Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde jetzt Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform u.a. Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Mitgliedern austauschen sowie alle Board-Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

1988 | Berlin-Spandau | Weibliche Leiche | † ca. 25-30

Ungeklärte Fälle im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 515
Beiträge: 7734
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 57
Status: Offline

1988 | Berlin-Spandau | Weibliche Leiche | † ca. 25-30

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 18. Mai. 2023, 18:40

Tötungsdelikt

Am 08.11.1988 wurde gegen 13:45 Uhr im Spandauer Stadtforst in einer offenbar durch Tiere geöffneten Erdgrube eine weibliche, teilskelettierte Leiche aufgefunden. Die Frau war offensichtlich Opfer eines Tötungsdeliktes geworden. Der Leichnam war in einem Jutesack verpackt. Um den Hals waren zwei kurze Kunststofftaue (Seile) verknotet, die üblicherweise im Wasserssport Verwendung finden. Dabei handelt es sich um ein einfaches gelbes Tauende und ein weiteres aus hochwertigem Material, das als "Reffbändsel" verwendet worden sein könnte. Bei dem Opfer wurde ein abgerissenes Stück Papier mit dem Stempelaufdruck des Gesundheitsamts des Bezirksamts Schöneberg, Beratungsstelle – Geschlechtskrankheiten, aufgefunden.

Bild
Gesichtsrekonstruktion
Foto: BKA

Zur Person
GeschlechtWeiblich
Titel...
Name-
Vorname-
Geboren am-
Alter25-30
Geburtsort-
Nationalität-
Letzter Wohnort-

► Personenbeschreibung

- 162 - 165 cm groß
- schlanke Figur,
- Konfektionsgröße 36 - 38
- 4 bis 7 cm lange, naturblonde Haare
- Schuhgröße 34 bis 35
- vollständiges Gebiss
- linke Gesichtshälfte könnte als Folge einer teilweisen Gesichtslähmung zurücktretend gewirkt haben

► Kleidung/Besonderheiten

- braun-beigefarbene Herrenjacke mit Stehkragen, Vorderteil aus Leinen, Rückseite und Ärmel aus Maschenware, mit Klettverschlüssen
- graues, dickeres T-Shirt, außen glatt, innen angeraut bzw. dickes Herrenunterhemd
- blaue Jeanshose, US-Größe 28
- pinkfarbener Tanga-Slip
- Ohrring in Blattform mit glänzender lila-türkisfarbener Beschichtung aus Metall (Titan), ca. 3,5 cm lang und 1 cm breit – am rechten Ohr
- gitterartiger, rechteckiger Ohrring mit dunkelblauer Beschichtung aus Metall (Titan), ca. 4,5 cm lang und 1, 5 cm breit – am rechten Ohr
- silberfarbene digitale Damenarmbanduhr „MELODY QUARTZ ALARM-CHRONOGRAPH“ der Firma Juta aus Metall mit silberfarbenem Metallarmband, viereckiges Kopfformat mit den Maßen 3 x 2,5 cm (HxB), an den Seiten je zwei Druckknöpfe, Wochentagsangabe als Buchstaben S M T W T F S im rechteckigen schwarz und blau umrahmten Glas integriert, auf der Rückseite unter dem Schriftzug JUTA die Gravur „22 9 82“, vermutlich eingekratztes Datum
- schwarz-braunes Lederhalsband mit Schnalle – am Hals
- zwei Frotteeringe, rot und schwarz (Haargummi) – am rechten Handgelenk

► Anmerkungen
-

Angaben zum Sachverhalt
Datum des Ereignisses
Zeitraum des Ereignisses1988
Ort des Ereignisses13587 Berlin - Spandauer Stadtforst, Niederneuendorfer Allee


Polizeiliche Angaben, Fragen etc.
Die Ermittler fragen konkret:

- Wo wird eine Frau vermisst, die Mitte der achtziger Jahre dem Aussehen nach Ähnlichkeiten mit der Gesichtsrekonstruktion der Toten hatte?
- Wer kann Hinweise zur Identität der unbekannten Toten geben?
- Wer kann Hinweise zur Bekleidung der Person geben?
- Werr kann Hinweise zum Schmuck sowie zur Armbanduhr und den Zahlen auf der Rückseite der Uhr geben?

Hinweise bitte an die 4. Mordkommission des Landeskriminalamts unter der Rufnummer (030) 4664-911444 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Für Hinweise, die zur Identifizierung des Opfers und Aufklärung der Straftat führen, setzt die Staatsanwaltschaft Berlin eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro aus.

Quellen
BKA
Polizei Berlin

Bildmaterial
Bild
Ohrring in Blattform.
Bild: BKA

Bild
Gitterartiger, rechteckiger Ohrring.
Bild: BKA

Bild
Damenarmbanduhr "Melody Quartz Alarm-Chronograph" der Firma Juta.
Bild: BKA

Bild
Damenarmbanduhr Rückseite mit Gravur "22 9 82".
Bild: BKA

Bild
Zeichnung der unbekannten Toten.
Bild: BKA

Bild
Pinkfarbener Slip.
Bild: BKA

Bild
Kunststofftau - Vergleichsmaterial.
Bild: BKA
1
Bild



Benutzeravatar
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 349
Beiträge: 1460
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 46
Status: Offline

1988 | Berlin-Spandau | Weibliche Leiche | † ca. 25-30

#2

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Do, 18. Mai. 2023, 21:43

Salva hat geschrieben:
Do, 18. Mai. 2023, 18:40
Bei dem Opfer wurde ein abgerissenes Stück Papier mit dem Stempelaufdruck des Gesundheitsamts des Bezirksamts Schöneberg, Beratungsstelle – Geschlechtskrankheiten, aufgefunden.
Ist m.E. ein Hinweis auf "Rotlichtmilieu".
Wurde denn 1988 kein Akteneintrag in der Beratungsstelle gefunden ?

Antworten <>

Zurück zu „Cold Cases“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast