Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde jetzt Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform u.a. Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Mitgliedern austauschen sowie alle Board-Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

1997 | Altena-Bergfeld/Hagen | Weibliche Leiche | † ca. 18-22

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 515
Beiträge: 7734
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 57
Status: Offline

1997 | Altena-Bergfeld/Hagen | Weibliche Leiche | † ca. 18-22

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 18. Mai. 2023, 16:25

Tötungsdelikt

Am 02.06.1997 wurde eine entkleidete weibliche Leiche in einem Waldstück in Altena-Bergfeld bei Hagen im Ruhrgebiet aufgefunden. Das Opfer wurde vergewaltigt, gewürgt, anschließend mit Benzin übergossen und in Brand gesetzt. Bis heute ist die Identität der jungen Frau ungeklärt.
Es konnte ermittelt werden, dass das Opfer noch lebte, während es verbrannt wurde. Höchstwahrscheinlich war der Vater der Täter oder zumindest an der Tat beteiligt.

Bild
Gesichtsrekonstruktion
Foto: BKA

Zur Person
GeschlechtWeiblich
Titel...
Name-
Vorname-
Geboren am-
Alter18-22
Geburtsort-
Nationalität-
Letzter Wohnort-

► Personenbeschreibung

- 18 - 22 Jahre
- 155 cm groß
- ca. 45 Kg schwer
- Schuhgröße zwischen 33 und 35

Rekonstruktionen der sterblichen Überreste ergaben, dass die unbekannte Frau

- dunkles, rotbraun gefärbtes Haar,
- eine helle Hautfarbe und
- dunkle Augen hatte.

Auffällig ist außerdem das sehr gepflegte Gebiss der Toten, insbesondere einer der oberen Schneidezähne, an dem sich offenbar zu Lebzeiten des Opfers ein Kristallglas-Stein als Zahnschmuck befand.

► Kleidung/Besonderheiten
-

► Anmerkungen


Angaben zum Sachverhalt
Datum des Ereignisses02.06.1997
Zeitraum des Ereignisses-
Ort des EreignissesWaldstück in Altena-Bergfeld bei Hagen im Ruhrgebiet


Polizeiliche Angaben, Fragen etc.
Wer kann Angaben zu der getöteten Frau machen?

Sachbearbeitende Dienststelle:

Polizeipräsidium Hagen
Funckestraße 41
58097 Hagen
Telefon: 02331-986-2066

Darüber hinaus nimmt auch jede andere Polizeidienststelle Ihre Hinweise entgegen.Für Hinweise, die zur Identifizierung des Opfers führen, ist eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt.

Quellen
BKA

Bildmaterial
Bild
Gebiss der Toten.
Bild: BKA/Polizeipräsidium Hagen

Bild
Abdruck am Zahn der Toten, vermutlich von Zahnschmuck.
Bild: BKA/Polizeipräsidium Hagen

Bild
Vergleichsbild des möglichen Zahnschmucks.
Bild: BKA/Polizeipräsidium Hagen
1
Bild



Benutzeravatar
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 349
Beiträge: 1460
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 46
Status: Offline

1997 | Altena-Bergfeld/Hagen | Weibliche Leiche | † ca. 18-22

#2

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Mi, 24. Mai. 2023, 11:38

Salva hat geschrieben:
Do, 18. Mai. 2023, 16:25
Höchstwahrscheinlich war der Vater der Täter oder zumindest an der Tat beteiligt.
Welche Indizien gibt es für diese Angabe ?
0

Antworten <>

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast