am 29. Oktober 2021 auf dem Label Warp. Außerdem verlinke ich ihn nochmal in einer smoothen Boiler Room Session von 2018.
Das nach einer Afrikanischen Wassergottheit der Yoruba benannte Hip Hop-Neo Soul Duo Oshun aus Brooklyn New York besteht aus Thandiwe und Niambi Sala. Die beiden in Washington geborenen Rapperinnen lernten sich allerdings erst beim gemeinsamen Studium in New York kennen, vielleicht etwas spät, dafür aber in jedem Fall noch rechtzeitig, würde ich mal sagen. Seit ihrer Debüt-EP „AFAHYE“ im März 2014 haben OSHUN sich weltweit eine treue Fangemeinde erspielt. Die jungen Damen kommen erfrischend Un-Amerikanisch daher, und besinnen sich, ganz dem aktuellen Zeitgeist entsprechend, ebenfalls viel eingehender auf ihre Afrikanischen Roots.

Nightmares feat Oshun.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=53U7ZqgL7aU

https://www.youtube.com/watch?v=RWLrMLO1TB0&t=2804s
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#92

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 21. Nov. 2021, 05:53

Kruder & Dorfmeister - live at Kennst Collection Launch

Was Deutschland und Österreich trennt, ist die gemeinsame Sprache.“ - Buha! Nun, ja, ein offensichtlich wohl nicht so ganz ernst gemeinter Zitatenausspruch, des Österreichischen Publizisten Karl Kraus (1874-1936).
Jener Wiener Dramatiker, Verleger & Schriftsteller mit jüdischen Wurzeln war nämlich Zeit seines Lebens unschwer erkennbar in erster Linie auch mal Satiriker. Schon zu Beginn der Jahrhundertwende überzeugte er seine Leserschaft, also Fans wie Kritiker, wie man heutzutage sagen würde, mit für damalige Verhältnisse und natürlich im zeitlichen Kontext betrachtet, ungewöhnlich bissigen und kritischen Medienanalysen und Kommentaren zum aktuellen politischen Zeitgeschehen, was Kraus zu einem der bedeutendsten Sprach- und Kulturkritiker des 20. Jahrhunderts werden lässt. Neben dem von ihm selbst entworfenen und herausgegebenen politischen Satire-Magazin "Die Fackel" ist eines seiner wichtigsten und zugleich bedeutsamsten Werke sicherlich seine düstere Anklage und Abrechnung mit dem Ersten Weltkrieg, namentlich besser bekannt unter dem Titel:
"Die letzten Tage der Menschheit" - Sein nach stolzer 7 Jähriger Ausarbeitung erst im Jahr 1922 erschienenes Drama ist natürlich ebenfalls alles andere, als leicht zugänglich und folgt unkonventionell aber Kraus-typisch keinem gängigen Muster. Kraus Drehbuch wird oftmals und gerne angekündigt, als sogenannte: Tragödie in 5 Akten mit Vorspiel und Epilog - und ist auch in unseren Tagen noch ein vielfach inszeniertes Mammutprojekt eines jeden modernen Theater-Ensembles, das etwas auf sich hält. Weder fortlaufende Handlung, noch wiederkehrende Protagonisten kennt das Anti-Kriegs-Epos, vielmehr besteht es aus 220 einzelnen Szenen, die mal real, mal fiktiv, verschiedene Situationen des Kriegsalltags beleuchten. Nur wenige Szenen führen den Leser in die Nähe der Kampfhandlungen oder gar direkt an die Front. Auszug:

„Wir haben den Krieg bislang zu sehr von der Vorderseite aus gesehen. An die Kulisse haben die wenigsten gedacht. Hier wird sie uns in erschreckender Plastik zum ersten Mal gezeigt. Was wir bisher von dem Elend gesehen, den Mord und die Vernichtung, ist noch nicht der Krieg in seinem ganzen Umfang gewesen. Die zerfetzten Leiber, die im Drahtverhau zappelnden Verwundeten, die Leiden des Schützengrabens, die brennenden Dörfer und Städte, die geplünderten Heimstätten, die entehrten Frauen, die versklavten Männer sind Erscheinungen der Vorderseite jener angeblich Gott gewollten Einrichtung. Greuel, Gift, Fäulniserregung, aufgewirbelter Schlamm sich an der Sonne lieblich färbend, der Eiter in Gold erglänzt, der Kot sich als Edelstein gibt."

Yes! Puh, ich meine, Schrecklich, nicht wahr?! Ich denke, gemeinsam mit Erich Maria Remarque (*1898 - †1970) Im Westen nichts Neues - bilden sie die Referenz-& Standardwerke wenn es um das Thema WWI geht, inklusive seiner beiden wichtigsten Chronisten dieser ersten von Menschenhand gemachten Weltenbrand-Graben-Hölle auf Erden. By the way, soll der spätere britische "Hobbit & Herr der Ringe"- Autor J. R. R. Tolkien, der als Offizier an der Schlacht an der Somme, an einer der blutigsten Schlachten des Ersten Weltkrieges teilnahm, sämtliche selbst erlebte Grausamkeiten und blutigen Gewalttaten des Krieges ganz direkt in seinen Fantasy-Erfolgsromanen verarbeitet haben. Nicht wenigen Kennern gilt der weltbekannte erste Introsatz aus dem allerersten Hobbit-Roman:
»In einem Loch im Boden, da lebte ein Hobbit.« - als eine versteckte direkte Analogie zu den widerlich ekelhaften Massengräbern, jener Todes-Gräben des Ersten Weltkriegs.

Tja, und "Was" genau lernen wir nun daraus, stelle ich mal ganz bewusst provokativ diese eher rhetorische Frage, natürlich im Hinblick auf die ziemlich Sprachlos machenden aktuellen "Ereignisse" in unserem südlich gelegenen Alpinen Bruderstaat, versteht sich.

Weil sich Austrias Illuminaten-Polit-Youngster und Soros-Zögling in spe, ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz, nur eher widerwillig und Zähne knirschend zum Rücktritt bewegen ließ, konnte man in Wien dem gesicherten drohenden Macht-Aus im Falle eines Misstrauensvotums durch mitregierende Grüne samt Opposition im Parlament gerade nochmal rechtzeitig entgegentreten. Womit diese dreiste Wiener Polit-Rochade der amtierenden Regierung aus christdemokratischer ÖVP und Grünen, die sowieso nur als Behilfskoalitionslösung agiert, schlussendlich genauso schäbig daher kommt, wie der eigentliche Auslöser des ganzen Theaters. Und so reichte Kurz den Staffelstab auch einfach nur weiter an einen seiner Bodys aus der eigenen Administration und trat hier, nebenbei bemerkt, nach eigenen Worten auch etwa keineswegs "zurück", sondern lediglich bloß "zur Seite". Währenddessen zündete die neue/alte österreichische Regierung jetzt mit Kurz-Nachfolger Alexander Schallenberg an der Spitze aber auch schonmal ganz gepflegt und Seelenruhig die nächste Terror-Eskalationsstufe gegen die eigene Bevölkerung inmitten dieses Corona-Wahnsinns. In Wien (und das ist leider kein Scheiß!) plant man allen Ernstes die Zwangsimpfung mit der Giftspritze ab Februar 2022. Man muss sich das Ganze aber mitunter wirklich nur mal kurz (Ja, Kurz! Kurz, wie = Furz!) durch den Kopf gehen lassen. In Israel regiert nach einem Machtwechsel in der Knesset und mit dem Ende der Faschisten des Netanjahu-Lagers, eine Behilfsregierung ohne Mehrheit aus sage und schreibe 8 Koalitionsparteien,
mit dem neuen Ministerpräsidenten Naftali Bennett (49), der jedoch in zwei Jahren von Jair Lapid (57) von der moderaten Zukunftspartei abgelöst werden soll. Und obgleich dieser Verwirrungen und Unruhe und Unklarheiten im System beschließt man in Tel Aviv die wahrscheinlich drakonischsten Lockdown-Maßnahmen und Impfterrorzwänge die die Welt je erlebt hat. Gleiches gilt in Italien. Auch hier haben wir es nur mit einer provisorischen Regierung zu tun, einer politischen Rumpf-Crew, wenn man so will, und trotzdem kann Zentralbanker Mario Draghi die grundlegendsten und folgereichsten Gesetze erlassen, die Bella Italia jemals über sich ergehen lassen musste. Gleiches gilt für unsere Brüder und Schwestern in Österreich. Inmitten einer chaotischen Regierungskrise mit Auswechselung des Staatsoberhauptes ist es scheinbar ohne große Probleme möglich, wie machbar, die schwerwiegendsten Gesetze zu beschließen, die man schon des gesunden Menschenverstandes wegen, niemals einer Minderheiten-Regierung überlassen kann. Und doch geschieht es, schneller als man COVID-19 ('84) sagen kann. Und wie ist das noch gleich so mit unserer ureigenen Bananenrepublik?! - Genau! Vielleicht mag sich ja der ein oder andere noch schummrig daran erinnern, aber so vor ungefähr 2 Monaten wurde hier bei uns, bei einer freien demokratischen, offenen und ehrlichen und total anständigen Bundestagswahl, quasi eine neue Regierung gewählt, wenn man so will. Aber auch hier scheinen ehemalige Minister und in Rente geschickte Führerinnen immer noch nach typischer Feudal-Herren-Art die größten Gesetzesentwürfe beschließen zu können, die es seit Beginn der BRD gegeben hat. Unglaublich!
Also, wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich glatt der Verschwörungstheorie verfallen, die da besagt, das die Geschicke unseres Landes über die Köpfe seiner Bewohner hinweg, von ganz anderen Personen gesteuert werden, als wir denken. Na, da bleibt mir eigentlich nur zu sagen:
"Frohes Fest Euch allen - und den Menschen ein Wohlgefallen!" -:-

Ich glaub, ich bau mir dann jetzt nach langer Zeit mal wieder Einen, Peace!

Und damit bleiben wir doch ganz direkt mal bei den tiefen-entspannten chilligen Soundz eines, wenn man so will, wiederbelebten- reanimierten Genres der dubbigen Breakbeat-Sorte, aus Hip Hop-Klängen, Neo-Funk, Drum and Bass, oder Deep-House wird schlicht Trip Hop.
Beim Aufzählen der einflussreichsten und wichtigsten Genre-Größen der elektronischen Musikszene damaliger Millennium-Zeiten habe ich doch glatt zwei der coolsten Beatz-Bastler unterschlagen, die obendrein auch ausnahmsweise sogar einmal die deutsche Sprache Muttersprachlich anzugeben hätten. "Na, wooos?! Ich hoab mir g'dacht, des moacht duach nix. Bist deppat, oder woas. Ich bin duach koi Oasch-Loach!" - Na gut, meine Fresse, sind halt Öschis, ne. Oaber... Die san so smooth, verstehst, die san a sua sau-cool. Allein ihr legendäres „DJ-Kicks“-Album von 1996 und ihr Doppelalbum „The K&D Sessions“ von 1998 verkauften sich Millionen-fach in aller Welt. Die Zeit der vordigitalen Ära, als man mit CD's- und Plattenverkäufen noch richtig viel Geld verdienen konnte, machte die beiden DJ's & Producer aus Wien zu wohlhabenden Künstlern, die sich um ihr Auskommen keine Sorgen mehr machen müssen. Das Sound-Studio von Peter Kruder und Richard Dorfmeister, so ihre bürgerlichen Namen, liegt zwischen dem Wiener Hauptbahnhof und dem ehemals kaiserlichen Stadtschloss Belvedere, in einer Umgebung herrschaftlicher Bürgerhäuser und prunkvoller Botschaften. Als sie die Räumlichkeiten bezogen, waren die Mieten im Kiez noch erschwinglich.
Damals“, sagt Richard Dorfmeister, „hatten wir jeden Tag irre viel zu tun. Wir legten in jedem Dorf auf, in dem zwei Plattenspieler herumstanden, wir hingen im Studio ab, kifften und komponierten. Jeder Morgen brachte etwas Neues, wir führten ein sorgloses Leben, wie es andere mit Mitte Zwanzig nicht tun konnten.
Meinetwegen sind die Beiden eben etwas Avantgarde-Arti-Fartzi angehaucht auf ihre reiferen Tage. In meinem Electro-B-Boy Herz ham die sich jedenfalls auf immer & ewig nen' Platz verdient alleine durch ihr grandioses 96'er DJ-Kicks-Album. Dat war auch das erste Mal, das ich durch diese Platte mit gebrochenen Beatz in Berührung gekommen bin. Hier sind sie gemeinsam bei einer Launch-Party zu hören, in Portugal, glaube ich, nennt sich: live at Kennst Collection Launch - ist wohl einer dieser überflüssigen verkoksten Schicki-Micki-Läden a la B-Berghain & Co. und soll auch nicht Besonders dolle gewesen sein, glaubt man den Video-Kommentaren. Allerdings rocken unsere älteren Austria-Disco-Kugeln hier ganz gewaltig nach vorne, meine Fresse! Ein äußerst feines Disco-New Wave- Daft Punk- Deep House Inferno, was die Wiener Schlawiner da zum Besten geben. Unser CORONA-Stimmungsbringer verhindert aber auch eine tanzende Crowd, könnte ich mir denken. Ansonsten verstehe ich nicht, warum da keiner abgeht. Ich gebe auf jeden Fall eine Arschwackel-Garantie. Außerdem verweise ich auf einen absoluten mega geilen Tech-House Disco-Tune der jeden Club zum Abreißen bringt. Mit female Hip Hop Lyrics und Techno-Drums, Gott, is dieser Track Phat! Ungefähr ab 1:22:00 nach dem Kraftwerk TransEuropaExpress Remix. Ich such den selber gerade Einzeln, Puh! Der geht an alle Kritikerinnen & Freidenker aus Austria. Wir sind hier im Geiste bei Euch, Leute! Die Gewerkschaften der Polizei und des Bundesheeres wollen schonmal keine repressiven Massnahmen der Regierung durchsetzen, heißt es. Außerdem befassen sich immer mehr Rechtsanwälte mit der Scheiß-2 G-Regel und gehen dagegen vor. https://corona-transition.org/osterreic ... n-2g-regel

Kruder und Dorfmeister for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=8ecP7sxonbo&t=398s
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#93

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 21. Nov. 2021, 15:23

Triple Rock & Heavy Stuff with VAN HOLZEN - Limp Bizkit - We Came As Romans

VAN HOLZEN - Biss (Vertical Video)

Wie ist das jetzt, sollen die Impfstoffe der Bevölkerung, bzw., den Menschen helfen, und daran besteht im Hinblick auf unübersehbare massenhafte Impfschäden leider erheblicher Zweifel, oder sind die Menschen unter Umständen ja dazu da, die völlig neuen mRNA-Impfstoffe voranzubringen? Diese Frage stellt sich angesichts der Rücksichtslosigkeit, mit der die Impfkampagne trotz der nicht mehr unter den Teppich zu kehrenden schieren Masse an Nebenwirkungen und Impfschäden immer noch von unseren Bullshit-Politikern propagiert wird und dank massiver Propaganda-Unterstützung unserer gleichgeschalteten Kartellmedien fröhlich- munter weitergeführt werden kann. Und kein Ende in Sicht, wie wir bedauerlicherweise am Negativ-Beispiel Österreich an diesem We sehen konnten. Schon immer war es bei den Machteliten der westlichen Wertegemeinschaft gang und gäbe, Teile der Bevölkerung für pharmakologische oder militärische Zwecke in Experimenten zu verheizen. Neu ist allerdings, dass diese massiven Übergriffe jetzt auf die gesamte Bevölkerung angewendet werden, zugunsten eines großen Umbaus, vereint in dem Willen alle Menschen auf der Welt unter einem großen Dachverband zu vereinen, um die ersehnte völlige Kontrolle über Mensch- Umwelt-& Maschine zu bekommen. Nichts weiter, als der allergrößte immer feuchte Traum eines jeden James Bond - Bösewichtes. Ich bemerkte das ja schon öfter mal, mit seinem gruseligen Wernher von Braun-Englisch fehlt dem Great-Reset-Klaus des Weltwirtschaftsforums aus Davos (World Economic Forum - WEF), mitunter nur noch so ne' Ägyptische Nacktkatze auf seinem Schoß, Buha-HaHaHaHaHa-Muh-Ha-Ha-Ha-Ha-Ha-Harrr! :joy:

Der Titel "Biss" ist dem neuen Album "Aus der Ferne" der melancholischen Wüstenrocker VAN HOLZEN aus Ulm entnommen. Der Song ist ganz stark und erinnert mich, wie schonmal gesagt, verstärkt an alte Stoner Rock-Größen, wie die ehrwürdigen Kyuss oder etwa Sleep, aber auch ein bisschen Black Sabbath zu 71'Paranoid-Zeiten mag ich zu erkennen. Dabei "Machen wir deutschen Rock", erklärt Frontmann und Gitarrist Florian Kiesling. Gemeinsam mit Bassist Jonas Schramm und Drummer Daniel Kotitschke besinnt er sich 2015 auf die althergebrachten Tugenden des Genres. Knackige Gitarren, scheppernde Becken, röhrende Bässe und Kieslings pathosgeladenen Gesang - viel mehr brauchen Van Holzen nicht, um schon im zarten Alter von gerade mal 16 Jahren etablierte Scheunenklopper-Formationen wie Papa Roach oder Emil Bulls zu supporten. Als Gewinner des Bandförderpreises Play Live spielen sie 2016 sogar auf dem etablierten Southside Festival.

VAN HOLZEN for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=msLIxlNU3c8


Limp Bizkit · Out Of Style

Aktuell beobachten wir, wie Leute sich in eine Warteschlange stellen, um ihre Impfung entgegenzunehmen. Ungerührt und unbeeindruckt weichen sie zur Seite, um Rettungssanitätern Platz zu machen, die auf der Bahre einen spastisch zuckenden Menschen, der gerade seine Spritze erhalten hat, in die Notaufnahme zu fahren. - Resonanz?! = ZERO! Stattdessen starren die Leute lieber weiter, wie duldsames Schlachtvieh apathisch auf ihr heißgeliebtes Scheiß-Smartphone, um die Zeit bis zum „Piks“ zu überbrücken. Derlei Szenen sind in jüngster Zeit häufiger dokumentiert worden.

"Do Ya wanna know what time it is?" - "Yeeeah!" Limp Bizkit sind zurück im Business – "You better pimp widde Limp, Baby!" und verbreiten direkt mal Phrasen und Lebensweisheiten, wie etwa: „We cannot change the past. But we can start today to make a better tomorrow“. Nun, ja, darauf haben sich FrontCoolman Fred Durst am Mike (aktuell frisch zum Opa gealtert, hat es was von den guten alten Beastie Boys, in Anlehnung an ihr legendäres Sabotage-Album mit ähnlicher 70'Styling-Maskerade), sowie Masken-Gitarrist Wes Borland in den letzten 10 Jahren wohl gezielt vorbereitet.

Falls jemand mit dem Lineup nicht auf dem neusten Stand ist, dem wird gleich bei „Out Of Style“ versichert, dass DJ Lethal sozusagen wieder „in da Hood“ ist und die Truppe damit vollständig ist. Das neue Album scheint mir überraschenderweise "Tja, so, mehr so, geht so" zu gefallen, ist zumindest solide Nu-Metal-Arbeit und nicht der erwartete Totalausfall. Daneben können sich die Mannen um Fred Durst ganz gehörig selber gut verarschen, und dafür braucht man immer schon mal etwas Reife im Geiste.... "Yeeeah! DJ-Lethal.... Bring it on!"

Limp Bizkit 2021.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=g1rZsz3 ... w&index=19

Limp Bizkit - Live at Lollapalooza Festival in Chicago IL on July 31 2021 (FULL CONCERT)

https://www.youtube.com/watch?v=U8sU46LorQI



We Came As Romans - Black Hole (Feat. Caleb Shomo) (Official Music Video)

Um es noch einmal zu sagen: Das Problem sind nicht die konventionellen Totimpfstoffe. Die große Gefahr geht allein von den experimentellen mRNA-Impfstoffen aus. Diese neuen Impfstoffe, kombiniert mit dem Impfzwang, sind eine toxische, wenn nicht gar tödliche Gefahr.

Also, eine Bevölkerungsreduktion als Motiv für die todbringenden Vakzine kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden. Es ist ja schon hochgradig beunruhigend, dass wir nach wie vor nicht wissen, warum der pharmakologisch-mediale Komplex uns in dieses irrsinnige Abenteuer hineinmanövriert. Wie gesagt, unbescholtene Bürger in tödliche Experimente hineinzuschleusen — das ist nichts Neues. Menschen wurden in Gefangenschaft missbraucht für Versuche. Oder die irren Mediziner hielten sich an Ethnic Minorities, also Bevölkerungsminderheiten, schadlos. Darin äußerte sich immer wieder nicht zuletzt ungenierter Rassismus. Dass sich nun allerdings auch dieser CORONA-Kult, eine ganze „Philosophie“ auf die gesamte Menschheit erstreckt, das ist in jedem Fall Neu.

Mit antiken Sound-Strukturen haben die Jungs von We Came As Romans nur wenig am Hut, auch wenn der Bandname anderes vermuten lässt. Das Sextett aus Michigan spielt vielmehr fast schon progressiv bis straight reinsten Metalcore. Ich kenn die eigentlich erst seit zwei, drei Tagen, aber ich muss gestehen, die sind voll mein Ding. Die machen genau die Art von Mucke, die ich mir in Metal-Tagen stets gewünscht hätte. Für meine Begriffe beerben die US-Yankees aus Michigan mit ihrem Sounds und Shouts aber in jedem Fall auch etwas die legendären Hatebreed.

We came as Romans.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=jMN3VRbftmA

https://www.youtube.com/watch?v=4IZMGxXi80s
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#94

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 21. Nov. 2021, 23:16

Eli & Fur - Malibu Sunset Set - Found In The Wild (Live) 2021

Aus dem Corona-Transition-Portal über die 79. Sitzung des Corona-Ausschusses

https://corona-transition.org/wildgewor ... des-corona

Für Professorin Alexandra Henrion-Claude, Genetikerin und RNA-Expertin aus Frankreich, ist die Frage, ob die Impfstoffe oder Teile davon ins Genom übergehen, nach wie vor noch immer nicht beantwortet. Es sei nicht gewarnt worden, dass sich die Covid-Erkrankung durch die Impfung selbst verschlimmern kann, wonach es aussieht. Henrion macht auf die Gefahr der neuen Wirkweise der mRNA-Impfstoffe aufmerksam. Diese wären nämlich gar keine Impfstoffe im herkömmlichen Sinne, vielmehr würden sie lediglich nur so tun als ob. Sogar Vaccine-Hersteller Moderna würde statt Impfstoff, eher von einer «neuen Kategorie der Medizin» sprechen.

Es seien viele Fehlinformationen verbreitet worden, z. B., dass die mRNA-Wirkweise bekannt und verbreitet wäre. Jedoch habe es hierzu nur sehr wenige klinische Studien gegeben. Nun stelle man viele Nebenwirkungen fest. Man erweitere das Körpersystem also mit noch unbekannten Informationen. Dies sei eine genetische Modifikation.

Professorin Henrion macht sich vor allem Sorgen um all die Schwangeren, die geimpft wurden. Man wisse nicht, was genau aus den Impfungen weitervererbt werde. Des Weiteren wisse man jetzt schon, dass die Impfungen Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit sowohl bei Männern wie Frauen hätten. Ihre weitere Befürchtung ist, dass die Impfungen zu hohen Krebsraten führen können.

In den 70er-Jahren habe man sich der Technokratie erneut zugewandt. Sie sei ein Aspekt der Globalisierung. Damals seien grosse Namen wie Rockefeller involviert gewesen. Auch heute hätten wir ein technokratisches Zeitalter, weil alles von der Technologie kontrolliert wird. Ziel sei, dass alle Staaten miteinander verwoben würden. Wood zeigt dabei die Verbindungen zum Great Reset und zum Transhumanismus auf. «Das ist Technokratie pur.»

Das Menschenbild dabei ist, dass den Menschen kein Wert mehr zukommt. Dasselbe finde sich in der heutigen Wirtschaft wieder: Es gebe weder Ethik noch Moral. Die Wissenschaft sei unser neuer Gott. In dieses technokratische Zeitalter würden auch der Klima-Alarmismus oder die aktuellen Gen-Modifikationen hineingehören. Hinter all dem stehe eine Agenda. Eine Zweiklassengesellschaft bilde sich heraus. Wir liefen deswegen Gefahr, dass die Tyrannei die Welt übernimmt. «Wir haben nicht mehr viel Zeit…», schliesst er ab.

Eli & Fur sind Eliza Noble und Jennifer Skillman ein DJ- und Producerduo aus London England. Ihr Sound ist grob betrachtet dem aktuell sehr angesagten harmonischen Progressive-Technosound und/oder melodischen DeepHouse-Bereich zuzuordnen.

Dabei entwickelten die beiden Musikerinnen, die schon seit ihrer Jugendzeit gemeinsam Beatz basteln und produzieren, ein beachtliches eigenes Gespür, was das Songwriting und komponieren betrifft. Während sie mit DJ-Musik angefangen haben, bewegen sie sich mittlerweile mit Ableton-Software zu Live-Acts. Anstatt andere Tracks zu mischen, schreiben und spielen Eli & Fur ihre eigenen Tracks, wodurch ein Sound entsteht, der "ausgesprochen elektronisch ist und House- und Dance-Beats miteinander verknüpft".
Der Debütsong des Duos, "You're So High", erreichte die Top 3 auf Hype Machine und hat seitdem fast 5 Millionen Aufrufe auf YouTube erhalten. Ihre Debüt-EP Illusions wurde am 22. Juli 2013 vom Label NYX Records veröffentlicht.
Eli & Fur tourten im Jahr 2015 ausgiebiger durch die USA. Eigentlich hatten die Beiden auch schon seit Jahren ein eigenes Album geplant, aber ununterbrochene Tourneen und Produktionen für andere Musiker standen dem im Weg – dann traf COVID ein. Nachdem fast alle Clubs geschlossen wurden und alle damit verbundenen Pläne weitestgehend aus dem Fenster geworfen wurden, war es endlich soweit. Im Juni 2021 erschien schließlich ihr langersehntes Debütalbum: "Found In The Wild" - auf ihrem langjährigen Haus-& Hoflabel Anjunadeep.

Um gewissermaßen hinter das Konzept des Debütalbums des britischen Duos Eli & Fur zu blicken, ist es sehr Hilfreich mit dem umstrittenen Aussteigerwerk Into the Wild vetraut zu sein, oder zumindest die 2007 von Sean Penn inszenierte Verfilmung gesehen zu haben. Die basiert nämlich auf dem Sachbuch, bzw., Tatsachenroman von Jon Krakauer. Im Jahr 1996 erzählte er die Geschichte von Christopher McCandless, einem damaligen College-Absolventen, der die moderne Gesellschaft ablehnte, indem es ihn alleine quer durch Nordamerika bis in die raue Wildnis Alaskas verschlug, angeblich auf der Suche nach Erleuchtung. Kurz vor seinem Tod ungefähr im August 1992 suchte McCandless Unterschlupf in einem verlassenen Bus, der bot ihm nicht nur Schutz vor den für Menschen stets gefährlichen Elementen dieser Wildnis, der junge Mann begann dort auch sein Leben durch Selbstporträts und Tagebuchaufzeichnungen akribisch zu dokumentieren.

So sollte es dann auch recht wenig überraschen: "Into the Wild", erzählt Eliza Noble, aka Eli in einem Interview mit GRAMMY.com, ist einer ihrer absoluten Lieblingsfilme (Sie liebt auch den von Eddie Vedder komponierten Soundtrack). "Ich habe definitiv Bezug dazu, ich möchte fliehen", erzählt die junge Musikerin. Im Moment verkriechen sie und ihre Partnerin Jennifer Skillman, alias Fur, ihr eigenes kreatives Refugium am anderen Ende der Welt, in Sussex, South East London, in einem riesigen Holzschuppen, der zu einem Sound-Studio umgebaut wurde, das sich zur Zeit für sie aber eher wie eine Sauna anfühlt, an einem der heißesten Tage der letzten Zeit. Der verlassene Bus des Christopher McCandless, so wetterfest er auch gewesen sein mag, hat als seine eigene Grenze gedient, ein gesetzloses Land, in dem Genres, Fristen und Pläne nicht existieren und der Kreativität ein freier Lauf gelassen wird. Ihr Soundstudio ist natürlich kein Alaska, aber vielleicht hat es Eli & Fur ja geholfen, ihre eigenen Fragen zu beantworten: Wer sind wir? Wie passen wir hier hin? - Hui, das sind für einen Mainstream-Schreiberling mit eingeschränktem Weltbild aber fast schon freie Gedanken. Ich selber bin eigentlich gerade eben erst auf Eli & Fur gestoßen, wenn man so will, ich kann aber sagen, das mich die beiden jungen Damen gerade aus der Sofa-Lounge-Ecke hauen. Poah! Sind die Geil, oder was?! Das ist nochmal eine Entwicklungsstufe weiter, als etwa die feinen Giolì & Assia aus Italy. Was für ein phatter, präziser, mitreißender Sound. Großartig! - By the Way, möchte ich mal eine Schubladen-Beschreibung abgeben, die brennt mir sozusagen auf der Zunge, wenn man so will. Kurzbeschreibung: Solomun + London Grammar = Eli & Fur :love:

ELI & FUR for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=ZmO9jQgm_Ig&t=2408s

https://www.youtube.com/watch?v=vdhYs-2J-W4&t=123s

https://mixing.dj/livesets/eli-fur/
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#95

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 16. Dez. 2021, 00:18

Eli & Fur - Night Blooming Jasmine (Rodriguez Jr. Remix)

Der Nachtjasmin (Cestrum nocturnum) hat nix zu tun mit dem echten Jasmin, gehört allerdings wie seine nahen Verwandten, die Tomaten, zu den Nachtschattengewächsen. Er stammt ursprünglich aus den Tropischen Insel-Gebieten des Indischen Ozeans (Seychellen) und der südlichen Karibik (Antillen). Seinen intensiv- einnehmenden Blütenduft verströmt das bildhübsche Pflänzchen (Lach! :joy:) hauptsächlich stets in den Nacht-& Abendstunden.
Tja, und was hadda denn jetzt schon wieder, das kleine Pomm Frittchen. Ist ihm Corona tatsächlich vollends zu Kopf gestiegen (wem nicht?!), hadda sich "Boostern" lassen. Übrigens und By the Way, möchte ich hier in unserem kleinen muckeligen Allcrime- Neben-Untersparten-Music-Threads hier, noch mal eingehender bis viel erheblicher, vielmehr, nochmal eindringlicher an die User appellieren, besser gesagt, möchte ich Euch ganz energisch davon abraten, der aktuell von unserer Bullshit-Regierung und deren Propaganda-Medien angepriesenen "Booster"- Aktion nachzukommen, vielmehr, möchte ich Euch auffordern dieser "Boosterei" in jedem Fall zu widerstehen, wenn ich das mal so sagen darf. Ich meine, Bitte Leute, glaubt mir! Ist auch Wumpe, ob ihr "schon" Ge-Double-Shotted oder bis jetzt "nur" Ge-One-Shotted seid, oder auch, was die Euch/Uns alles noch anbieten wollen, womit Sie ein Jeden von uns im Allgemeinen halt so locken. Weil, was ist denn bisher davon eingetroffen = Wie "Frei" biste denn jetzt wirklich nach der Impfung?! Von wegen, trotzdem Maskenterror, Test-Schikane, Trallala... = Eben! Trust me, Trust the Plan?! Das vielleicht nicht wirklich, aber, Trusted ausnahmsweise mal der alten Pommes, hier. Auch, wenn's schwer fällt, bei dem wirren Zeugs, was er so von sich gibt. Merke jedoch: "Mit Booster wird es Duster!" - Alte Pommes-Weisheit, habe ich vom Ältesten Rat meines Stammes.

Die neuerlichen Pfizer-Leaks Dokumente des British Medical Journal und natürlich schon vorher dieser total unauffällige und schnell unter den Teppich gekehrte mysteriöse Fall der DRK-Mitarbeiterin des Impfzentrums Friesland zu Beginn des Jahres im April, ließen bei nicht wenigen Freidenkerinnen, ich würde sogar sagen, besonders beim Crime-affinen User, gewisse Entschlüsse in ganz bestimmte Richtung aufkommen.
Richtung: bewusst eingeführtes Kochsalz & Placebos, Beispielsweise. Eigentlich sind solche Placebos nämlich gängige und angewandte Praxis, soll heißen, normales Standardverfahren sämtlicher Pharmaunternehmen beim Einführen neuer Medikamente. Nur dadurch erhalten die Hersteller die für sie extrem wichtigen primären Daten, die eigentlichen Werte durch den eigenen direkten Erkenntnisgewinn daraus. Alleine nur dieser kleine, aber keinesfalls unbedeutende Aspekt, die Aussagen und Beteuerungen der zuständigen Akteure und Impfstoffhersteller bezüglich dieses Themas, man würde "selbstverständlich" keine sogenannten Placebos, aka, Kochsalzlösungen einsetzen oder in Umlauf bringen. Weil uns alle involvierten und für ihre Bescheidenheit & Nachhaltigkeit bekannten Pharma-Riesen inklusive unserer neuen, frisch aufgestellten Berliner Polit-Handpuppen unserer wahren Beherrscher, der Welt-& Zentralbanken, den Beweis für alle Skeptiker, Kritiker und Corona-Leugner liefern. Mit diesem Akt reinster Nächstenliebe überzeugen sie praktisch jeden von uns, mit der Garantie auf gar keinen Fall Kochsalz/Placebos einzusetzen, obwohl das absolut Sinnlos wäre und gegen jede bisherige Standardnorm spricht. Bevor ich aber noch ins Lamentieren gerate, will ich trotzdem noch kurz den eigentlichen Grund meines, na ja, man kann schon sagen, doch recht emotionalen Postings offen legen. Und dat betrifft schlicht und einfach den, meiner Meinung nach, phattesten Track des chilligen zuvor geposteten Eli & Fur Malibu Sunset Mix-Sets. Eine sehr geile Deep-Dance Nummer, bei der man sich echt fragt, warum zum Virus, habe ich dat Dingen noch niemals vorher auf den üblichen bekannten Krawall-& Kirmes- Mainstream-Sendern zu Hören gekriegt. Poah, is der Track Phat, mein schieler Olli. Mein lieber Sozen-Faschisten-CumEx-Scholzen-Olli, ich meine, Olle. Weißte wat, Ich spiele den Track ja hier sowieso für Euch/Uns alle (erneut wichtig: Anlage derbe laut aufdrehen!). Ich spiele den auch mal für Mr.CumEx (ich kann mir nich helfen, aber dat klingt für mich irgendwie, wie ne' Suchanfrage auf X-Hamster!) Mr.Rothschild/Rockefeller/Warburg, für die kleine miese Sackratte mit der Fleischmütze auf'm Kopf, den uns unsere Beherrscher als Bundeskanzler aufgezwungen haben. Mr."Ich halt im nicht vorhandenen Wahltheater komplett die Fresse, führe aber eine Minute nach Kanzlerschaft sofort die Covid-Impfpflicht ein" (Buha! Lach! :star-struck: Total unauffällig, muss ich schon sagen, ich meine, so merkt natürlich kein Schwab, das SPD-Faschist Scholz, lediglich nur im Auftrag des Herrn, unserer Herren agiert, der Herren des Hochfinanz-& Zentralbankengewerbes, einschließlich bekannter Eugenik-Transhuman-Globalisten-Zionisten mit dem obersten Ziel, nachher, nach dem weltweiten Wirtschafts-& Finanzcrash gefälligst bedeutend weniger Mitesser am Tisch sitzen zu haben!)
Doch, was erleben meine nach meinen Primark-Jungs, gewissermaßen nach Irland ausgestreckten resignierten Pommes-Fühler da plötzlich?! "FUCK (Irl.sprech: Fugg!) - MY - ASS!" Es regt sich Widerstand?! Hä?! Hier?! Bundesweit protestierten am Wochenende Zehntausende (Deutsche Staatsangehörige!) gegen die beliebten Corona-Maßnahmen unserer neuen faschistischen Diktatur, na, immerhin. Ich war ja gedanklich eigentlich schon = Bremerhaven - Dublin Port, aber, wenn das so ist. Zehntausende is natürlich erstmal nix, aber... Hallo?! Wie Ahr Tschörmänie! Wie man so etwas richtig macht, beweisen uns sehr eindrucksvoll die mutigen wundervollen Menschen in Guadeloupe auf den Antillen. Da, wo nämlich eigentlich die "Night Blooming Jasmine" wächst und gedeiht. "Magnifique! Allez les beaux gens de Guadeloupe!" So geht das! Aber auch auf unserem Balkan, in Makedonien, gibt es tatsächlich mutige aufrichtige und Rückgratige Frauen & Männer, hier bei uns in Europa. Ich fass das ja alles nicht, die mutigsten Menschen auf unserer Erde sind von tiefschwarzer Hautfarbe und dem Vorurteil nach, kriminelle Zigeuner. Von wegen, "Wir" sind die Scheiß-kriminellen Zigeuner! Makedonien = Hut ab! Hvala vam! Super! Aber Guadeloupe ist Vorbildlich. Was für tolle Menschen. Und jetzt endlich für uns alle: Eli & Fur mit Night Blooming Jasmine, is allerdings schon drei Jahre alt, von ihrer gleichnamigen EP von 2018. Ein Mörder-geiler remix des französischen DJ's/Producers Rodriguez Jr.,aka, Olivier Mateu. Ich dagegen muss jetzt erst mal ein wenig nachdenken und etwas ruhen, Peace!

https://www.youtube.com/watch?v=Eh_yKdK4QRE

Eli & Fur Nightblooming for Allcrime.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=zuAo4pIap3M
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#96

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 19. Dez. 2021, 13:04

Tiësto & Ava Max - The Motto (Official Music Video)

Der Experte für Atmungspharmakologie und ehemalige Vizepräsident von Pfizer Dr. Michael Yeadon entgegnet allen Befürwortern der Corona-Maßnahmen, hinsichtlich der am häufigsten verwendeten Argumentation, mit der Impfung sich selber und andere besser zu schützen und mit ihr sogar eine Übertragung zu verhindern:

Zunächst mal reduzieren Sie eine solche Übertragung nicht, das ist unumstritten. Selbst die Scientific Advisory Group for Emergencies, kurz SAGE, stellt das klar." Die SAGE ist auf der Insel die in Covid-Fragen entscheidende, direkt unterstützende britische Regierungsbehörde, ähnlich unseres RKI-Institutes. "Also bitte," fährt Dr.Yeadon fort, "es ist nicht sicherer, in einer Bar neben jemandem zu sitzen, der geimpft wurde. Ganz und gar nicht. Und die Regierung behauptet das auch nicht.
"Zweitens kann es bei den COVID-19-Gen-Impfstoffen niemals um die Gesundheit gehen, wäre dem so, wären diejenigen, die bereits im Vorfeld mit dem Virus infiziert wurden [und genesen sind!], also eine natürliche Immunität entwickelt haben, von solchen Injektionen befreit.
Warum sollte man Geld dafür verschwenden, jemandem eine Impfung zu verabreichen, der bereits eine bessere Immunität besitzt, als der Impfstoff zu bieten hat? Außerdem ist es fachmedizinisch bewiesenermaßen gefährlich, Menschen impfen zu lassen, die sich bereits von der fraglichen Krankheit erholt haben“, so Dr.Yeadon.

"Drittens, wenn es um die Gesundheit ginge, würde man auch keine Kinder impfen, denn gesunde Kinder erkranken in der Regel (zu 99%) nicht an dem Virus. Weder sterben- noch erkranken Sie daran, was im Umkehrschluss bedeutet, das Sie das Virus auch nicht übertragen. Dennoch setzt man alles daran Kindern diesen Impfstoff zu verabreichen. Das ist furchtbar. Ich fühle mich schrecklich [deswegen]“, sagte Dr. Yeadon.

Und schließlich, wenn es um die öffentliche Gesundheit ginge, würden wir den experimentellen Impfstoff keinesfalls schwangeren Frauen injizieren“, betonte der ehemalige zweite Pfizer CEO und anerkannte Fachmann für Toxikologie. "Sie haben das, was ich Reproduktionstoxikologie [Studien] nenne, nicht abgeschlossen. Wir können schlicht noch nicht wissen, ob es Babys im Mutterleib schadet oder eventuell die Befruchtung von Eizellen verhindert, weil diese Studien seltsamerweise bisher nicht durchgeführt werden."

Aus <https://uncutnews.ch/ehemaliger-vizepra ... ppen-kann/>

Für den erfolgreichen niederländischen DJ und Produzenten Tiësto, bürgerlicher Name Tijs Michiel Verwest, ist eigentlich kein ultimatives Lobeshymnen-Narrativ zu Hoch gegriffen. Gold Status, Bester DJ der Welt, größter Gig der Welt, verantwortlich für den musikalischen Einlauf der Sportler bei den Olympischen Sommerspielen in Athen 2004, zeitweilig bestverdienender DJ der Welt mit einem Jahressalär von schätzungsweise bis zu 22 Millionen Dollar, um nur einiges zu nennen.
Und gerade, als ich an meinem ersten freien Tag so drauf und dran bin, den guten alten Tiësto einfach nur mal für seinen, meiner Ohren nach, recht gelungenen Track "The Motto" mit der US-amerikanischen Sängerin Ava Max zu beglückwünschen, da bleibt mir doch erneut schon wieder sprichwörtlich die Spucke weg, wie man so schön sagt. So gehört zu seinen unzähligen Verdiensten auch die Verleihung des Oranien-Nassau-Ordens (Rang eines Offiziers) durch Königin Beatrix, höchst persönlich. 2005 spielte er ein zweieinhalbstündiges Set im Disneyland-Paris zur Eröffnung der damaligen neuen Achterbahn-Attraktion "Space Mountain: Mission 2", technische Bezeichnung: Dark Coaster (MK 1200).
Tiësto selbst, beschrieb seine Einstellung zur Arbeit als DJ einmal mit den Worten:
"... dass er die Energie des Publikums fühle und versuchen würde, diese zurückzugeben, um damit eine Gemeinschaft zu bilden."
- Ja, ja, und der geilste Gitarrist der Musikgeschichte, namentlich: James Marshall - der Musikwelt jedoch besser bekannt, als: „JimiHendrix - formulierte es damals in recht ähnlicher Weise, Zitat Hendrix:
Durch Musik kann ich alles besser ausdrücken. Du hypnotisierst Menschen und wenn du sie an ihrer schwächsten Stelle erwischst, kannst du ihnen ins Unterbewusstsein predigen, was wir sagen wollen.
- Nein, nein, es handelt sich hier weder um einen Rechtschreib- noch um einen Übersetzungsfehler. Wie viele Kaninchenbaubewohner heute wissen, so gehörte bedauerlicherweise auch Jimi Hendrix eher zur gegnerischen Fraktion und spielte sein einzigartiges E-Gitarrenspiel im Auftrag unserer Beherrscher. Genau, wie bei Tiësto, sind auch bei Jimi Hendrix Festival-bedingte okkulte Rituale im staatlichen Auftrag, vielmehr, im staatlich bediensteten Auftrag nur unschwer wegzudiskutieren.
Bevor mir aber noch der Titel des paranoiden Verschwörungsschwurblers aus dem Allcrime-Forum verliehen wird, erbitte ich um etwas Bedenkzeit, weil Einen habe ich da natürlich noch.
Zuletzt geriet das Astroworld-Festival in Houston im US-Bundesstaat Texas in die Negativ-Schlagzeilen. Bei dem zweitägigen Open-Air-Event kamen bei einem Gedränge vor der Bühne 8 Menschen ums Leben. Im Kreuzfeuer einer allgemein sehr heftigen Kritik steht seitdem besonders der zum Unglückszeitpunkt auf der Bühne performende Musiker und eigentliche Organisator des Festivals, Rapper Travis Scott. Dem 30-jährigen Plattenmillionär wird unter anderem vorgeworfen eindeutige Hilferufe ignoriert und auch Sicherheitskräfte bewusst zurückgehalten zu haben. "Es war die Hölle", sagte der 17-jährige Nick Johnson der New York Times (Ich denke, ich lasse das aus Zeitgründen mal unkommentiert!). Um ihn herum seien Leute zusammengebrochen, doch das Konzert sei einfach weitergegangen. Erst um 22.15 Uhr, ganze 37 Minuten nach den ersten Meldungen von kollabierenden Zuschauern, beendete Travis Scott letztendlich die (Horror-) Show.
- Ich erspare es uns allen an dieser Stelle nochmal ausdrücklich auf unsere derzeitige missliche Lage- und damit einhergehende groß angelegte staatliche "Kampagne" hinzuweisen. Nur soviel:
"Laut bisheriger ausgewerteter Videoaufnahmen gingen innerhalb weniger Minuten mehrere Menschen zu Boden und erlitten eine Art Herzstillstand", hieß es auf einer Pressekonferenz am darauffolgenden Samstag. An den Ermittlungen seien auch Beamte aus dem Mord- und Drogendezernat beteiligt. Die Polizei warnte vor Spekulationen. - Ach, sieh mal einer an, jetzt warnen die Bullen sogar schon ganz direkt vor "Spekulationen", so, so. Man gibt also tatsächlich Warnungen heraus, um von allzu bösen "unerwünschten" Schlussfolgerungen abzuraten. Dann darf man annehmen, werden sich alle per Video erkennbaren Opfer, kurz vor Ihrem Ableben nochmal deutlich sichtbar an die Brustgegend, bzw., in Richtung des Herzens gegriffen haben, um daraufhin wie ein Mehlsack umzufallen, nicht wahr.

Aber, bevor ich's noch vergesse.

Diese aktuelle US-amerikanische Katastrophe erinnert (mal abgesehen vom konkreten Verdacht der Impfschäden!) aufgrund des entstandenen Gedränges und dem destruktiven Verhalten der anwesenden Polizei-& Sicherheitskräfte, sprich, aufgrund des chaotischen Verlaufs, natürlich ganz direkt an unsere heimische Loveparade-Katastrophe von Duisburg des Jahres 2010. Damals starben 21 junge Menschen im Gedränge eines Zugangstunnels, mindestens 652 weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Zeitlich gesehen ereignete sich das "Unglück" zum abschließenden Finale hin, um etwa 17.00 Uhr, zu Zeiten des Eröffnungs-Sets von Tiesto, der damit die sogenannte Abschlusskundgebung einleitete.

Tiesto feat_Ava Marx The Motto.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=1_4ELAxKrDc
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#97

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 30. Dez. 2021, 21:19

Zum Jahresende nochmal Bock auf Rock mit ---- Miley Cyrus - Placebo - Korn

Belgisches Gericht kippt Schliessung von Kinos, Theatern und Kunstzentren
Die Regierung hätte nicht nachgewiesen, inwiefern kulturelle Veranstaltungsorte besonders gefährlich für die Gesundheit der Menschen seien, so die Entscheidung des Staatsrates. Das Vorgehen sei «unverhältnismässig».

USA: 2022 soll der PCR-Test zurückgezogen werden
Zwei Jahre lang galt er als der «Goldstandard». Nun will die US-Seuchenschutzbehörde CDC den Antrag auf Notfallzulassung zurückziehen und gesteht ein: Der PCR-Test ist unzuverlässig.

Spanien: Covid-Pass verletzt diverse Gesetze
Sonia Vescovacci von «Policías por la Libertad» (Polizisten für die Freiheit) erklärt detailliert, wieso die Zwangsmassnahme «Gesundheitspass» illegal ist.

https://corona-transition.org

Also, Leute, ich weiß ja nicht, wie Ihr dat seht, aber dat sind wirklich mal seit Wochen die geilsten News der letzten Zeit, Prost!

Miley Cyrus - Where Is My Mind? (Pixies Cover) / We Can’t Stop [Live]

Miley Cyrus performt We Can't Stop (aus dem Album Bangerz) und kombiniert ihren Song ziemlich genial mit dem kleinen feinen Punk-Avantgarde Klassiker "Where Is My Mind?" von den Pixies. Das Ganze gabs Live vom ACL Festival (8. Oktober 2021). Das ist einfach ganz geile Klasse von Miley, det rockt! Kurt Cobain nannte die Pixies mal, als größte Einflussquelle für Nirvana. Aber ick werd viel eher noch zum Miley Cyrus Fan, wenn die so weiter macht. That's Rock & Roll!

Miley Pixies.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=GTp-OculqMo

https://www.youtube.com/watch?v=49FB9hhoO6c


Placebo - Surrounded by Spies

Puh! Neues von den düsteren androgynen Alternative-Rockern Placebo aus UK-London Town. Poah, der Song ist geil, klingt wie ne' düstere langsame Depeche Mode - Paradise Lost - Every Me Every You - Variante mit Breakbeat-Schlagzeug. Gefällt mir sehr Geil, is sehr düster, is sehr Placebo!
Placebo haben um Mitternacht (Stand: Donnerstag, 30.12.2021) eine neue Single veröffentlicht. Außerdem gibt es inzwischen Details zum kommenden Album “Never Let Me Go” - “Surrounded By Spies” heißt der neue Track, der direkt ein Visualiser-Video bekommen hat und nach Frontmann Brian Molko ungefähr so entstand:
“Ich begann den Text zu schreiben, als ich herausfand, dass meine Nachbarn mich im Auftrag von Dritten mit einer fragwürdigen Agenda ausspionierten”, erzählt Sänger Brian Molko über den Track “Dann begann ich, über die zahllosen Möglichkeiten nachzudenken, wie unsere Privatsphäre ausgehöhlt und gestohlen wurde seit der Einführung weltweiter Überwachungskameras, die jetzt rassistische Gesichtserkennungstechnologien einsetzen; den Aufstieg des Internets und des Mobiltelefons, der praktisch jeden Nutzer in einen Paparazzo und Zuschauer seines eigenen Lebens verwandelt hat, und wie wir fast alle persönliche Informationen an riesige multinationale Konzerne weitergeben, deren einzige Absicht darin besteht, uns auszubeuten.”

Der Song ist Teil des kommenden Albums “Never Let Me Go”, von dem wir nun wissen, dass es am 25. März 2022 erscheinen wird. Zuvor war daraus bereits die Single “Beautiful James” zu hören gewesen.

Placebo Surrounded.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=0dn4Udid1bo


Korn - Start The Healing (Official Music Video)

Whou-Huh! Und auch die alten NuMetal-Pioniere von Korn geben ein Lebenszeichen von sich. Yeah, seitdem der „Head“ (Brian „Head“ Welch), der Typ mit den über phatten geilen Rastas wieder an der zweiten Klampfe mit mischt, klingen die natürlich auch wieder phatter. Der dreht aber eigentlich ganz süße YT-Videos mit seiner Teenager Tochter, Oh, süß! Der Song ist jedenfalls alles andere, als "Süß", sondern ein ziemliches Korn-Brett, und geht wieder so in die Blind-Richtung aber mit Melodei. Bedauerlicherweise hat sich jetzt aber der cool kultige Bassist Reginald “Fieldy” Arvizu von der Band verabschiedet, Merde! Damit hat jetzt jedes Bandmitglied einmal seine ganz persönliche Drogenentzugsphase hingelegt, wäre cool, wenn die Jungs nochmal n'paar Jahre dranhängen, Fuck, die sind doch so alt, wie Icke. Der Track macht jedenfalls neugierig auf das anstehende neue Studioalbum Requiem, das für den 04.02.2022 angekündigt wurde.

11056461_web1_copy_Approved-Korn-Image-2017.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=Aupnj1KpjCg
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#98

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Di, 1. Feb. 2022, 22:13

HVOB - Bruise (Official Video)

Anna Müller und Paul Wallner sind HVOB (Her Voice Over Boys), ein österreichisches Produzenten-Duo der eher düsteren Elektro-Beats und sphärischen Soundwelten. Ich möchte dieses Jahr mal mit diesem wirklich sehr sehr feinen Old School-Rave-Hardcore-Techno-Stampfer beginnen und auf diese Weise alle User, Allcrimer, Salva, Sabine, Duchonin, unsere Bio Omi (Tja, Werteste, jerade auf RT-Deutsch mit kommentiert, da schalten die doch glatt ihre Kommentarfunktionen aus! WtF?!) und alle Beatz & Music-Interessierten begrüßen... Peace, Leute!
Nach vier Studioalben und einem “Live in London”-Album in diesem Jahr veröffentlichen Anna & Paul, aka, HVOB mit dem neuen Werk ihren mittlerweile sechsten Longplayer: ein wütender, zärtlicher, verletzlicher aber auch entschlossener Bericht über den Seelenzustand einer Generation, die sich auf der Suche nach innerer und äußerer Zugehörigkeit befindet. Das neue Album der Beiden namens “TOO” erscheint am 8. April 2022 auf [PIAS] Recordings. Als ersten Track teilt das Duo, das zudem eine Europa-Tour für das kommende Frühjahr angekündigt hat, die Single “Bruise”. Und die hat es wirklich in sich. Hier fühlen sich alte Techno-& Rave Veteranen sofort heimisch, klingt der Track doch sehr extrem nach LoveParade (Da, wo sie hin jehört, in unsere "sexy" Capitol-City, ick meene Tiergarten, Siegessäule = München! Natürlich! :joy: Kleiner Flachwitz!). Der Track is Endgeil und verinnerlicht nochmal alle Elemente, die Techno-Beatz, ala Westbam, The Prodigy, Svenne Väth, etc., einst inne Noin-Zieh-Scheer so Big gemacht ham. Er bedient aber auch die Todays Hardcore-Gen mit unverkennbar klaren und wuchtig-feinen Klang-Strukturen. Also ich dance hier gerade etwas halbsteif auf meiner Sofaecke rum und hab mir den superben Deschno-Deschno-Deschno-Track jetzt ungefähr gefühlte 54 mal hintereinander reingezogen, ich sollte leiser machen, die Nachbarn moppern schon. Beenden wir Corona 2022?! Ich kann es nur für uns alle hoffen, Leute! Big Shout outs an unseren Alpinen Bruderstaat Austria, obwohl ich doch den gonzen Jenna verhoppenstaddt hoab, ne, ne...

HVOB.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=2McvxJ8kD8I
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#99

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mi, 16. Feb. 2022, 03:40

Kaskade LIVE At The Golden Gate Bridge | San Francisco (CA)

Die Deutsche Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) gab bekannt, das 70.000 Personen, die im letzten Jahr 2021 allgemein gesprochen, hoch offiziell als Covid-Patienten hospitalisiert, d.h., per Definition als Corona-Fälle in ein Krankenhaus eingeliefert wurden, das diese Leute aber überhaupt gar keine Symptome aufwiesen.
Dazu stellte der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Dr. Gerald Gaß, noch einmal unmissverständlich klar, das die Auslastung und die Kapazitäten der Intensivbetten in Deutschlands Schpitälern, wie unsere alpinen Brüdern und Schwestern sagen würden, zu keiner Zeit jemals irgendwie gefährdet war, man möge sich erinnern, bitte, Flatten the curve, und so.
Ich kann mich da jetzt irren, aber zu dieser Luftnummer gesellt sich ja seit über einem Jahr auch noch eine Gen-Therapeutische toxische Plörre, die den Leuten fälschlicherweise als Impfung verkauft wird, von der der erste Schuss schon nix gebracht hat, weswegen es eine sogenannte Auffrischung gab und womit wir jetzt bei der Dritten an der Zahl angelangt sind, wobei die aber immer noch nix bringt, uns aber (und da pfeiffen es die Verschwörungsschwurbler von den Conspiracy-Dächern) demnächst und in Gänze als verstaatlichte Zwangsmaßnahme aufdoktriniert wird.

IT-Spezialist, Politik & Sozialwissenschaftler und Autor des Tatsachen-Bestsellers "Die Intensiv-Mafia", Mr. Tom Lausen, stellte jüngst in einem Bild-TV-Interview nicht nur einem erstaunten Mainstream-Publikum sein bereits erwähntes exzellentes Buch: Die Intensiv-Mafia: Von den Hirten der Pandemie und ihren Profiten 2021 - aus dem letzten Jahr vor das ja eigentlich ein True-Crime Roman ist, wenn man so will, er stellte ganz nebenbei bemerkt auch nochmal die 1 Millionen Dollar Frage, wenn man so will. Die da lautet:
Ist jemand, der A-Symptomatisch mit dem Corona-Virus infiziert ist, ist der in der Lage jemanden Gesunden A-Symptomatisch so anzustecken, das der einen schweren Verlauf bekommt. - Doch, wenig überraschend konnte der Verein, der sich unser aller Gesundheit auf die Fahnen geschrieben hat, namentlich das RKI, das daneben auch ganz offiziell unserem Gesundheitsministerium unterstellt ist, in 24 Monaten bei 10 Millionen positiven PCR-Tests und mit einer Personalauslastung von über 11.000 Mitarbeitern bis zum heutigen Tag, bis zum hier und jetzt keinerlei Studien drüber erfassen. Also, dat konnte die für uns zuständige Gesundheitsbehörde bis heute nicht herausfinden.

Ryan Gary Raddon (* 25. Februar 1971), in der Welt der elektronischen Beatz besser bekannt unter seinem Künstlernamen Kaskade, ist ein Yankee-DJ, Musikproduzent und Remixer aus Chicago mit Wahlheimat San Francisco, seit nun mehr 20 Jahren. Hmpf, der Kaskade, der Kaskade, der ist sich für keinen Luxus su schade, wenn mir dieser Flachwitz mal bitte gestattet sei. Er gehört jedenfalls auch zu diesen Superlative-DJ's, die mir eigentlich gar nicht gefallen wollen. Wahrscheinlich ist seine Sonnenbrille in dem San Francisco-Set zweimal so teuer, wie mein PkW, Lach! DJ Times wählte Kaskade 2011 und 2013 in die Kategorie "Amerikas besten DJ" und listete ihn in der Top 100 DJs - Liste auf Rang 55. Worum es sich beim guten Kaskade hauptsächlich und vor allem dreht verdeutlicht im Grunde seine Aufsehen erregende Millionen-Klage gegen den Luxus-Club Kaos in Las Vegas vor rund drei Monaten. Denn unser Covid-Hoax machte auch vor diesem super mega Luxus-Technoschuppen in der Wüste von Nevada nicht halt, der im November 2021 unerwartet seine Pforten schließen musste. Dort traten Global-DJs wie Eric Prydz, Marshmello, Skrillex und eben auch Kaskade regelmäßig auf. Letzterer klagt nun aber gegen den Club, weil ihm durch die Schließung pro Auftritt 181.000 Euro verloren gingen. Es geht bei dem Zirkus jedenfalls um insgesamt mehrere Millionen Dollares. Tja, der Mann ist Yankee, ich glaube, die können nicht anders.
Zu Gute halten kann man dem bekennenden Mormonen DJ Kaskade aber definitiv eine gewisse Frömmigkeit und den starken Glauben an die Lehren unseres Herrn Jesu Christ. Denn obwohl Mormone und angestellt in der Nachtclubszene ist er seit Jahren mit derselben Frau verheiratet und Vater von drei Kindern. Nun, ja, ich will den Mann jetzt aber auch nicht künstlich schlechter machen, als er ist, weil... ich lass ja auch nicht jeden hier inne Corona-Charts. Lach! :joy:
Sein San Francisco-Set am Rande der wunderschönen Golden Gate Bridge ist nämlich einfach nur Knaller-Geil. Poah! Da haudda einen raus, der Gute. Ein super smoothes Deep-House/Tech-House Set mit liquiden Twostep-Hip Hop Einlagen. Fängt ein bissl bedächtig an wird aber mega geil, eines der besten sets, die ich in letzter Zeit vernehmen durfte. Damit spielt der sich, trotz seiner Luxus-Star-Allüren glatt in mein Electro-Techno-Heart, Yo! Gerne spiele ich aber auch noch seinen Track 'On Your Mind' hinterher, der is zwar nich mehr ganz so fresh, wie sein Frisco-Set (Track ist von 2018) aber ziemlich Downbeat-DeepHouse-mäßig und gefällt dem Kölner "Kompakt" Michi Mayer mit Sicherheit genauso gepflegt, wie meiner Wenigkeit.

DJ Kaskade for Allcrime.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=2uznwavqsBs

https://www.youtube.com/watch?v=LDIoxgnl-ho
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#100

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 27. Feb. 2022, 00:58

Dennis Cruz at Galerija Belgrade 2021 by TIME:CODE - Podcast 083

DJ & Producer Dennis Cruz gehört dieser Tage zweifellos zu den fähigsten und kreativsten Musicians in der aktuellen elektronischen Club-& Undergroundszene. Ich kann mich da nur voll & ganz dem beatportal.com-Artikel vom letztjährigen November 2021 anschließen. Der 38 jährige Dennis Cruz ist gewissermaßen Spaniens Antwort auf unseren heimischen Techno-Papst Mladen Solomun aus Hamburg. Dabei liegt Cruz Schwerpunkt, genau wie bei Solomun, in den Tanzbaren, wie Hit-verdächtigen, teils wuchtigen Bass-Passagen und in feinen oftmals durch Hip Hop-Lyrics unterstützten Arschwackel-Klängen, die im allgemein Sprachgebräuchlichen Electro-sprech den beliebten Genres des Deep-House und des Tech-House-Bereiches untergeordnet sind.

https://www.beatportal.com/features/den ... c-journey/

Das Belgrader TIME : CODE-Set von Cruz ist allerdings so was von derbe Ober-Phat, das ich gerade vom zu viel Mitwackeln und aufgrund des geilen Audioschmauses einen… Ja… Jaaa… Puh! Ja, Sorry, ich glaube ich hatte so eben einen "OHRGASMUS", Buha! :joy: Lach! Versteht Ihr, Ohr statt Or… Na, is auch egal.
Neben den äußerst beliebten aber auch sehr genialen Boiler Room-Sessions, die jedem Fanboy geschmeidiger phatter Beatz ein Begriff sein dürften, gibt es ganz direkt gesehen eigentlich nur noch die TIME:CODE-Veranstaltungen, die der großen Event-Konkurrenz in Sachen elektronischer Phatness und musikalischer Finesse ebenbürtig sind.
So kam es am 5. September 2021 zu einer solchen TIME : Code-Session, die alle damals anwesenden glücklichen Party-Kerle & Kerlinnen inmitten einer wunderschönen Balkan-Kulisse genießen durften. Im Stadtteil Belgrade Waterfront, in Serbiens Hauptstadt Belgrad, befindet sich am Ufer der Save die gewählte Location unseres TIME : CODE-Gigs. Die neue Pracht-& Flaniermeile Galerija Belgrade wurde natürlich mit einer üblichen regen germanischen Firmen-Beteiligung unlängst vor etwas über einem Jahr vom amtierenden Präsidenten Serbiens Aleksandar Vučić eröffnet. Tja, was Bomben und Raketen der US-geführten NATO-Streitkräfte am 24. März 1999 durch F-16, F-117 und mit Tatkräftiger "Unterstützung" 14 deutscher Tornado-Kampfjets in Belgrad kaputt gemacht und zerstört haben, konnten wir mit der Galerija Belgrade ja wieder gut machen, würde ich mal sagen. Bei der, für NATO-Verhältnisse selbstverständlich wie immer, absolut Völkerrechtswidrigen und illegalen Bombardierung der damaligen Bundesrepublik Jugoslawien kam es mit Hilfe einer Rot-Grün (Links-Linken???) geführten, scheinbar jedoch sehr Kriegsgeilen Bundesregierung zur ersten Militärisch-Kriegerischen Intervention für unser Land seit Beendigung von WW2.
Operation Allied Force, so der Deckname des illegalen Angriffs auf Jugoslawien, bestand aus insgesamt = 2500 einzelnen Luftschlägen. Die meisten der 50.000 abgeworfenen Bomben schlugen in der damaligen und heutigen Hauptstadt Belgrad ein. Die Zahl der Opfer beläuft sich, dank Bundesdeutscher Waffen-& Raketensysteme, auf die wage Anzahl von ungefähr 2.500 getöteten Jugoslawischen Bürgern, darunter natürlich ausschließlich nur Zivilisten. Dieser historisch so bedeutsame erste Kriegseinsatz für Deutschland, seit Führer Adolf, sollte dank intensiver Grüner Beteiligung, Verzeihung, dank intensiver Oliv-Grüner Vorsorgearbeit aber auch ganz direkt und nebenbei bemerkt 79 serbischen Kindern das Leben kosten. Hier und jetzt und im Rückblick auf die ekelhaften beschämenden abgeworfenen NATO-Bomben auf Belgrad vor über 20 Jahren, erzürnt wahrscheinlich nicht nur mich diese neuerliche unverantwortliche, kindlich naive Kriegs-Rhetorik gegen Russland. Meine Fresse! Besonders, oder sagen wir besser, wenig überraschend, erscheint das sehr laute Trans-Atlantische Säbelrasseln der Grünen-Partei in der Angelegenheit. Einmal mehr beweist uns diese zutiefst korrupte, Kriegstreiberische Partei ihre offensichtliche Nähe zur Waffen-& Rüstungsindustrie. Eine mutmaßliche deutsche Außenministerin, die wie mein Vater Englisch spricht, sollte sich lieber in Zurückhaltung üben und außerdem besonnen und deeskalierend im aktuellen Ukraine-Konflikt handeln und argumentieren, stattdessen scheucht diese NWO-Logenschwester nach Klaus Schwabs Gnaden, wie ein Kopfloses Huhn im aggressiven Flecktarnanzug vor der russischen Grenze hin und her und sondert typisches US-Israel gewürztes NATO-Kriegsgeschwafel ab. Ebenso, wie Faschisten-Fleischmütze Scholz. Diese politischen Handpuppen sind bedauerlicherweise ja nicht einfach nur peinlich, die sind leider Gottes auch Brandgefährlich, mir gehen dabei so langsam die Ideen aus, muss ich ehrlich gestehen.

Puh! Und was hilft dagegen, was hilft gegen jegliche Art negativer Trübsamkeit, speziell bei einer solchen Kindergarten-Mentalität und dieser riesigen Blase der geballten Inkompetenz und Degeneriertheit sämtlicher politischer Handpuppen unserer Bundesdeutschen Bullshit-Regierung. Richtig, feinste musikalische Abhilfe aus España!
Mios Dios, que buena Musica! ¡Viva Dennis Cruz! Increíble!

DJ Dennis Cruz for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=KheKfaESpOU&t=3710s

https://www.youtube.com/watch?v=aWSbnxnv_V0
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#101

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 20. Mär. 2022, 21:29

BAD OMENS - The Grey (Audio Stream) The Death of Peace of Mind (Official Music Video)

Böse Omen könnte man etwas eingedeutscht vielleicht auch, als "schlimme Vorahnungen" bezeichnen, was mich von seiner erstgenannten Wortwahl her aber eher an grottige Horror-Filme, peinliche Euro-Dance Nummern oder so n' 1Live-Kirmes-Techno erinnert, ich kann mir nicht helfen. Womöglich liege ich mit dieser kleinen Hobby-Analyse aber auch gar nicht mal so daneben, wie sich das anhört. Weil die junge Yankee-Metalcore-Combo "Bad Omens" aus Richmond - Virginia (VA) schon gefährlich grenzwertig mit der Welt der Popkultur liebäugelt, wenn ich das mal so sagen darf. Warum auch nicht, mag man da fragen, weil es in der Regel "Den Beat versaut" (hatte nämlich seinerzeit mal eine deutsche Popkulturelle Band gesungen!), weil es den Beat versauen "kann", muss es korrekterweise im Falle von Bad Omens heißen. Musikalisch gesehen verleiht es der Sache für sich erstmal noch keinen Abbruch, im Gegenteil, die Jungs bringen ungewöhnlich frischen Wind und sogar neue Elemente in die mitunter mittlerweile ja selber schon etwas in die Jahre gekommene Stil-Richtung der härteren MCore-Gitarrentöne. Für meine Begriffe treten sie jedoch absolut würdig in die Fußstapfen jener Bands, die damit einmal angefangen haben. Speziell die schwedischen "IN FLAMES" und die kalifornischen Yankees namens "KoЯn" (die wir ja auch schon hatten!) würden mir da so ganz direkt in die nähere Sinneswahl der verdächtigen Bands kommen, die bei den Bösen Omen (nicht zu verwechseln mit den guten alten Onkelz aus Frankfurt!) mit Sicherheit Einfluss auf den eigenen Sound gehabt haben dürften. Andererseits sind gewisse Böse Vorahnungen mittlerweile aber irgendwie immer auch enger verknüpft, d.h., ziemlich angesagt in der Welt der letzten übrig gebliebenen kritischen- freien Journalisten im Alternativen Medienbereich. Man denke da nur an das immer bekannter werdende "Remote Viewing (RV), eine Methodik, die ursprünglich mal in Geheimdienstkreisen entwickelt, besser gesagt, angewandt wurde, die in letzter Zeit jedoch immer häufiger von freien und alternativen Medienschaffenden eingesetzt wird. Bemächtigt man sich bei dieser Technik so in etwa einer Art der Fernwahrnehmung, wenn man so will. Das wird auf unserem propagandistischen Lieblings-Gehirnwäsche-Portal, namentlich: Wikipedia - gemäß der Sache selbstverständlich ganz dezent und direkt in die Schwurbler- Verschwörer- und sogar in die Hellseher-HokusPokus-Ecke geframed. Das erklärt sich damit, das im Mainstream selber ja kein freier- unabhängiger Journalismus mehr propagiert werden kann und darf, selbstverständlich, dadurch wird natürlich jeder Blick über den Tellerrand, alles Fremde und Unbekannte und jede andere Meinung (siehe: CORONA!), die vom vorgegebenen Weg unserer Beherrscher und deren Handlanger, den politischen Handpuppen unserer Bullshit-Regierung abweicht, denunziert, wenn möglich "kalt gestellt."
Es bedarf darüber hinaus einer genauen Menschenkenntnis, einer ausgeprägteren Allgemeinbildung, eines kritischen Geistes und etwaigen Geopolitischen Sachverstand, doch vor allem braucht es dieser Tage diese spezielle Form von "Bewusstsein", wenn ich das mal so sagen darf. Was bitte nichts mit Intelligenz, Intellekt, Akademischen Grad oder einer Hochschulausbildung zu tun hat, wohl gemerkt. Ich selber, bin da ja das absolute allerbeste Beispiel, würde ich mal sagen. Das Aufwachen und das realisieren, das hier etwas ganz und gar nicht stimmt. Begreifen, das alles, wirklich alles, was man uns in Schulen und in Fakultäten beigebracht hat erstunken und erlogen ist und es letztendlich nur der gewünschten Agenda dient. Das wir eben nicht in einer freien Demokratie leben, das wir keinen Rechtsstaat haben, mehr noch, das über unsere Köpfe hinweg entschieden wird und wir immer mehr und mehr eingeengt und an den Staatsapparat gebunden werden, bis wir schlussendlich nur noch zu nicht selbst denkenden Konsum-& Arbeitskohlenstoffeinheiten verkommen sind. Eigenverantwortung, eigenes Handeln, selber Denken und dorthin Reisen können, wohin ich will und wann ich will gehört bedauerlicherweise in das alte Leben, es gehört der Vergangenheit an. Ob wir uns das irgendwann einmal wieder zurück holen können, bleibt äußerst fraglich, solange die breite Masse blind unserer Bullshit-Regierung vertraut, ihren Fakten-Checkern glaubt, Tagesschau, NETFLIX und Harald Lesch konsumiert, Frankfurter Allgemeine und Süddeutsche Zeitung abonniert und sich aus Spiegel- und Focus-Portalen Meinungen einholt.

METALCORE à la Bring me the Horizon - Suicide Silence, ein wenig Post Grunge - Dark Pop der 90er Jahre, allerdings in sehr "Geil". Bis jetzt jedenfalls noch und vor allem mit dem neuen Album der Omens, muss man sagen. Einer, wie gesagt, ungewohnt frischen wie interessanten Metalcore-Kapelle um Hübschling und Sensitive-Frontmann, Sänger & Shouter Noah Sebastian nebst Mitstreitern, darunter (und hier greift neben dem Sound der IN FLAMES-Vergleich!) der wirklich begabte Schweden-Gitarrist Joakim Karlsson. Am 25. Februar erschien das bereits dritte Studioalbum, wie die erste Track-Auskopplung „The Death Of Peace Of Mind“ - grob Deutsch übersetzt, etwa: "Der Tod des Seelenfriedens" - veröffentlicht auf Sumerian Records - beinhaltet es 14 satte feine Tracks.
Ungewöhnlich, und selbst für zart/harte Metalcore-Vertreter ungewöhnlich, so sind die Jungs geradezu sehr Akustik-Geil, was ich natürlich sehr begrüße. Liegt mitunter aber auch am totalen Ladykiller, Shouter Noah Sebastian, ja, is schon ein Schnuckelchen, ne. Übrigens, wären mir die Haare nicht ausgegangen, würde ich eigentlich auch so aussehen, kein Scheiß, Lach! 🤣

Bad Omens for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=ZMAy5K8vEGc

https://www.youtube.com/watch?v=ouW_RCAI0sg

https://www.youtube.com/watch?v=uvNtMo3UPVY
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#102

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 27. Mär. 2022, 18:43

Goom Gum - Kaleidoscope (Orig.Mix) Like A Friend [Avtook Records] Live @ Record Stream

Aus dem Riesaer Tageblatt und Anzeiger, Ausgabe: 206
- Freitag, 4.September 1925

Zur Deutsch - Russischen Verhandlungskrise

Berlin, Von zuständiger Seite der Reichsregierung wird erklärt, das sich die deutsch-russischen Verhandlungen jetzt in einem Stadium befinden, wo man beim besten Willen noch nicht Absehen könne, ob es wieder zu einer Verständigung kommen wird. Mann erinnerte daran, das sich die Verhandlungen am Montag in einem äußerst kritischen Zustand befanden, so das ein unmittelbarer Abbruch befürchtet werden musste. Der außergewöhnlich ernste Eindruck, den das Verhalten offizieller russischer Stellen in Deutschland hervorgerufen habe, hat in Moskau seine Wirkung nicht verfehlt, denn die russische Sowjetregierung begann sofort einzulenken, als Sie merkte, das mit dem Abbruch der Verhandlungen eine außerordentliche Verschlechterung der deutsch-russischen Beziehungen eingetreten wäre. Gegenwärtig ist die Situation so, das ein Scheitern der deutsch-russischen Wirtschaftsverhandlungen von Seiten Deutschlands nicht mehr zu befürchten ist.

https://sachsen.digital/werkansicht/114 ... 1974cd2abf#

Fast auf den Tag genau, kaum 14 Jahre später, löst Hitler-Deutschland mit dem Überfall auf Polen am 1. September 1939 offiziell den verheerenden Zweiten Weltkrieg aus. Mit dem daraufhin erfolgten unsinnigen und brutalen Überfall auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941, leitet die deutsche Wehrmacht ihr eigenes Verlustreiches jähes Ende ein.
Nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht und den beiden ebenfalls unsinnigen, wie höchst überflüssigen Atombombenabwürfen auf die Japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki endet der Zweite Weltkrieg fast wieder auf denselben Tag genau (ein Verschwörungs-Schelm, wer System darin sieht!) ganze 6 lange Jahre später
am 2. September 1945.

Rund 10 Millionen Soldaten der Roten Armee wurden dabei getötet.
Insgesamt sollen mindestens 24 Millionen sowjetische Bürger ihr Leben verloren haben.

Die deutschen Verluste beliefen sich auf ungefähr 6,3 Millionen Tote, allerdings befanden sich darunter fast 5,2 Millionen gefallene Soldaten.

Daneben betrugen die Verluste der Vereinigten Staaten gerade einmal etwa 290.000 Tote.
Darunter jedoch ausschließlich nur Soldaten, in Übersee waren anders als in Europa und im Pazifik, so gut wie keine Toten in der Zivilbevölkerung zu betrauern.

Umso mehr erfreut es mich, jetzt einen weiteren elektronischen Knaller-Act aus unserem wunderschönen osteuropäischen russischen Nachbarsektor zu präsentieren. Das russische DJ-& Producer-Duo Goom Gum ist neben unserem letzten verbliebenen freien und kritischen Korrespondenten Thomas Röper (Anti-Spiegel/NuoFlix) ein weiterer Grund das schöne russische Ostsee-Städtchen St.Petersburg so richtig geil zu finden und mal schleunigst dort hin zu reisen, zwecks Feier-Feierei, versteht sich.

https://www.anti-spiegel.ru/?doing_wp_c ... 2177734375

Goom Gum gründeten sich im Jahr 2016 in St.Petersburg und hinterließen bei diversen zeitgenössischen Electro-Musikern einen ziemlich fesselnden Eindruck. Ihre ersten eigenen Releases verschickten sie mit einer ziemlich frechen gewissen Chuzpe, welche man so wohl nur der jüngeren Generation zusprechen möchte. Unterstützt wurden die Beiden daraufhin von Clubbing-Beatz-& Technoszene-Größen, wie: Pete Tong, Solomun, Dubfire, HOSH, Erick Morillo, Armin Van Buuren, Eelke Kleijn, Malandra JR., Stan Kolev, Nick Warren, Chaim um nur einige zu nennen… Alleine nur dieses mega Line-up spricht im Grunde schon für sich. Puh! Die Jungs sind ein Volltreffer! Einfach nur Geil. Ich denke, ich will es mal so ausdrücken: "Meine Damen und Herren - дамы и господа Damy i Gospoda - hier kommt die russische Antwort auf CamelPhat, Applaus! Applaus! (Meine Fresse, die sind Mucke-mäßig wirklich richtig PHAT!)"

Goom Goom for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=2fDqo-KSnVg

https://www.youtube.com/watch?v=xZuuws2YqKk

https://www.youtube.com/watch?v=JihvfL8ZOnI
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#103

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mo, 28. Mär. 2022, 00:21

System Of A Down - Lastlings - Cristoph, Franky Wah & Artche

System Of A Down - Toxicity (Lowderz & DeepDelic Remix)

Das Pseudonym "Deepdelic" steht für ein Musikprojekt, welches der Brasilianische DJ & Produzent Tuanni Dos Santos seinerzeit einmal ins Technoide Club-Leben rief. Der Kerl ist eigentlich überhaupt nicht meine elektronische "Gangart", weil, genau genommen spielt er ziemlichen Schlager-Rave & Kirmes-Techno, er ist aber auch ganz direkt verantwortlich für einen Hammer-mäßigen Killer-Track aus dem Jahr 2017 (oder war es jetzt ein Killer-mäßiger Hammer-Track?!). Ein ziemlich phatter Remix eines eigentlichen Metal-Songs, den er anno 2017 mit seinem Kollegen und Landsmann Lowderz gemeinsam komponierte. Das Ding ist wahrhaftig eine echte Tanzflächen-Abrissbirne und wirkt in seinen ersten Takten vielleicht noch etwas gewöhnungsbedürftig, die beiden Techno-Brasileros verneigen sich aber ganz eindeutig vor dem System-Orginal Nu Metal-Hit ihres gleichnamigen zweiten Erfolgsalbums von 2001.

"... Conversion, Software Version Seven-Point-Oh ...
... Looking at Life through the eyes of a tire Hu-uu-ub ...
... Eating seeds as a pastime Activity, The Toxicity of our City, ouh-her-Ci-iii-ty
- YOU!!! ..."

https://www.youtube.com/watch?v=S1B93L2avl4

Lastlings - Deja Vu (Luke Alessi Remix / Audio)

Poah, braucht man wahrlich auch nix mehr zu sagen. Das Australische Geschwisterduo Lastlings besteht aus Amy und Josh Dowdle und gründete sich im Jahr 2015 an der Gold Coast im nordöstlichen Bundesstaat Queensland. Die Beiden stehen eigentlich mehr so für den seichteren, liquideren Techno-Dance-Sound. Aber, auch Sie werden des Öfteren schon mal sehr gerne von dem ein oder anderen Vertreter der "härteren" elektronischen Beatz, sozusagen, ver-remixed. Hier ist es der Australische Techno-Künstler Luke Alessi, der den sanften Electro-Hit der Lastlings (Deja Vu) kongenial in einen treibenden Deep-House-Knaller verwandelt, dabei aber durchaus Radio-Tauglich daherkommt.

https://www.youtube.com/watch?v=E99l5dvHx-o

Cristoph X Franky Wah X Artche - The World You See (Extended Video)

'Merde!' Ich muss pennen! Ich wollte aber auch eigentlich nur diese 3 exquisiten Arsch-Wackel-Tracks hier noch unbedingt raushauen.
Franky Wah begann ein eher karg-bescheidenes Musikerleben mit Mini-Budget und kleinen Studio-Anfängen: Eigenen Angaben zufolge in einem Schuppen mit einem Laptop „und einigen (Ich darf zitieren!) Scheißlautsprechern“. Anschließend zog es ihn zum Electro-Kollektiv The Music Factory nach Rotherham, wo er seine beiden musikalischen Mitstreiter kennen lernte und dort zudem auch sein erstes eigenes Soundstudio gründete. Cristoph kommt aus Newcastle und stammt aus einer Familie, die bereits tief mit der Kunst des DJings & Producings verwurzelt ist. Da sowohl sein Vater als auch sein älterer Bruder in der Branche der elektronischen Tanzmusik arbeiteten, war es für Cristoph im Grunde genommen schlicht "naheliegend" ebenfalls diesen Weg einzuschlagen.
Der aus Newcastle stammende und derzeit in Manchester lebende Produzent, Sänger & DJ Artche hat sich schon mit unzähligen anderen Kollaborationen der technoideren Art einen Namen gemacht. So arbeitete er unter anderem schon mit Felix Kröcher, Simon Doty und OC & Verde. Der aufmerksamere Techno-Fanboy kennt diesen Knaller-Track des Trios aus dem letzten Jahr vielleicht auch durch die bezaubernde, wundervolle Miss Monique, die die Nummer nämlich ordentlich in ihrer exzellenten Podcast-Reihe pushte. Gähn! Eine friedliche Gute Nacht, wünsche ich trotzdem allseits!

Christoph Frankie Wah Artcher - The World You see for Allcrime First.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=4TI8bDYDQgE
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#104

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Fr, 1. Apr. 2022, 21:12

Аcrobat DJ Set ASIA EXPERIENCE Live@ CASTLE-Club in Moscow

Zwischen "Gebrüll und Offenbarung" betitelt das Rubikon-Portal seine gelungene aktuelle zweiteilige Artikelserie über die derzeitige hysterisch-verlogene und natürlich absolut heuchlerische Debatte des westlichen Mainstreams in Bezug auf die jüngsten militärischen Aggressionen seitens Russlands in der Ukraine-Frage. Präsident Putin war und ist nach wie vor ein intelligenter Machtpolitiker, der sich seine ersten politischen Skills in den Jahren 1985 - 1990 als Oberstleutnant des KGB bei uns in Deutschland, in Dresden (in dor Ehemal'schn!) aneignete, das darf man nicht vergessen. Darüber hinaus verstand Putin es aber auch in einem, meiner Meinung nach, beispiellosen und bewundernswerten politischen Kraftakt Russland nach dem Desaster der Boris "Usrael" Jelzin-Ära zu neuem Glanz und neuer "Stärke" zu verhelfen. Als das Land nämlich geradezu förmlich an den Westen verramscht wurde und im Innersten heilloses Chaos herrschte, war es Putin, der Russland wieder in geordnete und lebensfreundlichere Zustände zurückführte, wobei er dem Land auch geopolitisch wieder eine gewisse Würde und Machtstruktur verlieh.
Dabei ist Putin weder ein Heiliger noch ist er ein Freiheitsheld, und schon mal gar nicht ist er ein überzeugter Demokrat oder ein Freund der lauten oppositionellen Stimmen (Hey, der benimmt sich eigentlich genau so, wie unsere heimischen Polit-Clowns!).
Allerdings habe ich ihn jetzt schon in mehreren Interviews erlebt, in denen er um ein vielfaches umsichtiger, zurückhaltender und bedeutend geistreicher argumentierte, als ich das jemals zuvor von einer von unseren politischen Handpuppen vernommen hätte.
Es ist halt dieses nervtötende Messen mit zweierlei Maß, was einen so dermaßen abfucked. Oder hatte man sich zu jener Zeit in unserem Land schon einmal so derartig vorbildlich "solidarisch" mit Afghanistan gezeigt?! Oder 2011, als wir Libyen wieder zurück in die Steinzeit bombten?! Haben wir uns damals etwa so "solidarisch" mit dem Irak gezeigt, oder mit Syrien, oder etwa mit unserem immer noch schwelenden Stellvertreterkrieg im Jemen?! Seit Beginn des "Bürgerkriegs" im Jemen (2015) haben dort zehntausende Kinder auch dank deutscher Waffensysteme ihr Leben verloren.
Laut UNICEF-Angaben steigt die Anzahl an mangelernährten Kindern im Jemen noch in diesem Jahr auf unsägliche 2,4 Millionen. Wo sind hier bitte die Jemen-Flaggen an den Autos? Wo sind überhaupt einmal irgendwelche Berichte über diesen beschämenden Krieg?! Oder waren wir etwa so engagiert "solidarisch", als wir 1999 Belgrad bombardierten?! Diese völlig verdrehte Berichterstattung über all die vielen, vielen illegalen Angriffskriege der Vereinigten Staaten, bzw., der US-geführten NATO-Streitkräfte sind einfach nur noch unerträglich, wären es andererseits aber mindestens genauso wert gewesen, sich "solidarisch" zu zeigen.
Dazu gesellt sich der immer gleiche Propaganda-Verlauf unserer westlichen Dienste. Wie im Falle der mutmaßlichen Außendienstmitarbeiterin des CIA, der amerikanisch-russischen Journalistin Anna Politkowskaja (†45). Da hörte man im Westen des Jahres 2006 zwar, das sie spektakulär im Treppenhaus vor ihrer eigenen Moskauer Wohnung erschossen wurde, weniger hörte man bei uns jedoch, das die gute Dame bedauerlicherweise aber auch irgendwie tiefer in die beiden blutigen Geiseldramen auf das Dubrowka-Musicaltheater in Moskau (2002) und auf die Schule in Beslan im Nordkaukasus (2004) verwickelt gewesen ist.
Nach gleichem Muster ertönte ein weiteres künstliches-westliches Gebrüll vor einigen Jahren, um die sogenannten "Aktivistinnen" der Punk-Protestgruppe Pussy Riot. Viel wurde über Haftstrafen und den angeblich unmenschlichen Umgang Russlands, mit diesen vom Westen hochstilisierten "Freiheitsheldinnen" berichtet. Weniger berichtete unser Mainstream dann aber über die nicht unerhebliche vorausgegangene Zerstörungswut und dem Vandalismus der jungen Damen in einem Gotteshaus, sowie dem Schweigen westlicher Medien zu der öffentlich auf der Bühne zur Schau gestellten und mit einem Suppenhuhn penetrierten Vagina (Lach!😂... Entschuldigung!) von einer Protagonistin, leider geschah die vulgäre Performance in Anwesenheit von Kindern im Publikum.

Puh!

Und weil unsere Killermikrobe des Grauens ja so schön von Russland und allem Russischen abgelöst wurde, bleiben wir musikalisch gesehen doch einfach auch dabei. Im Gegensatz zu den langweiligen Anfeindungen, Diffamierungen, Beleidigungen und Kriegstreibereien unserer inkompetenten Führungskräfte da draußen, bleibt bei uns aber alles Дружба - Druschba - Druschba -
lediglich und einzig und allein auf Beatz & Pieces, auf klassnaya Muzyka fokussiert, Yeah, Man!
So waren es die Jungs des feinen russischen Techno-Duos von Goom Gum, die mich auf einen weiteren russischen Electro/Techno-B Boy aufmerksam werden ließen.
DJ Acrobat wurde mitten im wilden-rauen Herzen Russlands, in Sibirien geboren. Schon in jungen Jahren begann er sich für hochwertige elektronische Musik zu begeistern. Aufgewachsen in einer der spannendsten Epochen elektronischer Club- Underground-& Tanzmusik (Jahrtausendwende!), wurde er in jenen Tagen von den Klängen innovativer Künstler wie: Sasha, John Digweed, Deep Dish, Satoshi Tomiie, Hernan Cattaneo, Paul Oakenfold und vielen mehr inspiriert. Früh in seiner Karriere zog es Acrobat in die Welt der Nachtclubszene, unzählige musikalische Kollaborationen und viel eigene promotete technoide Tanzveranstaltungen waren die Folge. Er ist bereits etliche Jahre im Bereich der elektronischen Beatz tätig, tourt weltweit durch Clubs und hostet nebenbei seine eigene, teils wöchentlich, teils monatliche Radioshow. Jede Acrobat-Samstagabendsendung steht für feine House-Tunes und Live-Mixe's diverser Gast-DJs. Dabei machte sich Acrobat vor allem einen Namen, als Promoter & Resident-DJ so legendärer Inselpartys wie Guy's Bay und LightHouse. Der Gründer und Resident-DJ der The Place Bar auf der Insel Ko Pha Ngan im Tropisch-schönen Thailand, einer reizvollen Nachbarinsel Koh Samuis, machte den Beach-Bar-Club zu einer der gefragtesten Locations auf der Karte des globalen elektronischen Nachtlebens. Sein Set aus dem DryWet-Club in Moskau ist zwar fast schon ein Jährchen alt, dafür aber ein absolutes Killer-Set, beim heiligen Kosaken! Friss mein Hemd! Auch auf seiner exzellenten soundcloud-Seite finden sich einige phatte musikalische Highlights, Vashe Zdorov'ye, Prost!

Acrobat for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=YO2-RiRMQSg&t=3311s

https://soundcloud.com/acrobat
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#105

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Fr, 15. Apr. 2022, 05:37

Mixmag & Breezer’s present: Shaun MosesDualist Inquiry - Lab Goa-Set (India 2022)

"Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin." - Dieser berühmte Anti-Krieg-Slogan aus der hitzigen Ära der Studenten- Revoluzzer- und Friedensbewegung der 60'er Jahre wird irrtümlich häufig mit dem großen Dramatiker Berthold Brecht (*1898 - †1956) in Verbindung gebracht, dabei war es die amerikanische Aktivistin und Autorin Charlotte E. Keyes (1914 - 1980), die ihn in einem Artikel im Jahr 1966 weltweit Bekannt machte und zu einem Teil unserer modernen Popkultur werden ließ.
Bäh! ... Moment mal, Sorry, aber diese Scheiß Google-Phone-Gender-Werbung mit dem Schwulen-Pärchen mit Migrationshintergrund, das gerade dabei ist seine nagelneue gemeinsame "Neuanschaffung" in Form eines Kleinkindes zu begutachten, geht mal gar nicht (Ich Kotz ab! :vomiting: ). Ähm, Lass doch bitte mal diesen Spot bei unseren "Freunden" und "Verbündeten" in Katar oder auch in Saudi-Arabien laufen, vor allem jetzt zur Fastenzeit, könnte ich mir vorstellen, da kommt das Ding doch bestimmt ganz besonders gut an in der arabischen Welt. Den hätte doch unser rasender Wirtschaftsminister Habeck von den Grün-Braunen auf seiner Speichelleck-& Betteltour so quasi als Gastgeschenk mit bringen können. Verzeihung, ich meine selbstverständlich, Super-Minister Dr. Robert Habeck - seines Zeichens Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz (Lach! Ich war übrigens mal eine Zeit lang der "Brandschutzbeauftragte", bei uns inne Firma :joy: In dieser Saison ham wa echt nur hochgradige Akademiker unter unseren politischen Handpuppen, von Professor Doktor Wieler über Professor Doktor Drosten bis hin zu Professor Doktor Karl Lauterbach!)
Bei Habecks minimal peinlichen "Kotau" vor den Kataris, dachte ich ja zuerst noch, der hätte da vielleicht nur etwas auf dem Boden verloren, oder so, Junge war das erbärmlich. Mindestens so erbärmlich, wie das aktuell so feige und unterwürfige Defensiv-Verhalten unserer Bullshit-Regierung gegenüber Ukraine-Präsidenten-Schwachkopf Selenskyj in Bezug auf seine jüngsten diplomatischen Unverschämtheiten gegenüber unseres Landes, welche man ihm zweifellos (und wenig unauffällig!) per Order aus Washington und Tel Aviv kommend in sein kaum vorhandenes Resthirn einprogrammiert haben dürfte.
Dennoch möchte ich noch mal für einen kurzen gedanklichen Moment, wenn's recht ist, auf den eben erwähnten Einleitungsspruch verweisen, den Krieg ohne Beteiligte. Weil ich mir wieder einmal vorkomme, wie der letzte Dinosaurier (wenn es die Viecher jemals gegeben hätte!), wie ein Fremdkörper im gleich geschalteten Borg-Hive, wie ein Außerirdischer unter Erdlingen. Jetzt kann ich da auch echt total falsch und völlig daneben liegen (Once Again! Back once again for the Renegade Master - hatte DJ Wildchild anno 1995 mal ge-Break-beated!). Jedenfalls ist das doch jetzt nicht so, das wir uns da aus der Ukraine nichts bis überhaupt gar nichts anschauen können, was die sogenannten heißen und umkämpften Kriegs-& Konfliktgebiete, wie beispielsweise das Donezbecken usw. angeht. Da gibt es nämlich fast bis an die sage und schreibe 1300 Live-TV & Internet-Cams in der Ukraine, auf die auch so normal sterbliche Sklaven-Dumm-Bürger, wie unsereins zugreifen kann. Das ist doch das Schöne an dem bereits seit Jahrzehnten aus dem Ruder laufenden Überwachungs-Fetischismus. Unzählige, besser gesagt, Millionen- und Abermillionen Kameras lassen uns heutzutage überall auf der Welt reinschauen, machen uns zum globalen Voyeur, wenn man so will. Von der simplen Verkehrskamera bis zur obligatorischen Marktplatz-Cam, man kann laut Cam-Seiten-Betreiber in Echtzeit around the World ein, bzw., mehrere Augen riskieren. Wenn ich mir allerdings den Großteil der scheinbar immer noch in Angst & Schrecken gehaltenen germanischen Bevölkerungsmasse in meiner unmittelbaren Umgebung so anschaue, die selbst in Woche 2 nach offizieller Pandemie-Maßnahmen-Beendigung strikt an ihrem Sklaven-Maulkorb festhalten und mit Läppchen in der Fresse durch den Supermarkt torkeln... Puh!
Gott schütze Social Engineering - Eugenik & Transhumanismus! Freuen wir uns auf Klima-& Gesundheitsfaschismus, Entrechtung & Enteignung, Kultur-Marxismus & Sozialismus. Es leben Planned Parenthood, Frankfurt School und Fabian Society!
Wahnsinn! Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte, ich vermisse bei unserem derzeitigen Kriegsgeschehen in der Ukraine schlicht den Krieg, wenn man mich bitte nicht falsch versteht. Vielleicht mache ich aber auch nur irgendetwas falsch, oder so. Ich kann da letztlich nur jeden User, jede Rabbithole-Bewohnerin, jeden Neueinsteiger, wie erfahrenen Geo-Strategen auffordern sich selber mal die ein oder andere Live-Cam in der Ukraine anzusehen. Ich verlinke mal ein, meiner Meinung nach, recht brauchbares Cam-Portal, bei dem man in "Echtzeit", wie es heißt, auf ganz direkt mehrere Cams zugreifen kann. Wie gesagt, fehlt es mir da für einen typisch militärischen Konflikt etwas an Lärm, an Rauch & Feuer, an zerstörten Gebäuden und flüchtenden Menschen, die so eine unnütze Scheiß-Ballerei namens: Krieg unweigerlich mit sich bringt - zumindest regelmäßig bei unseren westlichen, USA-& NATO-geführten Kriegen - Damit man mich wirklich nicht falsch versteht, ich bin hier nicht auf der Suche nach Violence & Bloodshit und gönne es den Menschen in der Ukraine von ganzem Herzen, wenn die halt zur Zeit nichts dergleichen erleben müssen. Im Umkehrschluss bedeutet das jedoch, das man uns und der gesamten breiteren Öffentlichkeit weltweit dagegen lediglich dann nur etwas vorgaukeln würde, was so eventuell in dem Ausmaß aber gar nicht stattfindet. Eine Sache noch. Mir ist Beispielsweise aufgefallen, das sämtliche mit Live-Cam einzusehenden Städte und Gebiete in der Ukraine des Nachts und im Dunkeln sehr hell, bis ziemlich hell erleuchten. Das ist in einem angeblichen Kriegsgebiet natürlich denkbar unschlau, weil ich einen möglichen Feind ja geradezu einlade, doch bitte etwas Luftwaffe und Artillerie auf mich abzufeuern, oder ein paar Scharfschützen zum Kaffee einlade.

https://weltwebcams.com/1217-multicam-von-kiew.html

Lab Goa ist der Name einer wöchentlich erscheinenden Veranstaltungsreihe für zeitgenössische elektronische Club-Techno & Underground-Musik aus Indien. Genau genommen ist das Ganze aber ein Gemeinschaftsprojekt des alt-ehrwürdigen Mixmag-Magazins & Labels und dem Party-Club-& Event-Veranstalter Breezer’s, bei dem die aktuell freshesten DJ's/Producer & Electro-Musiker aus Indien hinter den Reglern stehen. Aber auch gefeierte internationale Acts unserer westlichen Gefilde geben sich hier logischerweise sehr gerne die elektronische Club-Klinke, sozusagen, in die Hand und lassen sich auch ganz bestimmt nicht zweimal bitten, um auf den Tanzflur-Klippen des legendären Vagator Beaches über der weiten atemberaubenden Postkarten-Strand-Kulisse im Norden Goa's eine Tanz-wütige Party-Crowd mal ganz gepflegt zum Abrocken zu bringen. Meine Fresse, da wackelt ja echt der Ashram! Die beiden lokalen Techno-Pioniere und Vorzeige-B'Boys Shaun Moses & Dualist Inquiry aus: "Phat... Phatter... Incredible India" - machen aber auch wirklich keine Gefangenen auf dem Dancefloor. Man kennt das ja, als weißer westlicher Herrenrassenmensch hat man dieser Tage ja vor lauter Selbstkummer, Verzweiflung, wegen ständiger Angstzustände und Corona-Teufels-Anbeterei verliert man schon mal den Blick über den globalen Tellerrand. Vor allem aber hat man im Zuge dessen irgendwie so gar kein Gehör mehr für genau jene Länder, die uns in Gänze ziemlich schmerzlich, wie fortschrittlich überholen werden. Was Freiheit, Lebensqualität und wirtschaftliche Entwicklung angeht, meine ich. Denn während sich ein Großteil unserer alemannischen Idiotenbevölkerung ganz offensichtlich schon damit abgefunden hat, dem jämmerlichen inkompetenten Haufen politischer Handpuppen, namentlich: unserer hoch korrupten-& kriminellen Bullshit-Regierung Kampflos das alleinige Entscheidungsfeld über sämtliche, vormals hart erkämpfte Grund-& Freiheitsrechte zu überlassen, wobei man sie einfach so Wort-& Kritiklos wegschmeißt und den mafiösen Polit-Pennern, sozusagen, die totale Verfügungsgewalt über uns ausspricht. Und das alles wegen der kindlich-naiven Angst vor einem totbringenden Killer-Schnupfen, nun, ja. Während wir uns also Beifall klatschend und nach immer strengeren Covid-Maßnahmen sehnend an die grundanständigen, ehrlichen und vor allem Gewissenhaften und Herzensguten Menschen wenden, denen wir zurecht völlig blind vertrauen und die wir aus diesem Grund ja auch eigentlich schon ganz direkt unsere lieben "Freunde" nennen können, denke ich. So erleben wir auf diesem unseren Weg in den bitteren Untergang, auf dem Weg in die schöne neue faschistoide Total-Überwachung des angekündigten Schwab'schen "GREYT-RIEHSÄTT", beobachten wir auf der anderen Seite der Erde den Aufstieg und den Beginn einer neueren, immer stärker werdenden imperialen Super-Macht. Die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (kurz: SOZ), Shanghai Cooperation Organisation (kurz: SCO), ging aus der 1996 gegründeten Gruppe der sogenannten, ehemaligen Shanghai Five hervor. Aktuell umfasst sie: China, Indien, Kasachstan, Kirgisistan, Pakistan, Russland, Tadschikistan und Usbekistan -2004 erhielt die SOZ sogar ganz offiziell den Beobachterstatus der Vereinten Nationen. Derzeitig umfasst sie mit 40% schon beinahe die Hälfte der gesamten Weltbevölkerung.
हेलो सब लोग
Helo Sab Log - ein ganz ein phatter Respect nach India
जबर्दस्त संगीत
Jabardast Sangeet! Phat, Jungs!

Shaun Moses &amp; Dualist Inquiry for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=Xn9K6xLmvFQ&t=372s

https://www.youtube.com/watch?v=9lZwXJp7zOs
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#106

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mi, 18. Mai. 2022, 16:02

Jan Blomqvist - Canopée des Cîmes [𝗰𝗲𝘆𝗹𝗼𝗻 𝗿𝗶𝘁𝘂𝗮𝗹 Rmx]

Aaah, der Pommes ist zurück. Dafür ham'wa hier schon wieder Leute verloren, oder? Erst die "Flora", nun die
"Bio-Oma"... Schade. Vor allen Dingen hab ich als "Putin-Versteher" und "Fake-Krieg in der Ukraine"-Behaupter jeden halbwegs interessierten Leser verloren. Das da keine Leute sterben und nicht zu Schaden kommen habe ich aber nie behauptet. Dort drüben in der YOU-KREIH-IHNE (im tiefen Osten!) kommen seit ca. 8 Jahren Menschen zu Schaden und bedauerlicherweise auch ums Leben, nur hatte das vor CORONA hier ja irgendwie noch kein Schwein interessiert. Tja, nun, ich frage mich aber selber gerade, war es das jetzt?! Kommt da noch was?! Wat is denn nun mit CORONA, und so?! Darf dieser Thread hier noch so betrieben werden without CORONA-Virus?! Ich denke, bevor ich nicht weiß, was im EU-Parlament beschlossen wird und was sich unsere politischen Handpuppen, bzw. unsere Beherrscher, für den kommenden Herbst einfallen lassen, da mach ich doch janz einfach mal weiter.

Schon die musikalischen Idole unserer Eltern-& Großeltern- Generation, die altehrwürdigen Beatles aus Liverpool (UK), stehen heutzutage bei nicht wenigen Musik-Experten und Historikern im direkten nicht mehr von der Hand zu weisenden unschönen Verdacht ein gezieltes, bzw., bewusst entwickeltes Produkt der geistigen Massenkontrolle (MK) gewesen zu sein. Mit dem Zweck der geistigen Beeinflussung, Zersetzung und Konditionierung der zunächst einmal bis dato westlichen Jugend, sprich, der geistigen Massenkontrolle der Jugendlichen in allen sogenannten demokratischen und freien Staaten (Lol, ja, da darf gelacht werden!).
Besonders in diesen- unseren Tagen schreitet diese NWO-Agenda, einer kleinen mächtigen, weltweit operierenden Elite, unaufhaltsam mit riesigen Schritten voran. Von der mehrheitlich einfältigen Fußball, Netflix, Shopping-Mal & Smartphone-Masse weitestgehend unbemerkt, bereitet man hinter den offiziellen Kulissen den Boden für ein bereits seit vielen, vielen Jahren lange vorbereitetes Skript, an dessen oberster Zielsetzung nicht weniger, als die absolute Macht & Kontrolle über jeden einzelnen Erdenbürger stehen soll, der lang ersehnte Weg unserer Beherrscher und unserer OverLords in die einheitliche eine "Neue Weltordnung" (New World Order = NWO).
Dabei spielt das jedem Verschwörungs-Profi bestens vertraute und in Großbritannien beheimatete "Tavistock Institute" eine entscheidende Rolle. Benannt nach der gleichnamigen Kleinstadt im schnuckligen Südwesten Englands, nahe Plymouth, präziser gesagt, dem "Tavistock Institute of Human Relations" (kurz: TIHR). Einspruch! Jaaa, in der Tat klingt das schon merkwürdig auffällig Art-verwandt und kommt, wie gesagt, auch nicht von ungefähr. Erinnert es reifere Kaninchenbaubewohner sicherlich sofort an das berüchtigte US-Pendant, den großen Yankee-Think Tank-Bruder, den "Council on Foreign Relations" (CFR). Der, by da way, in gewisser Weise den Mutterkonzern aller geheimen, sagen wir mal, halbwegs geheimen Gesellschaften bildet, weil diese Organisation, der CFR (und vielen Karnickelbaumitbewohnern ist das mitunter leider gar nicht richtig bewusst!), dieser CFR kontrolliert außnahmslos alle westlichen Medien. Dieser Organisation ist von der New York Times bis zum Le Monde, von der NZZ bis zum Guardian, von BBC bis Bertelsmann bis Axel Springer, alles, wirklich "Alles", was in westlichen Massen-& Mainstreammedien Rang und Namen hat unterstellt und läuft über den CFR.

Der besagte MK-Bereich der Massenkontrolle ist jedenfalls ein immer wichtiger werdender Teilbereich der angewandten Psychologie und erfreut sich unserer Tage ja, speziell bei soziopathisch veranlagten größenwahnsinnigen Multimilliarden, Silicon-Valley-Technokraten und Globalisten äußerster Beliebtheit, dort scheint man die Beeinflussung des en gros der hiesigen Bevölkerungsmasse mitunter ja regelrecht zu zelebrieren.
Eine derartige massenhaft gesteuerte Kontrolle eines Großteils der globalen mehrheitlich-einheitlichen Bevölkerungsmasse, inklusive deren gleich geschalteter und von unseren Beherrschern auf sie zugeschnittenen (Massen-) Medien, hat ihren Ursprung selbstverständlich in den viel zitierten berüchtigten elitären freimaurerischen Logen und Institutionen, sowie in sämtlichen mehr oder weniger geheimen und für uns normal Sterbliche unzugänglichen Organisationen oder exklusiven Elite-Clubs, à la Bilderberg, TransAtlantik-Brücken, jenem Council on Foreign Relations (CFR), George Soros Open Society Foundations,
in der Fabian Society („Fabianische Gesellschaft“), oder ganz aktuell natürlich auch im Schwabschen' Klaus seinem "World Economic Forum" (WEF) - Weltwirtschaftsforum.

Jan Blomqvist heißt mit bürgerlichem Namen Jan Freter und wurde * 1982 in der Nähe von Celle in Niedersachsen geboren. Er ist DJ/Producer und Musikproduzent elektronischer Musik mit dem Schwerpunkt des ambienteren Deep-House oder sphärischen Tech-House. Ich durfte ihn vor vielen Monden mal in B-Adlershof erleben (als Berlin noch cool war!) und als er noch ein sehr junger "Kalle Blomquist" war. Hey! Is ja quasi so ne Art Crime-Figur, merke ich gerade, dann passt der ja auch vorzüglich hier rein, würde ich mal sagen. Jedenfalls ist der Jan ein Live-Musiker durch und durch, mit der Besonderheit, das er eigentlich jeden seiner Tracks gesanglich unterstützt. Das ist in so fern interessant, weil ich das vorher so bei noch keinem anderen Electro-Musiker erlebt habe. Ich muss aber gestehen, das ich seinen sprechlichen Gesang zwar geil finde, diesen aber lieber etwas reduzierter in jedem zweiten oder dritten Track hören könnte, weil seine deepen chilligen Techno-Beatz wahrhaftig rocken. Ich verlinke am Besten auch noch seinen "Something Says"-Track von vor 10 Jahren, als nämlich Berlin noch cool war, da kommt der musikalische Blomqvist-Charakter am phattesten rüber, denke ich.

Jan Blomqvist for Allcrime.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=SLEx1zI8UQA

https://www.youtube.com/watch?v=rE7GU7SLguo
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#107

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 19. Mai. 2022, 20:16

Mattafix - Big City Life (LYNE Drum & Bass Bootleg 2022 VIP)

Okaaa-yyy... Tja, wenn ich schon verschissen habe, dann kann ich ja auch ein bissl' Ranten und meine Beatz spielen, nicht wahr. Solange "Salva" mich dat machen lässt, natürlich. Dann brauche ich wenigstens keine Contenance, noch irgendeine Etikette zu wahren.

"Eine andere Meinung kann niemals gefährlich sein. Nur wenn wir sie nicht verstehen wollen. Es geht darum, Vielfalt zuzulassen. Es ist die Schwäche, zu versuchen, das zu vermeiden. Reine Liebe zur Vielfalt lässt Kriege und Korruption verschwinden." - Marijn Poels

https://uncutnews.ch/professor-jeder-de ... -5-jahren/

Bereits seit letzter Woche, genauer gesagt, seit dem 11.05.2022, steht der neue Freidenker- Alterna- Anti-Covid-Maßnahmen-Doku-Streifen PANDAMNED des Niederländischen Filmemachers "Marijn Poels" in den Online-Streaming-Foren-& Portalen dieser Welt zur freien Verfügung. Nun ja, wat soll ich sagen, wat soll man davon halten. Der Film ist erstmal, rein optisch & ästhetisch betrachtet ein absolutes Brett, keine Frage. Daneben fällt mir schon wieder auf, spricht der holländisch klingende Holländer-Regisseur "Eni van de Meiklokjes", Ach, Quatsch! Godverdomme! Mijn excuses, der Niederländische Regisseur "Marijn Poels", meine ich natürlich, der spricht ein geradezu astreines, lupenreines Ostküsten-Yankee-Englisch. Er muss zumindest in den Staaten aufgewachsen-, oder dort zur Schule gegangen sein. Jedenfalls bietet der Film dem erfahrenen Kaninchenbaubewohner nur sehr wenig, bzw., "Null" bis "gar Nix" wirklich Neues, was unsere liebgewonnene Killermikrobe betrifft, so leid es mir tut. Er spielt damit bedauerlicherweise aber in derselben Liga, wie das ebenfalls vor wenigen Wochen erschienene
"Watch the Water"-Machwerk aus dem Q-Anon/Stew Peters -Hause.
Jesus fuckin' Christ! Ich hab mich ja mitunter über jeden neuangekommenden aufgewachten Q-Trump-Patrioten-Fanboy gefreut, aber wer jetzt und zu dieser Zeit immer noch diesem Querdenken-Q-Anon-Trump-Scheiß hinterher rennt, der scheint mir mitunter dann doch noch nicht so richtig aufgewacht zu sein. Trump gibbet nich mehr, wurde längst liquidiert. Außerdem war er ein Mafia-Pädo-Krimineller, der seine eigene Tochter missbrauchte, seitdem sie 9 Jahre alt war. Er stand dreimal in Epsteins schwarzen Kunden-Büchlein, es existieren mehrere Fotos mit Trump und Epstein, bis in die mittleren Neunziger. Aber auch diesen Alex Jones-Stew Peters-Patrioten-Canada-Freedom Convoy-Scheiß könnt ihr getrost vergessen. Das ist doch bloß gelenkte Opposition, d.h., diese Leute dürfen das! Die dürfen Querschießen und meinetwegen Querdenken. Und "wer" aktuell immer noch einen "Michael Ballweg" vor die Kameras und Mikrophone der Widerstandsbewegung hieft, tja, sorry, aber... Dem muss ich einfach per se unterstellen auf der falschen Seite zu arbeiten, bei allem nötigen Respekt.

Was mir bei Streifen, wie: „Alles auf den Tisch" - "Watch the Water" - oder eben jetzt auch bei "Pandamned" fehlt, ist die sonst so handelsübliche völlige totale mediale Vernichtung und redaktionelle Kaputtmachung dieser Filme, ehrlich gesagt. Wenn man bedenkt, was unsere Beherrscher sonst so auffahren, bei viel kleineren Vergehen, wie beispielsweise falschen Impf- und/oder Masken-Attests, oder alleine nur bei der Gründung einer Regierungs-kritischen Anti-Vaxx-Chat-Gruppe im verhassten Telegram-Kanal. Diese Filme haben alle noch ihren YouTube-Kanal und werden sogar auf allen üblichen Propaganda-Streaming-Plattformen à la NETFLIX & Amazon Prime angeboten. Nun, Ja.

Wir schreiben das Jahr 2005: YouTube ist seit dem 14. Februar online und noch lange nicht das, was es heute ist. Ein halbes Jahr später veröffentlichten Mattafix mit „Big City Life“ ihre zweite Single-Auskopplung zum Debüt-Album „Signs of a Struggle“. Das dazugehörige Musikvideo lud das Duo bei YouTube hoch. Zur damaligen ausgehenden "Viva"-Zeit liefen Musikvideos lediglich in der TV-Propaganda-Glotze, Mattafix waren demnach eine Art Pioniere – und das zahlte sich aus. Das Video zu „Big City Life“ war eines der erfolgreichsten weit und breit.

Die Single "Big City Life" bescherte dem britischen Produzenten-Duo Mattafix, aka, Marlon Roudette und Preetesh Hirji, seinerzeit im Jahr 2005 einen Raketen-mäßigen internationalen Durchbruch und erreichte in Deutschland, Österreich und der Schweiz Platz 1 in sämtlichen Charts.
Daneben gehörte „Big City Life“ unter Anderem aber auch noch zum Bundesrepublikanischen Sommermärchen-Soundtrack unserer Fußball-Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Schland. Na, Ihr wisst schon, die "Sporties", Mensch! = '54, '74, '90, 2006 und so stimmen wir alle mit ein... - womit der Track selbstverständlich einer noch viel größeren Masse vorgestellt werden konnte. Übrigens und By the Way, kann sich jemand aus heutiger aktueller Sicht vorstellen, warum unsere Nationalmannschaft, warum Jogis Jungs die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 damals in Russland so unerklärlich verkackt hatten?! Warum jene Mannschaft, die zuvor noch im Jahr 2014 Weltmeister in Brasilien wurde, so erbärmlich jämmerlich versagte und Kreisklassen-Fußball darbot und noch in der Vorrunde rausflog?! Ja, ja, nun, ja, so ist das halt, wenn gewisse Kräfte einem "Erzfeind" keine Bühne bieten darf. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn unser Schland noch bis zum Finale in Moskau durchgehalten hätte und alle Welt gesehen hätte, was für friedlich freundliche Menschen da im Feindesland anzutreffen sind.
Was den zeitlos grandiosen Track "Big City Life" betrifft, so sprachen nicht wenige damals von Patois-Rap-Anbiederung, was gar nicht mal so völlig falsch war, weil Singer/MC Marlon Roudette in der Karibik aufwuchs und logischerweise mit dortiger Musikkultur, sozusagen, sozialisiert wurde. Auch den unausweichlichen musikalischen Todesstoß-Begriffs des One-Hit-Wonder mussten, und müssen sich die Engländer gefallen lassen, da beißt die Mouse einfach keinen String ab, wenn ich das mal so sagen darf. Die Hit-Single handelt vom schnelllebigen und lauten Großstadtleben, der sozialen Ungerechtigkeit in den (im Sido-sprech!) urbanen Blocks und Gebieten, dem Ruhe finden inmitten der hiesigen Menschenmassen.

... Big City Life
My heart have no Base
and right now Babylon deep on me case
...

Yeah, man! Ich fand den Track jedenfalls immer Mördergeil und mag den auch heute noch. Vor allem spiele ich den jetze aber mal für eine junge Dame, die das Ding am Samstag im altehrwürdigen Projekt 42 Downtown inne Altstadt in Mönchengladbach aufgelegt hat. Dat war nach 2 ½ Jahren (WtF?!), ich widerhole, nach unendlichen zweieinhalb Jahren mal wieder mein erster Clubbesuch überhaupt. Peace!

Mattafix Pandemned for Allcrime.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=Ysw_Cw0a1Vg
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#108

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mo, 20. Jun. 2022, 19:03

Steven Weston - Alter The Flow EP | Live from Asylum Chapel, London

Die juristische Sphäre ist beileibe nicht die einzige Instanz, die in der Coronakrise versagt hat. Hätte aber der Damm der Justiz gehalten, so hätten die Fehlleistungen aller anderen Akteure kompensiert beziehungsweise rückgängig gemacht werden können. Gerichte, speziell das Bundesverfassungsgericht, hätten die voreilig und grundrechtswidrig verhängten Maßnahmen der Politik delegitimieren und — wenn auch leider mit Verzögerung — außer Kraft setzen können. Haben sie aber nicht. Eigentlich ist es die Aufgabe des Rechtsstaats, die Politik zu kontrollieren. Wer aber kontrolliert die Kontrolleure? Die Deutschen — wie auch die Bürger anderer, zuvor leidlich demokratischer Staaten — haben in den Jahren von 2020 bis 2022 auf schockierende Weise erfahren müssen, wie ausgeliefert sie dem Unrecht sein können — und wie wenig Schutz Gerichte selbst vor offensichtlichsten Verstößen gegen die Werte des Grundgesetzes mitunter bieten. - Anwalt und Pressesprecher der „Anwälte für Aufklärung“ Alexander Christ

https://www.rubikon.news/artikel/wir-sind-der-staat

Wie wahr, wie wahr. Man stellt sich ja als freidenkender, kritischer Mensch, in diesen Tagen des Öfteren mal die ein oder andere grundlegende Frage, die da währe: "Wat soll das Ganze?!" (Jeah, Tschah, Ha, Häbät!) Nun, wünschenswert, und ich sach dat jetze einfach mal von der Leber weg, wäre natürlich einfach nur ein klein bissl mehr Widerstand, Resistance, Auflehnung, Rebellion, aber...aber...aber... Weißte, nur so ein klein wenig mehr kritische "Thinker", oder so, stattdessen: zzz! Da kann man schon verzweifeln. Und ich muss gestehen, ich würde das eigentlich auch, aber meine Idioten-Familie muss ja hier so kleine, süße Neuankömmlinge in diese Scheiß-Welt setzen. Ja, dat sind so kleine vorlaute Kohlenstoffeinheiten, die mich in der Märchen-Kunde berichtigen, Beispiel: "Der Wind, der Wind, das himmlische Kind!" - Na, wer weiß'et?! Ich hab da zu 100% auf "Frau Holle" gesetzt. Falsch! Is in der Tat tatsächlich: "Hänsel & Gretel" - Ja, jedenfalls, wenn man sich da halt mit dem jungen Gemüse auseinandersetzen muss, widerholt man ja selber wieder diesen lange zurück gelassenen Teil seines daseins. Mein Favourite ist zur Zeit aber auf jeden Fall: "Der gestiefelte Kater" - So. Spätestens hier ist mir, sozusagen, ein Licht aufgegangen. Ich meine, was ist der Grund, warum unsere Beherrscher hier bei uns im Alemannen-Land so urplötzlich damit aufgehört haben die Bevölkerung mit diesem CORONA-Hoax, dem schwachsinnigen Testen und all den nichts bringenden Maßnahmen, aber vor allem, mit dem Primärziel der "Beschlumpfung" der Bevölkerung terrorisieren zu wollen?! - Hm... Gute Frage, Intelligent... Gute Frage. Ich denke, die Antwort ist do simpel-pimpel, wie hart: Alle unsere jungen Leute sind geimpft. Punkt! Da gibt es nichts dran zu rütteln. So wie ich das sehe, sind mindestens 95% aller jungen Leute geimpft (und ich beziehe mich hier auf die Gruppe der 14 - 24 jährigen!). That's it, Baby! - Es gibt keinen jungen Menschen, der sich diesem Mist des drangsalierens, denunzierens und okkupierens nicht widersetzen konnte, "No Way!" Tja, und wenn man die junge Generation im Sack hat, hat man halt den Krieg gewonnen, Yo! Weil, was nützt das schon, ob so ne' alten Pisser, wie meine Wenigkeit die Gen-Spritze verweigert, wenn fast alle jungen Leute sich den Scheiß in den Körper injizieren lassen (keine Sorge, eine rein rhetorische Frage!). Da trifft es sich ganz gut, das ich ein strenger Verfechter der Kochsalz-Lösung & Maximale Kapital-Rendite-Theorie bin. Soll heißen, ich bevorzuge die Annahme, das der ganze Scheiß aus rein profitablen, sprich, finanziellen Gründen geschehen ist.

Steven Weston ist aufgewachsen in der wunderschönen südenglischen Hafenstadt Portsmouth – wo er seine ersten musikalischen Erfahrungen als freier Musiker und Organist machte – nebenbei studierte Steven Musiktechnologie und Musikproduktion, bevor er mit seinen Fähigkeiten als Multiinstrumentalist in die Londoner Musikszene eintauchte, wo er sich als Keyboarder, Musikdirektor, Programmierer und Aufnahme-/Mischtechniker ab 2006 einen weitreichenden Namen machte. In seiner bisherigen Karriere hat Steven bereits mit einer ganzen Reihe namhafter Künstler zusammengearbeitet – von UNKLE und Alt-J bis Will.I.Am und Rudimental –, während er mit seinem flexiblen Roland JUPITER-8-Synthesizer immer dafür sorgt auszuweichen und neue musikalische Wege zu beschreiten. Hier gibt es ihn in dreifacher Kollaboration mit den britischen Singer/Songwritern RHODES (CamelPhat), Låpsley und Taė zusammen. Viel raus kriege ich nicht gerade über den jungen Mann. Allerdings scheint er mir den Metal- oder sogar Death-Metal-Gefilden nicht abgeneigt zu sein. Des erinnert mich ein bissl an mich, muss ich gestehen. Weil ich quasi so aus dieser Musikrichtung komme und ich damals immer dachte Techno wäre = Scooter, oder so, bis mich einmal so n'engagierter Musikinteressierter Mensch auf ne' richtige elektronische Musikveranstaltung mitgenommen hatte. So gesehen, kann ich Steven Weston nur jedem jüngeren, eventuell Gitarren-orientierten Interessierten nur wärmsten empfehlen. Also, jedem, der seinen musikalischen Horizont vielleicht noch etwas erweitern will. Was mich neben der dritten und letzten jungen und knusprigen Sängerin Taė (ich mag wirklich ihr 80'er Outfit, samt Breakfast-Club-Boots!) aber sozusagen umhaut, ist die fuckin' Location. Puh! Oha-Ha-Oh! Wat ham wa denn hier. Um es kurz zu machen, seit Neustem interessiere ich mich für Architektur, sprich alte Gebäude.

https://www.youtube.com/c/KaiBrenner-ei ... esund-sein

Ja, ja = Tartaria = Moodflood (Schlamm-Flut) - Wem dat jetzt nix sacht, Kurzversion: Unsere Geschichte ist sehr wahrscheinlich gelogen, vor ungefähr 200 Jahren gab es ein krasses Ereignis, das alles veränderte und uns an den jetzigen historisch- menschlichen Tiefstand, Sklaven-Tiefpunkt brachte. Nachweisen, vielmehr, nachvollziehen kann man das mitunter an vielen alten Gebäuden, die eigentlich jeder in seiner mittleren Umgebung um sich hat (Kölner Dom, Westminster Abbey, Basilius Kathedrale in Moskau). Soll heißen, eine hochentwickelte Zivilisation, eine andere Gesellschaftsordnung, andere Menschen (?!), vor gar nicht all zu langer Zeit. Asylum Chapel, London. Der Blickfang und Austragungsort des knackigen 15-minütigen Live-Sets. Besonders solche sakralen Gebäude, also das, was wir im Allgemeinen unter Kirchen verstehen, spielen in dieser Schlammflut-Tartaria-Theorie eine ganz besondere Rolle. Ich für meine Begriffe finde für diese Asylum Chapel in Downtown London jedenfalls keinen einzigen Wikipedia-Artikel, bzw. Eintrag... What?!

Steven Weston for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=7MgLoNSL7Go

https://soundcloud.com/last-night-on-ea ... ven-weston
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#109

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 2. Jul. 2022, 13:13

DJ Dérive - DJ Live Set at Mount Wilson (CA)

Aktuell liegt die Inflationsrate etwa 4 mal so hoch, wie von der Europäischen Zentralbank (EZB) erwartet. Karl Lauterbach beschimpft ungeimpfte Demonstranten, Querdenken-Ballweg wandert in den Knast, Pandemie-Doktor Drosten wird von einem Campingplatz vertrieben, Thunberg Gretel spricht beim britischen Rock am Ring auf dem Glastonbury-Festival in Schottland über sogenanntes "Green-Washing" und lässt sich doch tatsächlich auf ihrem Instagram-Account auf einer blitzblanken sauberen grünen Wiese ablichten, obwohl der Unrat-Nachlass der Festivalbesucher eindeutig einen Tonnen-schweren riesigen Müllberg zeigt.
Puh! Da weiß man ja echt gar nicht, wo man überhaupt anfangen soll, ehrlich gesagt. Auch noch erwähnenswert fand ich ja eine kleine "zufällige" Lästerparade einiger hochrangiger G7-Vertreter, darunter UK's Boris Johnson und Ursula von der Leyen, bei angelassenem Mikro. Da machte man sich doch tatsächlich über ein ungefähr 10 Jahre altes Foto eines Oberkörper-freien russischen Präsidenten Putin lustig, welcher seinem Alter entsprechend einen ziemlich fitten Eindruck auf dem Rücken eines Pferdes beim Urlaub in der schönen russischen Taiga zeigte, währenddessen man den offensichtlich Demenz-kranken US-Präsidenten dagegen aber wieder einmal nicht erwähnte. Biden sollte da nämlich vor ein paar Wochen beim Versuch des Fahrradfahrens ganz sportlich-fit in Szene gesetzt werden, wobei der sich dann aber direkt mal sehr ordentlich auf die Fresse legte (Buha!:joy:). Außerdem veröffentlichte das ehemalige Nachrichtenmagazin Der Spiegel einen Spickzettel, auf dem Biden Anweisungen erhielt, wie: "Du betrittst den Raum und sagst Hallo - Du setzt Dich auf Deinen Stuhl - Du sagst Danke!" - Thank You, Joe! ~ Kann ich da nur sagen.

Bei derlei wirren Widersprüchlichkeiten bleibe ich doch viel lieber bei meinem neuen Architektur-& Gebäude-Hobby und nebenbei auch der Musik treu, wobei sich eigentlich Beides ganz prima ergänzen lässt, wie ich festgestellt habe. Da gibt es ja wirklich wunderschöne Örtchen in den good old USA, von denen ich bis heute noch nie zuvor erfahren habe. Alleine nur der "Palace of fine Arts" oder die Universität in San Francisco (die, by the way, angeblich von Jesuiten gegründet wurde!) bringt mich zum Erstaunen. Vor allen Dingen, wer soll das denn gebaut haben, wenn wir der offiziellen Lesart Folge leisten - man hätte den sogenannten Wilden Westen, die Westküste, erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts so richtig besiedelt. Und dann bauen sich die Menschen da, die Cowboys und Goldschürfer, da erstmal so ne' prunkvollen Barock-Schlösser, klassizistische Sakralbauten, Universitäten und Kathedralen vor ihre eigenen bescheidenen Holzhütten?! What?! Nun ja, der folgende junge Mann stammt jedenfalls aus einer eben solchen interessanten Gegend, besser gesagt, stammt er aus der unmittelbareren Gegend von Pasadena, nordöstlich von L.A. und hört auf den Namen DJ Dérive aka Michael Joseph. Er ist noch relativ frisch und neu in dem Gewerbe, wie mir scheint, hat dafür aber schon zwei, drei wirklich exzellente Mix-Sets rausgehauen.

DJ Derive Allcrime g.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=3iKOLtIh_j8

https://www.youtube.com/watch?v=__BCippSylU&t=1421s
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#110

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 10. Jul. 2022, 09:07

Jerro - Canopy Club DJ Set - Denver, CO

Rituale der Kabale

Huch! Also zunächst mal muss ich mich in aller Form für mein ganz eigenes vorausgegangenes Fauxpas-Ritual entschuldigen. "Glastonbury", so Schottisch es auch klingen mag, liegt selbstverständlich nicht oben im Highland-Gebiet, sondern vielmehr im sonnigsten Teil dieser komischen Insel da oben, nämlich im Südwestlichen England - rund 40km südlich von good old
Trip-Hop-City = Bristol.
Ey, Fuck! Das gibt's ja gar nicht, dat hab ich Jahre lang in Schottland vermutet (jaaa, muttu besser recherchieren, blah, blah, schon klar!).

Anyway! Is ja viel los auf unserer schnuckeligen kleinen-, bald, Gefängniswelt, oder eben nicht?!
Ich hätt's mir ehrlich gesagt gar nicht so spannend vorgestellt, dieses 2022. Wie wir mittlerweile wissen, ob Neueinsteiger oder alte Häsin, spielen für unsere Beherrscher gewisse Zahlen, Symboliken und Rituale immer eine ganz spezielle Rolle. Für diese freimaurerische Mafia-Brut muss es, ebenfalls immer wieder, einen 3-Klang geben. Wat'n - Dat'n. Bauste Dir nen'Stuhl, brauchste mindestens: Wie viele Beine?! Eben. Die Dreifaltigkeit muss eingehalten werden, da hilft nix. Drei Punkte = Triangle = Pyramide = Dreieck, geht nicht ohne. Aber, was haben wir denn aktuell?!
  • Bauernaufstand & Krieg im Norden (Niederlande & Ukraine)
  • Tempelabriss im Westen (US-Guidestones)
  • Tyrannenmord im Osten (Shinzo Abe in Japan
Verbinde bitte die Punkte, was erhalte ich dann... Genau = Einen Kreis! (Buha! :joy: Lach!)
Kleiner Scherz. Ich denke es sollte grob gesehen klar sein, aber ist das jetzt gut für uns oder eher nicht. Mit Luthers Thesenveröffentlichung 1517 erfolgte der Bauernkrieg im Jahre 1525, der schlussendlich, besser gesagt: Gott lob! - die Kirche spaltete und aus dem satanischen Katholizismus der Protestantismus entstehen konnte. Gibt natürlich auch echte christliche Brüder & Schwestern unter den Katholiken (Thomas von Aquin, Hildegard von Bingen), bis in die heutige Zeit, Logo - dat Fass wollen wir doch gar nicht erst aufmachen.
Mit dem Tempelabriss ist natürlich die Zerstörung der umstrittenen, berühmt/berüchtigten Georgia Guidestones, in Atlanta, im Süden der USA gemeint. Wer's nicht kennt: Ein monolithisches Gebilde aus dem Jahre 1979, ähnlich alt und ähnlich der Fake-Stonehenge-Steine (Die, by the way, nur 80km von Glastonbury entfernt sind!), mit okkulten Transhumanistischen Botschaften
beschrieben. Darunter fast ein Dutzend Sprachen, bis ins sumerische- babylonische und natürlich: ägyptische, darf bei den Pennern einfach nicht fehlen. Die offensichtlich der freimaurerischen- zionistischen Angelsächsischen Hochfinanz-Elite zuzusprechenden Steinchen wurden schon des Öfteren attackiert. Das könnte unter anderem auch an der zum Teil umissverständlichen ersten Botschaft gelegen haben, die da lautet: "Halte das menschliche Sklavenvolk immer so bei ungefähr Fünfhundert Millionen People" - Übrigens darf man dreimal raten, welche Sprache dort nicht zu finden ist... = Korrekt! Das germanische fehlt da ebenso, wie das französische, das aber auch nur, weil die fränkisch eben auch als eine germanische Sprache sehen. Jaaa, die können uns nicht leiden. Und wenn wir uns jetzt noch kurz überlegen, in welchem Speichelleckerland die scheiß CORONA-Maßnahmen am heftigsten durchgezogen wurden, sollte vielleicht auch mal dem ein oder anderen irgendwann doch mal ein licht aufgehen. Jedenfalls wurden die Mist-Dinger abgerissen mit einer Fadenscheinigen Bilderstürmer-Fake-Alibi-Story, die nur Leute glauben, die auch immer noch an COVID glauben.
Zu guter Letzt, der "Tyrannen-Mord" im Land der aufgehenden Sonne. Da wird der ehemalige Premierminister Japans, Shinzo Abe, doch glatt an einem Freitagvormittag am hellichten Tag auf offener Straße erschossen, sagt man uns. Weil zeigen ist da nicht viel. Wir sehen einen wüsten Zusammenschnitt verschiedener Takes und einen ziemlich auf Ritual-Symbolik (Dallas - Dealey Plaza, lässt grüßen!) hergerichteten Tatort. Der 67-jährige ex-Premiere und Hochgradfreimaurer Abe soll einem wütenden ex-Militär zum Opfer gefallen sein, mit den lächerlichsten Sicherheitsvorkehrungen, die die Welt je gesehen hat. So hochgradig Shinzo Abe auch gewesen sein mag, die hellste Kerze auf der Samurai-Torte scheint er mir nicht gewesen zu sein. Es ist gut möglich das der liebe ex-Premiere an etwas ganz anderem verstorben ist, als einem tödlichen Schuss in die Torso-Gegend. In meinen Augen sieht es so aus, als teile Abe das Schicksal so vieler älterer Menschen aktuell, weil er nämlich so blöd gewesen ist und sich diese toxische mRNA-Plörre hat injizieren lassen, was man uns nun mit dieser extrem komischen Kennedy-Mord-Zirkusshow vertuscht.
Puh! Tja, Leute, is natürlich nur meine Meinung, die Meinung eines antisemitischen, nationalistischen Verschwurbelungsreichsbürgers.

Nicht über den Dächern von Dallas, sondern über den Dächern von Denver (Colorado), legt der aus Belgien stammende DJ Jerro aka Jeroen Decosemaker hier auf. Ein kleines feines Liquid-Techno-Set, das für das Anjunadeep-Label im typischen Popkulturellen Gewand daherkommt, muss ja auch nicht immer gleich so scheppern, ne.

DJ Jerro.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=sCxbmrndomM
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#111

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mi, 13. Jul. 2022, 19:04

Bekar - DEHØRS

„Zufall" ist vielleicht nur ein anderes Wort für Pläne, die wir nicht durchschauen. Leider scheinen die politischen Ereignisse seit dem 19. Jahrhundert zu gut zusammenzupassen, als dass man an einen Zufall glauben könnte. Je weiter man von oben einen Blick auf die globalen Machtstrukturen wirft, desto eher gewinnt man den Eindruck, es mit einer gut geölten Maschinerie zu tun zu haben.
Die Oligarchen haben es über die Jahrzehnte immer besser verstanden, sich zu tarnen.

Inkompetenz, Unvermögen, mangelnde Fachkenntnis, Solidarität, sozialer Druck, Ideologie, Fraktionszwang, Dummheit, Ignoranz, Gier, Machtbesessenheit — oder schlicht Zufall: Mit diesen und diversen anderen Einordnungen versuchen nicht wenige Menschen, auch solche, die dem offiziellen Kurs oder Narrativ des Tages kritisch gegenüberstehen, sich die abstrusen Vorgänge der vergangenen zweieinhalb Jahre sowie das Handeln von in der Öffentlichkeit stehenden Schlüsselpersonen zu erklären.

Selbst skeptische und gut informierte Zeitgenossen weigern sich jedoch häufig vehement, anzuerkennen, das beispielsweise das international konzertierte Vorgehen im Zuge der Coronakrise kein Zufall gewesen ist. Das es schlussendlich einen Plan dahinter gegeben haben könnte.


- Tom-Oliver Regenauer

http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... t-sie.html

Ah, was für ein knackiger, feiner kleiner Artikel, des no-Pro-Journalisten Tom Regenauer auf dem legendären "Alles Schall und Rauch" - Blog Portal, des letztjährig bedauerlicherweise verstorbenen Manfred Petritsch. Wobei, kein Profi-Journalist is natürlich Quatsch, der Artikel steckt alle Schreiberlinge des ehemaligen Nachrichtenmagazins Der Spiegel locker in die Tasche. Ganz feine Arbeit! Das Schall und Rauch-Portal is mir eigentlich zu "links", wenn ich dat mal so sagen darf, weil vor allem diese unsägliche Migrationswaffe gegen unser Land nie richtig dargestellt wird und auch die explodierende, damit verbundene Migranten-Kriminalität dort leider selten bis gar nicht erwähnt wird. Aber, sei's drum. Der Artikel vom Herrn Regenauer ist aller erste Sahne und definitiv äußerst Lesenswert. Da ich mich von diesem "rechts/links"-Stigma schon vor langer Zeit verabschiedet habe, macht mir das natürlich auch nix. Ich lese genau so gerne auf dem "Rubikon-Portal", wie auf dem "Junge Freiheit"-Portal, auf dem "Alles Schall und Rauch"-Blog, wie auf dem "NSU LEAKS"-Blog vom guten alten Fatalist.

Weil, wenn ich sage: "Mit Denen rede ich aber nicht, von Denen lese ich nix, Die sind doof..."
- dann schränke ich damit ja nur mein eigenes Weltbild ein. Ich setze mir damit quasi selber unnötige Grenzen. Das hindert mich dann wiederum am Weiterkommen, an einem möglicherweise ganz informativen Erkenntnisgewinn zu meinen Gunsten, das kann nicht funktionieren.
Und doch funktioniert so der Mainstream, leider.

https://www.rubikon.news
https://jungefreiheit.de
http://arbeitskreis-n.su/blog/

Ich verstehe wirklich nicht, warum dieser Rapper immer noch nicht durchgängig bekannt ist. Er hat so viel Talent, seine Musik ist mega heavy und außerdem macht er schon seit mehr als 6 Jahren Musik, ich muss gestehen, ich höre seine Musik schon von Beginn an und sie ist immer noch genauso gut. Irgendwie tut mir der „junge B.E.“ echt ein wenig leid. - Hugo Guet (YouTube-Kommentator)

Yeah, man! Recht hatter, dieser gute YT-Kommentator. Der nord-französische Singer/Rapper- Bekar scheint mir so Anfang/Mitte twenty something zu sein und halt irgendwie aus Nord-Frankreich zu kommen. Viel raus zu kriegen ist nämlich bei ihm nüscht. Ha! Geil, da gibbet also schon junge Leute, die darauf achten, auf ihre online- aka social-media-Spuren, meine ich. Der junge Mann scheint mir jedenfalls aus dieser Gangsta-Rap-Szene zu entstammen und erinnert mich sofort- direkt an den Berliner Rapper Megaloh. Weil, ich mag ihn, vielmehr feier ich ihn voll ab. Ähnlich, wie Megaloh versteht es der französische MC diesen unsäglichen Gangsta-Quark in fluffige, feine Beatz n' Rhymez zu verwandeln. Das Ding hier ist auf jeden Fall der Sommerhit, auch wenn die Nummer schon 3 Monate alt ist. Was für ein verträumter schöner Ohrwurm im Hip Hop-Trap-Gesang. Genial! Warum das Teil nicht rauf und runter in da Radios läuft, bleibt mir ein Rätsel, ehrlich gesagt. Es hat einen feinen "KORN"-Dur Akkord und einen wirklich Hit-Verdächtigen Refrain, darum... Obacht! Das Teil, einmal gehört, singste und pfeifste den ganzen Tach. Ich selber, gehe schon den Kollegen damit auf'n Sack. Qu'il en soit ainsi, ce truc déchire!

Bekar.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=r8L0YxE ... De&index=2

https://www.youtube.com/watch?v=M3o9XU4 ... e&index=12
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#112

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mi, 20. Jul. 2022, 21:25

Martin Garrix-DallasK-Sasha Sloan - Loop 100% Realtalk Podcast

"Der Schlüssel zum Glück liegt nicht in Zahlen auf einem Bankkonto, sondern in der Art und Weise, wie wir andere berühren und wie sie uns berühren.“ – Joe Rogan

Ja, ja, der gute alte Joe Rogan, nicht wahr. Er stand nämlich zweifellos Pate für diese wirklich exzellente Podcast-Reihe aus deutschen Landen. Also, wer kein Bock auf englisch hat, der bekommt hier sicherlich den germanischen Gegenentwurf zu der erfolgreichen Yankee-Podcast-Serie. Diese feine Diskussionsrunde gibt es jetzt schon seit 2019 und ist mir auch schon ein paar mal über den Weg gelaufen, aber bisher hatte es noch nie so richtig klick machen wollen bei uns beiden, also bei meiner Wenigkeit und diesem Podcast. Doch diese Folge ist wirklich, wirklich Knaller-Geil, muss ich sagen. Das mag vielleicht auch an der Themenwahl liegen (Nazi-Adolf, Thule-Gesellschaft, Türkei, Sebottendorf, Freimaurer). Und das liegt selbstverständlich auch an den beiden Gästen, Key2the1 aka Keywan (Nein, nich der Jebsen!), seines Zeichens Martial-Arts-Philosoph & Religionsgelehrter und dazu noch Mr. Charles Fleischhauer (NuoFlix) Autor, Autodidakt und "ex"-Freimaurer.

https://www.youtube.com/watch?v=bKxao-zGRKQ

Der 100% Realtalk Podcast mit B-Lash (* 1982 in Teheran geboren), der mit bürgerlichem Namen Yousefali Bidarian Nejad heißt führt die Diskussion gemeinsam mit seinem Talk-Homie MC Bogy (bürgerlich Moritz Christopher Udem). Anbei genießen die beiden ehemaligen Deutsch-Rapper/Gangsta-Rapper eine gewisse Art der street-credibility, bzw., realness, die man Ihnen einfach gerne abkauft. B-Lash übernimmt dabei den Joe Rogen-Part, wobei MC Bogy verschärft an Rogans kongenialen Sidekick Eddie Bravo erinnert. Die ex-Rapper gefallen durch ihre wohltuende, zurückhaltende Art, wobei sie ihre Interviewpartner ausreden lassen und ihnen einfach zuhören. Sofort stellt sich diese entspannte US-Coast to Coast-Radioatmosphäre ein, die Rogan so big machte. Das Geheimnis der harten, tätowierten Straßenkinder, deren Altersweisheit hier voll zum Tragen kommt. Mega-Folge!

Ebenfalls Superlativ gibt sich einmal mehr das feine "Selected"-Label. Mitunter die Hitmashinerie des YT-Zeitalters. Hier legt auf und produziert alles, was Rang und Namen hat in der globalen technoiden Musikszene. Von Deadmau5, Cristoph x Artche, RÜFÜS DU SOL, Eli & Fur bis CamelPhat, hier gibt es Hits, Hits, Hits. Ich will es mal so ausdrücken, das ich da anne Decks rumfummel ist wohl eher unwahrscheinlich. So gesehen ist denn auch die neueste Produktion aus dem Selected-Hause, wie gewohnt Hitverdächtig und überzeugt mit feinstem Abgeh-Groove-Tech-House im Pop-Gewand. Der Niederländer Martin Garrix (* 1996) versammelte sich mit US-DJ & Producer DallasK alias Dallas James Koehlke (* 1991) und der amerikanisch/russischen Sängerin Sasha Alex Sloan alias Alexandra Yatchenko (* 1995) und fertigte einen eben solchen Hit an.

100pro Realtalk.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=wPjiViNo-ag

https://soundcloud.com/selectedbase
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#113

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Di, 9. Aug. 2022, 23:33

Deadmau5 - My Heart Has Teeth (feat. Skylar Grey)

Die Stimmung kippt, das Blatt wendet sich, die Leute wachen auf

Die Alternativen und freien Medien sind derzeit voll von solchen und ähnlichen Phrasen. Dabei kann jeder, der selber und eigenständig alleine bis 3 zählen kann und sich auch selber noch alleine vor die Türe traut erkennen, das dem absolut nicht so ist.
Warum dieser fehl geleitete Pseudo-Optimismus dennoch so straight verbreitet wird, ist schwer zu sagen. Das ist, meiner bescheidenen Meinung nach, in etwa so, wie mit diesen Tausch-Partner-Börsen, wo Du visuell immer so ne' total geile Granate vorgesetzt bekommst, obwohl Du Dir eigentlich sicher sein kannst, das die Dir sowieso niemals über den Weg laufen wird. "Enlarge your Penis", sag ich da nur. Also, was soll der ganze Zweck-Optimismus. Ham die ohne die Killermikrobe womöglich keine anderen Themen, die sie bedienen können?! Was ist beispielsweise mit dem UN-Resettlement-Programm der Vereinten Nationen, sprich, dem "Umsiedlungsprogramm" als Migrationswaffe gegen unser Land. Was ist mit dem Geoengineering, dem sogenannten ehemaligen Chemtrail-Programm, das einfach fröhlich so weiter läuft. Was ist mit der ekelhaft verstörenden Massentierhaltung, die man erheblich einschränken, wenn nicht gar abschaffen müsste. Was ist beispielsweise mit dem Wasserstoffmotor, als wirkliche Alternative, welche schon längst in den Schubladen unserer Beherrscher liegt. Da gibt es also, weiß Gott, genug Themen, die aber kaum bis gar nicht in den sogenannten freien Medien zur Sprache kommen.
Ich denke, solange man nicht gewillt ist den Leuten zu erklären, wie unsere Mutter Erde wirklich aufgebaut ist, was, bzw., wie groß Erde und Antarktis tatsächlich sind... Solange die Leute an Raumstationen, Satteliten und Atombomben glauben, schätze ich, wird sich hier gar nix ändern.

https://www.mdr.de/wissen/polsprung-nat ... d-100.html

Am Besten gefallen mir da noch, diese neu-Bibelfesten, die einem praktisch in jedem zweiten Satz mit dem Alten Testament daherkommen. Damit nicht genug, kommen die einem selbstverständlich in jedem weiteren Satz mit der einzigen Prophetie des Neuen Testaments. Right! Apokalypse, Endzeit, das Ende der Welt. Ein großer Neuanfang, ein unausweichlicher Great Reset - gemeint ist natürlich:

Die Offenbarung des Johannes - Lutherbibel

Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde;
denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, auch das Meer ist nicht mehr. Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem,
von Gott her aus dem Himmel herabkommen;
sie war bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat.


Ich will es mal so ausdrücken:
  • Versuchen unsere Beherrscher den Himmel und die Atmosphäre zu manipulieren?
  • Versuchen unsere Beherrscher unterirdische Städte und Strukturen aufzubauen? (DUMB)
  • Versuchen die ein falsches, ein heliozentrisches Weltbild aufrecht zu erhalten?
Wenn "Ja", warum und wozu tun die das?!

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 97850.html

http://www.chemtrail.de/nasa-satelliten ... nflussung/

Der aus Ontario/Kanada stammende Joel Thomas Zimmerman macht da weiter, wo Daft Punk seinerzeit eigentlich einmal aufgehört haben. Besser bekannt, als Deadmau5 sprengt der kanadische Techhouse- und Electro-Produzent dabei die Verkaufsrekorde unserer digitalen Erdenwelt. Mit einem speziell angefertigten, verspiegelten, überdimensionalen Mäusekopf (mitsamt Stroboskop-Augen), Software von Ableton und einem Lemur als Controller füllt Kanadas B'Boy No.1 mittlerweile ganze Stadien. Hier gibt es ihn gemeinsam mit der amerikanischen Sängerin Skylar Grey (* 23. Februar 1986 - geboren, als Holly Brook Hafermann in Mazomanie, Wisconsin). Eine gelungene kleine, geile Downbeat-Abgeh-Nummer mit schönem female-Gesang angereichert. Dazu packe ich dann auch nochmal den fabelhaften "Jerro" feat. Beacon - Go Back Now - Und den guten, alten Claptone - mit: Queen Of Ice ft. Dizzy im Nora En Pure Extended Club Mix - Wow! Es gibt zwar keine Hoffnung, aber es gibt natürlich andererseits auch keinen Grund deswegen zum Lachen in den Keller zu gehen. Wenn wir schon untergehen, dann bitte mit "Stil und etwas Kerzenlicht."

for Allcrime deadmau5.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=EvkCcbd7oJM

https://www.youtube.com/watch?v=7nqV5twAalU

https://www.youtube.com/watch?v=WyvaNTtIIxs
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#114

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mo, 15. Aug. 2022, 21:04

Mike Book - What She Knows (Daniel Jaeger Remix)

...What she knows,
She's back to flow...


Die nichtstaatliche und Non-Profit-Organisation für Frieden & Menschenrechte: Amnesty International - wirft der Ukrainischen Armee vor, sich in Wohn- und Schulvierteln verschanzt zu haben und damit absichtlich unnötig Zivilisten in Gefahr gebracht zu haben.
Währenddessen die Bundeswehr ihren Mali-Einsatz vorerst aussetzt und (endlich!) nach Deutschland zurückkehrt. Das Schicksal der dort verbleibenden sogenannten "Ortskräfte" bleibt jedoch indes offen. Schon warnen Offizielle der Bundeswehr vor einem ähnlichen Chaos wie in Afghanistan.
Und währenddessen ich mich außerdem persönlich "rühmen" darf, ganz private, bzw., eigene persönliche Informationen direkt aus Mali zu bekommen, da stolpere ich doch so: Mir nichts- Dir nichts- glatt über eine ganz andere, schon etwas ältere Kriegsgeschichte unserer so feinen NATO-Truppen. Des betrifft speziell einen Einsatz Australischer "Spezialkräfte", sogenannter, Spezialkräfte und deren Wirken in der Afghanischen Berggegend um das Jahr 2016.
Im erst 2020 erschienenen "Brereton-Report" geht hervor, das Australische Spezialeinheiten in den Jahren 2005 - 2016 an mindestens 39 Tötungen von Afghanischen Zivilisten beteiligt gewesen sind.

https://www.theguardian.com/australia-n ... as%20found.

Beschwerden von Einheimischen und Menschenrechtsgruppen wurden als „Taliban-Propaganda“ oder Versuch einer Entschädigung abgetan, heißt es in dem Bericht. Der Premierminister Scott Morrison (ein echtes Arschloch!) rief seinen Amtskollegen in Afghanistan, Präsident Ashraf Ghani, an, um sich vor der Veröffentlichung des Berichts am Donnerstag zu entschuldigen. Die Außenministerin Marise Payne entschuldigte sich schriftlich. Ein Soldat gab an: „Die Jungs hatten einfach diese Blutlust. Psychos. Absolute Psychos. Und wir haben sie gezüchtet.“
Sie hörte von einem mutmaßlichen Vorfall, bei dem zwei 14-jährige Jungen von der SAS (Special Air Service = SAS) angehalten wurden, die entschied, dass sie Taliban-Sympathisanten sein könnten. Ihnen wurden einfach die Kehlen aufgeschlitzt.
„Der Rest der Truppe musste dann ‚das Chaos aufräumen', indem er andere fand, die bei der Entsorgung der Leichen halfen“, berichtete Crompvoets. „Am Ende wurden die Leichen eingesackt und in einen nahe gelegenen Fluss geworfen.“
ABC hat Aufnahmen von einem SAS-Mitglied veröffentlicht, das über einer unbewaffneten Zivilistin steht und seinen Vorgesetzten fragt: „Willst Du, dass ich diese Fotze fallen lasse“, bevor der Mann hingerichtet wird, während dieser in einem Weizenfeld kauerte.
In einem separaten mutmaßlichen Vorfall wurde ein Afghane als „Zielübung“ benutzt, nachdem er vor einer SAS-Patrouille davongelaufen war.
„Er hob einfach so die Hände“, sagte Chapman Anfang des Jahres. „Und dann stand ich einfach da. Als wir uns ihm näherten, feuerte der Soldat einfach und traf ihn zweimal in die Brust und schoss ihm dann durch den Kopf, als er an ihm vorbeiging. Und von da an ging er einfach weiter.

Ahhh... Der Berliner DJ-& Producer Daniel Jaeger war schon in jungen Jahren Musiker durch und durch. Bereits im zarten Alter von 12 Jahren begann er seine ersten eigenen Tracks zu produzieren, mit 16 stand er dann das erste Mal als DJ in einem Club. Heute spielt Daniel Jaeger in den bekanntesten Läden der Berliner Szene wie z.B. dem Kater Blau, dem Sisyphos oder im Salon zur wilden Renate. Darüber hinaus ist er Label-Manager von Criminal Bassline und hat bei „Bordel Des Arts“ eine Residency in einer der populärsten Veranstaltungsreihen der Hauptstadt.

Anfang 2017 veröffentlichte er seinen ersten Track auf dem Kultlabel Bar 25 Music und auch auf Katermukke und Heinz Music hat er bereits seine Fußabdrücke hinterlassen. Vor wenigen Tagen erschien zudem die EP „Rope Dancer“ gemeinsam mit Foolik auf Sisyphon. Die Sets von Daniel Jaeger machen vom Start weg gute Laune – so auch sein exklusiver beatverliebt.-Podcast. Seinen roten Tech-House-Faden zieht Daniel dabei stets mit einer spielerischen Souveränität und ordentlich Dampf durch. So kreiert er seinen unverkennbaren Jaeger-Sound, der die Menschen längst überregional begeistert. Wir wünschen viel Vergnügen!
Wow! Vor allem, wünsche ich viel Vergnügen bei diesem Mega-Track. Meine Fresse! Also, das Ding hier macht keine Gefangenen und sollte in jedem Mercedes CL- und/CLUB richtig heavy voll aufgedreht werden. Viel Spaß damit, Peace!

Mike Book for Allcrime.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=_HCZ9JNRzq0
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#115

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 18. Aug. 2022, 20:14

KAROL G - PROVENZA (Official Video)

Am 20. Juli wurden die neuen Mitglieder der kolumbianischen Legislative vereidigt, in der die Fraktion des "Pacto Histórico" (Historischer Pakt), die sich aus fast 70 Abgeordneten verschiedener linker und progressiver Parteien zusammensetzt, eine entscheidende Rolle spielen wird.

Es ist das erste Mal, dass ein Block dieser Größe im parlamentarischen Plenum vertreten ist, um die Forderungen des kolumbianischen Volkes zu vertreten.

Präsident Gustavo Petro ist es gelungen, in einem solchen Szenario ein System von Koalitionen zur Verabschiedung wichtiger Gesetzesinitiativen wie der Steuerreform, der Agrarreform, der politischen und der Wahlreform, dem Haushalt 2023 und dem Entwicklungsplan 2022-2026 zu bilden.

Zusammengefasst geht es darum, die Grundlagen eines anti-neoliberalen Modells zu organisieren, das die Parameter des in Kolumbien herrschenden ungezügelten und gewalttätigen Kapitalismus überwindet.


https://amerika21.de/analyse/259426/kol ... plan-petro

Hach, das wär schön, selbst, wenn der 20. Juli für uns Alemannen ja für etwas total anderes steht, würde ich es Kolumbien (ein Land, das ich sehr liebe!) selbstverständlich von ganzen Herzen gönnen. Ich meine, dann wären die weiter, als wir hier, sozusagen. Weil, das neo-liberale Model hat unser Fleischmützen-Faschisten-Kanzler formaly known as: Warburg-Rothschild-Cum Ex-Kanzler Scholz ja quasi schon bestätigt. Junge, Junge, da isser aber in Neuruppin, which is in Neu-Brandenburg aber ganz schön ausgepfiffen worden, die Pfeife. Und dann hamse auch noch den Janich Oli verhaftet, auf seiner philippinischen Wahlheimat, ich fass das (Achtung, Wortwitz!) "Ja Nich"!. Wenn dem so ist, und unser feiner demokratischer Rechtsstaat hier mittels MAD & BND im Ausland übergriffig wird und sich kritischer Journalisten im Ausland bemächtigt, dann wird es wirklich höchste Zeit, das wir etwas dagegen unternehmen. Geht ja mal gar nicht. Auch, wenn ich nicht der aller größte Janich-Follower bin, der Oliver ist einer von uns, der is cool, der is mir auf jeden Fall um einiges lieber, als jede blöde Mainstream-Pflaume. Gebt den Oli wieder frei, ihr "Wichser"!

Im Jahre 2013 veröffentlichte die kolumbianische Sängerin Karol G ihre erste Solo-Single Amor de Dos, zusammen mit dem puertorikanischen Sänger Nicky Jam. Der Track hatte mehr als 75.000.000 Aufrufe bei YouTube (Uiuiui... Gaaanz wichtig!) und brachte ihr den nationalen Durchbruch. Weitere Hitverdächtige Songs waren unter anderem Mañana, in Zusammenarbeit mit Andy Rivera, welches mit über 77 Millionen Aufrufen auf YouTube ihr bisher größter Hit wurde, oder Hello aus dem Jahre 2016 zusammen mit Ozuna. Ungefähr 15 Jahre jünger, als Shakira und ungefähr 15 Kilogramm schwerer, wenn ich das mal so sagen darf, singt und trapped die Kolumbianerin mit den türkis-blauen Haaren in ihrem aktuellen Video und Welthit herum. Das ganze ist eigentlich eine Hommage an Frauen mit was' auf den Rippen und mit Kurven. Also, ich mag's, auch, wenn ich da natürlich nicht mehr hingucke und lediglich bloß an der geilen Musik interessiert bin. Die Nummer ist aber definitiv der Summer-Sommer-Hit 2022, auch wenn sie jetzt schon 3 Monate draußen ist. Ich geb jedenfalls mal einen dicken Cumbia-Reggeaton-Daumen nach oben.
Ritmo impresionante!

karol g for allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=ca48oMV59LU
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#116

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 15. Sep. 2022, 20:57

Bianca (Ms Bianca) DJ Set Circuito de Madrid

"God save the Queen
She's not a human being...
"

Ham die Sex Pistols mal gesungen. Ob die Jungs damals schon mehr wussten, als andere Zeitzeugen ist nicht ausgeschlossen. Schließlich haben es die UK-Punkrocker nur auf ein einziges bescheidenes Album (1977) überhaupt gebracht. Nicht nur aufgrund des Songs, vielmehr war die Karriere der Pistols auch schlagartig zu Ende, nachdem sich Bandleader und Sänger John Joseph Lydon aka Johnny Rotten mehrmals über den im Jahr 2011 verstorbenen Kindervergewaltiger und Sexualstraftäter Jimmy Savile äußerte. Dem ehemaligen Showstar der BBC (Top of the Pops) wurden post mortem unzählige Sexualstraftaten und Gewaltverbrechen nachgewiesen, darunter schwerster Kindesmissbrauch, Vergewaltigung von Behinderten und Nekrophilie. Dabei bewegte sich Savile mehr oder weniger immerzu im direkteren royalen Umfeld des Buckingham Palastes. Besonders der jetzt neu ausgerufene König und erstgeborene Sohn der am 8.September in Schottland verstorbenen Queen Elizabeth (†96) war ganz offensichtlich ein sehr enger Verbündeter des Schwerverbrechers. Wie man sich überhaupt die Blöße geben kann und so etwas, wie Sympathie oder Mitgefühl mit dieser Königsfamilie haben kann, will mir nicht in den Schädel. Ey, Sorry, aber es existieren massenhaft Fotos, die Jimmy Savile mit dem letztjährig verstorbenen Ehemann der Queen (Prinz Philip) oder mit neu-König Karl III., oder sogar mit der Queen selber beim Abendessen zeigen. Wie kann man die Verbrechen eines solchen Unmenschen denn bitte nicht auch mit den Windsors in Verbindung bringen?! Und während unsere propagandistische Kloaken-Presse natürlich kein sterbens Wörtchen über Queen Elizabeths & Charles Savile-Verbindungen verliert, sondern sich lieber in heuchlerischen Lobhudeleien und Beileidsbekundungen ertränkt, bleibt mir nur einmal mehr ganz kräftig mit dem Kopf zu schütteln (schüttelt mit dem Kopf!).

Bianca oder auch Ms Bianca ist DJ & Producerin aus Madrid. Die wasserstoffblonde Spanierin ist zwar erst Mitte 20, veröffentlichte ihre ersten Tracks aber schon im Jahr 2016. Dabei ist die gebürtige Madrilenin dem näheren Umfeld von Spaniens Nummero Uno in Sachen Techno & House-Beatz zuzuordnen, Señor Dennis Cruz. Sie arbeitete bereits mit Szene-Größen, wie Luciano, Nicole Moudaber, Marco Bailey, Matthias Tanzmann, Solomun, Steve Lawler oder Andrea Oliva. Dieses knapp einstündige Set ist mega geil, außerdem gefällt mir die geile Location total. Im Abendrot auf der Motorsport-Rennstrecke bei San Sebastián de los Reyes in der Nähe der Hauptstadt Madrid, inmitten von Slick-Reifenstapeln und vorbei ziehenden Sportflitzern (oder issas CGI?!) haut die ein kleines, phattes einstündiges Tech/House-Set raus, das wirklich gefällt. Sie wechselt dabei stets von einem chilligen Liquid-Track zu einem pumping House-Track und umgekehrt. Gran sonido. Me gusta!

Bianca DJ for Allcrime.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=cSJ0W0rK_Kg

https://soundcloud.com/msbiancaofcl?id=44186110
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 116
Reaktionen: 150
Beiträge: 459
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 46
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#117

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mo, 26. Sep. 2022, 19:56

MACHINE HEAD - NØ GØDS, NØ MASTERS (OFFICIAL MUSIC VIDEO)

"Friedlich seine Meinung zu äußern, das ist eines der wichtigsten Rechte unserer Demokratie. Wenn Kundgebungen von Extremisten, Querdenkern und Verfassungsfeinden gekapert werden, nehmen wir das nicht hin. Denn unsere Demokratie ist wehrhaft."

Bumskanzler Olaf Scholz

So twitterte es Scholz beim Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei (GdP) am 14. September 2022 in Berlin.
Hm, markige Worte von unserer Faschisten-Fleischmütze von den Asozialdemokraten der SPD, Respekt. Aber an wen genau appellierte dieser kriminelle Vollidiot denn jetzt genau. Ich meine, an wen genau richteten sich denn nun seine heuchlerisch-framigen Worthülsen. Mal davon abgesehen, das "wir" unsere Demokratie natürlich getrost vergessen können, weil wir weder in einer solchen leben und diese auch schon mal gar nicht als "unsere" beanspruchen könnten. Was meint Sozen-Scholze denn jetzt aber konkret?! Merke: Extremisten - Querdenker -Verfassungsfeinde = Kriminelle! - Ah, ja.
Dat macht er schon nicht schlecht. Das ist genau jene vokabulare Gangart, die einst Goebbels, Mussolini, Stalin & Konsorten schon gefahren haben. Ich werfe "Querdenker" (man erinnere sich bitte, das sind die pösen Anti-Corona-Maßnahmen-Gegner!), sowie Extremisten und Verfassungsfeinde einfach mal, einfach so alle in einen Topf und rühre alles schön zusammen. Obendrein rede ich vor einem ganzen Polizei-Kontingent und kann so auch noch an ein "wir"-Gefühl appellieren. Wir gegen Die. Man stellt Menschen einfach unter General-Verdacht. Klima - geht immer - Gender - geht immer, aber wehe, diese querdenkenden Anti-Corona-Faschisten gehen auf die Straße, dann müssen "wir" handeln. Mit anderen Worten heißt das, für unsere ach so feine Bundesregierung wird jeder Kritiker, jeder Demonstrant, jeder, der mit den aktuellen Maßnahmen unserer Bullshit-Regierung nicht zu frieden ist zum Terroristen erklärt.

Da bleibt mir, ehrlich gesagt, nur ne' Ladung Metal in die Fresse, wenn man mich versteht. Machine "Fucking" Head. Wie kann man Machine Head am Besten erklären. Nun, da gab es 1994 eine Band aus dieser Bay-Area-Trash-Szene aus San Francisco aus der auch Slayer und Metallica entsprungen sind. Aber die Band um Mastermind Robb Flynn die war schon damals irgendwie sofort anders. Die haben eigentlich Nu-Metal oder eben Metalcore gespielt, als es diese Begriffe noch gar nicht gab. Gab zwar schon Korn aber noch keine Limp Bizkits und noch keine Slipknots. Und trotzdem ham Machine Head diesen Style schon vorweg genommen. "Let freedom ring with a shotgun blast..." sag ich da nur. Dat war auch damals totale kulturelle Aneignung, und so, weil der Robb Flynn, der hatte damals so nach hinten gekämmte Dreads und so. Außerdem hat man den Jungs vorgeworfen zu viel Hip Hop in ihren Metal mit auf zu nehmen... Pffft... Geschenkt, Machine Head haben im Grunde genommen den heutigen Metal-Sound vorbereitet und sind bedauerlicherweise viel zu unterbewertet.
Das neue Album der Band "OF KINGDOM AND CROWN" bietet einen bunten Mix aus krachenden Thrash- klassischen Metal-Riffs- und modernen Metalcore-Gesangspassagen. Mano Cornuta! :horn:

Machine Head Kingdom.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=mgSHazBbDNU

https://www.youtube.com/watch?v=mgSHazBbDNU
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Antworten <>

Zurück zu „UH-Bereich“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast